Jump to content

PX will in der Früh nicht starten - und ich komm nicht drauf.


Recommended Posts

Ok, nochmal:

 

Es ist bereits der dritte(!) Vergaser mit selbstverständlich neuer Nadel drin.

Wie hoch ist da noch die Wahrscheinlichkeit, dass alle Nadelsitze hinüber waren und das Phänomen immer gleich bleibt???

 

Und Benzinhahn zu 100 m vor abstellen:

Das brauch ich ja gar nicht machen!

Ich stell die ganz normal ab - ein paar Stunden später am Abend roll ich die in die Garage und mach den Hahn zu. Dann springt sie am Morgen wie ne eins an.

Bleibt der Hahn offen, dann eben nicht!

 

Das treibt mich ja so in den Wahnsinn - weil das alles nicht zusammenpasst...

 

(Natürlich könnte man jetzt sagen: mach halt einfach den Hahn zu über Nacht. Aber ich will halt dem Problem auf die Schliche kommen. Außerdem hab ich ein Gedächtnis wie ein Sieb - und vergess das eh garantiert... ) default_gsf_wink.gif&key=876c618123fbc0d1ea342150912bec43d7b79c4fd6a788cf7c82ba8376037fbd

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to post
Share on other sites
  • Replies 53
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich verstehe auch nicht, warum er nicht einfach den Hahn zudreht. Aber manche Dinge müssen von manchen Leuten einfach verkompliziert werden.  Ich mache an meinen Rollern immer konsequent die Benz

Hmmm ich frage mich auch, warum du den Hahn nicht einfach zu machst. (Habe evtl irgendwas überlesen?)   Ich mein...gibt ja nen Grund, warum da ein Benzinhahn dran ist. Sicher nicht nur

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem ständig absaufenden Motor. Habe reihum Vergaser gewechselt, Nadel und Schwimmer , immer dasselbe. Ursache war letztlich ein verunreinigter Nadelsitz.

vor 10 Stunden hat Michi_HH folgendes von sich gegeben:

Einfach den Hahn zudrehen über Nacht ist keine Option? ;)

Hmmm ich frage mich auch, warum du den Hahn nicht einfach zu machst.

(Habe evtl irgendwas überlesen?)

 

Ich mein...gibt ja nen Grund, warum da ein Benzinhahn dran ist. Sicher nicht nur damit man den Tank besser ausbauen kann.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden hat chrisan folgendes von sich gegeben:

Hmmm ich frage mich auch, warum du den Hahn nicht einfach zu machst.

(Habe evtl irgendwas überlesen?)

 

Ich mein...gibt ja nen Grund, warum da ein Benzinhahn dran ist. Sicher nicht nur damit man den Tank besser ausbauen kann.

 

Ich verstehe auch nicht, warum er nicht einfach den Hahn zudreht. Aber manche Dinge müssen von manchen Leuten einfach verkompliziert werden. 

Ich mache an meinen Rollern immer konsequent die Benzinhähne zu, da säuft auch nichts ab. Aber wenn ich ihn dann doch mal offen lasse, wundere ich mich auch nicht darüber, wenn's dann halt doch mal passiert. Dann schließe ich den Hahn, drehe auf Vollgas und nach ein paarmal Kickern ist sie da...

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

ch stell die ganz normal ab - ein paar Stunden später am Abend roll ich die in die Garage und mach den Hahn zu. Dann springt sie am Morgen wie ne eins an.

Bleibt der Hahn offen, dann eben nicht!

 

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem ständig absaufenden Motor. Habe reihum Vergaser gewechselt, Nadel und Schwimmer , immer dasselbe.

Ursache war letztlich ein verunreinigter Nadelsitz. Da kannste dann 20 neue Nadeln einbauen, da wird nix mehr dicht.

Abhilfe: mit einem geeigneten Werkzeug der Nadelsitz gereinigt. Danach war alles gut. 

Geeignetes Werkzeug:  Ohrenstäbchen helfen nicht, ich hatte seinerzeit einen Fräser genommen, da gibt es auch einen Beitrag dazu, den ich aber auf die Schnelle nicht gefunden habe. Kann Dir aber bei Bedarf ein Bild vom Werkzeug hier einstellen.

Damit ganz leicht und mit viel Gefühl den Nadelsitz von Ablagerungen befreit.

Edited by Matt44
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat chrisan folgendes von sich gegeben:

Hmmm ich frage mich auch, warum du den Hahn nicht einfach zu machst.

(Habe evtl irgendwas überlesen?)

 

Ich mein...gibt ja nen Grund, warum da ein Benzinhahn dran ist. Sicher nicht nur damit man den Tank besser ausbauen kann.

 

vor 3 Stunden hat knipskistensammler folgendes von sich gegeben:

 

Ich verstehe auch nicht, warum er nicht einfach den Hahn zudreht. Aber manche Dinge müssen von manchen Leuten einfach verkompliziert werden. 

Ich mache an meinen Rollern immer konsequent die Benzinhähne zu, da säuft auch nichts ab. Aber wenn ich ihn dann doch mal offen lasse, wundere ich mich auch nicht darüber, wenn's dann halt doch mal passiert. Dann schließe ich den Hahn, drehe auf Vollgas und nach ein paarmal Kickern ist sie da...

 

Darum:

vor 23 Stunden hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

 

 

(Natürlich könnte man jetzt sagen: mach halt einfach den Hahn zu über Nacht. Aber ich will halt dem Problem auf die Schliche kommen. Außerdem hab ich ein Gedächtnis wie ein Sieb - und vergess das eh garantiert... ) default_gsf_wink.gif&key=876c618123fbc0d1ea342150912bec43d7b79c4fd6a788cf7c82ba8376037fbd

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

:whistling:;-)

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

Haupt, oder Seitenständer? Wäre ein Ansatz. Gruß

Guter Ansatz - hab ich auch schon dran gedacht. Ist aber leider das gleiche, egal ob ich sie auf Haupt- oder Seitenständer gestellt hab...

Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden hat Michi_HH folgendes von sich gegeben:

Könnte eine Luftblase unterm offenen Sprithahn stehenbleiben? 

 

 

Interessanter Ansatz. Daran hab ich noch gar nicht gedacht...

Wüsste zwar jetzt nicht so wirklich wie die entstehen sollte (Schlauch ist gerade so lang wie er zwingend sein muss) aber ich guck mal...:cheers:

Link to post
Share on other sites
22 hours ago, Matt44 said:

 

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem ständig absaufenden Motor. Habe reihum Vergaser gewechselt, Nadel und Schwimmer , immer dasselbe.

Ursache war letztlich ein verunreinigter Nadelsitz. Da kannste dann 20 neue Nadeln einbauen, da wird nix mehr dicht.

Abhilfe: mit einem geeigneten Werkzeug der Nadelsitz gereinigt. Danach war alles gut. 

Geeignetes Werkzeug:  Ohrenstäbchen helfen nicht, ich hatte seinerzeit einen Fräser genommen, da gibt es auch einen Beitrag dazu, den ich aber auf die Schnelle nicht gefunden habe. Kann Dir aber bei Bedarf ein Bild vom Werkzeug hier einstellen.

Damit ganz leicht und mit viel Gefühl den Nadelsitz von Ablagerungen befreit.

 

Hatte ich leider auch schon oft! daher war ja der Ansatz neues Schwimmergehäuse out of the box.

 

Edith ergänzt noch die links, deuten alle aufs Schwimmergehäuse:

 

 

 

 

Edited by ElBarto666
Link to post
Share on other sites

Naja gut: Was diese Beiträge mit dem Nadelsitz alle gemeinsam haben sind die Symptome, dass Benzin nachläuft weil die Nadel nicht schließt.

 

DAGEGEN spricht bei mir jedoch:

 

Ich muss in der früh quasi mit Vollgas erst Sprit "reinpumpen", damit sie anspringt. (Würde die Nadel nicht schließen würde ich sie damit ja erst recht absaufen lassen)...

Wenn sie einmal gelaufen ist springt sie immer sofort an - auch nach mehreren Stunden stillstand. (Undichte Nadel würde sie ja wieder volllaufen lassen)

 

Hab ich da nen Denkfehler?

 

Jan

 

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Ich muss in der früh quasi mit Vollgas erst Sprit "reinpumpen", damit sie anspringt.

Wenn Du mit Vollgas (= voll offenem Schieber) ankickst, ist so wenig Unterdruck im Venturi, daß kein Sprit aus der Schwimmerkammer hochgesaugt wird. So magerst Du das Gemisch für's Ankicken ab.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Wenn Du mit Vollgas (= voll offenem Schieber) ankickst, ist so wenig Unterdruck im Venturi, daß kein Sprit aus der Schwimmerkammer hochgesaugt wird. So magerst Du das Gemisch für's Ankicken ab.

Ah, ok danke!!!
Mal wieder das Venturi Prinzip, dass ich über all die Jahre doch nie 100%ig verstanden habe. Bin halt einfach doch kein Techniker...

Demnach ist es aber so, dass ich mit ordentlichem treten ohne Gas geben die Kerze komplett überfluten müsste, oder?

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to post
Share on other sites

Ohne jetzt alles 100% gelesen zu haben, aber kommt überhaupt ein Zündfunke beim ersten morgendlichen ankicken? 

Mit Startpilot oder Bremsenreiniger müsste es ja mindestens mal kurz knallen/anspringen.

Wäre jetzt so mein Ansatz, morgens mal die Kerze raus und gucken ob es da funkt.

Link to post
Share on other sites
Ohne jetzt alles 100% gelesen zu haben, aber kommt überhaupt ein Zündfunke beim ersten morgendlichen ankicken? 
Mit Startpilot oder Bremsenreiniger müsste es ja mindestens mal kurz knallen/anspringen.
Wäre jetzt so mein Ansatz, morgens mal die Kerze raus und gucken ob es da funkt.

Definitives ja - Funke ist da, kräftig.
Das hat mich auch irritiert - mit Startpilot nix, mit 2ml Sprit direkt ins Kerzenlicht sofort angesprungen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to post
Share on other sites

So, vielleicht bin ich jetzt selber draufgekommen - aber irgendwie fühl es sich an, als hätt ich den berühmten Lappen unter der Kaskade gefunden...

 

Also:

Auf Verdacht hab ich einfach mal den (seit Jahren verbauten) buzzetti- Klappkickstarter runtergenommen und nen (sogar verbogenen) originalkicker verbaut, mit dem man gar nicht voll reintreten kann. Lag halt noch rum... Aber immerhin stärker als mit dem Klapper.

Grund war eigentlich, dass das oft ankicken mit dem Klapper genervt hat und man auch nicht wirklich kräftig reinstiefeln kann.

 

Und Siehe da: Ohne Choke ist sie beim 5ten Kick da, mit Choke beim zweiten...

 

Jetzt frag ich euch:

Einzige technische Änderung zu vorher war die Hubraumänderung von 125 auf 150 (nebst dazugehöriger Bedüsung versteht sich...)

Kann es tatsächlich sein, dass der Klappkicker einfach nich genug bums erzeugt, um 150ccm anzuschmeißen?

Ist mir etwas rätselhaft - so weit ich weiß werden die Dinger ja auch auf 200ccm und größer gefahren...

 

Oder gibts dafür ne andere sinnvolle Erklärung???

 

Jan

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to post
Share on other sites

Ja, verstehen tu ich’s auch nicht so recht...
Ich besorg mir jetzt als erstes mal nen neuen Kicker (der nicht verbogen ist...) und wer’s dann noch mal ne Testreihe mit dem Kompressionsmesser machen. Morgens - direkt nach der Fahrt - wenn ein paar Stunden gestanden - etc.etc.

Vielleicht ist ja da irgendein Zusammenhang erkennbar...

Jan


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.