Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer
 Share

Recommended Posts

Die USA sind komplett am Asch!

 

Dow Jones um 10.000 Punkte abgeschmiert: da wurden 12 BILLIONEN an Dollar verbrannt

 

4 Mio Stellen im Hotelgewerbe im letzten Monat verloren

 

Californien dichtgemacht mit 40 Mio Menschen

 

Trump hat ein Hilfsprogramm losgetreten ohne Gleichen

https://www.welt.de/wirtschaft/article206670107/Coronavirus-Ueber-Nacht-erschafft-Trump-in-Amerika-das-bisher-Undenkbare.html

 

 

Wer mal richtig Bock hat liest sich den Regierungsplan durch: der geht davon aus wenn die Corona Geschichte 18 Monate geht 

 

full.pdf#page=1


Übel!

 

Edited by Crank-Hank
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten hat Ferenki folgendes von sich gegeben:

....da könnte sich manch ein Konzern 'ne Scheibe von abschneiden. :thumbsup:

 

 

 

Gut gemacht, leider mittlerweile Übernahmekandidat für die Chinesen. Siehe Kursverlauf der letzten 2 Jahre (speziell des letzten Monats) - ich dachte es dauert noch ein paar Jahre bis die Asiaten komplett entern -  sowie aktuelles Manager Magazin 4.2020. Die haben noch Werke auf Deutschem Boden, das war es aber dann auch.  Wirklich schade.

 

Genug mit OffTopic.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat Brutus-Annegret folgendes von sich gegeben:

Und warum leben dort wenig Alte? Weil der Gesundheitszustand im Allgemeinen schlecht ist. Das heißt leider trifft es die dortige Bevölkerung doppelt hart

 

Ja klar, daher die kurze Lebenserwartung.

Link to comment
Share on other sites

Bin gespannt, wie lange es noch dauert bis Trump die Grenzen zu Mexiko öffnet um die Ausreise zu ermöglichen ......

 

Letztendlich aber egal ! Am Ende des Tages muss sich jeder selbst die Frage stellen, ober er wirklich genug getan hat um die Ausbreitung möglichst lange hinauszuzögern. 

 

Grüße aus Augsburg

BABA'S

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

genau. die haben ihn gewählt, selbst schuld.

genauso wie die briten. die wird es auch sehr sehr hart treffen. ob sie dann wirklich noch aus der eu raus wollen? es kommen sehr spannende zeiten auf uns zu.

Interessante Theorie. Also ist der Wähler der gemeinen "Volksparteien" der letzten Jahrzehnte in der BRD auch selbst Schuld daran, wenn er bei einem kaputtgesparten Gesundheitssystem auf der Strecke bleibt?

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten hat rosi folgendes von sich gegeben:

Interessante Theorie. Also ist der Wähler der gemeinen "Volksparteien" der letzten Jahrzehnte in der BRD auch selbst Schuld daran, wenn er bei einem kaputtgesparten Gesundheitssystem auf der Strecke bleibt?

 

 

 

Sagen wir mal eine Partei würde im Wahlkampf propagieren den Krankenkassenbeitrag von 14,6 auf sagen wir mal 20 oder 25% zu erhöhen, falls sie gewählt würden, wie würde die wohl bei einer normalen Wahl (also die aktuelle Ausnahmesituation durch Corona mal aussen vor) abschneiden?

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten hat rosi folgendes von sich gegeben:

Interessante Theorie. Also ist der Wähler der gemeinen "Volksparteien" der letzten Jahrzehnte in der BRD auch selbst Schuld daran, wenn er bei einem kaputtgesparten Gesundheitssystem auf der Strecke bleibt?

Unser Gesundheitssystem zählt sicherlich zu den besten der Welt... wenn ich die Wahl hätte würde ich, wenn ich erkranke, wohl am liebsten in Deutschland erkranken. Zudem würde ich dafür plädieren, daß diejenigen, die jetzt in vorderster Front dafür Sorge tragen, daß die Massen versorgt werden und ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, anschließend wenigstens einen ordentlichen Batzen erhalten und deren Arbeitssituation langfristig verbessert wird.

Bleibt gesund

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Ich denke so ganz kann man das nicht vergleichen. Der eher klassiche Trump Wähler gehört in eine Bevölkerungsschicht die nicht das gleiche Bildungsniveau (und damit Fremdinteresse) hat wie wir. Wenn wir versuchen das hier auf einem gewissen Niveau zu diskutieren dann klappt das mit dieser Schicht oft nicht, weil da halt ein paar Jahre Schule und so fehlen. Hab ich schon zig mal am eigenen Leib erleben dürfen. Vernünfiges Gespräch wie hier, Fehlanzeige.

Das nutzen das so Typen wir Trump und Co. aus - wobei ich den auch nicht für ein schlaues Exemplar halte.

Na ja und den Rest spare ich mir hier, gehört nicht zu Corona und so.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 21.3.2020 um 00:18 hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

 

Ein Synonym für Schelm ist bekanntlich "Narr".

 

Weitere Hinweise auf den E. v. Däniken der Schiffsärzte werden kommentarlos gelöscht.

 

Was der Mann in D anzurichten versucht, hat egig gerade beschrieben. 

 

Wird nicht mehr diskutiert.

Uiii, jetzt werden schon Sprichwörter zensiert, sehr interessant.

Dann brauch man ja bald gar nix mehr schreiben, wenn es dem Ein oder Anderen nicht gefällt.

Früh übt sich, was ein Meister werden will. ( ...Zitat aus Wilhelm Tell, nicht das hier noch Jemand sagt, ich hätte es nicht gekennzeichnet).

 

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten hat Brutus-Annegret folgendes von sich gegeben:

Unser Gesundheitssystem zählt sicherlich zu den besten der Welt... wenn ich die Wahl hätte würde ich, wenn ich erkranke, wohl am liebsten in Deutschland erkranken. Zudem würde ich dafür plädieren, daß diejenigen, die jetzt in vorderster Front dafür Sorge tragen, daß die Massen versorgt werden und ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, anschließend wenigstens einen ordentlichen Batzen erhalten und deren Arbeitssituation langfristig verbessert wird.

Bleibt gesund

 

Und es wird wieder so sein -nachdem der Mist hoffentlich absehbar vorbei ist oder wir ein Impfstoff haben- , dass diese Berufsgruppen aus dem Pflege- und Sozialbereich wieder mal im Ansehen tiefer rutschen als vieles aus der Finanzwirtschaft und co. Wir alle wollen gute Pflege und niemand wills bezahlen obwohl gerade wir Deutsche uns das als eins der wenigen Länder der Erde durchaus leisten könnten.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Der Switch unseres Gesundheitssystem von Focus > Allgemeinwohl und Volksgesundheit 

zu Focus > Rendite ist bzw. war Teil der sogenannten Agenda 2010 Reformen unter Gerhard Schröder.

Nichtsdestotrotz sind die Strukturen bei uns noch deutlich besser als bei vielen Nachbarn.

Großbritannien z.B. hat ca. die Hälfte der Intensivkrankenhausbetten wie Italien. Das

Maßensterben geht da auch in absehbarer Zeit los, sagen Leute vom Fach. Und in der EU

sind sie nicht mehr.

 

Edited by Arthur
Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist ja, ob es erst durch den Wechsel zum "Rendite System" in dem die Krankenhäuser als Unternehmen geführt werden und teilw. in 

wirtschaftlicher Konkurrenz zueinander stehen, das System Leistungsfähiger gemacht haben?

Nur wer investiert und maximale Versorgung anbietet, kann auf lange Sicht überleben.

 

Ein "sozialistisches System" in dem der Staat für die medizinische Versorgung sorgt, wäre in D genauso runtergespart und unterversorgt wie in Ländern wie GB.

 

Ich glaube im Gesundheitssystem ist genug Geld vorhanden, es muss nur anders verteilt werden - weniger künstliche Knie für 89jährige oder 6stellige Jahresgehälter für Oberärzte und dafür mehr breite & frühe Vorsorge und vernünftig bezahlte, motivierte und wertgeschätzte Mitarbeiter!

 

 

 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Thema Gesundheitsversorgung : zuallererst -> gestatten, Apotheker mit eigenem Betrieb.

 

Disclaimer : nein, ich mache keinen Reibach in diesen Tagen. Mundschutz seit Januar nicht lieferbar, als die Chinesen alles aufgekauft haben, Desinfektionsmittel nicht lieferbar (Spahn : wir sind gut vorbereitet). Wenn was kommt gibt es den gleichen VK wie Vor Corona Zeiten. Andere Kollegen nehmen die Preisfreiheit wörtlich (einst von der Politik organisiert um die Preise nach unten zu drücken) und nutzen Sie jetzt in die andere Richtung. Nicht mein Ding, aber anderes Thema.

 

Der Bereich Gesundheit ist ein Riesenthema, zu Tabletten und Co. könnte ich hier einiges erzählen. Nur soviel : das wir hier in eine üble Medikamentenkrise schlittern, war mir seit Anfang Januar klar. Weniger wegen dem Virus, sondern wegen den bröckelnden Lieferketten . Wir sind bevorratet, Kollegen haben mich noch im Januar verwundert angeschaut, wobei klar war, das die Lieferfähigkeit die letzten Jahre schon mässig ist.

 

Folgendes Thema in Sachen Einschläge :

 

(alles apotheke-adhoc - Branchendienst) :

 

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/apothekenpraxis/wegen-corona-indien-verhaengt-exportverbot/

 

Hauptproduzenten Indien und China, Indien verhängt Exportverbot für Wirkstoffe, tja blöd für alle dahinter.

 

Freitag Abend :

 

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/bfarm-ordnet-kontigentierung-an-116411/

 

Der Staat rationiert Arzneimittellieferungen an die Apotheken

 

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/coronavirus/geheimdienstbericht-engpaesse-und-preissteigerungen-wegen-corona-krise/

 

Ganz frisch, wenn das stimmt haben wir ein richtiges Problem. Wenn die Chinesen den Export bremsen, gibt es hier nix. Antibiotika & Co.

 

---

 

-> Die Arzneimittelproduktion muss wieder nach Deutschland. Früher war Deutschland die Apotheke der Welt, heute ein Witz. Wir schieben allerdings noch Hunderte Millionen "Entwicklungshilfe" nach China, finanziert damit Deutsche Arzneiproduktion (die ungleich teurer ist), aber _UN_abhängig macht.

 

 

Ich kann jedem der hier Medikamente braucht nur raten sich rechtzeitig zu bevorraten, wer zuerst kommt mahlt zuerst, gerade bei allem was nicht 08/15 ist. Kein kaufmännischer Gedanke der dahinter steckt, sondern ein fürsorglicher. Die nächsten Wochen werden in den Apotheken rauer.

 

Ansehen : erklärt das Problem :

 

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-mangelware-medizin-100.html

 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten hat ulai folgendes von sich gegeben:

 

 

-> Die Arzneimittelproduktion muss wieder nach Deutschland. Früher war Deutschland die Apotheke der Welt, heute ein Witz. Wir schieben allerdings noch Hunderte Millionen "Entwicklungshilfe" nach China, finanziert damit Deutsche Arzneiproduktion (die ungleich teurer ist), aber _UN_abhängig macht.

 

 

 

100%ig!!!   :thumbsup:

 

Ich glaube das diese Krise, und da stehen wir ja erst am Anfang, am Ende das Bewußtsein für Lieferketten, Lagerhaltung, Vorbereitet sein etc. wieder ändern wird.

 

Die nach Ende des Kalten Krieges aufgegebenen Maßnahmen das der Staat, das Volk, das Land oder wie auch immer, im Fall der Fälle überlebensfähig ist und nicht auf 3. Staaten mit zweifelhaften Regimem angewiesen ist, wird eine Rennaissance bekommen.

 

Ob das ein rein deutsche Sache oder eine gemeinsame Europäische Lösung geben wird, muss man sehen.

 

Was jetzt mit Medis, Material, Ressourcen für das bewältigen der Virus Krise anfängt, wird im weiteren Verlauf mit dem Wettkampf um die Dinge des täglichrn Lebens weiter gehen, inkl. der Lebensmittel!

 

Alles das, was jetzt aufgrund vom Lockdown nicht produziert wird, fehlt in einigen Monaten in Markt, das müsste jedem klar sein.

 

Ein Freund arbeitet bei einem größeren Importeur & Händler für IT Kram, er sagt vor dem Spätsommer / Herbst wird das meisten nicht verfügbar sein: Laptops, PC, Bildschirme etc. - da sind alle Lager leer, und es ist aus China auch nix auf dem Weg.

 

 

 

 

Edited by Schmied
Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten hat ulai folgendes von sich gegeben:

Andere Kollegen nehmen die Preisfreiheit wörtlich (einst von der Politik organisiert um die Preise nach unten zu drücken) und nutzen Sie jetzt in die andere Richtung. Nicht mein Ding, aber anderes Thema.

Richtig, das ist und wird ein Thema nach § 291 StGB. Bin gespannt, ob das Versprechen der Staatsanwaltschaften, sich drum zu kümmern auch später noch Bestand haben wird..

Link to comment
Share on other sites

Meines Erachtens stehen da noch so einige Elefanten im Raum, die derzeit tunlichst totgeschwiegen werden. Ganz oben auf der Liste sicher die unschöne Rolle, die der internationale Massentourismus bei der Verbreitung dieser Epidemie bisher gespielt hat und z.T wohl (unglaublicherweise) immer noch spielt. In diesem Umfang definitv so nötig wie ein Kropf. Schön wäre es wenn man diese Krise auch dazu nutzen würden, solche ChiChi-Wirtschaftszweige dauerhaft runterzufahren (ein Anfang ist ja jetzt eh schon gemacht), um die frei werdenden Ressourcen essentiellen Bereichen der Wirtschaft zu Gute kommen zu lassen. Würde definitv Sinn machen.

 

 

  • Like 5
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Bzgl Gesundheitssystem hatte ich ja hier schonmal angemerkt, dass es Hauptsächlich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten agiert wurde und nun schreien alle nach Kapazität. Das war nicht der Plan bisher. Jedes Klinikum wurde auf Effizienz gedrillt und die Menschen, Ärzte, weiteres Personal und Patienten haben da rein gar nichts von. Da hilft auch kein fettes Gehalt bei dem ein oder anderen. Warum gibt es denn wohl Klinikkonzerne etc .. 

Und Freund Spahn ist auch einer der Treiber der wirtschaftlichen Sicht! 

 

So, jetzt haben alle Hausarrest. Wunderbar. Mal sehen ob es was bringt bis Ende der Woche. Ich bezweifle es. 

Selbst Herr Drosten hat eben diese.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Na, was soll denn sonst wirken? Auf die Vernunft unserer Mitmenschen kann man scheinbar nicht nachhaltig bauen. Der trottelige Dummbürger muss eben mit klaren Worten an seine Pflichten erinnert werden. Ist ungefähr so wie: "nimmst du mir weg, kriegst du auf Maul". Vielleicht verstehens dann alle.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten hat butze folgendes von sich gegeben:

Und Freund Spahn ist auch einer der Treiber der wirtschaftlichen Sicht! 

Exakt. Jetzt wird er gerade über den Klee gelobt und die Umfragewerte steigen und steigen. Frau und ich sind auch von einer seiner Kürzungen im Leistungskatalog betroffen und können die derzeitige Euphorie für diese Luftpumpe nicht so recht nachvollziehen. Wenn ich seh, dass Apotheken gerade Schutzmasken für dreißig Euro an Privatleute abgeben und die Hausärzte keine abbekommen, finde ich, dass es Zeit wird für Enteignungen im Gesundheitssektor.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.