Jump to content

Motovespa 150s 2. Serie Modellkunde & Tuning


Recommended Posts

  • Replies 254
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hier ein paar Fotos meiner alten Dame in weiß:                

cooles Topic   Ich hab hier auch eine stehen - ziemlich guter Originalzustand, muss aber erst aufgearbeitet werden. Kommt dann ein PX-Motor rein.  

So, pünktlich vorm Winterschlaf ist meine 150s nun auch wieder auf der Strasse und hat ihre Jungfernfahrt absolviert Ich finde diese Modell ist einfach der Hammer und wunderschön

Posted Images

Erfreulich: Hab einige Teile bei den deutschen Shops bestellt und alle scheinen zu passen!

Einzig der Gummi für den Durchstieg von der Sprint passt anscheinend nicht! Muss ich aber nochmal genauer nachsehen, wenn der Lacker fertig ist.

 

Kickstarterantrieb:

(mein originaler ist leider pastisch verformt an der Verzahnung)

Kickstarterantrieb.thumb.jpg.7dd5a1cb08dcfcedf9a69fadf403d3e0.jpg

Kickstarterwelle -OEM QUALITÄT- Vespa VNA, VNB, VBA, VBB - 11 Zähne - rundverzahnt von F.A. Italia 

Es ist ein Zahn weniger angeschrägt, das sollte hoffentlich kein Problem sein!

Edit: die Kickstarterwelle muss am Schmiedeteile ein wenig mit der Flex bearbeitet werden, damit sie nicht am  Motor Gehäuse streift:

_20200621_231852.thumb.JPG.9c76f60fbe421fb11c4ff245633ce735.JPG

 

378227157_MV150sKickstarterantriebback.thumb.jpg.10eefd7966078c48ccfdf3d05f415b2a.jpg

 

Den Kickstarter bzw. "Pedal arranque" gibt es bei recambiomoto, der sieht im Gegensatz zum Original (verzinkt) aber verchromt aus, hat ne etwas anere Form und ich will nicht unbedingt in ES bestellen, wenn es nicht sein muss. Ausserdem war mein Teil bis auf massiven Rostbefall in Ordnung.

Ich habe den rostigen Stahlkickstarter deshalb 30 min in Flüssigentkalker (hochprozentige Zitronensäure geht auch) geköchelt, zwischendrin mal gebürstet - danach waren dann auch die ganzen feinen Poren im Trittstückbereich frei von Rost. Neuerdings meine bevorzugte Entrostungart: Null Anstrengung und porentief rein! Stinkt nur etwas...und es empfiehlt sich nicht den besten Topf seiner Angebeteten zu nehmen:whistling:

Säure greift den Edelstahl auch etwas an.

Als nächstes mit Akku+Stahlbürste und später mit der Fliesscheibe auf der Flex das Teil etwas poliert, danach mit dem E-Zinc Startset vom Korrossionschutz-depot neu verzinkt. Das geht auf den glatten Flächen ziemlich gut, in den Vertiefungen funktioniert das physikalisch leider nur bedingt - Die Elektronen suchen sich halt immer den kürzesten Weg ;-)

Verzinkt sieht das dann aus wie auf dem untersten Bild (bläulich-silbern):

2051244025_KickstarterMV150snoRust.thumb.jpg.366d008d29d957046d6d8372adb963a7.jpg

642780946_KickstarterMV150sE-Zinc.thumb.jpg.9c65b1d94b9f480dfbe384df59ce3234.jpg

Besser als nix...

Und weils so schön ist:

Zylinderhaube in rostig und blank. Frisch aus dem warmen Säurebad. Das Teil war original nach meiner Überzeugung schwarz beschichtet, mit was auch immer. Die Säure hat es weggelöst - Lack war es darum eher nicht:

617210060_ZylinderabdeckungMV150s.thumb.jpg.f0b2e724d69b0c90b8045001f576054c.jpg

 

Das Federbein von CIF(Carbone) für die GS160 ist exakt gleich lang! (Feder ist länger als PX etc.)

Nachtrag: Die CIF Feder ist auf den ersten cm subjektiv weicher, der Drahtdurchmesser ist aber auch dünner.

Nachtrag: Mit ausgebauter feder lässt sich die Dämpferstange relativ leicht die ersten 5 mm bewegen, was nicht unbedingt auf die beste Qualität schliessen lässt. Wie sich das im Fahrbetrieb äussert muss ich erst noch rausfinden, aber ich vermute nichts Gutes...

Nachtrag 2:

Der Dämpfer verhält sich auf der Straße unauffällig, allerdings spürt man das schnelle absacken die ersten fünf Millimeter beim Draufsetzen und auch beim Absitzen. Hätte das Federbein längst gewechselt, wäre oben nicht die M8 aufnahme (das YSS hat M9)

 

1869117079_MV150sDmpfer.thumb.jpg.1b10a3968eafd0463cdbed5067e17fb0.jpg

 

Primäfeder-Reparaturkit von CIF für die 50er Jahre Modelle: VBB VGLA VGLB VNC1T VM1T VN1T ist Top und passt! (kleinere Federn als PX etc.

Lieferung allerdings ohne die kleinen Federauflagen.

107517874_MV150sPrimrReparaturkit.thumb.jpg.f9919b336b6d644ea4ebc394811f2ac3.jpg

 

Als Feder für vorn kommt die bewährte Stoffi30% Feder aus der GL150 mit 180mm rein, zusammen mit dem verstellbaren BGM Dämpfer ohne Piggypack. das fahre ich sehr zufrieden in der Sprint.

(SIP Perf. 60PSI hatte ich in der Sprint mit Stoffi30% 165mm, das war mir viel zu hart, wenn dort auch die Zugstufendämpfung besser war)

Edit: Und weil der Sip Dämpfer leicht ausfedert (Luftdruck), arbeitet er gegen die Feder, das ist vor allem in Verbindung mit der Originalfeder absolut kontraproduktiv und unfahrbar

Edit2: Der SIP Dämpfer ist im eingefederten Zustand länger als der originale! Siehe auch Wiki

540907552_185erFeder150svsStoffi30.thumb.jpg.28c7f13e22837897e3d4106a0faf9eb6.jpg

 

 

Edited by Pholgix
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

recambiomoto liefert eh nicht nach Deutschland.

Der Kicker in meinem Avatar ist das Modell, das du auch hast.

Es gab wohl verschiedene Ausführungen und Längen.

Solange der Kicker nicht an der Backe streift ist es ja relativ egal.

Ich habe momentan an meiner GT einen aus Alu.

 

Link to post
Share on other sites

Weiter gehts:

Die F.A. Italia Hebel der GS160 passen zu den beiden bei mir montierten Hebeln nicht so ganz. Die Form meiner Hebel ist irgendwie speziell, zudem sinds zwei verschiedene (einer gebrochen). Sprint ist ebenfalls anders, weniger geschwungen und kürzer. Aber so halbwegs passt es ja und wird drum verbaut:

Edit: Die Hebel der GS passen aufgrund der Nase vorne nicht ohne leichte Modifikationen in den Lenker. Ist fraglich ob dieser  Typ original da drin war.

1097920983_BremshebelMV150svsGS160.thumb.jpg.8759c17d11820b7fd4414f95b1d21ea7.jpg

 

Stoffis Kurbelwelle mit Nadellagerung für die GS150/GS3 (SCK:7675744N) passt perfekt und ist sehr gut verarbeitet, der Konus der SIP VAPE  Sport passt super auf den Konus der Welle, der wiederum ein gutes Tragbild hat (Eddingtest). Die Nuten für die Halbmonde sind passgenau! (was bei weitem nicht immer der Fall ist)

Kurbelwelle_Stoffi_MV150s.thumb.jpg.3ae56fb25ed1e61d2397a4cc9237450c.jpg

Kurbelwelle_Stoffi_MV150s_.thumb.jpg.307e78db8ed077521b946c05f161cb0e.jpg

 

Die SIP VAPE Zündung passt auf en ersten Blick sehr gut, das Lüfterrad hat nicht wie befürchtet (s.o.) eine zu enge Nut, die am Gehäuse anstehen könnte:

1771841523_SIPVAPEaufMV150s.thumb.jpg.d36cfe862c13d06c5ce4f3117a9ef0db.jpg

Die Nut des Konus im Rotor hat nur sehr wenig Spiel im montierten Zustand ( in Umfangsrichtung ), was die Genauigkeit bei der Zündungseinstellung verbessert (Das LML Polrad von neulich hatte 3-4° Spiel!)

 

Da mir der originale IRZ Vergaser mehr als suspekt (keine LGS oder Nebendüse!) und ausserdem ein wenig defekt ist, kommt der beiseite und ein Polini CP23 nimmt seinen Platz ein (danke für den Tip discotizer:cheers:)

Es gibt min 3 verschiedene Stutzen, 2 jeweils Edelstahl (MRP und derivate) geschweisst und einen aus Aluguss, den Tipp habe ich hier im Forum vom Disco bekommen. Die Krümmer gehen aber vom Zyinderloch immer gerade hoch und zeigen entweder nach vorn oder nach hinten. Damit lässt sich dann kein Rüssel mehr fahren. Den hätte ich aber gern, einerseits wegen Geräuschdämmung, andererseits wegen warmer und dreckiger Ansaugluft.

Mit Cosaschlauch liesse sich allenfalls was basteln:

1794664833_PoliniCP23goesMV150s_Cosarssel.thumb.jpg.7ed45f83a1564d5fb9eedae6912dda8a.jpg

Das Gelbe vom Ei ists wohl nicht.

 

Drum starte ich mal nen Versuch mit nem S-Krümmer - ja ich weiss, lang und strömungsungünstig wegen der Bögen - ich probiers trotzdem mal :-D, einfach weil die Bastelei Spass macht:

3 x 90°Bögen Geberit Mapress 28mm, der D passt perfekt vom Anschluss her. Material ist 1.4401 und schweissbar, auch mit MAG, wenn auch nicht ideal.

Anprobe: der Vergaser muss an der 4. Rippe des Zylinders beginnen, dann sitzt er genauso wie der Si-Kastenanschluss:

776296040_PoliniCP23goesMV150s_1.jpg.424f76788a073a3896586ae2f89d1bf6.jpg

Die Backen der 150s sind ja recht ausladend, ein wenig höher darf er evtl. und etwas weiter weg vom Rahmen ist dann wohl ratsam, also ganz grob so:

182927632_PoliniCP23goesMV150s_3.thumb.jpg.d4f30fc9657e0ff76291d7c6e823e24f.jpg

Den Bogenradius gibts leider nicht enger, drum muss ich die Übergänge der einzelnen Elemente etwas anschrägen:

1151604785_PoliniCP23goesMV150s_2.thumb.jpg.4fc06e23dee5d937c664908cb2da7d17.jpg

Der Vorteil so ist neben der Schlauchnutzung, dass die Einstellschrauben und der Benzinanschluss auf der "richtigen" Seite sind.

 

Ahja sehr ärgerlich:

Die neueren Trapezscheinwerfer werden anders gefertigt im Bereich des Kragens für die Fassung, somit passen die alte Fassungen nicht auf die neuen Lampen und umgekehrt!

- Der Kragen sitzt woanders

- Das Loch ist anders geformt

- Die Klemmriegel sind länger, wenn auch anpassbar....

Ist auch bei meiner Sprint so...

871846046_scheinwerferMV150s.thumb.jpg.df7e1678b0eee0fd745348563ddc63c4.jpg

1415095292_scheinwerferMV150sfassung.thumb.jpg.ff3e83b96e45689f75369d6acd41cb58.jpg

 

Edited by Pholgix
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Wieder neue Erkenntnisse:

 

Der harte Bolzen der Lenkschlossabdeckung war bei mir abgebrochen und liess sich nicht sauber ausbohren, zum Glück war das obere Teil des Lenkschlossgehäuses nur aufgeschweisst. Man kann die Schweisspunkte wegfräsen und nach dem Entfernen des Bolzens wieder anschweissen:

(Möglicherweise lässt sich der abgebrochene Bolzen auch von hinten herauszudrücken)

1137857346_LenkschlossbolzenMV150s.thumb.jpg.12ffe4dc7c3035fc17d2cca689a8b90e.jpg

(btw: an meiner Sprint sieht das allerdings nicht so aus...)

Übrigens: das Lenkschloss durch Hineinklopfen auszutreiben wie das SIP vorschlägt (der Verriegelungsbolzen soll angeblich abbrechen) funktioniert nicht!! Der Bolzen zerstört die Nuten in denen er läuft bevor er abbricht! Da verlässt man sich einmal....:wallbash::wallbash:

 

Die Motorgehäusedichtung des Dichtsatzes von SCK 9110038F für angeblich fast alle alten MV passt nicht!

Die Bohrungen sind seltsam versetzt:

648013452_DichtsatzMV150s_2.thumb.jpg.eabdca4e1d911641dd8778e216a25cda.jpg

Die MV150 hat keinen Steg um das Kurbelgehäuse wie PX etc, deshalb ist die Dichtfläche in diesem Bereich breiter. Hier eine PX/Sprint Dichtung BGM1212CCS auf dem MV Gehäuse:

Lediglich eine Bohrung passt nicht ganz und die Abdichtung zum Kurbelgehäuse ist etwas schmaler, sollte m.E. aber kein Problem sein:

320683923_DichtungMV150s.thumb.jpg.0367df2bd6c5549eb5e55ae3c1d8c82b.jpg

 

 

Die Kupplung mit der Nadellagerung (40 Nadeln 2x15.5) könnte man theoretisch auf Messingbuchse umbauen. Allerdings gefällt mir die Nadellagerung besser, die gibts auch noch (GS3/4 etc. SCK:7676035N).

Man müsste die Messingbuchse kürzen, da oben ja das Gewinde für die Messing-Sicherungsmutti etwas Platz weg nimmt. Aus dem selben Grund sind dann auch die PX-Ritzel ca. 2mm zu hoch! Der Innendurchmesser des Ritzels ist mit 27.1mm gleich dem der PX und würde passen.

Da muss ich wohl erstmal bei 21/67 Primärübersetzung bleiben. Evtl. drehe ich aber auch das 22er PX Ritzel ab.

Interessanterweise hat die Kupplung keine Anlaufscheibe zwischen Trägerplatte und Ritzel (ausser sie hat sich mal verabschiedet...)

Die Belagdicke ist mit Zwischenscheiben 11mm, halbwegs neue PX-beläge kommen auf ca 11.8mm. Anscheinend seien die zu dick, werde das aber mal probieren und dann mit verschiedenen Druckplatten und Pilze eine eventuelle Längendifferenz ausgleichen.

1512321163_KupplungMV150s.thumb.jpg.7ed824a55e9859221ec1ec6816e54180.jpg

 

Heute war Anprobe der ersten Version des Polini CP23 Ansaugstutzen (hier erstmal an der PX, da die MV beim Lacker ist):

1974250100_PoliniCP23goesMV150s_4.thumb.jpg.1ba18506c262deaa9775a53ce66d6c84.jpg

Passt besser als ich erwartet hätte! Feintuning bei der Ausrichtung steht noch aus, dann sollte der Vergaser nahezu senkrecht stehen und genügend Abstand zum Rahmen haben.

Als Schlauch nehme ich entweder den (ultrasteifen) Malossi mit nem Adapterstück a la Scooter&service oder wenn möglich den original Piaggio Schlauch.

1995842534_PoliniCP23goesMV150s_5.thumb.jpg.1de1ed39e1559801ee9c9819593c38af.jpg

Beim Ralph Bollag gibts die etwas grösseren gerändelten Einstellschrauben, damit die Einstellerei nicht zu fummelig wird:

:cheers:

149254994_PoliniCP23goesMV150s_6.thumb.jpg.851d45730f08f9515c5c51d9030eb4be.jpg

Als Verbindungsschlauch hab ich günstig (10cm=2€) MTG uni-super carburanti 28x38 erstanden: Sehr robust, benzinbeständig, mit Glasfasergewebe in der Zwischenlage und nem Kupferdraht (?!)

 

Edited by Pholgix
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Ich bin momentan beim Motorzusammenbau und mir ein wenig etwas zu den O-Tuningmassnahmen überlegt.

 

  • Die weiter vorne beschriebene Kickstarterwelle von FA Italia passt zwar grundsätzlich, muss aber im Bereich um die Feder mit der Flex angeschliffen werden, damit sie nicht am Gehäuse schleift bzw. hängen bleibt! (s.o.)
  • Die SIP VAPE Zündung passt soweit und ich bin echt begeistert wie einfach sich die (Vor-) Einstellen lässt, auch ohne dass der Motor läuft (ohne LüRa Abnehmen)! Das LüRa schaut nur etwas gewöhnungsbedürftig aus...! Im Bereich der Kabelführung an der Grundplatte muss man etwas die Kanten verrunden und die Bohrung nach oben auf ca. 11mm vergrössern, damit die Kabel durchpassen. das LüRa hat keine Überdeckung mit dem gehäuse, so dass die Abdichtung etwas weniger gut als beim Original ist
  • Der SIP Road passt soweit ganz gut, die Lasche muss allerdings wie fast immer zurechtgebogen werden, damit der spannungsfrei sitzt! ich hoffe der Schlitz am Stutzen ist nicht zu tief, damit das Teil nachher auch dichtet. Keinen Bock schon wieder auf Vitonflansch umzubraten!
  • Die Silentgummis der Motoraufhängung sind ein wenig ein  Problem: Da sie insgesamt Länger sind passen ja keine Standard-Sprint/PX Teile, auch keine der GS etc. Die PX200 er Gummis haben einen grösseren Durchmesser, deshalb geht mein Plan diese zumindest auf der einen Seite zu nutzen (Länge würde passen) leider nicht auf! Hier die Abmesungen der Gummisitze: Rechts: D40, L39-40mm Links: D30, L50-51mm, das Rohr hat D20. Werde versuchen aus den BGM 7951(D41.5, L24 und D31, L10mm) und den originalen für die PX80-150 etc (42x18x22 mm, D31.5x18x28mm) was zu kombinieren.
  • Gehäusedichtung habe ich nun die mit Doppelsilikon von BGM genommen, die passt recht gut bis auf den Bereich des Fake-Drehschiebereinlasses: Das Loch für den Bolzen muss neu geschnitten werden (s.o.). Hier wird die Überdeckung etwas klein, zur Sicherheit noch hauchdünn Hylomar verwendet. Sollte halten! Der Originalsatz (SC: 9110038F) für die MV150 ist unbrauchbar nicht mal die Fussdichtung passte

Welche Gehäusedichtungen verwendet ihr? Sind die spanischen besser von der Passform her?

 

O-Tuning:

  • Der Querschnitt des Zylindereinlasses entspricht etwa dem 23er Durchlass des Vergasers drum habe ich den Einlass nur minimal angepasst an den Eigenbau Ansaugstutzen, vor allem aber die ganzen kleinen Pickel und Gussreste geglättet. Steuerkanten sind unverändert.
  • Die Überströmkanäle habe ich ans Gehäuse angepasst, da gab es die ein oder andere Stolperkante, ausserdem am Zylinderfussfenster und der Kolbenfenster etwas abgenommen, im Hinblick auf gleichmässige Querschnitte. (Vielmehr ist m.E. auch nicht rauszuholen, da das Nadelöhr die oberen ÜS Kanäle darstellen und die sind aufgrund der dünnen Wandstärken nicht sinnvoll zu erweitern)
  • Steuerzeiten: Ohne FuDi komme ich auf 119°/149° VA15° - mit 0.8mm FuDi liege ich bei 124/153 VA14°, mit Auslasskante um +3mm nach oben komme ich für die beiden Beispiele auf AO160° bzw. 162°. Ich möchte möglichst die originale Charakteristik beibehalten, deshalb belasse ich es mal bei der 0.8mm FuDi, weiterfräsen geht ja immer. Auslass wird später noch ca 63% verbreitert.
  • Der Zylinderkopf der LML150 5Port den ich hier liegen hab (vermutlich der Nachbaukopf) sieht zwar super aus, da zentraler und polierter Brennraum, jedoch ist das Volumen VIEL zu gross, so dass man auf ein Brennraumvolumen von 28ml kommt und damit eine geom. Verdichtung von 6.3:1 hätte bei QS1.2. Die Quetschfläche ist zudem sehr klein und der  Quetschspalt auch noch aufgehend. Die Zündkerze taucht zu allem übel viel zu weit in den Brennraum - volle Fehlkonstruktion das Teil! Evtl werde ich den aber überarbeiten und auf ne parallele QS bringen mit weniger Volumen - mal sehen wieviel Fleisch der hat!
  • Ein Sprint (?) 150 Jockeyhut-Kopf (Dichtabsatzhöhe 2.2mm) muss also solange herhalten, wobei auch der mit QS 1.6 auf ca. 20ml und 8.5:1 kommt - da darf noch mehr, mit QS 1.0 kommt man auf 18.5ml und 9.1:1. Ich werd also noch 0.6mm von der Dichtfläche abnehmen müssen. (Edit: Bajaj 150 Kopf mit zentralem Brennraum passt hervorragend)
  • damit die anderen Köpfe in die Versenkung passen, muss man den äußeren Steg am Zylinder etwas abschleifen/drehen

76284618_LML5PortvsPXKopf.thumb.jpg.f307524ea233262ba7a90fc8c90e21cd.jpg

 

Zylinder Vor der Bearbeitung mit halb geöffneten Überströmern:

1056900689_berstrmerhalbgeffnet.thumb.jpg.d55e906c68ae5e7e4daaf62bab17e040.jpg

Hier nach der Bearbeitung und Kolben im UT (ÜS max. geöffnet):

1838549365_ZylinderfrsenMV150s.thumb.jpg.c101d431b56cc8efe5ceab7b34a6c324.jpg

565275323_ZylinderfrsenMV150s2.thumb.jpg.a2c00214e5bc56423f92308a9a361937.jpg

 

Edited by Pholgix
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Moin, 

bin gerade beim Aufarbeiten meiner MV150 Serie 2 (Fotosbfolgen...),

habe hinten in der Sitzbank die 2 Löcher im Bezug für vermutlich das El Tigre Schild, aber dahinter ist kein Blech... 

Wie ist das original, hat jemand Fotos/Infos von der genieteten Stelle? 

 

Link to post
Share on other sites
Am 1.7.2020 um 16:55 hat vespazieren folgendes von sich gegeben:

Moin, 

bin gerade beim Aufarbeiten meiner MV150 Serie 2 (Fotosbfolgen...),

habe hinten in der Sitzbank die 2 Löcher im Bezug für vermutlich das El Tigre Schild, aber dahinter ist kein Blech... 

Wie ist das original, hat jemand Fotos/Infos von der genieteten Stelle? 

 

Bei mir fehlt das Schild leider auch...

Ist es evtl. einfach mit hinterlegten U-Scheiben eingenietet?

 

Link to post
Share on other sites

Gestern konnte ich mich endlich um die Selbstbau-Silentgummis am Motor kümmern.

Selbstbau, weil es die bei mir verbauten, sehr breiten Silentgummis offensichtlich weder in D noch in ES gibt. Die Teile auf den einschlägigen spanischen Seiten sehen nicht so aus als ob sie passen würden, wenn auch dransteht, dass sie für alle MV 150-160 sind:

https://www.recambiosmotosclasicas.es/goma-motor-vespa/silentblock-motor-vespa-125-150-160

https://www.recambiosmotosclasicas.es/goma-motor-vespa/eje-silentblock-motor

http://harryscooters.com/product_info.php?products_id=3425

Dieses Kit hat augenscheinlich die selben "Senior" Gummis die auch SIP verkauft:

https://www.recambiosmotosclasicas.es/motor-vespa/kit-eje-brazo-motor

 

Die bei mir verbauten Gummis sind aber wesentlich breiter als alles was ich bisher so zu Gesicht bekommen habe:

SchwingenlagerungMVvsPX.thumb.jpg.70b43643f7b470a004c84ca4adb99890.jpg

Um ein Querverschieben der Schwinge zu verhindern, sollten die also auch wieder so breit sein.Vermutlich werden die die in Spanien einfach montieren und hoffen dass sie sitzen, obwohl sie keine richtige Querfixierung haben...oder aber mein Motor ist ne Besonderheit.

 

Ich habe also beim BGM 7951 jeweils den Absatz mit dem kleineren Durchmesser entfernt und "originale" Gummis von "Senior" (indisch?vietnam?) in der Breite und im Durchmesser bearbeitet.

benötigtes Werkzeug:

  • Schälbohrer
  • M10 Gewindestange + Muttis (ne flache Mutti ist zum rausziehen von Vorteil - passt zwischen die  Rohre)
  • Diverse U-Scheiben und Platten
  • Reifenmontagepaste!
  • Schlauchschelle um den Gummi im Durchmesser zu quetschen
  • Passendes Rohr um die Gummis rausziehen zu können falls was schief ging (Alurohr einer Silikonspritze taugt hervorragend :-) )
  • Fächerschleifer für Motorblockbohrung

Hier die zu grosse Ausgangsbasis:

Die Bohrungen im Motor haben folgende Tiefen: linke Seite 51mm, rechte Seite 41mm, damit die gequetschten Gummis am Ende nicht überstehen, müssen sie etwas kürzer sein!

13340224_SilentgummiMV150.thumb.jpg.f3252a12f170cfc355139cf43a892a8c.jpg
 

Bearbeitung:

Nur so bekommt man die Gummis am Schluss komplett in die Schwinge:

  • Rechts: Grosser senior Gummi: -5mm auf 37mm Gesamtlänge (BGM+senior)
  • Links: kleiner senior Gummi: -8mm auf ca. 47mm Gesamtlänge
  • Innendurchmesser mit einem Schälbohrer vergrössert, bis sich die Gummis leicht auf das BGM Rohr schieben lassen
  • 1-2mm Bohrung zwischen den Gummis in die Stahlhülse setzen, damit beim einziehen die Luft entweichen kann!
  • Bohrung im Motor reinigen und mit Fächerschleifer glätten!

Die Senior Gummis sind im Gegensatz zu den aufvulkanisierten BGM Gummis dafür gedacht, straff eingepresst zu werden, was definitiv nur mit dem richtigen Werkzeug für 90EUR geht, deshalb die Innendurchmesservergrösserung. Sonst bekommt man die mit herkömmlichen Mitteln unmöglich weder rein noch raus!

1297603857_Silentgummivergrssern.thumb.jpg.5905305b76095b7145ad82dc7f0f4d9c.jpg

linke Seite bearbeitet (B=47mm):

2030133886_SilentgummiMV150links1.thumb.jpg.f2abc0102981c71f7da54e707a987337.jpg

rechte Seite bearbeitet (B=37mm):

712471081_SilentgummiMV150rechts0.thumb.jpg.3093bc8daf6a42426280ee8f4a4b319a.jpg


Montage:

Die Mitte der Schwinge vorn am Loch markieren, zur Kontrolle ob die Teile später an der richtigen Position sitzen!

Ich habe erst das grosse Teil (rechts) mit komplett aufgeschobenem Senior Gummi reingezogen. Das ging easy - Die andere Seite war wesentlich schwieriger, nach zwei Anläufen (und 2h fummeln!) hat es folgendermassen geklappt:

Bohrung nah am Gummi für Druckausgleich, Seniorgummi bis Anschlag in die Schwinge, BGM-Teil einziehen. Dabei darauf achten, dass man nicht nur das Rohr reindrückt, sondern über passende U-Scheiben, den Gummi selbst drückt. Damit der Seniorgummi nicht an der freigelegten Nut des BGM-Teils "hängen" bleibt, Gummi zuvor etwas anfasen und gut schmieren

1875664768_SilentgummiMV150rechts2.thumb.jpg.0e5de5595b90535760947b4bcb3e6d83.jpg

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 3.7.2020 um 16:37 hat vespazieren folgendes von sich gegeben:

Oder eine Art Gegenschildblech von innen? Die Auflösung kann jemand bringen, bei dem das Schild original da ist... 

Ich denke das ist original auf meiner 150S

IMG_20200709_143528.jpg

IMG_20200709_143612.jpg

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 10.7.2020 um 11:45 hat nofreelunch folgendes von sich gegeben:

Ich denke das ist original auf meiner 150S

 

 

Top, danke! Ich bestelle ein Schild bei Jockeys Boxenstop, aus Spanien lohnt es sich nicht für nur ein kleines Teil. Und "support your local dealer" ;-)

Edited by vespazieren
Link to post
Share on other sites

Mach doch mal eine nahaufnahme deiner leisten.

Die Gummis meiner 150s 2. Serie sind zwar 14 knapp 12 mm breit, aber flacher als die üblichen  bei den Shops, egal ob Spanisch oder deutsch.  eventuell ist das bei deiner ersten Serie auch so.  Vergleich doch mal die Maße mit denen von der 150 S II Serie im Wiki.

Bis jetzt habe ich noch in keinem Shop die richtigen gefunden. Allerdings bei einem Kumpel in seiner Sammlung. Es gibt sie also irgendwo zu bestellen!

Edited by Pholgix
Link to post
Share on other sites

Sorry, hatte das falsch im Kopf mit den 14mm: Die Leisten der 150s 2.S sind schmaler und niedriger:

 

Hier habe ich die Abmessungen notiert:

Trittleisten (Guías Suelo): Form Trapezförmig, Aussenbreite 13.8 bis 14.2mm, Maulbreite ca. 11.5mm, Höhe aussen ca. 5.5mm, Blechstärke 1mm ; Leisten-Enden gerade; Längen: 525mm (äussere), 575mm (mittlere), 444mm (innere); äussere hat Sicke - wie VM1T/VM2T; sehr weiches Alu

(Die Breite habe ich mit Messschieber an mehreren Leisten gemessen und komme im Schnitt auf 11.5)

 

Das scheint also der selbe Typ wie Deine auf der 150s 1.S. zu sein...

Ist die äussere Leiste ebenfalls mit Sicke bei Dir, Tobi?

 

Werde nach dem Urlaub nochmal bei dem Kumpel vorbeischauen und versuchen rauszufinden, ob die Gummis genau passen, die er rumliegen hat und wo sie her sind...vielleicht bin ich dann schlauer

Link to post
Share on other sites

Für die original roh belassenen Bremstrommeln und Schwinge habe ich nun eine m.E. schöne Lösung gefunden:

Erst sehr vorsichtiges Feinstrahlen, danach Kugelverdichten bzw. Glanzverdichten, das ist ne Art trowalisieren (Gleitschleifen) und ich vermute, dass auch die Bremshebel etc. so bearbeitet werden.

Die Oberfläche wird matt-glänzend und sollte nachdem sie wieder etwas oxidiert ist, dem Original sehr nah kommen:

904212678_TrommelnMV150skugelverdichtet.thumb.jpg.4988b11aea128e0f35f2f5a588764862.jpg

1412592362_Schwinge150s2kugelverdichtet.thumb.jpg.620fb5f14a453768a91afaba86c10881.jpg

 

Man sollte dem Bearbeiter natürlich darauf hinweisen, dass er die Sitze der Lager und Bolzen ausspart

 

Zum Vergleich vorher:

(hab hier schon angefangen zu polieren)

464606862_Trommelunbearbeitet.thumb.jpg.6d39d80f5f657c4c254ed06e69e095ac.jpg

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Sorry, hatte das falsch im Kopf mit den 14mm: Die Leisten der 150s 2.S sind schmaler und niedriger:

 

Hier habe ich die Abmessungen notiert:

Trittleisten (Guías Suelo): Form Trapezförmig, Aussenbreite 13.8 bis 14.2mm, Maulbreite ca. 11.5mm, Höhe aussen ca. 5.5mm, Blechstärke 1mm ; Leisten-Enden gerade; Längen: 525mm (äussere), 575mm (mittlere), 444mm (innere); äussere hat Sicke - wie VM1T/VM2T; sehr weiches Alu

(Die Breite habe ich mit Messschieber an mehreren Leisten gemessen und komme im Schnitt auf 11.5)

 

Das scheint also der selbe Typ wie Deine auf der 150s 1.S. zu sein...

Ist die äussere Leiste ebenfalls mit Sicke bei Dir, Tobi?

 

Werde nach dem Urlaub nochmal bei dem Kumpel vorbeischauen und versuchen rauszufinden, ob die Gummis genau passen, die er rumliegen hat und wo sie her sind...vielleicht bin ich dann schlauer

Ich checke das morgen mal mit der Sicke.

 

Parallel werde ich mal versuchen, einen 14mm Gummi meiner Sprint reinzuquetschen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.