Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer
 Share

Recommended Posts

vor 1 Stunde hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Zwar nur ein Einzelfall, aber als Beispiel langts:

Ben ner Freundin (Ärztin) hat sich ne praxishelferin (die hohle Nuss, sorry) nen ganzen Tag zu ihrer Freundin in die ein Zimmer Wohnung bei geschlossenen Fenstern gehockt um der beizustehen, weil sie ja so ne fiese Grippe aus’m Urlaub mitgebracht hat. Danach ist sie ganz normal 2 Tage arbeiten gegangen - dann natürlich die Nachricht: Freundin ist positiv auf delta. Also ab in quarantäne. 
in der Praxis ist Impfung Pflicht, alle schon lange durch.

testergebnisse: alle negativ.

 

wenn’s auch nur ein Einzelfall ist: hilft also schon die impferei…

;-)

 

Die Dame hat doch hoffentlich eine Abmahnung bekommen? 

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten hat freibier folgendes von sich gegeben:

 

Die Dame hat doch hoffentlich eine Abmahnung bekommen? 

Is ne kleine Praxis, da gehts nicht gleich mit Abmahnung. Eher persönlich. Aber der Einlauf war gewaltig! Noch mal so ne Aktion irgendwann und die kann sich direkt nen neuen Job suchen…:sly:

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Noch mal so ne Aktion irgendwann und die kann sich direkt nen neuen Job suchen…:sly:

 

Bei der nächsten Pandemie? :-D

 

 

Link to comment
Share on other sites

Offtopik: Das habe ich gestern mal beim Kinderarzt angemerkt. Der Laden ist telefonisch praktisch nicht zu erreichen, entweder es ist besetzt oder man hängt 40 Minuten in der Warteschleife. Bin dann auf gut Glück hin, um eine Urinprobe abzugeben und durfte mir von einer völlig unmotivierten Arzthelferin 5 Minuten vor Mittag mit der Maske unterm Kinn anhören, dass sie jetzt gleich Mittag macht und ich ja ruhig eher hätte kommen können. Sie fand es dann etwas befremdlich, dass ich das Gespräch mit ihr nicht mehr weiterführen wollte, sondern die Akten meiner Kinder ausgehändigt haben wollte....

Link to comment
Share on other sites

...vielleicht sollte ihr Chef von diesem Sachverhalt wissen? Bin zwar nicht bei nem Arzt beschäftigt aber hab auch mit Kunden zu tun. Da käme so eine Aussage äusserst schlecht, im Zweifel macht man halt mal 10min länger. Sollte wohl kein Problem sein (offenbar aber doch ?!?)

Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

im Zweifel macht man halt mal 10min länger. Sollte wohl kein Problem sein (offenbar aber doch ?!?)

 

Kommt wohl drauf an, was "im Zweifel mal" bedeutet. Wenn  jeden Tag statt der arbeitsrechtlich vereinbarten Mittagspause nur einmal Pipi und schneller Kaffee im Türrahmen übrig bleibt...  

 

Nervt ich als Patient oder Kunde auch, aber die Empfangstheke hat 2 Seiten ;)

 

Der Gast/Patient/Kunde ist allerdings in jedem Fall die falsche Adresse für so eine Ausssage. 

Edited by Michi_HH
Link to comment
Share on other sites

Während der regulären Arbeitszeit braucht man sowas nicht abzulassen, schon gar nicht dem patienten/Kunden gegenüber. Zudem liegt es bei diesem Tätigkeitsfeld in der Natur der Sache daß man mit Menschen zu tun hat, diese können eben auch mal kurz vor knapp noch hereinschneien. Wer das nicht ab kann, für den ist so ein Beruf definitiv eine falsche Entscheidung.

 

Hier im Forum dürfte es so einige geben, die bei ihrem Arbeitstag auch nicht so ganz genau auf die Uhr schauen dürfen....

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

 

Hier im Forum dürfte es so einige geben, die bei ihrem Arbeitstag auch nicht so ganz genau auf die Uhr schauen dürfen....

 

...ist bei mir auch so. Man darf als Verursacher einer solchen Situation bedenken: Für einen selbst ist es "nur das eine mal", für die andere Seite eher das tägliche Murmeltier. Im Beispiel ^^ ist das wohl eher ein Organisationsproblem in der Praxis und schlecht geschulte Mitarbeiter - die Ausdrucksweise taugt nicht, vielleicht auch die Arbeitseinstellung nicht. Kann man der Dame aber sicher erklären. Müsste ihr Chef mal machen, aber wenn er sie selbst ausgebildet hat, ...? 

 

Wenn das "mal 10 Minuten länger" jeden 2. Tag passiert, und dadurch mal wieder die eigene Planung nicht klappt (Fahrgemeinschaft, Kind aus der Kita holen, noch schnell einkaufen/Physio/Friseur/wasweissich) ist das keine falsche Berufswahl, sondern in vielen Fällen mangelnder Respekt vor dem Menschen gegenüber - den wir als Kunden oder Patienten nur als Dienstleister wahrnehmen, der aber nach Feierabend auch ein Mensch mit Verpflichtungen und Bedürfnissen ist. 

 

Ich hab das alles nicht (Fahrgemeinschaft, Kinder, Haare, ...), aber weiss bei einigen meiner Kunden schon vorher: der kommt entweder um 8:59 oder ab 18:10. Da verdreh ich dann innerlich auch die Augen, wenn ich mir noch 20 Minuten anhören darf, dass er/sie so schön nach dem job noch den Nachmittag mit Kollegen im Café verbracht hat. 

Hat mich gestern irgendwie getriggert - ich war spät zu Hause ;)

Link to comment
Share on other sites

Also bei meiner Bekannten ist Praxisschluss nicht gleich Feierabend.

19:00 Uhr wird die "Pforte" geschlossen, Feierabend ist aber um 19:30 Uhr.

Es gibt ja auch noch Arbeiten die zu erledigen sind ohne Kundenkontakt.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ja nun mein Tätigkeitsfeld (innerhalb der Firma) gewechselt und bin endlich von der Straße runter, um mich nur noch der Ausbildung der Diensthunde zu widmen. Jetzt merke ich erstmal, wie schön ein geregelter Feierabend ist:wheeeha:

Wenn die Schicht um 21 Uhr beendet gewesen sein sollte, kam garantiert um 20:55 noch ein Einsatz rein. Wäre mir aber nicht im Traum eingefallen, den zu schieben und an die Folgeschicht abzugeben... (meist haben die Kollegen aber übernommen:cheers:

Daher nervt mich auch dieses strikte beharren auf Zeiten, wobei ich das schon nachvollziehen kann... 

Edited by Humma Kavula
Worschtsalat
Link to comment
Share on other sites

In BaWü ab heute dritte Boostergabe für ehem. Prio1-Gruppe mrna-Stoff v. Moderna/BiontechPf.

 

Worauf fußt das Angebot? Man weiß demnach de facto um nachlassende Immunreaktion orwa?

Edited by M210
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat M210 folgendes von sich gegeben:

In BaWü ab heute dritte Boostergabe für ehem. Prio1-Gruppe mrna-Stoff v. Moderna/BiontechPf.

 

Worauf fußt das Angebot? Man weiß demnach de facto um nachlassende Immunreaktion orwa?

 

Alles wohl "umstritten", laut unserem hiesigen Wurstblatts. Bin ich gerade zufällig im Freibereich desselbigen drauf gestoßen, siehe :


Wurstblatt

 

Link to comment
Share on other sites

Mal eine Frage an die Experten. Es gibt Behauptungen die besagen das die Impfung gegen Covid mit einem mRNA Impfstoff oder allgemein die Impfung gegen COVID die Immunabwehr gegen andere Viren schwächt.

Kommt das aus der Schwurbelecke ???

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten hat nasobem folgendes von sich gegeben:

 

Die Rechnung kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, Zitat:

 

"Im zurückliegenden 7-Tages-Zeitraum wurden 1.504 neue Corona-Fälle gemeldet. Das entspricht einer aktuellen Inzidenz von 79,0.

Bezogen auf die Gesamtbevölkerung liegt die 7-Tage-Inzidenz unter Personen mit einem Impfschutz gegen Covid-19 bei 3,36; bei Ungeimpften liegt dieser Wert bei 78,12."

 

Also rein mathematisch gesehen müßte die Gesamtinzidenz zwischen den beiden einzelnen Inzidenzwerten von Geimpften und Ungeimpften liegen. Ein Durchschnittswert aus zwei Beträgen kann doch nicht größer sein als die beiden einzelnen Beträge.

Link to comment
Share on other sites

Die Gesamtinzidenz ist nicht der Durchschnitt der beiden Werte, sondern die Summe der beiden Summanden.

 

78.12/ „pro 100.000 ungeimpfte Einwohner“ plus 3.36/ „pro 100.000 geimpfte Einwohner“ entspricht 79.0/ „pro 100.000 Einwohner gesamt (Impfstatus nicht berücksichtigt)“.

 

Das sollte nachprüfbar sein, wenn Du die Rechnung mit den im Bericht genannten genauen Zahlen aufstellst.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Die Gesamtinzidenz ist nicht der Durchschnitt der beiden Werte, sondern die Summe der beiden Summanden.

 

78.12/100.000 (a) bei den Ungeimpften plus 3.36/100.000 (b) bei den Geimpften entspricht 79.0/100.000 (c).

 

a) „pro 100.000 ungeimpfte Einwohner“

b) „pro 100.000 geimpfte Einwohner“

c) „pro 100.000 Einwohner gesamt“ (Impfstatus egal)

 

Das sollte nachprüfbar sein, wenn Du die Rechnung mit den im Bericht genannten genauen Zahlen aufstellst.

 

 

Das ist aber Quatsch. Die Inzidenz auf 100.000 gerechnet ist eben kein absoluter Betrag, den man beliebig addieren kann, sondern ein Verhältnis, um absolute Zahlen vergleichbar zu machen.

 

Die Gesamtbevölkerung (in diesem Fall von HH) besteht aus Geimpften und Ungeimpften. Wenn man einzelne Inzidenzen für die beiden Gruppen angeben möchte, dann muß man alle infizierten, die Geimpft sind auf die Gruppe alle Geimpften Menschen auf 100.000 runterrechnen und das selbe eben auch mit allen Ungeimpften.

 

Wenn man das korrekt durchführt, dann muß die Gesamtinzidenz der Durchschnittswert aus beiden einzelnen Gruppen sein. Ansonsten hat derjenige, der das ausgerechnet hat, das Prinzip der Inzidenz nicht verstanden.

 

Leider stehen in dem Artikel nicht die absoluten Zahlen der Inifzierten, die geimpft bzw. nicht geimpft sind, so das man die Rechnung nicht korrekt durchführen kann.

 

Nur mal so als Beispiel um zu verdeutlichen, was das mit der Inzidenz bedeutet:

 

Gehen wir mal von einer gesamtbevölkerung von 1 Mio aus, insgesamt 500 Neuinfektionen, das entspricht das einer Inzidenz von 50.

 

Sagen wir mal die Impfqoute (vollständig) liegt bei 60%, also 600.000 Geimpfte, 400.000 nicht Geimpfte.

 

Gibt es unter den 600.000 Geimpften 12 Neuinfektionen, so entspricht das einer Inzidenz von 2

 

Dann wären von den 500 Neuinfektionen also 488 aus der Gruppe der Ungeimpften, also eine Inzidenz von 122

 

 

Ich vermute mal der Spezialagent, der diesen Artikel verbrochen hat, ist immer von der Gesamtbevölkerung ausgegangen. Das würde bei meinen Beispielzahlen bedeuten 12 geimpfte Inizierte von 1 Mio Gesamtbevölkerung wäre "Inzidenz" 1,2 und 488 ungeinpfte von 1 Mio Gesamtbevölkerung wäre "Inzidenz" 48,8.

 

Das ist aber hahnebüchener Unsinn und ich finde es äußerst grenzwertig (oder einfach nur armselig), das sowas auf einer offiziellen Seite rausgehauen wird.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Das ist aber Quatsch. Die Inzidenz auf 100.000 gerechnet ist eben kein absoluter Betrag, den man beliebig addieren kann, sondern ein Verhältnis, um absolute Zahlen vergleichbar zu machen.

 

Eben nicht. Die 79.0/100.000 Gesamtbevölkerung sind die absolute Zahl, nicht errechnet, sondern gemessen. Aufgedröselt wurde hinterher, die 79.0 war nur die konstante Masse, die festgestellt und dann betrachtet wurde, ohne sie zu verändern. Die anderen Zahlen sind im Verhältnis dazu "nur" relativ.

 

vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Die Gesamtbevölkerung (in diesem Fall von HH) besteht aus Geimpften und Ungeimpften. Wenn man einzelne Inzidenzen für die beiden Gruppen angeben möchte, dann muß man alle infizierten, die Geimpft sind auf die Gruppe alle Geimpften Menschen auf 100.000 runterrechnen und das selbe eben auch mit allen Ungeimpften.

 

Das verstehe ich jetzt nicht ganz bei den verschiedenen „je 100.000“. Könntest Du das etwas konkreter formulieren?

 

vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Wenn man das korrekt durchführt, dann muß die Gesamtinzidenz der Durchschnittswert aus beiden einzelnen Gruppen sein. Ansonsten hat derjenige, der das ausgerechnet hat, das Prinzip der Inzidenz nicht verstanden.


Entschuldige, aber Damit hättest Du dann zwar den Durchschnittswert zwischen Geimpft-Infizierten und Ungeimpft-Infizierten. Aber nicht die absolut festgestellte Zahl der Infizierten. Und nur die zählt doch seit Beginn der Veröffentlichungen der Inzidenzen… 

 

Was will man denn mit den Durchschnitten anfangen? Finde das schon schön verständlich, wie das im Bericht dargestellt wird… :-)

Link to comment
Share on other sites

Champ, kannst du mal kurz erläutern, was daran Unsinn sein soll, die Anzahl der Neuinfektionen der letzten 7 Tage in geimpfte und ungeimpfte aufzuteilen?

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

 

Eben nicht. Die 79.0/100.000 Gesamtbevölkerung sind die absolute Zahl, nicht errechnet, sondern gemessen. Aufgedröselt wurde hinterher, die 79.0 war nur die Konstante Masse, die festgestellt und dann betrachtet wurde, ohne sie zu verändern....

 

 

Das ist falsch. "1.504 neue Corona-Fälle" ist die absolute Zahl. 79 ist die daraus errechnete Inzidenz und zwar in Bezug auf 100.000 Personen.

 

Die Inzidenz ist im Prinzip das gleiche wie Prozentrechnung, nur das die Bezuggröße eben 100.000 ist und nicht wie bei Prozent die 100. Wenn ich die Inzidenz der Geimpften oder der Ungeimpften errechnen will, dann muß ich als Bezuggröße auch die Geimpften oder Ungeimpften nehmen und nicht eine beliebige Personengruppe.

 

 

vor 1 Minute hat benji folgendes von sich gegeben:

Champ, kannst du mal kurz erläutern, was daran Unsinn sein soll, die Anzahl der Neuinfektionen der letzten 7 Tage in geimpfte und ungeimpfte aufzuteilen?

 

Die Aufteilung der Neuinfektionen in geimpft und ungeimpft ist kein Unsinn. Halte ich sogar für sehr hilfreich. Es geht um die Art und Weise, wie hier gerechnet wurde. Wenn man eine Inzidenz angibt, dann kann man sich doch die Bezuggröße nicht willkürlich zurechtlegen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.