Jump to content

GT240 (250)


 Share

Recommended Posts

Nur für's Protokoll, die Kurve von meinem GT ist ein 250er, also 64er Welle.

 

Das die 10ccm einen großen Unterschied machen glaube ich nicht, aber es ergeben sich etwas andere Steuerzeiten.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat Champ folgendes von sich gegeben:

Nur für's Protokoll, die Kurve von meinem GT ist ein 250er, also 64er Welle.

 

Das die 10ccm einen großen Unterschied machen glaube ich nicht, aber es ergeben sich etwas andere Steuerzeiten.

Weisst du deine Steuerzeiten noch? Auf dem aktuellen GT-Motorblock oder dem Vorgänger montiert?

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden hat synergy folgendes von sich gegeben:

Weisst du deine Steuerzeiten noch? Auf dem aktuellen GT-Motorblock oder dem Vorgänger montiert?

Am 13.5.2021 um 17:28 hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Für den 240er habe ich grade nichts zur Hand, der letzte Motor, den ich zusammen gesteckt habe war ein 250er mit 64er Welle, das muß dann halt 1mm ausgeglichen werden, der hatte mit Kopfdichtung 175/127 oder 179/131,5 mit Fußdichtung, also tendenziell eher zahm.

Ich fahre den mit 20/46 auf ind. GP Getriebe und damit kommt der souverän klar.

 

Bei meinem Motor fahre ich mit Kopfdichtung

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 30.5.2022 um 07:30 hat Stampede folgendes von sich gegeben:

Gehts bei euch zwischen Ansauger und Motorgehäuse auch so eng zu?

 

Ist ein BGM Gummi, ich werde wohl am Gehäuse (GT) was wegnehmen, so dass noch die Schelle dazwischen passt.

 

 

Am 30.5.2022 um 11:22 hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Ich würde auch auf alle Fälle ein Gewebegummi nehmen. Ich nehme seit zig Jahren die von SIP und hatte noch nie einen Riß oder etwas in der Art.

Die BGM Gummis überzeugen mich nicht wirklich.

 

Mit dem SIP Gummi siehts wirklich viel besser aus.

 

 

 

IMG_20220616_124343_resized_20220617_080323057.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden hat FOX Racing folgendes von sich gegeben:

Wo ist da das Problem, wenn das minimal ansteht?

 

Mit dem SIP Gummi ists kein Thema mehr.

Mit dem BGM hättest halt keine Schelle mehr dazwischen gebracht.

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich ist das hier ja das GT240/250 Topic. Soll ich da für das GT200 Kit ein eigenes Topic aufmachen oder bekomm ich Asyl?

 

hab meinen Motor jetzt mit der 60/110 Welle neu aufgebaut. Zylinder ist jetzt mit zwei GT Papierdichtungen (die sind sehr dünn) und einem 2.5mm Zylinderfuss Spacer höher gesetzt. Richard Taylor sagt zwar 3mm aber das ging bei mir mit der Quetschspalte nicht hin. Da ich schon mit der 58/107 Welle ganz ohne Dichtungen (Kopf und Fuß) Probleme mit der QS hatte, gehe ich davon aus, dass mein originales SX200 Gehäuse, eher „lang“ ist. Hab mit 2.5 und 3mm Spacer so wie verschiedenen Dichtungsdicken rumgespielt. Wollte wenn möglich keine Dichtmasse, um auch am Straßenrand den Zylinder ziehen zu können. QS mit der Kupfer-Kopfdichtung war 1.1mm. Hab jetzt eine 1mm Alu Dichtung verbaut.


QS mit 1.2 soll jetzt perfekt sein. Steuerzeiten Auslass hab ich versucht mit dem Buzzwangle zu messen, was sich als nicht sehr einfach entpuppte. Ich komm da auf 186 Grad (mit Vorsicht zu genießen). Ich hab alle Scooterotica Beiträge zu dem Zylinder gelesen, da schreibt Richard Tayler selber, dass dass oftmals eine 1mm Zylinderkopfdichtung benötigt wird. Wenn die Zylinder identisch geschaffen sind, kann mein Setup so falsch nicht sein.

Zündung auf 17 Grad.

 

Bedüsung bin ich auf die empfohlene Anfangsbedüsung. Da die Engländer aber alle mit Franspeed und Remote fahren kann ich da wenig anfangen.

 

Mit welcher Bedüsung würdet ihr starten?


 

 

 

 

4A0E7AB5-FCE0-4FED-857D-8F1319718CF6.jpeg

Edited by swissscooter
Link to comment
Share on other sites

Du ich hatte bei dir ehe das Gefühl dass alles gegeneinander gearbeitet hat, der Graser wollte Drehzahlen, der lange ansaugweg unten rum, der Auspuff in der Mitte/oben, etc. Probier doch mal n 25er offen aus und nen Ancilotti clubman statt BGM.

Link to comment
Share on other sites

....Auszug aus dem Handbuch zum Thema Steuerzeiten....also bei mir auf dem aktuellen GT-Motorgehäuse stimmen die Angaben für den GT240 mal so gar nicht (siehe auch mein post weiter vorne)...

Ich denke bevor die Leistung des Zylinderkits runtergesprochen wird und über Vergasereinstellungen, etc. diskutiert wird, sollten die Steuerzeiten durch die Erbauer geprüft/gemessen und das

Gesamt-setup bestimmt werden. Das eine Sport-box mit 24° Vorauslass und eventuell dann auch noch 132° ÜS-Zeiten nicht so ganz toll funktioniert ist für mich nachvollziehbar. Ich denke, dass

der Zylinder mit 127° ÜS und ca. 180-182° Auslass mit dem sich daraus ergebendem Vorauslass von ca. 26.5-27.5° schon Leistung und Drehmoment abwerfen kann ohne gegen eine Wand zu

laufen....

 

image.thumb.png.171fa96891740c1a6b8d1b013a8ea138.png

 

Edited by synergy
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Arne folgendes von sich gegeben:

Du ich hatte bei dir ehe das Gefühl dass alles gegeneinander gearbeitet hat, der Graser wollte Drehzahlen, der lange ansaugweg unten rum, der Auspuff in der Mitte/oben, etc. Probier doch mal n 25er offen aus und nen Ancilotti clubman statt BGM.

Das war mit 58/107 und QS von rund 1.7 ( weil nicht anders möglich).

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten hat synergy folgendes von sich gegeben:

....Auszug aus dem Handbuch zum Thema Steuerzeiten....also bei mir auf dem aktuellen GT-Motorgehäuse stimmen die Angaben für den GT240 mal so gar nicht (siehe auch mein post weiter vorne)...

Ich denke bevor die Leistung des Zylinderkits runtergesprochen wird und über Vergasereinstellungen, etc. diskutiert wird, sollten die Steuerzeiten durch die Erbauer geprüft/gemessen und das

Gesamt-setup bestimmt werden. Das eine Sport-box mit 24° Vorauslass und eventuell dann auch noch 132° ÜS-Zeiten nicht so ganz toll funktioniert ist für mich nachvollziehbar. Ich denke, dass

der Zylinder mit 127° ÜS und ca. 180-182° Auslass mit dem sich daraus ergebendem Vorauslass von ca. 26.5-27.5° schon Leistung und Drehmoment abwerfen kann ohne gegen eine Wand zu

laufen....

 

image.thumb.png.171fa96891740c1a6b8d1b013a8ea138.png

 

Bevor ich den nochmals aufreiße (was in einem nächsten Schritt durchaus eine Option ist), würde ich noch gerne eine etwa passende Bedüsung finden und den Motor einfahren.

viel kann der Zylinder nicht mehr runter sonst steht der Kolben im Auslass.


mich muss mich unbedingt in das Steuerzeitenzeug einlesen. Wo finde ich Anleitungen wie ich das am besten messe? Jemand Tips für mich, dass ich da nicht allen auf die Nerven gehe.

Edited by swissscooter
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat swissscooter folgendes von sich gegeben:

 

viel kann der Zylinder nicht mehr runter sonst steht der Kolben im Auslass.


 

ist egal...ausserdem steht der die meiste zeit im auslass, wenn er rauf und runter fährt.

 

 

ich hoffe ja, dass der stampede mal in die gänge kommt und einen rollenbesuch macht.

bin schon gespannt was das ding dann kann ob nur heisse luft aus dem auspuff kommt oder obs ein TS1 killer ist.

das ganze erinnert mit etwas an den hype um den RT225....

 

 

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

ist egal...ausserdem steht der die meiste zeit im auslass, wenn er rauf und runter fährt.

 

 

ich hoffe ja, dass der stampede mal in die gänge kommt und einen rollenbesuch macht.

bin schon gespannt was das ding dann kann ob nur heisse luft aus dem auspuff kommt oder obs ein TS1 killer ist.

das ganze erinnert mit etwas an den hype um den RT225....

 

 

 

Motor liegt ja fertig auf der Werkbank, es fehlt an Zylinderhaube, Lüra-Abeckung und Bremstrommel. Ich schau mal, was ich tun kann. ;-)

 

vor 3 Stunden hat swissscooter folgendes von sich gegeben:

mich muss mich unbedingt in das Steuerzeitenzeug einlesen. Wo finde ich Anleitungen wie ich das am besten messe? Jemand Tips für mich, dass ich da nicht allen auf die Nerven gehe.

 

Ein mögliches Youtube Video, einfach mal suchen.

 

 

 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 21.6.2022 um 10:21 hat Stampede folgendes von sich gegeben:

 

Motor liegt ja fertig auf der Werkbank, es fehlt an Zylinderhaube, Lüra-Abeckung und Bremstrommel. Ich schau mal, was ich tun kann. ;-)

 

 

Ein mögliches Youtube Video, einfach mal suchen.

 

 

 

 

Naja außer dass er gleich scheisse deutsch spricht wie ich….😄

 

Ihr gebt da Steuerzeiten auf ein halbes Grad genau an, mit der Methode kann ich das sicher nicht. Bei einem 60mm Hub sind ein halbes Grad 0.165mm.

 

Was ist der Referenzpunkt wenn man genauer messen will? Oberkante des oberen Kolbenrings?

 

Eigentlich muss ich nur den oberen Totpunkt genau definieren, den Rest messe ich dann am Zylinder auf 1/10mm genau und rechne in Grad um, oder?

 

Dann hab ich das Problem, dass Es Spacer nur in 0.5mm Abständen gibt. Wie soll ich da Steuerzeiten auf ein halbes Grad positionieren können, auch wenn es verschieden dicke Papierdichtungen gibt, geht das doch nie so genau. Setzt ich den Zylinder eher höher oder tiefer von der idealen Steuerzeiten?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Naja, die Steuerzeiten sind ja eh nur interessant im Zusammenhang mit dem verwendeten Auspuff. Ich kenne jetzt aber keine Auspuffanlage, die aufs Grad genau die idealen Zeiten vorgibt. Daher reicht es auch, wenn "der Bereich" einigermaßen getroffen wird. Und in eben diesem Bereich kann man ja je nach eigenem Gusto dann noch mittels verschieden dicker Dichtungen den fürs eigene Empfinden idealen Kompromiß raustesten... 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat swissscooter folgendes von sich gegeben:

Naja außer dass er gleich scheisse deutsch spricht wie ich….😄

 

Ihr gebt da Steuerzeiten auf ein halbes Grad genau an, mit der Methode kann ich das sicher nicht. Bei einem 60mm Hub sind ein halbes Grad 0.165mm.

 

Was ist der Referenzpunkt wenn man genauer messen will? Oberkante des oberen Kolbenrings?

 

Eigentlich muss ich nur den oberen Totpunkt genau definieren, den Rest messe ich dann am Zylinder auf 1/10mm genau und rechne in Grad um, oder?

 

Dann hab ich das Problem, dass Es Spacer nur in 0.5mm Abständen gibt. Wie soll ich da Steuerzeiten auf ein halbes Grad positionieren können, auch wenn es verschieden dicke Papierdichtungen gibt, geht das doch nie so genau. Setzt ich den Zylinder eher höher oder tiefer von der idealen Steuerzeiten?

 

 

 

Ich ermittle die Steuerzeiten über die Längenmaße, die ich im Zylinder messe, nicht per Gradmesser an der Kurbelwelle.

 

Dazu benutze ich den Steuerzeitenrechner von Race Base. Mir ist bewußt, dass es da auch ellenlange Diskussionen über die Genauigkeit der Umrechnung gibt, genauso wie es Toleranzen bei meinen Messungen gibt. Wie Humma Kavula schon schrieb, es kommt nicht auf ein Grad an. Entscheidend ist der Bereich in dem sich das abspielt. Das schöne bei dieser Methode ist, dass man sehr schnell und einfach verschiedene Varianten an Kopf / Fußdichtungen gegüber stellen kann. Dazu nimmt man die Meßwerte nur einmal und addiert / subtrahiert den Betrag um den der Zylinder höher oder tiefer gesetzt wird. So hat man zumindest keine unterschiedliche Messtoleranz zwischen den einzelnen Varianten.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten hat clash1 folgendes von sich gegeben:

Bei dem Race Base fehlt aber der ganz wichtige Kolbenrückstand.

Da sind dann mal schnell 5-10 Grad falsch gerechnet.

 

Den kann man ja selber rausmessen und dann bei der mm-Angabe abziehen. Der Steuernzeitenrechner geht ja wohl von 0mm Kolbenrückstand aus.... 

Sehe ich jetzt nicht als Problem an! 

Edited by dolittle
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten hat salami folgendes von sich gegeben:

Wer kolbengesteuerte Zylinder mag, wird hiermit glücklich :

Kurbelwinkel-Kolbenhub-Umrechnung.xls 643 kB · 3 downloads

Gibt es auch anders gesteuerte Zweitakter? :-D

Diesen Rechner nutze ich schon seit Jahren und finde den super.

Die Berechnung der gewünschten Steuerzeiten geht damit hervorragend.

Edited by clash1
Link to comment
Share on other sites

du gehst ja immer von Bestimmten Dichtungen aus...

also immer jeweils alles +0,5mm oder was auch immer und sehen was rauskommt.

Mach das auch immer so dass ich alle Höhen erstmal genau messe und dann habe ich ein Excelsheet was ich vor urzeiten mal hier aus dem Forum gezogen habe.


Dann sieht man ja wo man steht, wo man hinwill, und wie man da hinkommt...


vor allem muss man nicht 100mal alles mit gradscheibe neu monieren und durchdrehen.




 

Edited by Werner Amort
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.