Jump to content

Recommended Posts

vor 36 Minuten hat weissbierjojo folgendes von sich gegeben:

Find ich super interessant und habe mir sowas auch schon mal überlegt. Was mich aber interessieren würde: Wie ist das mit Weltkriegsmunition? Nicht gefährlich, wenn man da mit nem Klappspaten drauf kommt? Muss ja nicht gleich ne Fliegerbombe sein...Granate oder Munition?

Wenn man Munition finden würde muss dies dem Kampfmittelräumdienst - Polzei gemeldet werden.
 

Selbst wenn leere Hülsen gefunden werden darf man diese ohne Waffenschein nicht bewegen.

 

Ich persönlich würde in ex umkämpften Regionen nicht bewusst suchen. Ist mir zu gefährlich. Unweigerlich findet man jedoch Flackstellungen anhand der Hülsen.

 

Ich suche nach Relikten welche Menschen verloren oder vergraben haben und erfreue mich ander Geschichte die vermutlich dahinter steckt.

 

Hab schon viel Silber etc gefunden, das ist jedoch alles nix Wert aber geil :-D

Edited by KingOfBurnout

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden hat PhilLA folgendes von sich gegeben:

... nach Kanonenkugel und Schwertern gesucht hat. Er wurde wohl auch fündig.

 

Da fällt mir gerade eine lustige Ankedote ein :-D

 

In der Gegend wo ich aufgewachsen bin gibt es die sogenannte Eisenstraße (Steiermark, AT). Woher sich der Name ableitet brauch ich wohl nicht zu erklären. Na auf jeden Fall gibts da Ortschaften wie Eisenerz, Gusswerk, oder Härtehammer ect... alles geile Namen. Aber wo ich nun hin wollte. Es wurden dort auch vor vielen Monden Kanonen und Kugeln gegossen, für den großen alten Franzl und seine Armee.

 

Na auf jeden Fall mussten die Kanonen auch eingeschossen werden, quasi als Qualitätscheck eine Kugel rausgepfeffert. Das haben die auch gleich neben der Gießerei gemacht, Richtung nächstgelegenen Berghang. Ein Held hier bei uns, der neben kuriositäten und Altwaren mit allem alten Zeug handelt, tauscht und sammelt, hat das selber rausrecherchiert und ist dann suchen gegangen. Hat den Hang ausfindig gemacht und Kugeln gefunden, rausgegraben und damit er sie nicht den Hang runter tragen musste, hat er sie runter rollen lassen.

 

Dann gibts noch eine Geschichte über sein Auto und die riesen Delle in der Fahrertür... ob das einen kausalen Zusammenhang hat, wurde am lokalen Stammtisch schon ausgiebig diskutiert. Aber die Wahrheit kam nie ganz ans Licht.

 

:cheers:

Edited by Scumandy
  • Like 1
  • Haha 3

Share this post


Link to post
vor 28 Minuten hat salo75 folgendes von sich gegeben:

Welchen Dedektor kauft man da zum anfangen? Wo liegt man da preislich?

Ich kann den Eurotek pro lte empfehlen, hatte ich zu Anfang und ich habe damit super Funde gehabt. Würde mir sowas gebraucht (Egay-Kleinanzeigen) für ca. 250€ kaufen. Beim Eurotek hast wenig funktionen und fast die gleiche Tiefe wie beim 1000€ detektor. Pinpointer und ein gescheiter Spaten ist wichtig.

Spaten war zu meinem Sondler beginn der Fluch. Wollte nie mehr als 20-30€ (Neuteil) ausgeben und die sind alle kaputt gegangen.

 

So mein raten, kauf nen gscheiten Spaten;-)

Edited by KingOfBurnout

Share this post


Link to post

Ich benutze einen Glock Spaten der neuen Generation vom Bundesheer. Sehr leicht und unverwüstlich. Die alten brechen oft am Stiel und sind Sauschwer. 

 

Ich persönlich würde keinen Detektor unter 500 Euro kaufen. Bzw was für auf Dauer eher im 700-1500.- Bereich. 

 

Der Hauptunterschied liegt im Kleinteilbereich und Filtern. 

 

Mit den billig Detektoren läuft man in den meisten Fällen über schwer detektierbare Gegenstände einfach drüber ohne Signal. Liegt ein Eisenteil in der Nähe einer Silbermünze dann filtert er das Eisen aus,und gleichzeitig auch die Münze. Teurere Detektoren können das Unterscheiden.

 

Mineralisierung......verschrottung im Boden.......alles das zeigt dann im Endeffekt warum man besser den nächst teureren Detektor wählt. 

 

Die Teile die in den ersten 10cm-20cm liegen und einen entsprechenden Leitwert (grösse) abgeben findet man natürlich auch mit Einsteigergeräten. Ich hab das mehrfach verglichen,von 10 Signalen am guten Detektor zeigt der billige gleich 5 mal einfach gar nichts an. Das Eisen kommt auch viel öfters durch . Deutlich mehr unnötige Löcher zu graben.

 

Ich sag mal man verliert schneller den Spass am Hobby wenn das Gerät nix kann. Gerade Granaten überläuft man mit den Profi Geräten (liegen bei uns leider Tonnenweise) Die billigen zeigen das immer an verleiten zum graben.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Eins meiner Lieblingsstücke, einfach mal mit einem Billig-Piepser los. Echter Männer-Nagel, hab ihn gleich an der Uni katalogisieren lassen. Ergebnis: ist meiner, da nach 1537 gefertigt (Reformation, ist hier die Grenze zu Altertümern: alles bis 1536 gehört dem Staat, alles ab 1537 (im öffentlichen Raum und auf eigenem Grund) gehört dem Finder. Der Staat hat lediglich ein Vorkaufsrecht zum Marktwert). 

 

Gefertigt zw. 1650 und 1680 zur Ausbesserung einer mittelalterlichen Stabkirche, die dann mal abgebrannt ist. Extrem gut erhalten, da über die Jahrhunderte erst vom Holz, dann von der Asche geschützt. Quasi NOS mit leichtem Flugrost, man sieht jede Kerbung und jeden Hammerschlag.

 

DSC_0201~3.JPG

 

Passt zeitlich auch optimal zur englischen Kanonenkugel, die mein Opa bei Restaurationsarbeiten in einer alten Friedhofsmauer gefunden hat. (Anekdote am Rande: Meine Oma, erklärte Pazifistin, wollte "das hässliche Ding" mal abstauben, worauf es vom Kaminsims rollte und ihr den Zeh brach. Der behandelnde Arzt konnte sich wohl nicht mehr einkriegen, als er als Behandlungsgrund "Pat. von 1665 abgefeuerter Kanonenkugel getroffen" eintrug...)

  • Like 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 16 Stunden hat Fahrbrecher folgendes von sich gegeben:

Spannend sowas. Ich war 2006 mal mit so einem 99 Euro billig Teil unterwegs. Das beste war so ein Lupenkartenleseding. Aber zu 98% nur Schrott, meist Kronkorken :-D

Mit dem Richtigen Gerät ,und viel Erfahrung macht das bestimmt viel Spass, ist aber auch sehr zeitintensiv finde ich.

 

 

 

DSCF1794.JPG

 Fadenzähler nennt man das Lupenkartenleseding ! ;-)

Edited by Axel
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Zuerst dachte ich . das wäre ne Zielvorrichtung von einem Gewehr, Weltkrieg und so . Ich war voll aus dem Häuschen..............................................

Share this post


Link to post
vor 57 Minuten hat Axel folgendes von sich gegeben:

 Fadenzähler nennt man das Lupenkartenleseding ! ;-)

Das ist korrekt, das Teil hatte ich heute auch schon benutzt um die Schussdichte im Gewebe zu zählen :thumbsup:

Share this post


Link to post

Mit großer Spule etwa 25cm tief,da muss eine kleine römische Silbermünze eher flach liegen.

Eine Stubenofentüre hab ich schon aus 50cm befreit:-D

  • Haha 2

Share this post


Link to post

Hab heute die Genehmigung zum Sondeln vor der Türe bekommen.

Bin mega zufrieden, den Rappen von 1820 finde ich am geilsten.

 

Jetzt Knall ich erstmal nen August und Tina rein. :cheers:

07F14539-82E5-4720-80D9-F25B77EC65DA.jpeg

D4717155-49A1-4828-ACC3-D20BFA84AA9E.jpeg

A7C97E3D-4B33-4EB8-B486-282EDEC69816.jpeg

E3CE24D5-8100-4D32-953D-76F68F97375A.jpeg

0E7F6DFF-09B3-4F88-BAEF-6F93B19F9B14.jpeg

436ABE75-1F78-4C85-9936-152E85A30F4F.jpeg

Share this post


Link to post

Die zwei Rappen sind versilbert und hatte ich oder meine Kollegen in der Bodenseeregion noch nie gefunden.

Muss später mal googeln....:drool:

27FF4D90-74FE-4DF8-A071-0CFABF100F39.jpeg

30F9DE22-093B-47EB-B54F-4A20EC0B9565.jpeg

71C04C12-DD67-4320-8C7B-7C9A8114D8D8.jpeg

B5E7B404-3C99-4725-897E-46E9D4FA7F31.jpeg

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden hat salo75 folgendes von sich gegeben:

Welchen Dedektor kauft man da zum anfangen? Wo liegt man da preislich?

Zum erlernen und mit einfachen Einstellungen kann ich den Eurotek Pro empfehlen.Bei Metallsonde(Jens Dieffenbach) gibts den um schmales Geld.Oft im Angebot mit einem brauchbaren Pinpointer.

Hab sehr gute Funde damit gemacht und bin immer noch zufrieden damit als Zweitgerät.

Natürlich ist es wie überall bei den Hobbies,man entwickelt sich weiter,man will mehr.Ein guter Detektor mit besseren Filtern etc. geht dann schon bei etwa 500 los,wie schöni schrieb.

Verloren ist nix beim Eurotek,den kannst easy wieder an den Mann bringen wenns nicht deins ist.

 

Zum Spaten:

Nach 2 kaputten Klappspaten hab ich mir einen Garten Damenspaten um 20euro beim Obi gekauft.

Das Blatt hab ich mit Flex auf "mein" Maß reduziert und auch den Stiel gekürzt.Mit dem Teil kannst richtig grob sein,kurzum perfekt für mich Grobmotoriker:-)

Share this post


Link to post

Das ist der Minelap 800 equinox.

Ehrlich gesagt hab ich ihn noch nur ausgereizt weil nicht so einfach. Heute bin ich mit neuen Originalen Einstellungen gelaufen und habe viel mehr Kleinteile gefunden als mit einer selbst optimierten Einstellung.


 

Der Eigenwertvist wie immer mehr als der Internet Wert. Trotzdem bin ich nach Feierabend durch das Sondeln mega entspannt :whistling:

 

9B7965A2-7AE7-4E80-A4C4-4F7CAC1F239C.jpeg

Edited by KingOfBurnout

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden hat schoeni230 folgendes von sich gegeben:

 

In Österreich ist es wie in Bayern.

 

Erlaubnis Grundstückeigentümer. Wenn ja ,50/50 bei Funden. Kein Archäologe oder sonstiges Nötig. Kein melden. Nichts !

 

Bodendenkmäler und Wald im Besitz der Bundesforste generelles Nein.

 

Besitzt man ein Grundstück das als Bodendenkmal deklariert ist darf man auch als Eigentümer nicht darauf absichtlich suchen.

 

Generell suchen Sondler in der gestörten Bodenschicht. Das ist exact die Schicht die von den Archäologen abgetragen wird bevor die Ausgrabungen starten. Sogar der Pflug vom Bauern dringt deutlich tiefer ein.

Eine Hauchdünne Silbermünze oder eine Kleinstmünze findet man selbst mit richtig guten Geräten nicht viel tiefer als 20cm.keltische Kleinstmünzen noch weniger. Auf loser Erde muss man nichtmal grsben. Es reicht die Erde beiseite zu schieben.Das Zeug würde nie gefunden und noch weitere 1000 Jahre dort liegen bleiben bis irgendwann was drüber gebaut wird.

 

Die Schauermärchen von Grabräubern die Gräber plündern mit Wertvollen Grabbeigaben sind was für geistig minderbemittelte die in den 80ern zuviel Indiana Jones gekuckt haben. 

 

Das sind auch genau die Klugscheisser die einen blöd von der Seite anquatschen wenn sie dich auf dem Acker sehen mit Fragen wie ": dürfen sie das" ?......ohne auch nur irgendwas über diese Hobby zu wissen. Die denken auch man gräbt 1 Meter tief.

 

Kein Mensch läuft auf Ausgrabungsstätten. Ich jedenfalls kenne keinen und betreibe diese Hobby schon fast solange wie das Rollerfahren.

 

Prinzipiell denke ich aber nicht das Christoph wollte das sich Leute die dieses Hobby nicht ausführen an Rechtsbelehrungen beteiligen sondern das sich Leute die das ausüben darüber unterhalten.:cheers:

... eigentlich könnte es mir egal sein, aber aufgrund des ein wenig forschen Tons eine kleine Ergänzung:  Funde von kulturhistorischem Interesse müssen gemeldet werden und da liegt der was auch immer begraben! :-)

Es ist klar in D wird wahnsinnig viel reglementiert und das nervt, aber ich weiß aus der Hochschule, dass das Sondeln viele Archäologen nervt. Weil Funde halt aus ihrem Umfeld gerissen werden...

Aber mit der notwendigen Sensibilität wünsche ich trotzdem viel Spaß, ist natürlich ein spannendes Hobby...

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten hat KingOfBurnout folgendes von sich gegeben:

Ja leck, wie geil ist der denn. Hatte ich schon Monate nicht mehr.

Ist nen punze drin? :drool:

 

Ja is drin ! 

Share this post


Link to post

Scheiße, ihr habt mich wieder angefixt. Hatte meinen Fisher F2(2?) vor ein paar Jahren verkauft..... 

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden hat schoeni230 folgendes von sich gegeben:

Die Schauermärchen von Grabräubern die Gräber plündern mit Wertvollen Grabbeigaben sind was für geistig minderbemittelte die in den 80ern zuviel Indiana Jones gekuckt haben. 

 

Die Himmelscheibe von Nebra schon wieder verdrängt oder noch nie was von gehört? Warum? Geistige Minderbemittlung?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 35 Minuten hat Klingelkasper folgendes von sich gegeben:

 

Geistige Minderbemittlung

 

Sag mal, hast du in den letzten Wochen eigentlich auch mal einen normalen Beitrag geschrieben? So langsam habe ich das Gefühl, du bist hier nur noch unterwegs, um anderen zu erzählen, wie dumm sie sind. 

 

  • Haha 2

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.