Jump to content

Ummeldung auf die Schweiz - Tipps?


danyball
 Share

Recommended Posts

Hey an alle Schweizer Vespa Fahrer!

 

ich fahr ne T5 die noch ein deutsches Kennzeichen hat. Bald muss ich sie in der Schweiz anmelden. 
 

habt ihr Tipps und Infos für mich auf was die Schweizer Behörden so achten? Schwarze blinkergläser, öliger Motorblock, seitenständer waren bisher beim Tüv kein Problem.... wie streng sind sie in ch?

 

danke!

daniel 

Link to comment
Share on other sites

Den Motorblock würd ich runterwaschen und wenn er sifft halt noch den Bremsenreiniger ins Handschuhfach packen. Ansonsten hinfahren und schauen was rauskommt. Fehlende Ventilkappen, abgefahrene Ständerfüsse, Licht zu hoch/tief oder wenn nix ist halt das Lenkkopflager - wer sucht der findet :whistling:

Link to comment
Share on other sites

Hab auch n roller in ch und muss immer  nach frauenfeld zum vorführen. Habs mit meinem roller noch NIE aufs erste mal geschafft. Irgendwas will der nette herr da immer finden. juni ist s wieder soweit. Hab jetzt schon keinen bock drauf.:repuke:

und das ist mit abstand der ordentlichste roller den ich hab (freundin).

Wenn die n tropfen öl am motorblock sehen ist s schon rum..... 

einfach alles vom feinsten sauber machen. Funktionieren muss eh alles.... und dann die liste abarbeiten was denen nicht gepasst hat.
 

viel glück.

 

hab noch n paar bilder dran von dem roller.

hab auch mal wegen veteranen fahrzeug gefragt.... da hat s geheissen da muss ich aber schon noch mal die gabel vorne überarbeiten..... auf die frage was ich da denn überarbeiten müsse oder nicht gut funktioniert gab s dann auch nicht wirklich ne antwort....

einfach Willkür :wallbash:

post-39164-0-33377500-1431362065_thumb.jpgpost-39164-0-79805600-1431362121_thumb.jpgpost-39164-0-28732900-1431362166_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Naja, für den Veteran muss halt alles original sein, was bei der blauen V50 ja nicht der Fall ist! 

 

Im Kanton ZH sind sie besonders "giftig" - trotzdem hab ich da schon jegliche Roller durch die MFK gebracht.

Wird halt besonders auf die Technik geschaut. Das ist aber auch die Aufgabe der Prüfer (egal in welchem Land). 

 

Öliger Motorblock ist in der Schweiz normalerweise immer ein K.O.-Kriterium 

Link to comment
Share on other sites

Wie schon geschrieben: Motorblock muss sauber sein. Am besten bevor du auf den Platz fährst nochmals einen Blick drunter und eventl. abwischen.

Seitenständer nur wenn er selber einklappt. Was immer kontrolliert wird sind Rahmen/Motornummer - müssen lesbar sein. Ganz wichtig auch die Dreipunktauflage; Vorderrad ab Boden!

Dann klar - Licht, Hupe, Blinker usw. müssen funktionieren. Lenklager ist auch immer so ein Kandidat.

Und ganz allgemein - saubere Kiste machts wesentlich einfacher!

War gerade am Freitag in Zürich. Wegen Coronavirus musste ich den Schlüssel stecken lassen und ausserhalb der Halle warten. Hat den Nachteil, dass man kleine Sachen nicht mehr "vor Ort" diskutieren kann.

viel Glück

elRabiato 

Link to comment
Share on other sites

Das wichtigste hast du vergessen!

 

du benötigst eine Typen-Genehmigung vom Gemeralimporteur: Ofrag.ch 

 

nur mit dieser Typenfreigabe kannst du die T5 zulassen in der Schweiz. Nimm per email Kontakt zur Ofrag auf und übermittle Bilder der Rahmennummer und Ausweis. Dann schicken sie dir ein Gutachten zu.

Kostet meistens 250.- bis 350.- CHF.

Habe es aber auch schon Gratis erhalten...

 

 

Wichtige Punkte für CH MFK:


- schwarze Blinker und Seitenständer demontieren

-sofern möglich 2 Spiegel montieren

-  3 Punkt Ständer, Vorderrad min 3cm in der Luft! 
- blitzeblanker Motor!!! Kein bisschen Dreck, nirgends!

- am besten vorbeugend neue Dichtungen zwischen Vergaserwanne/Block & Wanner/Vergaser

-Rahmennummer absolut blank ohne Flugrost

-Motornumer absolut blank

-Bremsen und Kupplungshebel dürfen nicht wackeln

-Lankkopflager perfekt einstellen! Der Lenker muss von alleine auf eine Seite fallen ohne Spiel

-Radlager hinten und vorne ohne Spiel

-Auspuffnummer muss stimmen!!! 1942

-Auspuff muss dicht sein ohne siffen

-Rostansatz beim Federbein hinten

-unterboden nicht mit Schutzlack einstreichen

-Licht perfekt einstellen, mit Fahrer als Gewicht auf der Sitzbank

-neue Reifen, Kicker und Ständergummis

verbauen

 

das waren bei mir immer die KO Punkte. 
good luck!

 

Edited by Mr.Mike
Link to comment
Share on other sites

Du bekommst das A13.20 Formular bei Verzollung. Diese mit originalen Fahrzeugpapieren und Technica Buch mitnehmen. Rest wie Vorredner. Wobei "ZRH MFK in Winti" ist nicht so giftig. Hatte nie Probleme. Alternative kann man im CH immer auf Wunsche auf eine andere Prüfstelle ausweichen.

Was noch nicht technisch erwähnt wurde:

-) Kupplung muss auch trennt und darf am Stand nicht ziehen

-) Auspuff org. nicht zu laut

-) Vorderrad in der Luft (jedoch nicht zwingend 3cm)

-)Tacho muss bis 50km/h genau sein (kl. Abweiung ok). Wird mit Radermessung kontrolliert

-) Prüfer macht Probefahrt (geübt und Erwartungshalten wie Motorrad)

-) Halte Gurt für Beifahr bei 2 Sitzplätze (sprich org. Sitzbank).

-) bin immer mit eine Spiel (auf Lenker) durchgekommen

-) Gas sollte von alleine auf Standgas zurückkehren. ...war mal in Chur in Diskusion

-) Fahrzeugnummer lesbar, Lack muss jedoch nicht wegeschliefen werden.

-) Reifen müssen passen und OK sein

Edited by ferno
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat ferno folgendes von sich gegeben:

-) Gas sollte von alleine auf Standgas zurückkehren. ...war mal in Chur in Diskusion

 

Bei der T5 vielleicht wichtig, bei anderen Modellen nicht unbedingt - auch hier sind wieder die Blinker entscheidend.

Vielleicht für andere Leute hilfreich.

 

 

 

Am 14.3.2020 um 15:41 hat danyball folgendes von sich gegeben:

ich fahr ne T5 die noch ein deutsches Kennzeichen hat. Bald muss ich sie in der Schweiz anmelden. 

 

Ich hab auch ne T5, soll ich dir mal die Typengenehmigungsnummer schicken?

Oder eine Foto vom Ausweis?

Link to comment
Share on other sites

Heijeiei... das kann ja lustig werden:-) danke für eure Infos!

das ganze Technik Zeug sollte ich hinbekommen. Wobei sowas wie Tacho ja kaum im Vorfeld zu prüfen ist oder?

Kupplungshebel nicht wackeln... wie bekommt man den fest?:)

 

genau dieses Zoll Formular habe ich. Brauch ich trotzdem noch dieses Teil von der ofrag?!

 

@tanaros: ja gerne danke dir!

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten hat danyball folgendes von sich gegeben:

[...]

Wobei sowas wie Tacho ja kaum im Vorfeld zu prüfen ist oder?

[...]

Schnurloses tragbares Fernsprechendgerät am Start? Jedes moderne Popelhandy hat doch GPS.

Das Ding auf den Lenker beppen und der Vergleich dürfte leicht fallen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.