Jump to content

GSFWA: Brenner von Ölheizung will nicht, Heizungsprofis vor!


Recommended Posts

TF wurde bzw. wird bei mir alle 3 Jahre getauscht weil kaputt.

Das wäre meine Idee.

Aber mal so ganz dumm gefragt wieviel Wasser ist denn noch in der Anlage? Das war hier nämlich auch, da hatte ein Depp bei einer Entlüftung mal einen kleinen Wasserschaden verursacht nix gesagt (wohl im Sommer) die Anlage hatte unter einem Bar Druck und schon ging sie nicht mehr an aber es wurde auch keine Störungsmeldung oder sonstwas angezeigt. Fand ich dann spannend war super einfach dauerte aber trotzdem 2 Tage Suchen da gestern lief die doch noch......

Link to post
Share on other sites
  • Replies 87
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Apropos Regelung: Bei den alten Heizungen war die Regelung immer ein Extrablock. Falls du Langeweile haben solltest, dann würde ich folgendes kontrollieren: - hat die Heizung irgendwie eine

Dieses Topik ist das beste Beispiel dafür, warum dieses Forum so grandios ist.    Vielen Dank an alle Beteiligte!     Groetjes

Doch ja, schon gelesen: testet quasi, ob die Flamme richtig will. Weiß aber jetzt wie gesagt gar nicht, ob meiner diese technik überhaupt hat...

Posted Images

Nee, das Wasser ist es nicht - extra noch mal aufgefüllt - gleicher Fehler.

 

also ich hab jetzt final den mikroschalter im Stellmotor oder das TF in Verdacht.

feststellung:

der Mikroschalter ist mit 3 Anschlüssen versehen. Davon eine (verzweigend) sowohl zum Stellmotor selbst als auch zum TF, die zweite wieder zum Motor, die dritte zum TF.

ich gehe jetzt mal davon aus, dass der mikroschalter sowohl dem TF die Position „offen“ signalisieren soll als auch das Signal zum anhalten des Stellmotors geben soll.

gerade letzteres tut er aber eben nicht, der Motor läuft weiter.

 

Frage ist jetzt: Gibt der mikroschalter normal das Signal zum anhalten direkt an den Stellmotor? Oder schickt er das Signal zum Steuergerät und von da wieder zurück?

 

im ersten Fall wär wohl der Schalter hin, im zweiten eher das TF...

 

kann mir da wer auf die Sprünge helfen? Oder hab ich da nen Denkfehler drin?

 

danke euch,

jan

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat CDI folgendes von sich gegeben:

Bevor wir zum Mikroschalter kommen, sollten wir uns auf folgendes einigen:

 

h1.thumb.jpg.928dd5e1a0752be943c9d52728bdaa5f.jpg

 

Das Graue mit den Punkten 1, 2, 3, ..., 9 und der Erdung ist die Anschlussleiste des TF. Das TF kann man (wenn der Strom komplett ausgeschaltet ist)  mit einer Schlitzschraube lösen, aus der Fassung nehmen und dann sieht man diese Leiste.

Über PIN 9 kommen über Sicherung, Hauptschalter, Thermostate die 230V in das TF, d.h. erst wenn diese alle durchschalten steht das TF unter Strom, d.h. im Heizbetrieb wird das TF über den RT (zB Außenthermostat mit Regelung oder Heizungswassertemperaturregler oder sonstwie) ein- bzw. ausgeschaltet.

Der Strom, den das TF verbraucht fließt über über Pin/ Klemmstelle 8 wieder zurück zm E-Werk.

Über den an Pin 1 und 2 angeschlossenen Flammenfühler bekommt das TF eine Info, ob eine Flamme vorliegt.

Über Pin 3,4,5 schaltet das TF die Zündung, den Motor und das Ölventil.

Über Pin 7 kann eine Störungslampe am Bedienpanel des Kessels eingeschaltet werden.

 

Unter dem Schaltplan sind so komische Balken. Das ist der Ablaufplan. Immer wenn dieser schwarz ist, ist die daüber eingezeichnete Komponente eingeschaltet. Die Oberkante des Balkens ist Sekunde 0, d.h. der Punkt an der das TF eingeschaltet wurde, dann geht es mit der Laufzeit nach unten.

Wenn das TF über Pin 9 eingeschaltet wird dann laufen sofort Zündung und Motor, dann werden der Flammenwächter und das Ölventil eingeschaltet. Nach einer gewissen Zeit hört das Zünden auf und Motor, Ölventil und der Flammenwächter laufen weiter, bis dem TF über Pin 9 der Strom abgestellt wird.

 

Siehst du das alles genauso oder was siehst du anders?

Danke dir. 
jeiiiiin....

 

also: hinten an meinem TF 801 schaut’s aus wie auf dem zweiten Bild, da is zu.

ein ablaufschema hab ich auch gefunden - Bild 1. bei mir hört es exakt nach ablauf von tH auf.

bild 3 ist der einzige Schaltplan den ich habe, sieht in der Realität auch so aus. Wie man sieht ist an pin 9 vom TF der Stellantrieb, Sicherung ist da keine mehr, hab überall gesucht...

 

hilft dir das was?:rotwerd:

 

Mir nicht so wirklich zur problemfindung...:rotwerd:

 

danke,

jan

Edited by freerider13
Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten hat CDI folgendes von sich gegeben:

 

 Das sehe ich etwas anders. Unmittelbar links vor deinem Daumen laufen die Kontakte 1 bis 9 des TF (ich habe einmal Beschriftung mit Kontakt optisch verbunden):

h2.thumb.png.bc32569765e47ffeb7b6b8ef3a973072.png

 

In deiner Anleitung steht auf Seite 24 bei Ölvorwärmung, dass diese dem Brenner vorgeschaltet ist, d.h. erst Vorwärmen, dann TF einschalten (... der erst nach der Aufheizung den Strom zum Steuergerät freigibt...)!

 

In deinem Schaltplan siehst du, das die Ölvorwärmung einen Schalter hat.

Wenn alles warm genug ist geht dieser zu und reicht den Strom weiter zum Stellmotor (grünes Kabel).

h3.thumb.jpg.455bbe0bcea9e81fe83b51584f151171.jpg

Ist die Klappe dann auf, wird über den Mikroschalter und das weiße Kabel das TF auf Pin 9 eingeschaltet und sofort hast du den Fehler, d.h. der Fehler tritt nur und immer dann und sofort auf, wenn das TF eingeschaltet wird. Und ein Fehler beim Einschalten kann nur Flammenfühler (den hattest du auf Fremdlichteinfall getestet, also ist es egal, ob sich Text und Ablaufdiagramm widersprechen) oder der Motor sein, nicht die Heizung oder der Stellmotor. Bewiesen hast du es dadurch, dass du den Mikroschalter bei geschlossener Klappe betätigt hattest, der dann das TF eingeschaltet und sofort einen Fehler gemeldet hatte. Ob eine nicht funktionierende Zündung zu einem Fehler führt (im Ablaufplan startet sie gleichzeitig mit dem Motor unmittelbar nach Einschaltung des TF) müssen andere beantworten; ich hatte diesen Fall noch nicht.

Statt des TF801 könnte auch ein Honeywell TF830.3 verwendet werden, allerdings benötigt man dann auch den Flammenfühler MZ 770 S. Nur so für die Auswahl eines Schlachgerätes.

Ok, danke dir!

klingt alles sehr schlüssig.

bis auf eins woran ich geistig noch Stolper:

warum schaltet der stellantrieb nicht ab und läuft auf ewig weiter, obwohl er die maximalposition erreicht hat?

der müsste doch deiner Beschreibung nach trotzdem abschalten und nicht dauerhaft Strom bekommen, oder?

 

danke dir,

jan

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat CDI folgendes von sich gegeben:

Laut HIER handelt es sich um ein Alterungsproblem.

 

Die neueren Schaltpläne sehen so aus (E2 ist der Stellmotor, E1 die Öl-Heizung):

h4.thumb.jpg.289a59b6cdee01997425216c0368f9ff.jpg

Die Schalter (auch mit Blech und Rolle sind eigentlich Standardware, die es zB auch bei Reichelt oder Distrelec gibt.

 

Ich kann aber das Zeichen auf der "mittleren Motorleitung" nicht deuten.

Hmmm. Deutet ja doch alles auf den stellantrieb hin, vor allem in deinem Link, oder?

 

zum Symbol:

könnte das genau das rote Drehrad sein, das den mikroschalter betätigt?

(ich kenn mich mit den Symbolen von Schaltplänen echt nicht aus - könnte aber Sinn machen...)

 

jan

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden hat CDI folgendes von sich gegeben:

In dem Link schaltet der Stellmotor nicht ab, aber der Brenner läuft. Lästig, aber die Bude ist warm.

Hmmm. Stimmt auch wieder. 
aber mein Stellmotor schaltet genau so nicht ab wie der da - und es wird Tausch empfohlen.

am Ende hab ich nicht nur ein Problem - kann ja am Ende auch noch sein.:wallbash:

 

hab mir jetzt mal nen ersatzbrenner mit passendem stellantrieb klargemacht. Müsste im Lauf der nächsten Woche kommen. Dann mal weiter sehen. Bleibt ja nix anderes...

 

jan

Link to post
Share on other sites

Sooo, Neues von der brennerfront:

 

Stellmotor ist gekommen (da war wohl wirklich was...) jetzt ist das Problem anders:

 

Stellmotor öffnet nach Wartezeit, bleibt dann auf der „offen“ Position stehen. Rattert nicht mehr weiter - also schon mal ein Fortschritt. Geht aber trotzdem direkt auf Störung, sobald der Taster zur „offen“ Position betätigt wird. Eventuell aber mit einer Sekunde Verzögerung, das kann ich recht schwer beurteilen. 
Drücke ich den Taster während des Prozesses des öffnens, dann schaltet sie jetzt NICHT mehr kurzzeitig auf Störung, das war vorher anders.

 

und der größte Unterschied:

 

drücke ich dann den Knopf am Brenner läuft ein neuer Prozess an. (Vorher konnte ich da drücken was ich wollte - sofort störung) es ertönt ein gewisses Brummen aus den TF (ca. 10-15 sek.), danach ein deutliches klacken aus dem TF und oben am Steuerungscomputer fängt etwas zu laufen an. Hört sich an wie ne ratternde zeitschaltuhr. Etwa 5-10 sek, dann geht es wieder auf Störung.

keine Zündung, kein Lüfter der anläuft.

diesen Vorgang kann ich beliebig oft wiederholen - keine Änderung.

Der Stellmotor der Luftklappe bleibt dabei durchgehend offen, (auch während der Störung) erst wenn ich den Hauptschalter an der heizung abschalte fährt der wieder zurück. 
Fotozelle hab ich noch mal gezogen (Taschenlampe und abgeklebt getestet), kein Unterschied.

 

könnt ihr damit was anfangen?

 

danke, Jan

Link to post
Share on other sites

Hast du die Fotozelle denn auch mal getauscht? Sollte die wirklich defekt sein dürfte es ihr doch Wuppe sein ob du da drauf leuchtest oder abklebst  und immer für nen Fehler sorgen.  Nur so als Idee, bin nicht vom Fach und kann auch völlig falsch liegen. Schöne Grüße Bob

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten hat Tommy folgendes von sich gegeben:

Hast du die Fotozelle denn auch mal getauscht? Sollte die wirklich defekt sein dürfte es ihr doch Wuppe sein ob du da drauf leuchtest oder abklebst  und immer für nen Fehler sorgen.  Nur so als Idee, bin nicht vom Fach und kann auch völlig falsch liegen. Schöne Grüße Bob

Nein, noch nicht.

mir gehts ja darum, durch den verfahrensablauf das defekte Teil möglichst genau zu identifizieren. Die einzelnen Komponenten sind ja leider alle nicht mehr neu zu bekommen, deshalb rechter Aufwand...

Link to post
Share on other sites

Also ich würde mir bei Egay Kl.anz. einen anderen Brenner besorgen.

Die Dinger kosten ab 100€ aufwärts und in 90% aller Fälle funktionieren die Teile.

Durchtauschen von allen Fehlermöglichkeiten ist meiner Meinung nach und nach deinen Vorstellungen unwirtschaftlich.

Manchmal haben wir solche Fälle und sind mit komplettem Austausch immer gut gefahren....ja ja ich weiß, man kann auch nen neuen Brenner anbieten.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat kobaltblau folgendes von sich gegeben:

Also ich würde mir bei Egay Kl.anz. einen anderen Brenner besorgen.

Die Dinger kosten ab 100€ aufwärts und in 90% aller Fälle funktionieren die Teile.

Durchtauschen von allen Fehlermöglichkeiten ist meiner Meinung nach und nach deinen Vorstellungen unwirtschaftlich.

Manchmal haben wir solche Fälle und sind mit komplettem Austausch immer gut gefahren....ja ja ich weiß, man kann auch nen neuen Brenner anbieten.

Den Egay Brenner hab ich ja daliegen. Da kommt der Stellmotor her.

problem:

genau meinen gibt es nicht und einen gebrauchten korrekt einzustellen fehlen mir die Möglichkeiten. (Wissen und Ausrüstung.)

kann nur teile tauschen die keine Einstellung erfordern oder wo ich exakt beim ersatzbauteil das gleiche wie beim ausgebauten einstellen kann.

 

Fotozelle und TF sind beim jetzt gekommenen Brenner schon mal anders - gibts aber wohl als Einzelteile. Zumindest hab ich dann zum Schluss nicht 3 nutzlose Brenner hier rumfliegen...

 

aber bevor ich jetzt wild drauf losbestell hätt ich halt gern ne Einschätzung gehabt, in welche Richtung ich gehen soll...

 

jan

Link to post
Share on other sites

Wegen schlechter Internetleitung (bekommt die Telekom seit 30 Jahren nicht in den Griff...) in Kürze:

 

Wo ist das Problem?

Strom aus

TF entfernen

Duspol/ Spannungsprüfer an PIN 9 der TF Steckleiste halten.

Strom ein

Vorwärmung

Klappe geht auf

Jetzt muß auf Pin 9 der TF Steckerleiste 230V eingeschaltet werden, d.h. Duspol oder Spannungsprüfer müssen leuchten!

 

Wenn ja:

Strom aus

Leitung (1,5mm²) von PIN 9 der TF Steckerleiste zu PIN 4 der TF Steckerleiste

Duspol/ Spannungsprüfer an PIN 9 oder PIN 4 der TF Steckleiste halten

Strom ein

Vorwärmung

Klappe geht auf

Jetzt muß auf Pin 9 der TF Steckerleiste 230V eingeschaltet werden, d.h. Duspol oder Spannungsprüfer leuchten! Und der Motor muß laufen (hängt an Pin 4 und bekommt von Pin 9 seinen Strom).

Strom aus

Leitung entfernen

TF wieder einbauen

Hier berichten

 

Ersatzbrenner hat welchen TF?

Gibt's schon Bilder?

 

p.s.: Denk dran: Du hantierst mit 230V!

Edited by CDI
Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten hat CDI folgendes von sich gegeben:

Wegen schlechter Internetleitung (bekommt die Telekom seit 30 Jahren nicht in den Griff...) in Kürze:

 

Wo ist das Problem?

Strom aus

TF entfernen

Duspol/ Spannungsprüfer an PIN 9 der TF Steckleiste halten.

Strom ein

Vorwärmung

Klappe geht auf

Jetzt muß auf Pin 9 der TF Steckerleiste 230V eingeschaltet werden, d.h. Duspol oder Spannungsprüfer müssen leuchten!

 

Wenn ja:

Strom aus

Leitung (1,5mm²) von PIN 9 der TF Steckerleiste zu PIN 4 der TF Steckerleiste

Duspol/ Spannungsprüfer an PIN 9 oder PIN 4 der TF Steckleiste halten

Strom ein

Vorwärmung

Klappe geht auf

Jetzt muß auf Pin 9 der TF Steckerleiste 230V eingeschaltet werden, d.h. Duspol oder Spannungsprüfer leuchten! Und der Motor muß laufen (hängt an Pin 4 und bekommt von Pin 9 seinen Strom).

Strom aus

Leitung entfernen

TF wieder einbauen

Hier berichten

 

Ersatzbrenner hat welchen TF?

Gibt's schon Bilder?

 

p.s.: Denk dran: Du hantierst mit 230V!

So mach ich’s morgen, danke!

das nenn ich mal ne Anleitung.:thumbsup:

 

der tF vom ersatzbrenner ist ein 830 wenn ich’s recht im Kopf habe...

 

jan

Link to post
Share on other sites

Es stimmt schon, dass die Brenner auf den Kessel eingestellt werden müssen, wenn die Kessel allerdings grob vergleichbar sind, ist die Anpassung, wenn überhaupt, wahrscheinlich gering.

 

Mein Brenner musste nicht angepasst werden und läuft besser als mein alter laut meinem Schorni.

 

Generell ist das ja auch wie bei unseren Mopeds. Das Gas-Luft-Gemisch muss stimmen.

 

Gruß,

 

Michi

 

PS: ich kämpfe auch gerade wieder mit meiner Ölheizung, wobei das Problem bei mir aktuell am Tank liegt...:wallbash:

Link to post
Share on other sites

Das mit dem Brennertausch hatte ich auch überlegt, aber wieder verworfen, weil der Brenner einen sehr breiten Leistungsbereich hat; deshalb gibt es ihn mit 17 verschiedenen Düsen! Und ich bin mir nicht sicher, ob man die Dichtungen für die Ölschläuche zur Pumpe zweimal verwenden kann (Pumpe hat je nach Düse 8 bis 10bar, deshalb würde ich die mittauschen)..

 

Man könnte aber einmal auf die Düse des neuen Brenners gucken, ob da zB zufällig eine 21 drauf steht, dann würde das passen.

 

Das TF830 ist der Nachfolger des TF801. Es muß aber komplett mit dem Flammenfühler (der Fotozelle) getauscht werden. Wäre dann quasi ein Upgrade von PX-Alt auf Cosa Kupplung...

Zündtrafo kann mach tauschen. Wäre dann wie Zündspulenwechsel an der Vespa...

Link to post
Share on other sites

Der Pumpendruck hat nichts mit der Düse zu tun, den stellt man ein und dann sollte man noch die Abgaswerte einstellen. Ist jetzt nichts ganz trivial und einfach Düse tauschen ist eigentlich schon falsch, da muss man eigentlich immer noch feineinstellen...

Gleiches gilt meist auch, wenn man die Luftklappe umbaut, da ändern sich teilweise arg die Luftmengen und damit auch natürlich die Verbrennung.

 

Wie heizt du im Moment, wenn der nicht geht? Nur interessehalber, meine Kundschaft wäre schon vor der Tür gestanden und hätte mich rausgezogen, nach zwei Wochen ohne Heizung... Die sind meist schon bei nem halben Tag sehr ungemütlich.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat MadMox folgendes von sich gegeben:

Der Pumpendruck hat nichts mit der Düse zu tun, den stellt man ein und dann sollte man noch die Abgaswerte einstellen. Ist jetzt nichts ganz trivial und einfach Düse tauschen ist eigentlich schon falsch, da muss man eigentlich immer noch feineinstellen...

Gleiches gilt meist auch, wenn man die Luftklappe umbaut, da ändern sich teilweise arg die Luftmengen und damit auch natürlich die Verbrennung.

 

Wie heizt du im Moment, wenn der nicht geht? Nur interessehalber, meine Kundschaft wäre schon vor der Tür gestanden und hätte mich rausgezogen, nach zwei Wochen ohne Heizung... Die sind meist schon bei nem halben Tag sehr ungemütlich.

 

 

Weil das wohl nur ein Nebengebäude ist das z.zt. unbewohnt oder sogar Abgerissen werden soll. Zumindest stand das hier irgendwo.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden hat CDI folgendes von sich gegeben:

Wegen schlechter Internetleitung (bekommt die Telekom seit 30 Jahren nicht in den Griff...) in Kürze:

 

Wo ist das Problem?

Strom aus

TF entfernen

Duspol/ Spannungsprüfer an PIN 9 der TF Steckleiste halten.

Strom ein

Vorwärmung

Klappe geht auf

Jetzt muß auf Pin 9 der TF Steckerleiste 230V eingeschaltet werden, d.h. Duspol oder Spannungsprüfer müssen leuchten!

 

Wenn ja:

Strom aus

Leitung (1,5mm²) von PIN 9 der TF Steckerleiste zu PIN 4 der TF Steckerleiste

Duspol/ Spannungsprüfer an PIN 9 oder PIN 4 der TF Steckleiste halten

Strom ein

Vorwärmung

Klappe geht auf

Jetzt muß auf Pin 9 der TF Steckerleiste 230V eingeschaltet werden, d.h. Duspol oder Spannungsprüfer leuchten! Und der Motor muß laufen (hängt an Pin 4 und bekommt von Pin 9 seinen Strom).

Strom aus

Leitung entfernen

TF wieder einbauen

Hier berichten

 

Ersatzbrenner hat welchen TF?

Gibt's schon Bilder?

 

p.s.: Denk dran: Du hantierst mit 230V!

Sooo, getestet wie befohlen:

tf entfernt, Luftklappe öffnet, mit ca. 1sek. Verzögerung kommt Strom auf pin 9.

4&9 gebrückt, wieder an, öffnen Luftklappe, Strom auf pin 9 und 4.

ein deutliches elektrisches Brummen ist zu hören, Motor schaltet nicht an.

 

getestet mehrmals für Max. 30 sek. (Vor stromsachen hab ich respekt, da mach ich nicht zu lange...) hätt ich länger eingeschaltet lassen sollen? Oder muss der Motor sofort anspringen?

oder sagt uns das schon was?

 

danke,

jan

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden hat der_michi folgendes von sich gegeben:

 

 

PS: ich kämpfe auch gerade wieder mit meiner Ölheizung, wobei das Problem bei mir aktuell am Tank liegt...:wallbash:

Was stimmt mit deinem Öltank nicht? Da hab ich wiederum leidliche Erfahrung sammeln dürfen (im Gegensatz zu Brennern...) vielleicht kann in helfen?;-)

 

jan

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.