Jump to content
sidewalksurfer

Corona und so

Recommended Posts

vor 45 Minuten hat subway folgendes von sich gegeben:

 

Und hilft eigentlich Bremsenreiniger auch zur Flächendesinfektion gegen den Virus?

Bremsenreiniger statt Odol.

Edited by nasobem
Hoppla, Einzeiler

Share this post


Link to post

Hmmm.

 

KEP bereich ist gerade was Schwierig.

Großkunden brechen massiv weg.

Die bringen eigentlich das Geld, viele Pakete, wenig Kunden gleich weniger Arbeit gleich mehr verdient.

 

Momentan ist aber eher jedes Paket ein Kunde gleich viel Aufwand gleich wenig ertrag.

 

Hab 2 Großkundentouren. Die eine läuft noch solala, da ist noch ein Globus und ein Baumarkt drauf. Die andere ist tot. Der Fahrer in Kurzarbeit.

Share this post


Link to post
vor 53 Minuten hat Marty McFly folgendes von sich gegeben:

 

Teilweise schon.

Nur gibt es auch genug "Verlierer" in dieser besseren Welt.

Was machen wir mit denen?

die müssen wir erstmal zählen und sehen, ob es mehr sind als die "verlierer" von vorher. :whistling:

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

vielleicht haben wir ja in 2-3 monaten alle viel zeit um und müssen uns mit einfachen dingen  beschäftigen, weil das geld für mehr nimmer reicht bzw. es nix mehr gibt.

kurzfristig ist das ja wohl ganz schön, aber was passiert, wenn die sperre länger als 4 wochen dauert, die lager leer sind und die wirtschaft am boden liegt?

 

ich denke, die müssen die kiste in 3 wochen wieder hochfahren...egal wie.

 

 

 

 

 

wenn man die Situation mit den  Zahlen in China anschaut, dann wird es vielleicht ein bisschen länger als drei Wochen dauern. Aber auch keine drei Monate. Es kommt stark auf den einzelnen an.

Und da hat die deutsche Bevölkerung vor den Ausgangsbeschränkungen teilweise eine ganz schlechte Figur gemacht.

 

Share this post


Link to post

Die schlechte Figur ist kein "Privileg" der deutschen Bevölkerung. Den Begriff Mundschutz allzu wörtlich zu nehmen ist international. Maske auf Halbmast, Nase frei ist irgendwie nicht so zielführend. Das nur als aktuelle Beobachtung.

Vor den jetzigen Restriktionen war ja nicht nur in D Coronaballermann angesagt.

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten hat nasobem folgendes von sich gegeben:

Die schlechte Figur ist kein "Privileg" der deutschen Bevölkerung. Den Begriff Mundschutz allzu wörtlich zu nehmen ist international. Maske auf Halbmast, Nase frei ist irgendwie nicht so zielführend. Das nur als aktuelle Beobachtung.

Vor den jetzigen Restriktionen war ja nicht nur in D Coronaballermann angesagt.

Logisch. Ich bezog mich aber auf D. Die Spanier und Italiener und bestimmt auch andere waren da nicht besser.

Hat halt keiner ernst genommen, das Virus. Wird mich schon nicht treffen, dachte man. Nun ja. Vielleicht lernt mancher aus der Situation.

Share this post


Link to post

Ich war mal Ende 80er bei der Bikeweek in Daytona, anschließend war Springbreak. Oder anders: Springbreak brach aus. Das war schon damals Ballermann pur. Eimersaufen mit sogenanntem Bier statt Sangria, der Austausch von Körperflüssigkeiten kam auch nicht zu kurz.

Bikeweek Anfang März, Restmärz dann Ballermann. War das heuer anders? Ich fürchte nein.

Share this post


Link to post

Eben ne Stunde mit einem Internisten aus dem BWK gequatscht. Sein Rat: zu hause bleiben und ne Woche keinen neuen Input über die Medien mehr reinholen. 

 

okay. :satisfied:

  • Like 2

Share this post


Link to post

wo kann man nachlesen was in turin, treviso  oder  auf Sizilien  in den krankenhäusern los ist?

hier sieht man ja fast nur bilder aus bergamo und umgebung.

 

Edited by gravedigger

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden hat discotizer303 folgendes von sich gegeben:

 

Hat halt keiner ernst genommen, das Virus. Wird mich schon nicht treffen, dachte man. Nun ja. Vielleicht lernt mancher aus der Situation.


Unsere Regierung hat sich aber auch im Januar&Februar hingestellt und behauptet das wäre alles nicht so schlimm: die ganzen Schwarzmaler wurden wie üblich als Verschwörungstheoretiker getadelt

Und das wieder besseren Wissens: man weiß von großen Konzernen die ihre Leute schon im Dezember und Januar aus China rausgeholt haben (ganz ohne Geheimdienst Infos)

Dann ist es nun mal so dass das Gehirn die Meinung die es zuerst hört Auch verinnerlicht und neuere Erkenntnisse danach davon abprallen

Ist also irgendwie ein Witz wenn sich die Regierung jetzt hinstellt sie hätten früh genug reagiert

 

Ausser man fährt das Zweischneidige Schwert und geht auch den Weg der Herdenimmunität: also lässt die Bevölkerung sich zum Teil bewusst anstecken

Könnte sein das war das Ziel warum mit den jetzigen Maßnahmen so lange gezögert wurde

 

 

Unser Ausrotten der Indianer ist hoffentlich nicht in Vergessenheit geraten:

Die waren nicht immun gegen unsere europäischen Viren weil es die auf ihrem Kontinent nicht gab

Wir gaben Ihnen daraufhin mit Pocken verseuchte Decken wodurch sie in Scharen verreckt sind


 

Aber ich seh schon: man hält hier nichts von der Herdenimmunität Theorie das sich erst mal alle anstecken müssen um resistent dagegen zu werden

Aus welchen Gründen auch immer


Wirtschaftlich sieht es wohl so aus dass der derzeitige Stillstand nur noch 3-4 Wochen zu halten ist bevor unser System komplett zusammenbricht

Heisst also sie müssen die Schleusen wieder aufmachen 

Corona hin oder her

Und ob es dann was gebracht hat dass sich die Bevölkerung für ein paar Wochen zuhause isoliert hat

(Was es natürlich gebracht hat ist die Bevölkerung ruhig zu stellen und die Krankenhäuser nicht noch mehr zu belasten und eine generelle Panik zu vermeiden)


Fazit:

Verseuchen lassen

dadurch Immunisierung 

dann Panik vermeiden durch Quarantäne und Ruhe für die Krankenhäuser schaffen

Analysieren

Schleusen wieder aufmachen

=Gut durchgeschlittert 
 

 

Ob das allerdings der Plan von der Regierung war: wenn dann nur zum Teil

 

Wir sind ja hier nicht im zentralistischen Frankreich wo Maccron spricht und alle folgen: sondern in Deutschland wo jedes Bundesland jede Gemeinde jeder Bürgermeister die Schiene fahren kann wie er gerade Lust hat

 

 

 

Share this post


Link to post

Das mit dem Input weglassen ist eine gute Idee. Aktuell laufe ich jeden Tag mit Kloß in den Eingeweiden rum. Sorge um die Eltern, Sorge um die Arbeit (meinen Job in der Behindertenarbeit werde ich nicht verlieren, klar, aber was ist, wenn wir es nicht schaffen, den Scheiß aus der WG raus zu halten?), Sorge um die Gesamtgesellschaft und Mitmenschen, Sorge um die mittelfristige Zukunft, Sorge um die AfD, denen bestimmt noch was einfällt, um aus der Situation Profit zu schlagen, nicht zuletzt auch Sorge um mich. Wird es mich hart erwischen? Komme ich glimpflich dabei raus? Und wieder Sorge um meinen COPD-kranken Vater...:???:

 

Irgandwann ist Information auch einfach zuviel des Guten.

  • Thanks 3

Share this post


Link to post

wir haben am samstag einen "coronafreien" abend gemacht.

das Thema corona wurde kein einziges mal angesprochen. hatte auch was.

 

 

Share this post


Link to post
vor einer Stunde hat Crank-Hank folgendes von sich gegeben:

Unsere Regierung hat sich aber auch im Januar&Februar hingestellt und behauptet das wäre alles nicht so schlimm: die ganzen Schwarzmaler wurden wie üblich als Verschwörungstheoretiker getadelt

Und das wieder besseren Wissens: man weiß von großen Konzernen die ihre Leute schon im Dezember und Januar aus China rausgeholt haben (ganz ohne Geheimdienst Infos)

Dann ist es nun mal so dass das Gehirn die Meinung die es zuerst hört Auch verinnerlicht und neuere Erkenntnisse danach davon abprallen

Ist also irgendwie ein Witz wenn sich die Regierung jetzt hinstellt sie hätten früh genug reagiert

da hat doch die Wirtschaft durch den Mund der Politiker gesprochen. Ein Lobbyistenpack der allerletzten Sorte, dem es nicht um die Gesellschaft, sondern nur um ihren eigenen Vorteil geht.

Share this post


Link to post
vor 53 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

wir haben am samstag einen "coronafreien" abend gemacht.

das Thema corona wurde kein einziges mal angesprochen. hatte auch was.

 

 

Was gab's zu trinken?

Share this post


Link to post
vor 1 Minute hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

Was gab's zu trinken?

:-D bier, aber nur 3 pro nase.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden hat Crank-Hank folgendes von sich gegeben:

...

Fazit:

Verseuchen lassen

dadurch Immunisierung 

dann Panik vermeiden durch Quarantäne und Ruhe für die Krankenhäuser schaffen

Analysieren

Schleusen wieder aufmachen

=Gut durchgeschlittert 

 

...

 

Herdenimmunität wird das Ziel sein - entweder durch Impfung (irgendwann) oder durch Ansteckung. Aber nicht so 

 

VER1_169_NichtsTun-Kopie-2.png

 

sondern eher so

 

VER1_169_OnOff0.png

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

das hat jetzt wohl sogar trump verstanden.

und das will was heissen.

:muah:

 

Du glaubst auch an den Weihnachtsmann oder? 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute hat freibier folgendes von sich gegeben:

 

Du glaubst auch an den Weihnachtsmann oder? 

:-Dklar.

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

das hat jetzt wohl sogar trump verstanden.

und das will was heissen.

:muah:

Hat er wirklich :-D "Wir müssen was gegen CHINESEN Virus tun... Amerika wird nach dieser Krise  das noch bessere Beste Land der Welt sein" so oder so ähnlich hat er es gesagt....

 

Gut dass die Chinesen mittlerweile bis unter die Zähne bewaffnet sind

Share this post


Link to post

Mal was zum angesprochenen Krisemanagement und der Volkswirtschaft:

 

Sorry, Jungs, aber niemand hat Euch ein seuchenfreies Leben versprochen. Weil ein solches Versprechen nicht zu halten gewesen wäre... Ein Staat, egal ob liberal oder konservativ, kann nie vor allem schützen- nur die wirklichen Hämmer nach Möglichkeit abfedern.

 

Wir reden immer noch von einer Pandemie, die sich in beinahe jedem Land der Erde, vollkommen egal von der Staatsform, ausbreitet. Also auch, und nicht nur, in D. Global stehen wirklich alle vor der gleichen Herausforderung, nur eben unter anderen Vorzeichen, und auch in diesem Punkt ist man in D z. Zt. einfach sehr viel besser aufgehoben als an manchem anderen Ort.

 

Die Bundesregierung hat im Takt mit der Krise ständig hochbeschleunigt, immer der gegebenen Situation angepasst und mit dem gleichen Ziel vor Augen: Die Bevölkerung, und mit ihr die Wirtschaft, die sie ernährt, bestmöglich zu schützen. Dazu gehört z.B., die Bevölkerung nicht über Gebühr psychisch zu belasten.

 

Natürlich war ganz am Anfang vieles ein Risikospiel, aber wohl ein bewusstes. Ohne Heinsberg und Ischgl hätten wir jetzt andere Zahlen, aber auch das lag in den Marginen. Pech gehabt, hätten Glück haben können, aber das hat nichts mit Strategie zu tun. Kurz: Beim Schach wird nicht gewürfelt. Es konnte also kaum reibungslos verlaufen. Dafür hätte es aber auch, genauso zufällig, noch ganz andere Initialzündungen geben können. Heinsberg und Ischgl der deutschen Bundespolitik anzukreiden, wäre genauso falsch, wie sie für so nicht aufgetauchte Infektionsherde zu belobigen. 

 

Der Deutsche wuselt eben gerne. Deal with it... 

 

Wer der Regierung vorwirft, gepennt zu haben: Wenn man die Massnahmen der letzten 10 Tage vor 2 Monaten eingeführt hätte, gebt es zu, hätte das wohl unvermeidlich zu absolutem Unverständnis, Unruhen, ggf. brennenden Barrikaden, etc. geführt. Man braucht erstmal eine Krise, um sie zu bekämpfen- und seht doch mal, bei wie vielen die Situation noch nicht mal JETZT angekommen ist... Was wolltest Du da vor 2 Monaten machen??? Die Wirtschaft wäre genauso abgeschmiert, nur wäre wohl ausserdem die Gesellschaft ziemlich zerplatzt und man stünde jetzt in jedem Fall deutlich schlechter da. Das war in D 2020 einfach nicht drin! Die Bundesregierung wusste das. D ist nicht Taiwan, wo dieser unmittelbare Lockdown über Nacht (!) tatsächlich möglich war (was aber auch kulturelle Gründe hatte: sich gerade gegen China abzuschotten stiess auf sehr grosse Bereitschaft ohne grosse Fragen).

 

Wer meint, dass die derzeitige Situation vermeidbar gewesen wäre, hat z.B. den von @M210 verlinkten Plan einer früheren Bundesregierung für diesen Fall nicht gelesen. Einfach nur wissenschaftliche Strategien, Fakten und Thesen. Ganz ohne Lobbyismus oder sonstwelche andere Interessen ausser Seuchenbekämpfung. Alles, um den Status Quo von vor der Krise möglichst unbeschadet zu bewahren. Da wird jetzt eingemottet, was das Zeug hält, alles, was nicht elementar wichtig ist wird runterprioritiert, Grundstrukturen werden verstärkt. 

 

Alles für die Bürger.

 

Ausgepackt wird hinterher, und dann kann man sehen, was man eigentlich braucht: Globalisierung genau so wiederherstellen? Tourismusbranche, Vielfliegerei, behördlicher Amtsschimmel und 1000 andere Sachen? Grundstrukturen nicht doch verstaatlichen? "Tragende Säulen in der Krise" danach wirklich wieder gesellschaftlich abwerten?

 

Eins scheint ziemlich sicher: nach der Krise werden wir wohl alle ärmer sein- aber unglücklicher? Hab da so meine Zweifel....

 

Nun lasst uns da jetzt erstmal hinkommen. Und mit 'nem grossen Plan geht das besser.. Abgerechnet wird am Schluss.

 

 

 

 

 

 

  • Like 5
  • Thanks 5

Share this post


Link to post

Heinsberg und Ischgl hätte übrigens genausogut Kalkar sein können. Damit hätte die Szene dann die Seuche gleichmäßig in ganz Europa verteilt und wir hätten hier vermutlich schon ein recht umfangreiches RIP Topic...

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

@gravedigger

 

wahrscheinlich in den regionalen zeitungen oder bei der ital. Nachrichtenagentur ANSA, oder auch auf  salute.gov.it

wobei ich annehme das die situation in turin und treviso auch relativ kritisch sein wird da auch piemont und veneto/friuli stark betroffen sind.

 

rlg

 

christian

Edited by Yamawudri

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

@gravedigger

 

wahrscheinlich in den regionalen zeitungen oder bei der ital. Nachrichtenagentur ANSA, oder auch auf  salute.gov.it

wobei ich annehme das die situation in turin und treviso auch relativ kritisch sein wird da auch piemont und veneto/friuli stark betroffen sind.

 

rlg

 

christian

und bei dir?

genua?

was ist in bozen?

 

Share this post


Link to post
Am 24.3.2020 um 05:57 hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

 

 

 

 

Edited by re904

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.