Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

vor 1 Stunde hat BugHardcore folgendes von sich gegeben:

Bestätigt mal wieder meinen Eindruck, dass die NZZ ein libertär-reaktionäres Käseblatt ist. 

 

 

In 3/4 der Fälle, in denen ich im letzten Jahr Schwurbel Scheiße gelesen habe,

war der Laden verlinkt. Oder Youtube. Oder Telegramm. Jetzt lese ich das nicht

mehr. 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 8.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Ganz großartig. Genau das ist es doch letztendlich, warum diese Pandemie nicht in den Griff zu bekommen ist. Natürlich ist es leicht über unsere unfähigen Politiker zu schimpfen. Aber im Endeffekt ist

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

Posted Images

vor 20 Minuten hat sidewalksurfer folgendes von sich gegeben:

Ich bin mir nicht sicher, ob sich die Bundes- und Länderregierung(en) mit den Ergebnissen der jüngsten Konferenz tatsächlich einen Gefallen getan haben. 

 

Anstatt dass die Ministerpräsidenten sich trotz qua Föderalismus eigener Gestaltungshoheiten für die Länder unter ausnahmsweiser Vernachlässigung persönlicher Eitelkeiten und Machtdemonstrationen mal auf bundesweit einheitliche und für die Bürger deshalb leichter nachvollziehbare Regeln hätten einigen können, gibt es jetzt einen kaum mehr überschaubaren Wust von regional unterschiedlichen Regeln mit Ausnahmen und Notbremsen. 

 

Über Politikverdrossenheit und nachlassende Unterstützung der Maßnahmen in der Bevölkerung muss sich da nun wirklich niemand mehr wundern.   

 

Ich glaube, der Begriff "Eitelkeit" triffts da am besten. Es geht offenbar nicht ums große Ganze, sonder eher darum, seinen Dickkopf durchzusetzen. Die möglichen Folgen hast du ja schon beschrieben, dem ist nichts hinzuzufüen.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube auch, dass hier ein Eigentor vom nächsten gefolgt wird:

Nicht wenige Kritiker der bisherigen Maßnahmen waren vorher schon extrem regierungskritisch, also die Mischung aus Impfgegnern, Verschwörungstheoretikern, Reichsbürgern und sonstigen Rechtsextremen. 

Diese Leute fühlen sich durch die aktuell erfolgte Einstufung der AfD als Verdachtsfall für den Verfassungsschutz natürlich in ihrer Einschätzung der "regierungstreuen Mainstream-Meinungsdiktatur" bestätigt. 

Ob das zu erhöhtem Protestwählertum zugunsten eben dieser Partei führen wird, bleibt abzuwarten. 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden hat Champ folgendes von sich gegeben:

HartzV Bezieher

Hartz V war doch die Nummer auf Kosten von VW in Budapest mit Schampus und Nutten zu hantieren.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat Beatnik66 folgendes von sich gegeben:

Mittels durch Covid-19 geschürter Furcht vor ihrem eigenen Tod sind die meisten Bürger erstens zu jeder Art von Verzicht motivierbar. Und dies, obwohl zweitens die Flut der täglich publizierten Statistiken nun schon seit fast einem Jahr keine greifbare Vorstellung von der je individuellen Bedrohung hervorbringt. Stattdessen haben sich – drittens – die Medizin und ihre Aura von Wissenschaftlichkeit als eine neue Religion etabliert, die mit der Unterscheidung zwischen Krankheit und Schutz vor dem Virus alle Räume der Gesellschaft durchherrscht. Viertens werden unter diesem absolut gewordenen Gegensatz alle Modalitäten von direkter Kommunikation und menschlicher Begegnung durch elektronische Interaktionen – Interaktionen «auf Distanz» also – ersetzt.

Giorgio Agamben: An welchem Punkt stehen wir? Die Epedemie als Politik (2021)

Finde ich durchaus diskussionswürdig

Beiträge, die schon durch ihre Wortwahl Meinung machen wollen, diskutiere ich nicht. (Schüren, Aura, Religion, durchherrschen ...). Schon gar nicht, wenn man sich einer Sprache versucht zu befleißigen, die durch ihre scheinbare Elaboriertheit intellektuelle Überlegenheit suggerieren möchte. Weesch, wie isch meen.

  • Like 5
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten hat pötpöt folgendes von sich gegeben:

ie durch ihre scheinbare Elaboriertheit intellektuelle Überlegenheit suggerieren möchte.

Alta, schwätz ä mol Deutsch, des versteht doch kän Mensch net.

 

vor 39 Minuten hat pötpöt folgendes von sich gegeben:

Weesch, wie isch meen.

Na also, geht doch.

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat nasobem folgendes von sich gegeben:

Hartz V war doch die Nummer auf Kosten von VW in Budapest mit Schampus und Nutten zu hantieren.

Nö, das war die Hamburg Mannheimer invest. Hab mich totgelacht. 1-2 Jahre vorher wollten mich die Vögel auch unbedingt mit ihrem „Geschäftsmodell“ ködern...:muah:

Link to post
Share on other sites

Oder Polen, Mitte Februar wurde in Zakopane gefeiert als gäb's kein Corona und jetzt gehen die Zahlen der Neuinfektionen wieder amtlich nach oben.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden hat pötpöt folgendes von sich gegeben:

Schon gar nicht, wenn man sich einer Sprache versucht zu befleißigen, die durch ihre scheinbare Elaboriertheit intellektuelle Überlegenheit suggerieren möchte. Weesch, wie isch meen.

Sich befleißigen is eh Scheiße. Ich lehne das auch ab. 

 

Wenn sich die norddeutschen Impforganisatoren noch weiter so befleißigen wie bisher, werden bereits eingetroffene 80.000 Impfdosen bald weggeschmissen werden müssen, weil die immer noch diskutieren, ob noch weiter auf Impfwillige aus Gruppe 1 gewartet werden muss oder ob jetzt doch schon freie Termine an Gruppe 2 vergeben werden können. Aber ja nicht ohne "Konzept" und die Reihenfolge innerhalb der Gruppe 2 wurde auch noch nicht ausreichend von allen Unbeteiligten mitdiskutiert. Ab Dienstag soll nochmal drüber nachgedacht werden. Eilt ja nich..

 

Frag mich langsam ernsthaft, ob man - bei seit SARS-CoV-1 vorliegendem Pandemie-Plan - überhaupt auf irgendeinen vorhersehbaren Fehler verzichtet hat. 

Edited by Steuermann
Link to post
Share on other sites

 

vor 18 Stunden hat pötpöt folgendes von sich gegeben:

Beiträge, die schon durch ihre Wortwahl Meinung machen wollen, diskutiere ich nicht. (Schüren, Aura, Religion, durchherrschen ...). Schon gar nicht, wenn man sich einer Sprache versucht zu befleißigen, die durch ihre scheinbare Elaboriertheit intellektuelle Überlegenheit suggerieren möchte. Weesch, wie isch meen.

Klar!, keine Frankfurter Schule kein Adorno kein Horkheimer kein Marcuse kein Benjamin überhaupt keine Kritische Theorie, kein Freud kein Wilhelm Reich kein Heidegger kein Foucault kein Althusser und vor allem kein Karl Marx. 

I Know what you mean.

Das GSF ist intellektueller als man meint.:thumbsup:

Edited by Beatnik66
  • Haha 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites


(@Beatnik66: Lötzinn, der Artikel ist stilistisch betrachtet schlicht und ergreifend angepasste aber billige Agitprop.

 

Verwette meinen A*sch drauf, dass diese deutsche Übersetzung nicht dem Original entspricht und so auch nicht von einer „schillernden“ Philosophie-Persönlichkeit wie Agamben abgesegnet worden wäre: Weil es von der Form her (und nur um die geht es) für jeden halbwegs ernstzunehmenden Philosophen, mit Verlaub, einfach lächerlich ist).
 

Aber hat noch jemand was zu Corona und so...? :satisfied:

Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

Vadder hat eben die zweite Dosis bekommen

Glückwunsch. Kannst Du dann als Begleitperson ne Dose Astra bekommen?

Hier in SH gilt immer noch:

- über 80 Jahre, dann ohne weiteres Pfizer (wenn nicht gerade vergriffen)

- unter 65 Jahre mit Prio 1, dann Astra 

- unter 65 Jahre mit Prio 2, voraussichtlich vieleicht ab Dienstag Astra

- zwischen 65 und 80 Jahre unabhängig von jeglichen weiteren Umständen --> angeschissen..

 

Für Astra gilt hier also:

die, die dürfen, wollen nich und die, die wollen, dürfen nich. Ich glaube, es gibt Fachausdrücke für solche Zustände..

Edited by Steuermann
Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat Steuermann folgendes von sich gegeben:

Glückwunsch. Kannst Du dann als Begleitperson ne Dose Astra bekommen?

Hier in SH gilt immer noch:

- über 80 Jahre, dann ohne weiteres Pfizer (wenn nicht gerade vergriffen)

- unter 65 Jahre mit Prio 1, dann Astra 

- unter 65 Jahre mit Prio 2, voraussichtlich vieleicht ab Dienstag Astra

- zwischen 65 und 80 Jahre unabhängig von jeglichen weiteren Umständen --> angeschissen..

 

Für Astra gilt hier also:

die, die dürfen, wollen nich und die, die wollen, dürfen nich. Ich glaube, es gibt Fachausdrücke für solche Zustände..

Sowas passt dazu

 

IMG-20210306-WA0004.jpg

  • Like 2
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten hat Steuermann folgendes von sich gegeben:

 

 

Für Astra gilt hier also:

die, die dürfen, wollen nich und die, die wollen, dürfen nich. Ich glaube, es gibt Fachausdrücke für solche Zustände..

 

Das gilt in SH nicht? (Meldung von Donnerstag)

 

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121760/Coronaimpfstoff-von-Astrazeneca-auch-fuer-Menschen-ab-65-empfohlen

 

 

Faktisch bedeutet das, dass die Impfgeschwindigkeit deutlich anziehen wird

wenn der Impfstoff auch für ü60 und ü70 frei ist. 

Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten hat Steuermann folgendes von sich gegeben:

Glückwunsch. Kannst Du dann als Begleitperson ne Dose Astra bekommen?

...

 

Leider nein (gibt ja noch nicht mal nen Kaffee;-)). Ich war ja jetzt das 3. mal da, aber mal so nebenbei was abstauben funzt da nicht. Entgegen dem allgemeinen Trend scheint das hier bei uns in Bottrop erstaunlich gut zu funktionieren. Anfangs wurde im Impfzentrum nur Biontech an über 80-jährige verimpft. Es gab zwei Impfplätze und es wurden täglich 80 Impfungen vorgenommen. Inzwischen wird auch Astra-Zeneca verimpft und heute morgen waren insgesamt 6 Impfplätze in Betrieb. Der Checkout mit dem Papierkram hat jetzt direkt getrennte Schalter für Biontech und Astra Zeneca. Ich kann nicht sagen wieviel Impfungen dort inzwischen täglich durchgeführt werden aber es war deutlich mehr los als beim ersten Termin. Auch sehr viele jüngere Menschen, auf dem Parkplatz an mehreren Sammelpunkten Gruppen, so vom Eindruck her, Belegschaften von Arztpraxen. Trotz der deutlich größeren Personenzahl ging es aber alles sehr zügig ohne irgendwelche Wartezeiten.

 

Ich bin auf jeden Fall froh, das mein Vater jetzt beide Impfungen bekommen hat. Nächste Woche dann noch der zweite Termin mit meiner Mutter. Dann noch mal zwei Wochen so weitermachen wie bisher und ein große Sorge weniger.

 

Noch was anderes, meine Nichte (arbeitet auf der Intensivstation mit Corona Kranken) wurde mit Moderna geimpft. Sie hatte starke Nebenwirkungen, mehrere Tage flach gelegen, starker Schüttelfrost u.s.w.. Moderna ist meines Wissens ja auch so mRna Impfstoff wie Biontech. Also kann es durchaus auch da starke Nebenwirkungen geben. Aus den Berichten in den Medien entsteht ja der Eindruck, dass es die starken Nebenwirkungen nur bei dem Vektor Impfstoff von Astra-Zeneca gibt. Ist wohl so nicht ganz richtig.

Link to post
Share on other sites

Habt ihr die Termine alle telefonisch bekommen? Oder hat sich tatsächlich bei jemandem was getan der sich, bzw. seine Angehörigen, auf diese ominöse Warteliste setzen ließ?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Arthur folgendes von sich gegeben:

Das gilt in SH nicht? (Meldung von Donnerstag)

Jedenfalls noch nicht. Auf schleswig-holstein.de heißt es nur:

"Schleswig-Holstein wird die aktualisierten Empfehlungen der Stiko entsprechend berücksichtigen und arbeitet derzeit an der Umsetzung. Das bedeutet, dass nach entsprechender Umsetzung auch Personen der Prioritätengruppe 2, die 65 Jahre – bis 79 Jahre alt sind, online einen Termin zur Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff vornehmen werden können. Das Ministerium begrüßt diese Öffnung und wird informieren, wenn feststeht, ab welchem Zeitpunkt genau die Anmeldung für einen Impftermin auch für diese Gruppe möglich sein wird"

 

Soll ich das übersetzten? Ich glaube, die Zeitform heißt Futur Drei im Konjunktiv eventualis oder so..

Der Millionenauftrag an Eventim hat wohl nichts genützt. 

 

Hab ja vor der Pandemie schon gedacht, dass in unserer arbeitsteiligen Welt Viele nicht mehr wissen, was sie eigentlich tun und warum, aber wenn die Lager jetzt voll mit Impfstoff sind und trotzdem keine Termine vergeben werden, dann dürfte klar sein, dass der Zweck einer Priorisierung nicht recht verstanden worden ist..

 

(find den Artikel aus der lokalen Tageszeitung nicht mehr, aber ich glaube, stand heute 80.000 Dosen Astra in SH im Schrank und die Nachlieferung rollt schon). 

 

Laut Spiegel hat in 16 Kilometer Entfernung von mir jemand einen wirksamen Impfstoff entwickelt und hat deswegen jetzt ein Strafverfahren am Hals. 

Hab zwar das aktuelle Heft vor mir liegen, aber die Meldung gibts offenbar nur Online. Ist die Meldung seriös? Ist da was dran? 

Coronavirus: Der Corona-Tüftler und sein Impfstoff im Marmeladenglas - DER SPIEGEL

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat gertax folgendes von sich gegeben:

Habt ihr die Termine alle telefonisch bekommen? Oder hat sich tatsächlich bei jemandem was getan der sich, bzw. seine Angehörigen, auf diese ominöse Warteliste setzen ließ?

 

Also meine Eltern sind beide über 80, die wurden angeschrieben und mit dem Zugangscode aus dem Schreiben habe ich dann online die Termine für sie gebucht. Die Webseite hat sich zwar ein paarmal aufgehangen, aber bei weitem nicht so dramatisch, wie in den Medien dargestellt. Das einzige was ich schlecht finde, dass es nicht möglich ist für Paare gemeinsame Termine zu machen. Daher haben meine Eltern um eine Woche versetzte Termine und ich muß insgesamt vier mal dort hin. Bei uns ist das jetzt vertretbar, da wir nicht weit weg wohnen und das Impfzentrum bei uns um die Ecke ist. Es gibt aber durchaus auch Senioren, die richtig weite Wege haben, selber nicht mehr mobil sind und auch keine Angehörigen in Nähe haben. Da bleibt dann oft nichts anderes, als zu warten, bis irgendwann die Möglichkeit besteht von ihrem Hausarzt geimpft zu werden, was ja noch lange dauern kann.

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten hat gertax folgendes von sich gegeben:

Habt ihr die Termine alle telefonisch bekommen? Oder hat sich tatsächlich bei jemandem was getan der sich, bzw. seine Angehörigen, auf diese ominöse Warteliste setzen ließ?

Habe meine Oma vermeintlich etwas voreilig auf die Warteliste gesetzt. Hat dann aber doch ganz gut geklappt, sodass sie eine Woche nach Start des Impfzentrums ihre erste Dosis bekommen hat. In knapp zwei Wochen, also vier Wochen nach der ersten, bekommt sie die zweite Dosis.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

 

Noch was anderes, meine Nichte (arbeitet auf der Intensivstation mit Corona Kranken) wurde mit Moderna geimpft. Sie hatte starke Nebenwirkungen, mehrere Tage flach gelegen, starker Schüttelfrost u.s.w.. Moderna ist meines Wissens ja auch so mRna Impfstoff wie Biontech. Also kann es durchaus auch da starke Nebenwirkungen geben. Aus den Berichten in den Medien entsteht ja der Eindruck, dass es die starken Nebenwirkungen nur bei dem Vektor Impfstoff von Astra-Zeneca gibt. Ist wohl so nicht ganz richtig.

Da ist deine Nichte jetzt ein wunderbares Beispiel, um etwas in dieser teils durcheinandergeratenen nebenwirkungsdebatte aufzuklären.

 

die STÄRKE der Nebenwirkungen ist in ihrer Bandbreite eigentlich bei allen Impfstoffen ziemlich gleich. Von nix über Abgeschlagenheit bis hin zu (grob beschrieben) ausgewachsenen grippesymptomen. Deine Nichte hat’s da eben zufällig mit moderna ordentlich erwischt.

 

der Unterschied liegt in der HÄUFIGKEIT, mit der die Symptome auftreten. Die ist bei biontech am geringsten, dann moderna und bislang am häufigsten bei AZ.

und was noch heraussticht ist, das AZ eher bei der ersten Impfung eine größere Immunreaktion zeigt, bei biontech und moderna ist eher die zweite Spritze. (War bei schwiegermuttern mit biontech auch: erste Spritze gar nix, zweite leichte Kopfschmerzen und Unwohlsein für 2 Tage.) deshalb fällt es in den Berichten mehr auf, weil es jeder gleich rausposaunt. Bei der zweiten Spritze sehen das die meisten entspannter.

 

leider kommt es in der Öffentlichkeit oft so rüber, dass AZ „schwerere“ Nebenwirkungen habe. Ist aber so nicht richtig. Sie kommen nur häufiger vor. Bei den anderen kann es einen da genauso treffen.

 

und ich persönlich finde auch „schwer“ einen überzogenen Begriff für die auftretenden Nebenwirkungen. Grippesymptome sind keine schweren Nebenwirkungen. Das kann dich zB. Bei der stinknormalen grippeimpfung genau so treffen - aber da kräht kein Hahn nach...

 

jan

Link to post
Share on other sites

„Feldversuch“ in TEL Aviv:

https://liveblog.tt.com/414/coronavirus/96340/erstes-konzert-in-tel-aviv-mit-hunderten-geimpften-menschen
 

ertes Konzert mit komplett geimpften Publikum. Besucherzahl zwar noch begrenzt und alle mit Maske - aber schon mal ohne Besondere Abstände wie man sieht.

in Barcelona soll in ein paar Wochen eines mit gleichen Rahmenbedingungen stattfinden - jedoch nicht mit geimpften sondern getesteten Zuschauern.

der Vergleich wird dann sicher recht interessant...

 

jan

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.