Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

  • Replies 7.7k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

vollkommen richtig!   meine Eltern (70+) haben es hinter sich. meine Mutter Rentnerin, muss sich im Frisörsalon noch Kröten dazuverdienen, geht fleissig auf arbeit. mittwoch 16.12: lockdown.

Posted Images

Auswirkungen der Querdingsdemos im November in Leipzig und Berlin:

16000 bis 25000 Infektionen und um 40 erhöhte Siebentagesinzidenz in den von Querdings befallenen Kreisen.

Das mal laut einer Studie der Humboldt-Universität Berlin und des Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim.

https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/februar-2021/nr-21211

https://www.zew.de/presse/pressearchiv/mehr-covid-19-infektionen-nach-querdenken-demonstrationen

Link to post
Share on other sites

Mir tun einzig die leid, die nun eventuell auch nur im geringsten darunter leiden, was die Granaten dort abgezogen haben. 

Leider lässt sich in der Arztpraxen und auf Intensiv nicht differenzieren. :repuke:

Denn (schwer/st) krank werden wollten sie ja de facto, sonst hätten sie das so ja nicht gemacht.

Link to post
Share on other sites

Naja, erkranken wollten sie sicherlich nicht. Vermutlich wollten sie das Risiko einfach und trotz entsprechender Informationen, nicht wahr haben.

Die Frage die sich mir jetzt stellt: Glauben sie es jetzt? Wechseln sie die Seite? Schämen sie sich für die Teilnahme? Tut es ihnen leid, andere mit reingezogen zu haben (Ärzte, KH-Personal, Freunde, Familie)?

->Haben sie was daraus gelernt? 

Link to post
Share on other sites

Bis jetzt erst einmal konnte ich Erkenntnis einer Ex-Querdenkerin nach eigener Erkrankung bei FB lesen, wonach es doch wohl keine harmlose Erkältung war. 

 

Derartige Fähigkeit zur Selbstreflektion inkl. des öffentlichen Eingeständnisses der Fehlerhaftigkeit der zuvor überzeugt öffentlich verbreiteten "wahren Wahrheit, um die Schlafschafe aufzuwecken" ist allerdings äußerst dünn gesät. 

Link to post
Share on other sites

Der AfD Typ, der noch öffentlichkeitswirksam mit löchriger "Maske" im Bundestag für Aufsehen sorgte und sich einen Rüffel dafür kassierte und später selbst positiv war mit mittelschwerem Verlauf inkl. Krankenhausaufenthalt, leugnet weiterhin, dass Corona so böse ist, wie alle in der "Lügenpresse" behaupten.:wacko:

 

Aber gut, was soll er auch anderes sagen, wenn man sich erstmal so festgefahren hat gegenüber seiner Wählerschaft...

Link to post
Share on other sites

Der Großteil wird Mitläufer gewesen sein. Man sieht es ja auch schön am Infektionsgeschehen in den Demo-Gebieten. Vermutlich wird sich die Meinungsänderung nur über fehlende Teilnahme, also kleineren oder nicht stattfindenden Demos zeigen.

Warten wir mal den dritten Lockdown ab. 

Link to post
Share on other sites

Interessant wäre ja ob nur Positiv oder auch wahrnehmbare Symptome oder mehr.

Damit steht und fällt wohl die eigene Meinung, wobei das Beispiel vom Politiker auch die Bandbreite zeigt. 

 

 

Link to post
Share on other sites
Gerade eben hat Beatnik66 folgendes von sich gegeben:

Heute kam die Meldung, das unser Innenminister Herbie Reul sich mit Corona angesteckt hat. 

Ich frage mich wo denn?:wow:

Beim impfen :blink: ?

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Der AfD Typ, der noch öffentlichkeitswirksam mit löchriger "Maske" im Bundestag für Aufsehen sorgte und sich einen Rüffel dafür kassierte und später selbst positiv war mit mittelschwerem Verlauf inkl. Krankenhausaufenthalt, leugnet weiterhin, dass Corona so böse ist, wie alle in der "Lügenpresse" behaupten.:wacko:

 

Aber gut, was soll er auch anderes sagen, wenn man sich erstmal so festgefahren hat gegenüber seiner Wählerschaft...

 

4EC65EC1-1F9D-4D25-A65D-5F69D22D3534.jpeg

  • Like 6
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Der AfD Typ, der noch öffentlichkeitswirksam mit löchriger "Maske" im Bundestag für Aufsehen sorgte und sich einen Rüffel dafür kassierte und später selbst positiv war mit mittelschwerem Verlauf inkl. Krankenhausaufenthalt, leugnet weiterhin, dass Corona so böse ist, wie alle in der "Lügenpresse" behaupten.

Der war 4 Wochen auf Intensiv mit seiner "kleinen Grippe".

Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten hat nasobem folgendes von sich gegeben:

Der war 4 Wochen auf Intensiv mit seiner "kleinen Grippe".

 

Und es wird wohl immer noch "quer" und nicht "klar" gedacht. Naja, geistige Windstille kann man halt nicht einfach durch körperliche Hektik ersetzen.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden hat Beatnik66 folgendes von sich gegeben:

Ich frage mich wo denn?:wow:

 

vor 14 Stunden hat spondy folgendes von sich gegeben:

Beim impfen :blink: ?

 

vor 14 Stunden hat Champ folgendes von sich gegeben:

Beim Friseur?

 

Bei ner Massage, beim Nägelmachen, bei ner Prostituirten, bei nem Tätowierer?


Wasn das für ne doofe Frage?

Link to post
Share on other sites

Mal sehen wie viele Narren sich als Idioten outen weil se meinen Fasnacht trotz allem feiern zu müssen. Die Zahlen ab Ende dieser Woche werden es zeigen...

 

(Zum Glück ist der Umzug dieses Jahr ausgefallen, wir fahren ja seit 5 Jahren mit und es war doch etwas frisch draussen)

Link to post
Share on other sites

glaube das hält sich wirklich in Grenzen. So richtig viel hat man nicht gelesen am WE. In Köln gab es am WE wohl grob 110 Anzeigen wegen Verstößen. Find ich jetzt nicht viel.  Und im Prinzip ist der Spuk jetzt auch schon vorbei....

Link to post
Share on other sites

Aktuell werden Schnelltests ja nicht an "Verbraucher", sondern nur in "medizinische Hände" abgegeben. Es sollen sich allerdings Schnelltests in einem besonderen Zulassungsverfahren befinden, die fast idiotensicher zu handhaben sind (z.B. Spucken). Trefferquote  grds. 80%, aber 95% (!) der ansteckenden Infektionen (Quelle: SZ von heute).

 

Wenn die massenhaft verteilt/verkauft werden (Schulen, Haushalte, Unternehmen, Grenzstationen...), könnte uns das evtl. deutlich voranbringen? 

Link to post
Share on other sites

Fände ich auch einen deutlichen Fortschritt. Ich Frage mich aber trotzdem wie viele von den positiv Getesteten noch einen PCR Test machen bzw. sich freiwillig in Quarantäne begeben. Ergibt unter "Aufsicht" vielleicht doch mehr Sinn, z.B. an Schulen etc.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Aktuell werden Schnelltests ja nicht an "Verbraucher", sondern nur in "medizinische Hände" abgegeben. Es sollen sich allerdings Schnelltests in einem besonderen Zulassungsverfahren befinden, die fast idiotensicher zu handhaben sind (z.B. Spucken). Trefferquote  grds. 80%, aber 95% (!) der ansteckenden Infektionen (Quelle: SZ von heute).

 

Wenn die massenhaft verteilt/verkauft werden (Schulen, Haushalte, Unternehmen, Grenzstationen...), könnte uns das evtl. deutlich voranbringen? 

 

Ich glaube nicht, dass dass wirklich die entscheidende Wende bringt.

 

- so ein Test kann noch so idiotensicher sein, es wird trotzdem noch immer genug geben, die es nicht geregelt bekommen

- alle, die die Krankheit nicht ernst nehmen, die Pandemie leugnen oder denen es schlichtweg egal ist, werden sich eh nicht testen, auch wenn's kostenlos ist oder zu Hause gemacht wird

- es wird Menschen geben, die ein positives Ergebnis niemanden verraten, sich aber auch nicht in Quarantäne begeben, sondern weiter arbeiten, einkaufen etc., versuchen nicht aufzufallen

 

Wenn getestet wird, dann macht das in meinen Augen nur Sinn, wenn eine neutrale Person den Test durchführt oder zumindest überwacht. Also Arbeitnehmer, Schüler etc., in einer Form, bei der gewährleistet ist, dass alle, die positiv getestet werden sofort in Quarantäne gehen, schnellstmöglich noch einen PCR Test machen, Kontaktverfolgung, das ganze Prozedere halt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich versuche da möglichst positiv zu denken. Es gibt sicher einige, die unverantwortlich sind. Aber es gibt viele, viele mehr, die das nicht sind. Und damit wäre es doch ein weiterer, sicher nicht alleiniger Baustein in einem Öffnungskonzept bei niedrig(st)er Inzidenz. In Teilbereichen unter der von dir genannten "Aufsicht" (Betrieb, Schule, Grenze...), aber zusätzlich auch in der Hand von ganz vielen Verantwortungsbewussten.

 

Problem könnte natürlich sein, dass der Überblick über Testergebnisse und damit Infektionen völlig verloren geht.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat milan folgendes von sich gegeben:

Aktuell werden Schnelltests ja nicht an "Verbraucher", sondern nur in "medizinische Hände" abgegeben. Es sollen sich allerdings Schnelltests in einem besonderen Zulassungsverfahren befinden, die fast idiotensicher zu handhaben sind (z.B. Spucken). Trefferquote  grds. 80%, aber 95% (!) der ansteckenden Infektionen (Quelle: SZ von heute).

 

Wenn die massenhaft verteilt/verkauft werden (Schulen, Haushalte, Unternehmen, Grenzstationen...), könnte uns das evtl. deutlich voranbringen? 

Bin mir nicht sicher ob das wirklich was bringt. Aber Österreich wird es uns zeigen, die gehen ja schon in diese Richtung.

 

Problem ist doch die Genauigkeit, letzte Woche grad gehabt: eine Freundin ist Ärztin im Krankenhaus, wird dienstags und freitags getestet. Hat auch Tests daheim, die Guten von Roche. Freitag sie noch negativ, Montag auf Dienstag zeigt ihr Mann Symptome. Schnelltest daheim bei ihm positiv, bei ihr negativ. Ab zum PCR => beide positiv und eins der Kinder auch.

kontaktverfolgung ergab, dass sie es wohl zuhause eingeschleppt hat...

 

jan

Link to post
Share on other sites

Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass private Massentests genau das Gegenteil bewirken. Die Fehlerquote / Ungenauigkeit bei diesen Test scheint ja recht hoch zu sein. Ein negatives Testergebnis könnte allerdings bei sehr vielen Menschen zu einem falschen Gefühl der Sicherheit führen, es gibt wieder mehr Kontakte, Abstandsregeln, Maskentragen u.s.w. wird nicht mehr so ernst genommen, was ganz schnell wieder zu einer Zunahme an Neuinfektionen führen kann.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.