Jump to content

"Basics für Anfänger, einfach erklärt"


Recommended Posts

Konnte das obige Topic ;-) nicht finden, deshalb mal hier:

 

Textaufgabe:

Ein perfekt abgedüster Motor wird aufgrund der Einfahrempfehlung die ersten 10 Tankfüllungen mit einem Gemisch von 1:25 gefahren.

Nach der Einfahrzeit wird 1:50 getankt.

Nun bleibt das Volumenverhältnis von Luft zu brennbarem Gemisch ja identisch, der Vergaser ist also eigentlich gleich fett/mager eingestellt.

Allerdings ändert sich die Relation zwischen Benzin, Öl und Luft.

 

Frage:

Was heißt das für die Bedüsung?

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten hat Kaozeka folgendes von sich gegeben:

Ein perfekt abgedüster Motor wird aufgrund der Einfahrempfehlung die ersten 10 Tankfüllungen mit einem Gemisch von 1:25 gefahren.

Nach der Einfahrzeit wird 1:50 getankt.

Wer empfiehlt das?

Ich halte das für Unfug.

  • Like 4
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Magerer bedüsen, da du jetzt im Verhältnis mehr Sprit und weniger Öl im Gemisch hast.

Je nach Toleranzen, Motor und Setup kann der Wechsel dem Motor in der Praxis aber auch egal sein.

 

Interresant, hätte genau umgekehrt vermutet, daß durch das wenigere Öl die Einstellung zu mager wird und eher fetter bedüst werden muß.

 

Also bin ich nach der Umstellung auf jeden Fall auf der sicheren Seite und nicht zu mager?!

Link to post
Share on other sites

Mit "fett",und "mager",wird ja eigentlich nur das Verhältnis von Luft zu Kraftstoff bezeichnet.

Unabhängig,vom eventuell vorhandenen Öl im Gemisch.

Beim PKW ,(nicht Trabbi:-D),ist ja auch kein Öl im Benzin,solange die Ventilschäfte dicht sind...

Stichwort wäre hier Magermix Motoren.

Bei Mutti in der Küche ist es egal,ob Fett,oder Öl in der Pfanne ist.

Daher wahrscheinlich auch automatisch immer der Gedanke,"fett" hätte etwas mit Öl zu tun...  

 

Link to post
Share on other sites

Mehr Öl heißt nicht dass das Gemisch fetter wird und im Gegenzug dann mit weniger Öl magerer. 
Fett oder mager bezieht sich auf das Luft-Sprit Gemisch und dessen Zündfähigkeit. 
Zu fett - hoher Spritanteil

Zu mager - hoher Luftanteil

 

Wenn du nun noch mehr Öl in den Sprit kippst dann dann hast du im Verhältnis noch weniger Sprit im Gemisch. Deswegen ist es magerer. 

Kosmoped war schneller:cheers:

Edited by tekeshi
Zuuuuuu laaaaaaaaahhhhhm
Link to post
Share on other sites

Das ist vollkommen Wurst. Kein ansatzweise richtig bedüster Motor wird hochgehen, wenn statt 1:25 einszufuffzig gefahren wird: 

Beim stöchiometrischen Verbrennungsverhältnis von 14.7 kg Luft auf ein Kilo Spritgemisch kann man recht leicht abschätzen, wieviel 16gr mehr oder weniger Öl auf eine Gesamtverbrennungsmasse von 15700gr Einfluß haben könnte - ich zumindest komme da im  einstelligen Promillebereich raus.

Edited by skinglouie
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Allenfalls könnte man spekulieren, ob mehr "dickflüssiges" Öl im Sprit einen Einfluß auf den Durchfluß durch "dünne" Düsen hat und man deshalb etwas größere Düsen braucht.

 

Das ist aber alles irrelevant, wenn man die Einfahrerei gleich mit dem richtigen Mischungsverhältnis macht. :whistling: 

 

Ich finde den Max Biaggi Quattrini gut, aber seine Empfehlung teile ich nicht.

Edited by T5Rainer
Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten hat T5Rainer folgendes von sich gegeben:

Allenfalls könnte man spekulieren, ob mehr "dickflüssiges" Öl im Sprit einen Einfluß auf den Durchfluß durch "dünne" Düsen hat und man deshalb etwas größere Düsen braucht.

 

Das ist aber alles irrelevant, wenn man die Einfahrerei gleich mit dem richtigen Mischungsverhältnis macht. :whistling: 

 

Ich finde den Max Biaggi Quattrini gut, aber seine Empfehlung teile ich nicht.

 

Naja, auch da ist ja der Einfluß von 20ml auf die Viskosität von 1000ml in Frage zu stellen.

Edited by skinglouie
Link to post
Share on other sites

Gern wird bei der Frage des Benzin-Öl-Verhältnisses ja noch die (theoretisch) kühlende Eigenschaft des Benzinanteils genannt, der ja kleiner wird bei größerer Ölzugabe.

 

Daher seit Jahrzehnten hier bei mir 1:50 + kleiner Paranoiaschluck bei den Vespas und 1:33 bei den Lambrettas zugunsten der unteren Pleuellager.

 

Dabei: Grauguß würde ich eine Tankfüllung sanft anfahren, bei Alu/Nukasil von der ersten Sekunde an Volllast.

Edited by M210
Link to post
Share on other sites

Was noch zu beachten ist, das direkt gesaugte Motoren eher 1:25/33 benötigen, Gayhäusegesaugte mit 1:50 relativ gut auskommen. 

 

Kann aber natürlich von den Herstellerangaben abweichen....

 

Und GOTT SEI DANK .... heute ist Donnerstag... Öl-Tag :-D

Link to post
Share on other sites

es gibt doch die Px mit und ohne Getrenntschmierung, mit getrenntschmierung hat ne kleinere hd als wenn Du Öl in den Sprit kippst, ergo für die Textaufgabe da oben müsste man für 1:25 die Düse/n vergrößern

Ob man das merkt ist aber vom Motor abhängig...

 

Marcel

Link to post
Share on other sites
Am 31.8.2020 um 12:49 hat Kaozeka folgendes von sich gegeben:

Frage:

Was heißt das für die Bedüsung?

 

Deine Bedüsung wird um 2% fetter.

 

Du ersetzt die Hälfte des Ölanteils von 4% (1:25) mit Kraftstoff, den du einer unveränderten Luftmenge zuführst.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.