Jump to content

Werkbank - Was empfiehlt das GSF?


kuchenfreund
 Share

Recommended Posts

Hey, 

 

ich wollte mal fragen, was ihr in euren Schrauberbuden für Werkbänke nutzt? Ich überlege gerade selber, mir eine anzuschaffen und frage mich, was am sinnvollsten ist. Eine Neue kaufen? Wo bekommt man was Ordentliches, was nicht gerade Unsummen kostet? Gebraucht kaufen? Selber bauen? Was habt ihr so gemacht? 

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten hat schindol broer folgendes von sich gegeben:

Stahlgerüst/-stützen selber bauen, dicke Standardarbeitsplatte aus dem Baumarkt, feddich. Bei Bedarf kann alle paar Jahre die Platte einfach gewechselt werden, hab ich jetzt nach 14 Jahren einmal gemacht.

 

 

Würde ich auch so machen, aber keine billige Küchenarbeitsplatte. Das ist nur Presswahn.

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden hat schindol broer folgendes von sich gegeben:

Stahlgerüst/-stützen selber bauen, dicke Standardarbeitsplatte aus dem Baumarkt, feddich. Bei Bedarf kann alle paar Jahre die Platte einfach gewechselt werden, hab ich jetzt nach 14 Jahren einmal gemacht.

 

 

Bzw. eine stabile Platte als Grundlage und darauf eine(segmentierte) "Opferplatte" aus zB 12er Spanplatte, MDF oder sogar OSB etc. Da kommt der Wechsel billiger. Vordere Oberkante mit Blech-/Alu/PVC-Winkel verstärken hat sich auch durchaus bewährt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Klar, qualitativ geiler geht immer, aber ich habe Teile einer alten Einbauküche benutzt. 38mm Arbeitsplatte, 2 Unterschränke, 1-2 extra Stützen/Kanthölzer ( z.B. unterm Schraubstock) und mit Winkeln fest an der Wand verschraubt. Hält schon 'n paar Jahre.

Link to comment
Share on other sites

Hab in der kellerwerkstatt die Uralte Einbauküche meiner Oma aufgewärmt.

Hält bei mir schon 15 Jahre, stand davor 10 Jahre nur rum und davor war sie 20 Jahre halt Einbauküche.

 

In der halle hab ich 2 Werkbänke von Berner mit einer Dicken Schichtholzplatte drauf, da drauf dann Gummimatten. Die bänke sind wirklich klasse. Waren aber auch nicht billig.

Da hab ich leider nicht ein foto von. Muss ich die Woche mal machen.

20120512_154516.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Stand auch vor der Frage: Kläre Entscheidung zu selber bauen! Wir schrauben ja auch selber, oder?

 

Es wurden 2Stk. 200x50cm Schallungsplatten in gelb verbaut. VT: Bietet Platz bei Motorrevision alles schön aufzulegen und trotzdem noch Arbeitsfläche. Schubladen finde ich nur hinterlich. Für schnelles arbeiten reicht Ablagefläche in Form von Regalen. Träger ist hier 80x50mm Kantholz mit der Wand und Boden verdübelt. Extrem stabil. Bessere Bilder kann ich bei Interesse noch nachliefern. Gesamtkosten nicht einmal 100eur (links im Bild 2x Platte und rechts nur einmal für Maschinen).

 

 

 

Werkbank.JPG

Edited by ferno
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden hat ikearoller folgendes von sich gegeben:

Auf jeden Fall Matten von mir oben drauf :thumbsup:

 

LG ikearoller 


Bin auch endlich dazu gekommen meine Werkstatt mal etwas aufzupimpen und habe gleich eine deiner Matten für die Feinarbeiten verbaut. Der Rest kommt auch in Schubladen als anti Rutsch :-) 

Arbeitsplatte ist eine ausrangierte 3,5mm Multiplex vom Tischler um die Ecke geschenkt bekommen, genauso wie die Rollcontainer. Würde mir nix fertiges kaufen, sondern alles nach und nach individuell anpassen.

 

 

0B29EC33-3DC8-4D1C-83AE-819C50F124C0.jpeg

Edited by Blödmannsgehilfe
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn eine Behörde neu ausgestattet wird, fallen da oft Büromöbel ab. Da gibt es i.d.R. massive und schwere Schreibtische und Schränke.

Die Schreibtische sind als Sitz-Arbeitsplatz richtig gut.

 

Manchmal kann man auch Kartenschränke abgegreifen, die heutzutage nicht mehr benötigt werden. Kenne ich aus Stahl und ca. 1m tief mit vielen flachem, breiten Schubladen. Die sind der Hammer für Kleinteile, Schrauben und Werkzeug.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten hat AAAB507 folgendes von sich gegeben:

Wenn eine Behörde neu ausgestattet wird, fallen da oft Büromöbel ab. Da gibt es i.d.R. massive und schwere Schreibtische und Schränke.

Die Schreibtische sind als Sitz-Arbeitsplatz richtig gut.

 

Jup, davon werden hier 2 genutzt.....einer in Originalhöhe zum dran sitzen....den 2ten hab ich mir als Werkbank hoch gesetzt mit Kanthölzern drunter....auf ne schöne Stehhöhe gebracht.....

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hab meine aus ner Berufsschule als die ihr Inventar erneuert haben (waren aber nicht von der groben Fetten...glaub ich). Ist aber leider immer Glückssache daß man was von mitbekommt. Mir hatte ein Kumpel bescheid gesagt, dann sind wir da hin und haben uns was abgeholt. Vorteil: sehr massiv, Zustand gut, Preis günstig und ein Schraubstock war auch dabei.

 

Hier, direkt nach der Abholung.

2020-05-05_11h57_35.png

Edited by *Wolfgang*
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Weil immer irgendwie ein Zentimeter fehlt oder zu zuviel ist, habe ich mir meiner Werkbänke aus 30x30 mm Winkelstahl gebaut.

Ein paar Längen ( 6 m / ca.20,-€) Winkelstahl bestellt und so ist das ganze passgenau wie eine Einbauküche.

Je nach Bedarf Schubladenfächer, Werkzeugschränke oder z.B. Zwischenböden mit eingeplant.

Als Arbeitsplatte  Baumarktplatten und in die Zwischenbönden irgendwas noch billigeres.

IMG_20191207_181349.thumb.jpg.eafa129f65ad2f382f7df124f4a2d012.jpg

IMG_20191207_181355.thumb.jpg.c4bb287a8479a2ff05dcd050bf76e098.jpg

IMG_20191207_181404.thumb.jpg.aadac4587d9a24c3be27354325d1db44.jpg

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab vor 4 Jahren für die Firma ein paar Werkbänke gebraucht und dann selbst gebaut.

Die Arbeitsplatten hier geholt:

https://www.arbeitsplatten-shop.de/epages/61566463.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61566463/Categories/Abverkauf

Aus der Abverkaufsware hab ich für fast 5m Buche in 65mm stark um die 225€ bezahlt.

Die sind super stabil, vermute damit kann ich irgendwann mal in Rente gehen...

Kurz angeschliffen und eingeölt, hält auch bei täglicher nutzung ziemlich gut. Zur Not irgendwann nochmal neu abschleifen und ölen.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

wichtig finde ich beim eigenbau ein bordbrett zur wand hin- so fällt nicht ständig was nach hinten runter.

 

ich hatte mir für meine  2 seitenteile aus 40x80 U-eisen gebaut, die längsauflage und die diagonalstreben sind geschraubt, so kann ich sie ggf. zerlegen bzw. kürzen.

platte ist 40mm buche multiplex, ne ganze platte gekauft, und längs ungefähr halbieren lassen.

das "reststück" wurde mein schreibtisch.

hab ich jezz ca.15 jahre im harten gebrauch, hält.

 

gruß, stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.