Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

Die Zahlen gibt es sicherlich nicht... weil, wenn das so wäre, wäre es ja einfach.

 

  • Akutell bleibt ja nicht mehr viel über.... oder? :whistling:
Link to post
Share on other sites
  • Replies 6.2k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

vollkommen richtig!   meine Eltern (70+) haben es hinter sich. meine Mutter Rentnerin, muss sich im Frisörsalon noch Kröten dazuverdienen, geht fleissig auf arbeit. mittwoch 16.12: lockdown.

Posted Images

Am 14.1.2021 um 22:56 hat CDI folgendes von sich gegeben:

1.thumb.jpg.84f190057dfca4983928452d99f83164.jpg

 

Von HIER von HIER.

nach der grafik sollte man bei blau ´beigehen....wenn man nach dem minimalprinzip arbeiten will.

schule fehlt aber irgenwie...oder ist das bildungsstätte?

 

speisestätten und übernachten spielen hier keine rolle, aber wurden als ertes geschlossen.

Edited by gravedigger
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

scheuers an den schaltstellen

Wie bestellt, so geliefert..

Darf ich nochmal kurz Frust ablassen?

Wir sind inzischen - von ein paar psychisch gestörten Aluhüten abgesehen - ein Volk von pedantischen, aber ansonsten perfekten Untertanen. 

Kaum kommt irgend eine Bestimmung über Verhaltensregeln, wird diskutiert, wie oft der Hund kacken darf, ob 20:59 Uhr schon gefährlich ist usw. usw.

Besonders deutlich, wird das verzweifelte Rumgemurkse bei den Corona-Hilfen. Da werden jede Woche neue Einschränkungen nachträglich eingeführt, weil das EU-Recht ja zwingend den fairen Wettbewerb schützen muss. Als wären Betriebsschließungen nicht die größte Wettbewerbsverzerrung schlechthin, wird stur den bisherigen Regeln gefolgt, ohne den Sinn und Zweck zu hinterfragen. Was soll bei so viel Verbohrtheit an entscheidender Stelle denn nützliches zustandekommen?

 

Jeder halbwegs seriöse Mediziner hat die Entwicklung genau so vorhergesagt und seit einem Jahr machen wir Mätzchen, nichts als Mätzchen..

 

 

 

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

ich hätte gerne mal zahlen, wieviel sich beim einkaufen anstecken.

 

Wo sollen die herkommen? Woher weiß ich, dass ich mich im Supermarkt infiziert habe?

 

vor 23 Minuten hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

hab heute etwas geforscht...

hier im landkreis AICHACH FRIEDBERG gab es ca. 60 corona-tote bis vorige woche (an oder mit ist mir egal).

davon mind. 47 aus alten/pflegeheimen.   17 hat es im frühjahr in einem! AWO altenwohnheim erwischt.  ab herbst 8-14 je heim.

 

Die Quote liegt bei euch tatsächlich sehr hoch. Insgesamt sind in Deutschland laut süddeutscher Zeitung wohl ca. 12.000 Menschen in Alten- und Pflegeheimen an/mit Corona verstorben. Die meisten davon in der sog. zweiten Welle....

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

nach der grafik sollte man bei blau ´beigehen....wenn man nach dem minimalprinzip arbeiten will.

schule fehlt aber irgenwie...oder ist das bildungsstätte?

12000 erscheint mir sehr niedrig.

von 30000 toten waren ja schon 20000 über 80 und 8000 über 60. davon waren sicher deutlich mehr als die hälfte in pflege/altenheimen. ein rüstiger 80er wird das halbwegs wegstecken und der wohnt vermutlich noch nicht im pflegeheim.

Edited by gravedigger
Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

nach der grafik sollte man bei blau ´beigehen....wenn man nach dem minimalprinzip arbeiten will.

schule fehlt aber irgenwie...oder ist das bildungsstätte?

 

Blau sind die Bereiche, in welchen man es am einfachsten nachvollziehen kann. Die Grafik ist m.E völlig verqueer und unbrauchbar. Schon CDI hat vergessen darauf hinzuweisen, dass der Ersteller der Grafik ausdrücklich darauf hinweist, dass 75% (?) der Infektionsorte  UNBEKANNT sind.

Edited by milan
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat Steuermann folgendes von sich gegeben:

Glycyrrhizin: Mit Lakritz gegen Corona? | APOTHEKE ADHOC (apotheke-adhoc.de)

 

Gibt's Argumente dagegen, jetzt regelmäßig Süßholztee zu trinken?

Vermute, es ist wie mit dem Glauben: 

Gibt's einen Gott, winkt mir das Himmelreich. Gibt's ihn nicht, hab ich auch nichts verloren. 

Argument dagegen ist die notwendige konzentration für einen wirksamen Effekt, der liegt weit (!) über der zulässigen (oder empfohlenen) tagesdosis...

 

genauso wie bei Nikotin - hat auch positive Effekte. Aber erst, wenn man etwa das hundertfache einnimmt, was nicht riesige Nebeneffekte verursacht - die nachher durchaus schlimmer sind.;-)

 

jan

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat gravedigger folgendes von sich gegeben:

corona-tote

 

Daran zu sterben ist das eine, es gibt aber scheinbar noch eine nicht unerhebliche Zahl von Leuten die Langzeitfolgen davontragen

 

 

8-10% aller Infizierten seien betroffen meinte @amazombi eben im blauen Buch. Auch bei milden oder asymptomatischen Verläufen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

@gertax:

 

Mit "genesen" wird dann wohl kaum die 100%ige Wiederherstellung des Patienten gemeint sein, meint wohl eher: "er ist nicht dran verstorben". Sehe ich das richtig?

 

"Genesen" ist Definitionssache, ja.

100% Wiederhergestellt ist man aber nicht zwingend, wenn man als genesen gilt.

 

https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/05/gesund-genesen-immun-tests-impfung.html

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich bin glaube nicht verdächtig zu den Leugnern zu gehören, aber 10-15% aller Erkrankten sollen so eine Lunge haben? Das fällt mir schwer zu glauben, da müssten bereits jetzt massenweise richtig Lungenkranke vorhanden sein. 

Link to post
Share on other sites

Gerade bei Anne Will nur am Rande mitbekommen , die Todeszahlen in Deutschland entsprächen angeblich, gerechnet auf die Bevölkerungszahl, den Zahlen in den USA. Sind wir wirklich nicht besser als Trump?!?

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Gerade bei Anne Will nur am Rande mitbekommen , die Todeszahlen in Deutschland entsprächen angeblich, gerechnet auf die Bevölkerungszahl, den Zahlen in den USA. Sind wir wirklich nicht besser als Trump?!?

Das Verhältnis Infiziert/verstorben ist in etwa gleich.

 

Das Verhältnis Todesfälle/Bevölkerung ist allerdings sehr unterschiedlich:

Deutschland 83.000.000/46.000: 1 Toter auf 1800 Menschen

USA 328.000.000/397.000: 1 Toter auf 800 Menschen.

 

USA ist quasi doppelt so schlecht.

 

 

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

zu den 10prozent "geheilten“, aber lungengeschädigten möchte ich noch sagen, dass dieser anteil doch die dunkelziffer der erkrankten nicht beinhalten kann. ich meine die infizierten, die ein bisschen halskratzen verspüren & nicht erfasst werden, weil sie nicht zum arzt rennen. 

 

sehr schlimm aber die vorstellung, dass von den derzeit  20k täglich neuen infizierten etwa 1k in naher zukunft- und ca. 2k in nicht allzuferner zukunft sterben werden, finde ich übel. 

 

die vorstellung, dass man keinerlei lockdown bräuchte, hielten sich alle an die abstandsregeln, find ich auch grad weltfremd. bin zwar kein fän unserer politik, aber die versuchen grad (wie gut auch immer) durch verbote die fehltritte von uns einzelnen auszubaden. muss man sich vielleicht mal vor augen führen. 

 

nochmal was anderes: @reusendrescher ?

könnten die ansteckenderen grassierenden mutationen theoretisch "menschgemacht“ bzw. herbeigeführt worden sein von bösen alten weissen männern? oder sind wir dazu virologisch nicht im der lage? 

 

 

 

 

Edited by karren77
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat karren77 folgendes von sich gegeben:

 

könnten die ansteckenderen grassierenden mutationen theoretisch "menschgemacht“ bzw. herbeigeführt worden sein von bösen alten weissen männern? oder sind wir dazu virologisch nicht im der lage? 

 


Gerade das war vor einiger Zeit Nebenthema einer Konferenz hier, Fazit grob umrissen:
 

Rein theoretisch ist sicherlich vieles möglich - aber nur höchst unwahrscheinlich: Wenn man sich mal ansieht, was die Natur als erdumspannendes Labor überall, auch in uns, den ganzen Tag so anstellt und leistet, dann kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass sich das Virus selbst entwickelt hat. Das zunehmende Eindringen  des Menschen in Wildreviere ist ein lange bekannter Risikofaktor. Soweit, sehr knapp zusammengefasst, die Infos.

 

Pest, Pocken, Polio, Lepra, Cholera, Ruhr, Masern, Tuberkolose, Spanische Grippe, SARS, MERS.... und jetzt eben Covid-19. Die Vorstellung, dass wir mit unserer Zivilisation die Natur bezwungen haben, war immer ein Trugschluss. Wer‘s immer noch nicht wahrhaben will, lügt sich selbst in die Tasche, dieses Damokles-Schwert war immer da. 

 

Letztlich ist es auch egal, selbst wenn es menschengemacht WÄRE, weil es sowieso nur zeigt, was die Natur auch ohne uns und sowieso draufhat. Wie schon mal gesagt, im Studium vor zig Jahren wurden wir (auch) darauf vorbereitet, uns im Laufe der Berufspraxis auf ein solches Szenario einzustellen. Weil es sehr wahrscheinlich passieren würde, 100 Jahre zwischen zwei echten (lebensbedrohlichen bis tödlichen) Pandemien/Epidemien flächendeckend in ganz Europa war ein absoluter (!) Rekord. (Die saisonale Grippe, hierunter auch die berüchtigte Hong-Kong-Grippe Ende der 60‘er, aus den schon mehrfach durchgekauten Gründen mal ausgenommen).

 

Sars-Cov-2 als zoogenes Virus, über Jahre durch Übertragung von Wirt zu Wirt (Gürteltiere, Fledermäuse, Menschen, Nerze....) ist absolut glaubwürdig und wahrscheinlich. Das Virus lässt ja auch Rückschlüsse auf verschiedene Wirte im Laufe seiner eigenen Evolution zu. Die Ami-Berichte über Laborzustände in Wuhan sind wohl genauso kritisch zu sehen, wie chinesische Berichte über amerikanische Agenten auf dem Wet-Market in Wuhan kurz vorm Ausbruch. Propagandistisches Blame-Game, um vom eigenen Versagen abzulenken? Gibt ja in gewissen Kreisen Kräfte, die China die Folgekosten auf Biegen und Brechen in Rechnung stellen wollen... würd mich davon nicht kirre machen lassen. Vor allem, weil‘s gerade wichtigeres gibt, als genau jetzt die Schuldfrage zu klären.

 

Meine Überzeugung. :-)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden hat gertax folgendes von sich gegeben:

 

Daran zu sterben ist das eine, es gibt aber scheinbar noch eine nicht unerhebliche Zahl von Leuten die Langzeitfolgen davontragen

 

 

8-10% aller Infizierten seien betroffen meinte @amazombi eben im blauen Buch. Auch bei milden oder asymptomatischen Verläufen.

gilt das dann auch für die milden verläufe trotz impfung?

 

 

was steht eigentlich in den verträgen mit den impfstoffherstellern für ein zeitraum? haben die 5 jahre zeit um die kpl. menge zu liefern.

 

Edited by gravedigger
Link to post
Share on other sites

In Brasilien ist wohl eine dritte Mutation entdeckt worden. Laut Artikel ist Brasiliens Bevölkerung zum großen Teil durchinfiziert, trotzdem erkranken die Menschen erneut. Das war's dann wohl endgültig mit der Idee der Herdenimunität einiger "Spezialisten".

 

https://www.merkur.de/welt/coronavirus-mutation-variante-infektionswelle-immunitaet-brasilien-grossbritannien-who-forschung-ansteckung-90171423.html

Link to post
Share on other sites

https://www.n-tv.de/panorama/Institut-prueft-zehn-Todesfaelle-nach-Impfung-article22292066.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

 

sind die leute an oder mit der impfung gestorben?

"Aufgrund der Daten, die wir haben, gehen wir davon aus, dass die Patienten an ihrer Grunderkrankung gestorben sind - in zeitlich zufälligem Zusammenhang mit der Impfung",

 

bei corona wird das anders gezählt.:???:

 

 

 

aber warum impft man leute, die pallativ behandelt werden?

"aber es handelt sich um sehr schwer kranke Patienten mit vielen Grunderkrankungen". Manche seien palliativ behandelt worden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   1 member




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.