Jump to content
sidewalksurfer

Corona und so

Recommended Posts

ok. Hat sich erledigt. Wurde gerade gebrieft. Quarantäne-Regelung betrifft nur die Tochter. Rest der Familie ist nicht betroffen. Soll halt nur Abstand halten. Keine Ahnung, wie man in einem 4-Personen-Haushalt 1,5m Abstandsregel einhalten soll.

Share this post


Link to post

Die ist Teenager. Die will sowieso nie aus ihrem Zimmer raus.

  • Haha 5

Share this post


Link to post
ok. Hat sich erledigt. Wurde gerade gebrieft. Quarantäne-Regelung betrifft nur die Tochter. Rest der Familie ist nicht betroffen. Soll halt nur Abstand halten. Keine Ahnung, wie man in einem 4-Personen-Haushalt 1,5m Abstandsregel einhalten soll.
Muss deine Tochter getestet werden? Steht so auf der Seite des stmgp.

Share this post


Link to post

und wie funktioniert das mit Quarantäne, wenn man in einem Single Haushalt wohnt??

wie kommt man an was zu essen?? wenn man keine Verwandschaft hat, die für Dich einkaufen gehen...???

Rita

Share this post


Link to post

@Herr Gawasi: Laut Schreiben der Schule ist der Test freiwillig. Aber will sollen sowieso noch vom Gesundheitsamt kontaktiert werden. Die werden uns dann schon sagen, ob wir noch was machen müssen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten hat Rita folgendes von sich gegeben:

wie kommt man an was zu essen??

Wir haben beim Drogeriemarkt online bestellt. Die ganze Konservenkost ist übrigens eine hervorragender Anreiz, nicht noch einmal in Quarantäne zu wollen.

 

vor 12 Minuten hat benji folgendes von sich gegeben:

Aber will sollen sowieso noch vom Gesundheitsamt kontaktiert werden. Die werden uns dann schon sagen, ob wir noch was machen müssen.

In S-H mussten wir uns beim Amt melden und der Test ist nur notwendig, wenn Du vorzeitig aus der Quarantäne willst, was üblicherweise schon nach ein paar Tagen der Fall ist. Daher Test-Termin frühzeitig vereinbaren.

 

Die Quarantäne-Regelungen sind wohl eher eine Abwägung zwischen Risiko und Kosten. Mache gerade reichlich IfSG-Erstattungsanträge für die Kundschaft und deren Verdienstausfall. Mein Eindruck ist: Das wird richtig teuer für die Länder..

Share this post


Link to post

Bei mir haben Edeka und Rewe einen Lieferdienst für das komplette Futterprogramm und die Fahrzeuge sind dafür eingerichtet (zB Kühlsektion, Obstsektion). Beim Nachbarn kommt morgens und abends immer die stramme Blondine vom DRK und Dienstag und Freitag Edeka und Montags der Mittagessenlieferdienst mit den Styroporboxen...

Share this post


Link to post
vor 24 Minuten hat Rita folgendes von sich gegeben:

und wie funktioniert das mit Quarantäne, wenn man in einem Single Haushalt wohnt??

wie kommt man an was zu essen?? wenn man keine Verwandschaft hat, die für Dich einkaufen gehen...???

Rita

 

Da ich mich im Fall der Fälle nicht von "Mami" versorgen / bemuttern lassen möchte, habe ich mich hier auch schon mal für mich und meine Familie vorsorglich umgeschaut. Auch Amazon hat ein großes Angebot an Lebensmitteln. Grundsätzlich könnte man natürlich auch die Nachbarn fragen und sich im Zweifel wieder revanchieren, wenn es diese als nächstes erwischt ;-) Bei uns vor Ort gibt es übrigens auch Hilfsangebote, die kirchlich oder was auch immer organisiert sind. Jedenfalls besteht auch während einer Quarantäne kaum die Gefahr, dass man verhungern könnte, aber wie das finanziell dann ausgeht, dürfte die andere Frage sein. Richtig billig sind die Artikel im Internet ja nicht und wer garantiert einem, dass man nicht mehrfach als potentiell infiziert und gesund in Quarantäne geschickt wird, bevor das Ganze ein Ende hat.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Edit: 6.) Es gibt für Covid-19 keine Garantien, nur Wahrscheinlichkeiten. Für den Einzelnen ebenso wie für die Gesellschaft. Aber man kann die Wahrscheinlichkeiten beeinflussen. Für sich selbst UND als Gesellschaft.

 

Medizin besteht immer auch aus Statistik. Lies Dir doch nur mal einen Beipackzettel durch, wo "häufig", "gelegentlich", "selten" und andere Wahrscheinlichkeiten genannt werden. Es sollte sich aber seit Beginn der Pandemie herumgesprochen haben, dass allmählich Prognosen immer häufiger mit Fakten aus Studien unterlegt werden können bzw. allmählich auch immer mehr darüber bekannt wird, wie das Virus tatsächlich verbreitet werden kann und wie man schwere Verläufe vorbeugen kann.

 

Am Anfang glaubten ja einige sogar im Ernst, dass sie sich an einem Briefumschlag aus dem Briefkasten infizieren könnte und ließen daher die Post einige Tage liegen. Vielleicht erinnerst Du Dich auch noch daran, dass in Deutschland sogar anfangs 2m Abstand "verordnet" wurden, die wie international üblich dann auf 1,5m geschrumpft sind. Die Zeit bleibt eben nicht für alle stehen und zum Glück hat Corona auch deshalb für viele den anfänglichen Schrecken verloren. Die beste Nachricht ist doch aber, dass die Zahl der Infizierten wieder steigt, aber die Zahl der Todesfälle weiter rückläufig ist.

 

Würden wir nicht in einer technisch "überentwickelten" Welt mit Smartphone-App und tausenden von Tests leben, würden wir vermutlich seit April in dem Glauben leben, dass das Virus bereits überstanden sei. Ok., auch dies ist wohl nicht ganz richtig, weil wir vermutlich ohne Test gar nicht bemerkt hätten, dass hier Menschen nicht an der Grippe, sondern an COVID-19 verstorben sind. In früheren Zeiten hätten wir dann wohl wie seinerzeit bei der Grippe nur im Nachgang festgestellt, dass es in der vergangenen Saison besonders vielen Menschen das Leben gekostet hat.

 

Und das RKI, welches seinerzeit für den wirkungslosen Dreifachimpfstoff (STIKO) verantwortlich war, erklärt uns heute, was im Falle von Corona zu tun sein. Für mich ist dies irgendwo eine Realsatire, bei der mir das Lachen aber im Hals stecken bleibt.

 

Und BTW, Corona ist nicht neu. Neu sind nur die Varianten COVID-19! 

  • Confused 5

Share this post


Link to post

@Rote PV: Siehst Du, genau das ist mein Problem mit Dir...

 

Du fängst an mit einer spezifischen Behauptung (frei zitiert: "am Anfang hat hier im Topic keiner irgendwas Genaues gewusst"), auf diese konkrete Theses wird daraufhin ebenso konkret eingegangen, sie wird sogar, auch für Dich, nachprüfbar widerlegt.

 

Aber Du ignorierst die wesentlichen Punkte einfach (mal wieder!) und änderst stattdessen einfach die Perspektive, kommst jetzt eben plötzlich mit anekdotischen Erzählungen von ausserhalb des Forums (kann mich z.B. nicht erinnern, dass hier im Topic jemand wegen Covid seine Post nicht aufgemacht hat. Denn wenn, dann hätten wir's gekontert) und nimmst diese jetzt neuen (falschen) Fakten zum Anlass, um die Antwort auf Deine ursprüngliche Behauptung im Nachhinein zu unterminieren? Und jetzt soll man Dir die nächsten Antworten zu Deinen, von Dir jetzt ebenso praktisch wie unsachlich, angepassten Einwänden hinterhertragen? Wenn Du im Schach verlierst, holst Du dann auch einfach mal schnell Deine Glücks-Würfel raus? Merkst Du eigentlich überhaupt, dass Du gerade sämtliche Vorurteile gegen Eure "Debatten"-Kultur bestätitigst? Wenn da jemand Bock drauf hat, bitte... Ich heute nicht.

 

Bleib doch bitte (!) ausserdem einfach mal bei einem Aspekt, bei einer Argumentationskette (wenn Dir das längerfristig überhaupt möglich ist. Kurzfristig hast Du da in diesem Topic doch schon öfter gute Ansätze gezeigt), anstatt immer wieder wirr und unzusammenhängend gleich in alle Richtungen zu schiessen, eben so, wie es Dir gerade mal zufällig aus dem Brägen kleckert! Wer soll denn das alles sortieren und abarbeiten? Wenn's doch eh nicht bei Dir ankommt?

 

Pick' mir jetzt also einfach mal was raus (ist ja ganz Dein Style):

 

"Die beste Nachricht ist doch aber, dass die Zahl der Infizierten wieder steigt, aber die Zahl der Todesfälle weiter rückläufig ist."

 

Ich nehme an, Du hast da keine plausible Erklärung für. Bittesehr: Ja, echt knorke, vor allem, wenn man bedenkt:

 

1.) Die aktuelle Korrelation aus Infektionsgeschehen und Sterberate erklärt sich vor allem aus (bis jetzt noch moderat) abnehmendem Verantwortungsbewusstsein bei Teilen der Bevölkerung abseits der Risikogrupoen. Auf deutsch: vor allem junge Leute scheissen immer mehr drauf. Super!

 

2.) Noch funktioniert die Membran zwischen den Generationen scheinbar. Aber solange es Kontakte zwischen jung und alt gibt, bleibt das Risiko des Krankheitsübertritts. Und je mehr junge Leute sich infizieren, desto grösser das Risiko für die Alten. Klischeehaft: Junger Kerl geht raven und steigt danach zu seiner Altenpflege-Freundin in die Flocken. Ganz toll!

 

3.) Die erste Welle war nach neuen Erkenntnissen sehr viel heftiger als damals erfasst werden konnte. Daher die höhere Sterberate im Frühjahr. Was keinerlei Garantie dafür ist, dass wir jetzt nicht vielleicht wieder genau da stehen, wo wir am Anfang der 1. Welle standen. Grosse Klasse! Genau so etwas möglichst genau einzuschätzen ist übrigens einer (!) der Fortschritte in der aktuellen Wissenschaft, auch wenn man diese Entwicklung tatsächlich natürlich schon im Frühjahr voraussagen konnte: Natürlich wird alles besser, je länger man gewissenhaft dran arbeitet. Aber das hagelt offensichtlich komplett an Dir vorbei (und das hatten wir auch alles neulich schon, was soll man Dir schreiben, wenn Du's eh nicht liest). 

 

4.) Seit Beginn der Pandemie gilt: erst kommen die Infektionen, dann kommen die Opfer. Du weisst nicht, wie es in 3 oder 6 oder 9 Wochen aussieht. Ich auch nicht. Tun wir also bitte beide nicht so als ob. Nur soviel: die aktuellen Kurven und Entwicklungen aus Israel (Zitat Netanyahu nach der ersten Welle: "Alles im Griff, geht mal alle (...) ein Bier trinken") und auch z.B. Frankreich sollten uns nach wie vor eine Warnung sein. Das ist genau die Art von Arroganz, die Du hier an den Tag legst und sie ist nachweislich gründlich in die Büx gegangen. Endgeil!

 

Ob's in D passiert, weiss man nicht. Dass es in D passieren könnte, weiss man dagegen sehr genau. Sag's mal so: Die heulen schon, Du meckerst noch. Geniess den Luxus und hoffe, dass es so bleibt. Abstand halten wäre allerdings sinnvoller.

 

  • Like 5
  • Thanks 4
  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

In früheren Zeiten hätten wir dann wohl wie seinerzeit bei der Grippe nur im Nachgang festgestellt, dass es in der vergangenen Saison besonders vielen Menschen das Leben gekostet hat.

 

Du meinst also wirklich, dass wir so etwas wie in Bergamo (was wir in Unkenntnis des Virus und bei fehlenden Gegenmaßnahmen wohl an vielen Orten/in vielen Ländern mehr gehabt hätten) erst in der nächsten Saison bemerkt hätten? Und die Mediziner hätten  also unzählige, qualvoll erstickende, gefühlt ertrinkende Menschen einer Grippe zugerechnet?

 

Und hast du dir den (teilweisen) groben Unfug, den Herr Füllmich in obigen Video verzapft und den du mit einem Pokal ausgezeichnet hast, eigentlich mal - jedenfalls punktuell (mehr hab ich nicht ertragen) - angesehen? Der verquirlt tatsächlich Fakten mit kruden Verschwörungsthesen zu Scheiße, um in Steuermanns Terminus zu bleiben.

 

Du glaubst also z.B. wirklich, dass unsere Politik über die Präsidenten der Oberlandesgerichte direkten Einfluss auf den Inhalt der Rechtsprechung der Richter an den Oberlandes- und Landgerichten nimmt? Du ziehst auch nicht in Betracht, dass es Herrn Füllmich, in dessen Rechtsgebiet, mit dem er groß geworden ist (Bank-/Kapitalmarktrecht), es aktuell sehr ruhig geworden ist, eventuell selbst um neue Einnahmequellen gehen könnte, also um eigene wirtschaftliche Vorteile, wie er es selbst allen vorwirft, die Corona-Maßnahmen beschließen?

 

Da hab' ich keine Fragen mehr...

Edited by milan
  • Like 2
  • Thanks 4
  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 20 Stunden hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Wenn Du im Schach verlierst, holst Du dann auch einfach mal schnell Deine Glücks-Würfel raus? 

 

Zitat

 Du weisst nicht, wie es in 3 oder 6 oder 9 Wochen aussieht. Ich auch nicht.

 

 

Gähn...

 

Ich weiß nicht warum, aber Deine Argumentation macht mich immer extrem schläfrig und hat auch irgendwas von Selbstbefriedigung an sich.

 

Dennoch werfe ich jetzt mal meine Glückswürfel und sage: Schach matt !!!

 

Du weißt nicht was sein wird und ich auch nicht. Beide wissen wir aber, dass die Fallzahlen gegenwärtig steigen und die Zahl der Toten in Relation sehr gering ist. In Deutschland sterben durchschnittlich pro Tag rund 2.570 Menschen. Und an oder mit Corona sterben aktuell rund 5-10 Menschen pro Tag. Sag Du mir, wer hier einen Aluhut trägt und sich vor Angst und Panik in die Hose macht bzw. sich ein düsteres Weltuntergangsszenario aus den Fingern saugt, obwohl Du selbst eingestehst, dass auch Du keine Ahnung hast, wie es weiter geht.

 

In Deinem Job hast Du ja auch mit der Psyche zu tun. Der Mensch tut sich schwer, wenn ihm Bilder wie seinerzeit aus Italien gezeigt werden. Unser Gehirn ist dann nicht in der Lage die Gefahr realistisch einzuordnen. Heute weiß man, dass die gesellschaftlichen Unterschiede einer der Gründe waren, warum der Verlauf bei uns anders war und anders ist. Um aber die Horrorszenarien am Leben zu halten, denken sich Leute wie Du den Fall aus, wo eine junge Altenpflegerin sich bei ihrem gleichaltrigen Freund ansteckt. Und auch hier hat Dein Gehirn es ausgeblendet, dass es genau aus diesem Grund in Altenheimen Hygienekonzepte gibt, die Ansteckungen verhindern oder zumindest auf ein extremes Minimum begrenzen sollen.

 

Ich werde Dich aber nicht überzeugen können, weil Du Dich niemals überzeugen lassen würdest. Somit haben wir jetzt zwei Meinungen, was irgendwo auch die Meinungsfreiheit und die Meinungsvielfalt unter Beweis stellt. Mit anderen Worten alles in bester Ordnung.

  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 23 Minuten hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

Heute weiß man, dass die gesellschaftlichen Unterschiede einer der Gründe waren, warum der Verlauf bei uns anders war und anders ist.

soso

welche dann wären?

Share this post


Link to post

Auch interessant wäre die Einschätzung der roten PV warum sich Politik und Wirtschaft grösstenteils einig sind was die Massnahmen anbelangt. Bei mir in der Arbeit wird penibel auf die Hygienemassnahmen und weitere Regelungen geachtet. Man weiss dass ein 2. Lockdown nicht zu verkraften sein wird.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

Heute weiß man, dass die gesellschaftlichen Unterschiede einer der Gründe waren, warum der Verlauf bei uns anders war und anders ist.

 

So, weiß man das? Ich kenne bislang nur Erklärungsansätze bzw. Erklärungsversuche. Und die gehen im Wesentlichen nicht in Richtung gesellschaftliche Unterschiede, sondern situative.

 

Und Bergamo war doch kein Einzelfall. Aktuelles Beispiel: Manaus, Brasilien.

 

Dort ist wohl mit einer Infiziertenrate von zwischen 60 und 70 % eine gewisse, jedenfalls zeitweise Herdenimmunität erreicht. Preis nach aktuellen Hochrechnungen dafür: 1 Mensch je 500 Einwohner musste dafür sterben (Konservativ: 1/800).

 

Und die dortige Bevölkerung ist deutlich jünger, als bei uns. Über 50 % sind unter 30 Jahre alt. Nur 6 % in der Risikogruppe über 60 (Vergleich: München über 30 % über 60).

 

Quelle: Heutige Süddeutsche Zeitung Print und https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-in-brasilien-manaus-schrecklicher-weg-zur-herdenimmunitaet-a-d03b49d6-d041-4ac1-956a-577b5dbb9896

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten hat Herr Gawasi folgendes von sich gegeben:

Auch interessant wäre die Einschätzung der roten PV warum sich Politik und Wirtschaft grösstenteils einig sind was die Massnahmen anbelangt.

 

Soll das ein Witz sein. Beruflich bin ich mehr als ein Musterschüler oder glaubst Du im Ernst, dass ich mir von den wildgewordenen Bürokraten meinen Laden dicht machen lasse. Das hat nichts mit Einigkeit zu tun, sondern mit der Furcht vor der Unberechenbarkeit unserer Ordnungshüter.

 

Aber ich merke schon, die Nerven liegen wieder bei einigen ziemlich blank und ich will nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen. Daher der Aufruf an alle: ALACH (L = Lüften und C = Corona-App)

Edited by Rote PV

Share this post


Link to post

Ich muss mich korrigieren. Die Argumentationsmuster hier sind weniger auf "Malossi braucht Drehzahl"- als auf Ölsauger-Nivaeu.

Auf Nachfragen etc. nicht eingehen, und immer schön noch 3-12 Nebenschauplätze aufmachen.

Edited by BugHardcore
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

 

... Beruflich bin ich mehr als ein Musterschüler oder glaubst Du im Ernst, dass ich mir von den wildgewordenen Bürokraten meinen Laden dicht machen lasse. Das hat nichts mit Einigkeit zu tun, sondern mit der Furcht vor der Unberechenbarkeit unserer Ordnungshüter.

...

 

Das mag derart pauschaliert auf dich zutreffen, nach meiner Beobachtung aber nicht auf "die Unternehmer". Da kann ich kein wirklich einheitliches Bild feststellen, teilweise geht der Riss (bzgl. Meinung über Maßnahmen) sogar durch die Geschäftsführung. Allerdings hängt das auch stark von der Professionalität und der Betriebsgröße der Unternehmen ab. Ich vermute, du betreust mit deiner Steuerkanzlei eher kleine und kleine mittelständische Unternehmen.

 

Deine Sichtweise zum ganzen Thema treffe ich Übrigens häufiger bei deiner Zunft an (die sowohl zum meinem "Kunden-" als auch teilweise Freundeskreis gehören). Evtl. ist dein Blick geprägt von der Seite der wirtschaftlichen Auswirkungen und dem Chaos, das in kleinen Betrieben herrscht. Reusendrescher muss halt eher auf der anderen Seite aufräumen...

 

Aber Achtung (!), ich kenne sogar Unternehmen, die vorbeugende Maßnahmen tatsächlich aus ihrer Fürsorgepflicht für ihre Arbeitnehmer ableiten.

Edited by milan

Share this post


Link to post

@Rote PV Wie sähe es denn ohne die bis jetzt durchgeführten volkshygienischen Massnahmen für Dich und Deine Kunden aus? (Bitte nur die Frage beantworten. Kleine Hilfestellung: sieh Dir mal die aktuellen Wirtschaftsdaten der USA, Grossbritanniens und aller anderer Länder mit markant schlechterem Covid-Management an. z.B. Trumps 200.000+ Tote haben der Wirtschaft weniger als gar nichts genützt. Der Gesellschaft natürlich noch viel weniger. Komm doch einfach mal runter von Deinem Planeten Deutschland, wo alles anders ist und z.B. gesellschaftliche, medizinische und wirtschaftliche Gesetzmässigkeiten aufgehoben sind).

  • Like 2
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor einer Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

@Rote PV Wie sähe es denn ohne die bis jetzt durchgeführten volkshygienischen Massnahmen für Dich und Deine Kunden aus?

 

Auch mir ist bewusst, dass die Maskenpflicht lästig, aber auch wirtschaftlich leider das kleinere Übel ist. Dennoch wird auch Dir der Unterschied zwischen Theorie und Praxis bewusst sein. Formell wird sich jeder hüten auch nur im Geringsten gegen Vorschriften zu verstoßen. Dennoch macht sich von uns schon längst keiner mehr in die Hosen, wenn uneinsichtige "Kunden" uns gegenüber die Corona-Regeln nicht exakt befolgen. Entweder wir nehmen hin und wieder das Risiko für uns selbst in Kauf oder derjenige macht den Umsatz, der das Risiko rationaler angeht, wenn Du verstehst, was ich meine. Unsere Kunden können ja im Gegensatz zu Deinen "Kunden" frei weglaufen ;-)

 

Solange es keine Impfung gibt, scheinen Masken viel zu nutzen, weil sie wohl auch die Virenlast bei Infektionen vermindern und damit in vielen Fällen zu einem symptomlosen Verlauf führen können. Dies führt dann zusätzlich dazu, dass viele wohl gegen das Virus immun werden, was ein weiterer positiver Effekt ist.  Für die Wirtschaft sind Masken nicht wirklich umsatzfördernd, aber besser weniger als gar keinen Umsatz. Wenn Du hier jetzt wieder Quellen willst, schau selber bei Tante Google nach bzw. bist Du ja ohnehin bereits selbst bestens über alles im Bilde.

 

BTW: Könntest Du bitte die letzten Postings in den abgetrennten Wirtschaftsteil verschieben.

  • Confused 2

Share this post


Link to post

 

Dieser Song erschließt sich mir genauso wenig, wie Dein Geschreibsel! 
 

 

 

:alien:

 

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten hat Dieta folgendes von sich gegeben:

 

Dieser Song erschließt sich mir genauso wenig, wie Dein Geschreibsel! 
:alien:

 

 

Dito oder soll ich Dieta schreiben?

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

@Rote PV Wie sähe es denn ohne die bis jetzt durchgeführten volkshygienischen Massnahmen für Dich und Deine Kunden aus? (Bitte nur die Frage beantworten.)

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.