Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer
 Share

Recommended Posts

Wenn man sich also etwas wünschen könnte, sollte man sich wünschen, dass die Version x-Fach ansteckender ist und gleichzeitig harmlosere Verläufe mit sich bringt, damit es die anderen Versionen verdrängt? 

 

Aber wäre dann eine hohe Wirksamkeit der Impfstoffe nicht eher kontraproduktiv? 

Edited by freibier
Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten hat freibier folgendes von sich gegeben:

Wenn man sich also etwas wünschen könnte, sollte man sich wünschen, dass die Version x-Fach ansteckender ist und gleichzeitig harmlosere Verläufe mit sich bringt, damit es die anderen Versionen verdrängt? 

 

Aber wäre dann eine hohe Wirksamkeit der Impfstoffe nicht eher kontraproduktiv? 

Im Prinzip ja zu eins. Ich hab ja aber schon mal geäussert: es ist ein extremst unwahrscheinlicher Wunschtraum…

 

zu zwei: nein. Die Impfstoffe würden eine Ansteckung nicht verhindern, aber Krankheitssymptome gegen null fahren es wär dann wirklich nur ne Grippe.

 

oder im Prinzip wie das Herpes Virus: der Großteil der Menschheit trägt es lebenslang in sich - es macht aber nix. Bei einigen bricht es immer mal wieder aus - aber außer ein paar lästigen Bläschen an Mund oder Nase is nix los.

nur in ganz seltenen Fällen ist was schlimmeres.

 

so etwa dann auch bei Corona mit Impfung. Und je nach Entwicklung irgendwann auch wieder ohne Impfung…

 

Aber: Schöne neue Welt mal anders - höchstwahrscheinlich wird das ein frommer Wunschtraum bleiben.:???: aber ein wenig träumen wird man ja noch dürfen…:satisfied:

 

Link to comment
Share on other sites

Studie sieht Ungeimpfte als Treiber der Pandemie

 

"Das bedeutet, dass die Mehrheit der Bevölkerung wenig an der Verstärkung der Krise beteiligt ist", schreiben Brockmann, Betsch und ihr Team über die geimpften Bewohner des Landes, "während die Ungeimpften, obwohl sie in der Minderheit sind, zu 67 bis 76 Prozent am R-Wert beteiligt sind und damit zur weiteren Ansteckung beitragen."

 

[Quelle: https://sz.de/1.5476301; Stand: 29.11.2021]

 

 

 

 

 

P.s.: Entschuldigung, ich sah erst im Nachhinein, dass es ein SZ Plus (=Abonnement) Artikel ist. Ich gehe aber davon aus, dass diese Veröffentlichung bald eh häufiger zitiert wird. 

 

Edited by Beo
Link to comment
Share on other sites

Wir hatten heute in der Firma das erste mal alle Kollegen kontrolliert.

Da wurden mir doch direkt 2 gefälschte Impfausweiße vorgelegt.

 

Wie geht man damit um?

 

Achso, geht um eine Firma in BW

Edited by keiler
Zusatzangaben
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat freibier folgendes von sich gegeben:

Wenn man sich also etwas wünschen könnte, sollte man sich wünschen, dass die Version x-Fach ansteckender ist und gleichzeitig harmlosere Verläufe mit sich bringt, damit es die anderen Versionen verdrängt? 

 

Aber wäre dann eine hohe Wirksamkeit der Impfstoffe nicht eher kontraproduktiv? 

 

Screenshot_20211129_164716_com.android.chrome.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 59 Minuten hat keiler folgendes von sich gegeben:

Wir hatten heute in der Firma das erste mal alle Kollegen kontrolliert.

Da wurden mir doch direkt 2 gefälschte Impfausweiße vorgelegt.

 

Wie geht man damit um?

 

Achso, geht um eine Firma in BW

 

Was willste jetzt hören?  Da bescheißen 2 Leute Ihren Arbeitgeber. Kann man tolerieren, darf man sich aber nicht wundern wenn man ständig beschissen wird. Oder man zeigt Eier und zieht die Nummer durch. Anzeige, Abmahnung etc. 

Was Du jetzt allerdings machen willst, weißt wohl nur Du.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten hat citydick folgendes von sich gegeben:

 

Screenshot_20211129_164716_com.android.chrome.jpg

Das lässt hoffen, dass die Impfung auch hier hilft.

Man sollte aber nicht ausser acht lassen, das in Südafrika gerade Mal ein gutes Zwanzigstel der Bevölkerung über 65 ist. In Deutschland fast ein Viertel.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat keiler folgendes von sich gegeben:

Wir hatten heute in der Firma das erste mal alle Kollegen kontrolliert.

Da wurden mir doch direkt 2 gefälschte Impfausweiße vorgelegt.

 

Wie geht man damit um?

 

Achso, geht um eine Firma in BW

 

Meine persönliche Meinung: Fristlose Kündigung und Strafanzeige wegen aller in Betracht kommender Straftatbestände.

  • Like 11
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat keiler folgendes von sich gegeben:

Wir hatten heute in der Firma das erste mal alle Kollegen kontrolliert.

Da wurden mir doch direkt 2 gefälschte Impfausweiße vorgelegt.

 

Wie geht man damit um?

 

Achso, geht um eine Firma in BW

Fälschung von Impfausweisen ist kein Kavaliersdelikt, sondern kriminelles Verhalten mit der Absicht Profit zu machen und nimmt billigend Körperverletzung oder Schlimmeres in Kauf. Das Durchgehenlassen wäre das falsche Signal - an die Kollegen, aber auch an die Fälscherbande und erst recht an die gesamte Gesellschaft.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat keiler folgendes von sich gegeben:

Wir hatten heute in der Firma das erste mal alle Kollegen kontrolliert.

Da wurden mir doch direkt 2 gefälschte Impfausweiße vorgelegt.

 

Wie geht man damit um?

 

Achso, geht um eine Firma in BW

Aus’m Bauch: rausschmeißen.

Solch kriminelles Verhalten kann und darf nicht toleriert werden in unserer Gesellschaft. Skeptisch oder impfgegner zu sein ist eine Sache - Dokumente zu fälschen ist aber ein ganz anderer Stiefel. Da ist Schluss.

 

falls das nicht geht Abmahnung, aber auf jeden Fall Anzeige. (Sonst bekommst du am Ende auch noch Ärger, wenn du es „durchrutschen“ lässt…)

Link to comment
Share on other sites

Versuchte Pandemieverschleppung ist wohl kein Straftatbestand - aber die Klappspaten haben vorsätzlich den laufenden Betrieb auf's Gröbste gefährdet.

 

Was hätte Euch denn ein umfassender Ausbruch gekostet? Daran sollte man vielleicht das Strafmaß bis hin zur fristlosen festmachen...?

 

Anzeige wegen Urkundenfälschung sowieso, sonst seit Ihr am Ende noch selbst wegen Vertuschung dran...

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

Das lässt hoffen, dass die Impfung auch hier hilft.

Man sollte aber nicht ausser acht lassen, das in Südafrika gerade Mal ein gutes Zwanzigstel der Bevölkerung über 65 ist. In Deutschland fast ein Viertel.

 

Die Impfung soll wohl auch gegen Omikron helfen.

Und das, obwohl dutzende Spike Proteine wohl mutiert sind.

 

Ein angepasster Impfstoff wäre laut Biontech in 100 Tagen in den Impfzentren.

 

Wenn man also in den Medien davon hört, dass Biontech den Impfstoff anpasst, dann wird die jetzige Impfung wahrscheinlich nicht mehr optimal sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Anzeige wegen Urkundenfälschung

Das ist es wohl leider nicht.

Urkundenfälschung tritt erst dann ein, wenn du dieses Dokument benutzt um deinen Gesundheitszustand gegenüber einer BEHÖRDE nachzuweisen.

In der Privatwirtschaft bist somit bzgl. Urkundenfälschung machtlos.

So zumindest meine Recherchen.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten hat frankfree folgendes von sich gegeben:

Wenn man also in den Medien davon hört, dass Biontech den Impfstoff anpasst, dann wird die jetzige Impfung wahrscheinlich nicht mehr optimal sein.

 

Aber immer noch besser als keine Impfung und die nächste Booster-Spritze in X Monaten ist dann eben Stoff 2.0

 

Wir müssen doch eh alle X Monate hin....da macht das auch nix mehr

Link to comment
Share on other sites

Der biontech Gründer hat gestern im Interview gesagt, dass eine Anpassung seines vaccins an eine neue Variante mindestens 100 Tage dauern dürfte (Patientenstudie, Zulassung). Da kann man sich getrost seine boosterimpfung in den nächsten Wochen noch so abholen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

Das lässt hoffen, dass die Impfung auch hier hilft.

Man sollte aber nicht ausser acht lassen, das in Südafrika gerade Mal ein gutes Zwanzigstel der Bevölkerung über 65 ist. In Deutschland fast ein Viertel.

 

jep. Weiterhin war wohl ein Großteil der Bevölkerung bereits mit Corona infiziert und hatte eine natürliche Immunität ausgebildet.

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Das ist es wohl leider nicht.

Urkundenfälschung tritt erst dann ein, wenn du dieses Dokument benutzt um deinen Gesundheitszustand gegenüber einer BEHÖRDE nachzuweisen.

In der Privatwirtschaft bist somit bzgl. Urkundenfälschung machtlos.

So zumindest meine Recherchen.

 

Ne, wenn mich mein Studiumwissen nicht täuscht (ist ja auch schon ein paar Jahre her), dann begeht man eine Urkundenfälschung, indem man vorgibt, dass die Urkunde von jemand anderem ausgestellt wurde (im Falle des Impfpasses ein Arzt) als der es tatsächlich getan hat (der Fälscher) und somit die beurkundete Tatsache (die Impfung) gar nicht vorliegt.

Wem ich diese gefälschte Urkunde vorlege, ist glaube ich nicht relevant,das muss keine Behörde sein.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Das ist es wohl leider nicht.

Urkundenfälschung tritt erst dann ein, wenn du dieses Dokument benutzt um deinen Gesundheitszustand gegenüber einer BEHÖRDE nachzuweisen.

In der Privatwirtschaft bist somit bzgl. Urkundenfälschung machtlos.

So zumindest meine Recherchen.

 

Nein, keinesfalls! Das Problem ist, bzw war spezieller.

 

Durch den Straftatbestand der Urkundenfälschung (§ 267 StGB) wird der „Rechtsverkehr“ geschützt. Völlig unabhängig von Behörden. Also jeder.

 

Das Problem lag darin, dass es einen anderen, spezielleren Straftatbestand gibt, nämlich das fälschen von Gesundheitszeugnissen (§ 277StGB), also sowas wie ein spezieller Unterfall der Urkundenfälschung. Und aus historischen Gründen war das mit den Gesundheitszeugnissen nur strafbar, wenn dasselbige gegenüber Behörden oder Versicherungen verwandt wurde.

 

Grds. verdrängt in der Juristerei der speziellere Straftatbestand den allgemeineren. Das was allerdings in diesem Zusammenhang streitig. Genaueres dazu würde jetzt zu weit führen.

 

Ist aber alles Makulatur: Der Gesetzgeber hat reagiert, das Problem ist seit dem 24.11.2021 beseitigt, durch § 277 StGB in der neuen Fassung wird jetzt - wie bei der Urkundenfälschung auch - stumpf der „Rechtsverkehr“ als solcher geschützt. Nix mehr mit bloß Behörde oder Versicherung.

 

Edit schreit: Und wir kriegen die Ratten doch!

Edited by milan
  • Like 4
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK