Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

das is hier wieder so typisch Deutsch :muah:  es gibt zwar noch keinen Fall/Fälle (wird es auch nie geben), aber Hauptsache wir haben einen Einrichtung und die is dann auch schon mal in Betrieb :-D  Weil bis die Nummer vor Gericht landen würde und letztlich auch entschieden, sind die 14 Tage Quarantäne auch schon wieder rum.....

 

grafik.thumb.png.a4074f6db90c0c8f0c336a3ce527c7ba.png

Link to post
Share on other sites
  • Replies 6.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

vollkommen richtig!   meine Eltern (70+) haben es hinter sich. meine Mutter Rentnerin, muss sich im Frisörsalon noch Kröten dazuverdienen, geht fleissig auf arbeit. mittwoch 16.12: lockdown.

Posted Images

Die Stadt Menden im Sauerland hat das Anfang letzten Jahres auch schon vor gehabt und wieder verworfen. 

 

Welches Personal soll das machen? Wir im Strafvollzug sind jetzt schon hoffnungslos überlastet. Ich habe da rechtlich so meine Bedenken wie das in der Praxis umgesetzt werden soll.

Edited by Jogi67
Fehlender Buchstabe
Link to post
Share on other sites

Ich sage dazu nur:

Die Idee ist ein totgeborenes Kind und personell einfach nicht umsetzbar. Das benötigte Personal nimmt hoheitsrechtliche Aufgaben wahr und kann nicht einfach so aus der Luft gezaubert werden. Wie gesagt als Insider nur meine persönliche Meinung. 

Link to post
Share on other sites
5 hours ago, freerider13 said:

Was is eigentlich an Ausschreitungen immer so geil?

erschließt sich mir einfach nicht. Kann mir besseres vorstellen, als mit so was meine Zeit zu verplempern...:dontgetit:

Net genug j.P.Satre gelesen und halt kein Revolutionsromantiker;-):-)

Spaß beiseite bin im Prinzip eh bei Dir, bis auf's Zeit verplempern.

Rlg

Christian

Link to post
Share on other sites
10 hours ago, CDI said:

 

In ganz Deutschland seit Ausbruch der C-Krise. Oder ganz böse gesagt: Weil "(fast) Rentner" (65 Jahre und älter = ca. 18% der Bevölkerung) ein sehr großes, evtl. sogar tödliches Problem haben, werden alle Werktätigen und Kinder weggesperrt

 

Stimmt klingt wahrlich ziemlich unempathisch.

Aber sonst geht's Dir aber eh noch gut, oder?

Bin mir net sicher auf was Du raus willst aber im Zweifelsfall kannst Du ja in treuem Vorgehorsam Deine Altvorderen in bester inuittradition auf die Eisscholle setzen damit's der Wirtschaft gut geht!

Ich hoffe ja sehr das ich die Wortspende wie des öfteren missverstanden habe, und ich der Depp bin!

 

Rlg

Christian

Edited by Yamawudri
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

FALLS die Lesart stimmt: Wer sich anmasst, ein Urteil über würdiges und unwürdiges Leben in der Gesellschaft zu fällen gehört doch wohl umgehend in psychiatrische Behandlung.

 

Den Vergleich mit den allerdunkelsten Jahren schenk ich mir mal vorsichtshalber...

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

FALLS die Lesart stimmt: Wer sich anmasst, ein Urteil über würdiges und unwürdiges Leben in der Gesellschaft zu fällen gehört doch wohl umgehend in psychiatrische Behandlung.

 

Den Holocaust-Vergleich schenk ich mir mal vorsichtshalber...

 

 

 

Magst du näher erläutern auf welchen Beitrag bezogen? 

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

 

Magst du näher erläutern auf welchen Beitrag bezogen? 


Auf die unklare Aussage in @CDIs Beitrag wie von @Yamawudri zitiert.

 

Klar ist, dass es als unnötig empfunden wird, wirklich alle zu Massnahmen bis hin zum harten Lockdown zu zwingen, „nur“ um „18%“ der Bevölkerung zu schützen.

 

Nicht klar ist, ob er den Lockdown deshalb komplett abblasen will (was tatsächlich einer behördlichen Selektion entspräche) oder, was ich eher vermute, nur die Risikogruppler durch Isolation etc. schützen will, und der Virus ansonsten gerne frei grassieren (und gerne auch mal mutieren) soll.

 

Abgesehen von den schon angesprochenen Spätfolgen (und auch dokumentierten Sterbefällen) unter jüngeren als 65 (!!!), wäre das der Schwedenweg. Genauer der schwedische Holzweg. Man hat es bei allen gezielten Anstrengungen nicht geschafft, die Risikogruppler zu schützen! Schweden ist mittlerweile auch in harten Lockdown, Tegnell ist abgesetzt. und das aus sehr gutem Grund... 

 

Zitat Tegnell im Sommer: Lasst es laufen. Dann wird es keine 2. Welle geben. (Heute putzt er Reagenzgläser, nachdem er tränenreich sein Scheitern eingeräumt hat- nach tausenden bei diesem Experiment nachweislich unnötig Verstorbenen). 

 

01FC295F-7705-496A-B5B9-490ADDD2C1DA.jpeg

BA1B61D6-B11F-4A1D-B9C4-CB373698DE23.jpeg

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Gibts die noch, Schweden-Corona-Fans?

 

Nur für euch: Schweden hat mit seinen 10 Mio Einwohnern gestern die 10.000 Tote Marke erreicht.

Der Rest von Skandinavien (Dänemark, Norwegen, Finn- und Island, 17 Mio) zusammen keine 3.000.

 

 

Link to post
Share on other sites

Danke für die ausführliche Erläuterung. 

 

In meinem näheren Bekanntenkreis sind bereits 3 Personen nachweislich an (nicht mit) Corona verstorben. 

 

Ich persönlich halte mich aus diesem Grund peinlichst an alle empfohlenen Hygienevorschriften. Meine 80jährige Mutter wird von mir versorgt. Nicht auszudenken wenn ich sie durch meine Unvorsichtigkeit infizieren würde. Ich bin keinesfalls ein Bedenkenträger oder ängstlicher Mensch. Jedoch als medizinischer Laie versuche ich alle mir möglichen Risiken auszuschließen. 

 

Seit einer Woche bin ich dienstlich verpflichtet eine FFP2 Maske ganztägig zu tragen. Ich hoffe das ich verschont bleibe...

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Die Gesamt-Sterberate pro Kopf ist in Schweden ca. 10x höher als bspw. in Norwegen oder Finnland (Dänemark etwas drüber), bei ursprünglich in etwa gleichen Voraussetzungen.

 

Die Differenz geht auf Tegnells Konto...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Nachtrag zu meinem Beitrag oben:

 

Nach einem längeren Gespräch mit meiner Mutter soeben fällt mir gerade ein...

 

Ein hier noch gar nicht angesprochenes Thema zu Corona ist die Einsamkeit und Perspektivlosigkeit älterer Menschen.

 

Meine Mutter ist seit über 5 Jahren Witwe. Sie schilderte mir soeben, dass sie aufgrund der jüngsten Schlagzeilen in der Presse den Lebensmut bald verliere. Ich würde den ganzen Tag nur arbeiten, mein Bruder auch...sie wäre den ganzen Tag nur alleine und die Nachbarn würden sich auch nicht sehen lassen. Außer der Tageszeitung und dem Fernseher hätte sie absolut nichts.  Das stimmt mich sehr bedenklich...

Link to post
Share on other sites

@jogi67

 

Sehr ähnliches Thema bei mir, ohne Witwe zu sein aber leider mit massig Luftlinie dazwischen (bin halt und werd immer ein alter Mammabub bleiben).

Viele Freundinnen inzwischen verstorben oder versuchen als Risikogruppe viele Kontakte zu vermeiden.

Mutter sieht zeitweise das Ende des Tunnels nur unter Mühsahl sicht- und auf-zeigbar, was es tlw insbesonders für mich schwer macht, da ich zeitweise auch (aufgrund der ökonomischen Situation) Schwierigkeiten habe ein Happy Image zum semi- nennen wir es eher unlustigen -G'spü machen.

Wobei ich sag jetzt einmal nach so viel Scheiße (und für uns im Vergleich zu Anderen eh kaum bis nix) muss es wieder besser kommen

Das reißt dann auch oftmals Mamma mit.

https://www.google.com/search?q=für+immer+jung+ambros&oq=für+immer+junz+am&aqs=chrome.1.69i57j0i22i30i457j0i10i22i30j0i22i30j0i10i22i30.13682j0j7&client=ms-android-xiaomi-rev1&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8#fpstate=ive&vld=cid:889519e3,vid:SkhQ7CQPEk8,st:0

Mut auf Burschen!

 

Rlg

 

Christian

 

 

Edited by Yamawudri
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Da verstehe ich euch beide! Bin heilfroh, daß meine Schwiegerleute (auch 80J.) bei uns im Haus wohnen, das ganze auf dem Land und mein Schwiegervater kann allen möglichen Tätigkeiten nachgehen. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre in dem Alter und dann bin ich alleine irgendwo in der Stadt in einer 45m² Wohnung quasi "eingesperrt", ich glaub da kriegt man mit der Zeit wirklich nen Koller! Klar, keiner kann was zu der gegenwärtigen Situation, aber sch*** ists halt schon.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das ist lieb gemeint @Yamawudriaber hilft meiner Mama bestimmt nicht über ihre ganz persönliche Krise. Sie ist obwohl sonst sehr taff im Moment auf einem absoluten Tiefpunkt. Ich habe sehr große  Angst.

Das ist auch der Grund warum ich hier nur sporadisch aktiv bin und überhaupt nicht Schraube. 

Link to post
Share on other sites

@Jogi67

 

Habe ich absolutes Verständnis dafür!

Verstehe ich so weit ich es kann sehr gut und habe Mitgefühl (was soll man ohne persönliches Gespräch leider sagen) für die Situation.

Kannst Du Deinem Mamma wenigstens regelmäßig besuchen?

Kenne das deutsche Sozial und Gesundheitsgesetz leider net, aber vielleicht gibt es ja Möglichkeit ggfls zu Besuchsdiensten für Gespräche oder eine Runde Kartenspiel oder gemeinsam kochen?

Hoffe das waren keine dummen Kommentare meinerseits, weiß sehr wohl Mamma bleibt Mamma

 Rlg und alles Gute

Christian

Link to post
Share on other sites

Lieber Christian, ich sehe meine Mama täglich. Ich würde es nicht über das Herz bringen sie auch nur einen Tag in ihrer Einsamkeit alleine zu lassen. 

 

Allerdings belastet mich das sehr. Als alleinerziehender Vater der trotz Vollbeschäftigung alles alleine zu stemmen hat komme ich auch so langsam an meine persönlichen Grenzen was die Belastbarkeit angeht.

 

Ich hoffe inständig das alles gut wird und bleibt. 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Moin zusammen, 

 

eigentlich wollte ich mich trotz aktiven lesens dieser Diskussion entziehen...aber da ich gerade den Beitrag von CDI gelesen läuft es mir kalt den Rücken runter.

Wie kann man sich anmaßen wollen, wie leider viele andere Schreihälse aktuell auch Menschen das Leben abzusprechen bzw. Lebenszeit zu entziehen. 
 

Unsere persönliche Situation stellt sich aktuell wie folgt dar...

Meine Frau ist Asthma Patientin mein Schwiegervater hat Lungenkrebs und ist in einer erfolgreichen Erhaltungstherapie. 
Jeder Infekt mit Corona kann zwei Menschen töten die zu dem wichtigtigsten zählen was einem das Leben schenken kann. 
So sitzen meine Frau und ich jeden Tag seit einem Jahr im Homeoffice um

für Schwiegervater da zu sein. 

Bei meiner Frau wurde Homeoffice von Seiten des Vorstands angeordnet und alles getan um Corona einzudämmen und Kontakte zu reduzieren und dennoch arbeiten zu können. 
Bei mir ist es anders, ich bin Außendienst...mein Kerngebiet sind die bekannten Hotspots im Raum Oldenburg, ich versuche seit einem Jahr sauber zu arbeiten aber aus dem Homeoffice...ohne Zustimmung meiner   Geschäftsführer, ich suche mir jeden Tag neue Wege um Ergebnissorientiert zu arbeiten und den Anforderungen gerecht zu werden...langsam aber sicher bin ich ausgebrannt, da ich ich den Spagat versuche zwischen Schutz der Familie und der Arbeit. 
Um den Punkt der Entscheidung zu nennen müsste ich mich entscheiden ob Wirtschaft oder Familie würde ich mich sofort für die Familie entscheiden. 
 

Zu allen die immer noch jammern sie werden eingeschränkt... schiebt euch eure Luxusprobleme dahin wo als letztes der Doc bei Musterung seinen Finger hin gesteckt hat!!! 
 

Die Wirtschaft wird sich erholen und ja es werden Menschen ihren Status und auch den Luxus loslassen müssen, wer dann wieder kämpft kommt auch wieder auf die Füße. Unsere Großeltern haben es uns vorgemacht mit wesentlich einfacheren Mitteln!!! 
 

Wenn ich immer vom armen Einzelhandel lese, da werde ich wütend, welcher Handelszweig weigert sich seit fast 20 Jahren sich auf den Onlinehandel einzustellen, es wäre ein leichtes die Innenstädte im

Internet als Handelsplattformen zusammenfassen, Lieferung oder Pic and Click wäre möglich. Nach der Krise wäre ein perfektes Zusammenspiel möglich, sodass die Kunden beide Wege wählen können... keiner setzt es um. 
 

Für die Gastronomie und die Frisöre habe habe ich keine Lösung, ziehe aber den Hut vor allen Kämpfern die da durch gehen. 
 

Abschließen möchte ich alle nochmal ansprechen... es zeigt sich leider auch hier wie sehr sich hier die Ansichten spalten und wie weit die Schere auseinander driftet. 
Es wäre schade wenn sich der Kern verliert warum wir hier im Forum sind und unsere kleine Welt nicht mehr  nach der Krise so ist, wie sie war. 
 

Lasst die Szene nicht sterben...wir gehen da alle zusammen durch , unterstützt euch wo es geht und stellt keine bösen Fallen!!!! 
 

Danke 

Edited by Lucky one
  • Like 6
  • Thanks 5
Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

Danke für die ausführliche Erläuterung. 

 

In meinem näheren Bekanntenkreis sind bereits 3 Personen nachweislich an (nicht mit) Corona verstorben. 

 

Ich persönlich halte mich aus diesem Grund peinlichst an alle empfohlenen Hygienevorschriften. Meine 80jährige Mutter wird von mir versorgt. Nicht auszudenken wenn ich sie durch meine Unvorsichtigkeit infizieren würde. Ich bin keinesfalls ein Bedenkenträger oder ängstlicher Mensch. Jedoch als medizinischer Laie versuche ich alle mir möglichen Risiken auszuschließen. 

 

Seit einer Woche bin ich dienstlich verpflichtet eine FFP2 Maske ganztägig zu tragen. Ich hoffe das ich verschont bleibe...

vollkommen richtig!

 

meine Eltern (70+) haben es hinter sich. meine Mutter Rentnerin, muss sich im Frisörsalon noch Kröten dazuverdienen, geht fleissig auf arbeit. mittwoch 16.12: lockdown.

zack: Freitag 18.12. liegt sie flach, aber wie. Hat sich im Salon angesteckt.

 

Eine Woche später mein Vater. (greift zur Flasche u raucht seit seiner Geburt) War kein Spass, leiden und verhalten sich wie kleine Kinder, jammern, aber nicht zum Arzt gehen. Gut, das Gesundheitsamt hat auch versagt, Sachen verlangt und sich angestellt, da schüttelte ich mehrmals mit dem Kopf.

 

Ging soweit, dass ich mich um Arztbesuche (wenigstens Test) kümmern musste (zwischen den Feiertagen richtig funny, mit 2 unkooperativen unfitten alten Menschen), die dann auch von den 2 eingehalten werden sollten, die wollten das halt aussitzen. Ist ja nur ne Grippe.

 

Testergebnis war: Mutter negativ, Vater positiv. Mutter ging tatsächlich davon aus, sie hatte Grippe... ich sags euch. (Gut das ich Zivildienst in der mobilen Altenpflege machen musste)

Mein Vater hat am 4.1. schon wieder getrunken u mit rauchen angefangen. schmeckt zwar nicht, aber es geht. Für mich ein toller Indikator, dass er ihn überlebt hat. Alles sah in meinem Augen echt grenzwertig aus, obwohl ich nur telefonisch kontakt hatte mit denen. Er wollte auch sofort wieder im NETTO shoppen gehen, das konnte ich, Gott sei Dank, verhindern.   Sein Argument: warum ich habe doch ne Maske auf :wallbash:

Gott sei DANK, haben beide überlebt. ich hab am Telefon so Angst gehabt, dass ich echt flennen musste. Wir haben alle gekämpft, mit mahnenden Worten, mit Nachdruck. Aber scheiss drauf, Sie haben es überlebt.

 

zum Jahreswechsel hats meinen Cousin (57) erwischt, keine bekannten Vorerkrankungen, weihnachten Notruf, Krankenhaus, Intensivstation, Jahreswechsel verstorben. vor 3 Jahren hat er sein Haus gebaut, war augenscheinlich körperlich fit und kopftechnisch top, ultra gechillt. 

Aber verstorben!

 

Das zeigt mir, die Symptome sind bei jedem anders. Der Verlauf ist auch unterschiedlich. Aber alles kann zum Tod führen. Das muss man bedenken. Zumal die Mutationen zu mehr Angst und Vorsicht führen müssen!

 

PS: ich hab meinen Eltern Orthomol in der schlimmsten Stunde vorbei gefahren, mit dem Befehl die sollen das trinken. Die hatten tagelang wirklich nichts mehr gegessen, weil alles nicht mehr schmeckt, bzw. bitter oder salzig. Und das ist nicht gut, der Körper braucht Energie um das System aufrecht zu erhalten und zu erneuern.  Evlt. hat das dazu beigetragen, dass es nicht schlimmer wurde.

 

Die Einschläge sind da. Aber es gibt nachwievor Leute die mich bekehren wollen, die Wendler-like Aussagen in den Raum stellen, die ich einfach nimmer hören kann und will.

Diese Energie, die von solchen, mittlerweilen von mir geblockten, Leuten aufgebracht wird, um gegen dieses vermeintlich schlechte System in Deutschland zu rebellieren, ist unerschöpflich.

Ich muss meine Familie vor diesen Ignoranten schützen, der Virus steht nun vor meiner Tür. Ob ich Söder, das Gesundheitsamt oder den Lockdown für gut oder schlecht empfinde, ist der Übertragung egal.

Die müssen die wabbelnde Masse, genannt Bevölkerung, führen und leiten. Wenn Leute hier am Sonntag zu Scharen am Walberla ohne Masken schlitten fahren (wollen), geschenkt! Ich laufe halt dann wieder heim mit den Kindern und suche mir nen anderen einsamen Berg. Diese Leute schimpfen aber dann über jede Beschränkung und gefährden unser System.

 

So das waren meine 2 Minuten.  Die drehen alle durch. 

Ich halte mich an das, was die da oben befehlen und bleibe auch vor 21 Uhr im Haus. und fahr nicht in der Gegend rum, um ein YT Video mit der Polizei zu provozieren- für die Klicks... 

 

Edited by leckmaul
update
  • Like 10
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Zu diesem Gespenst Ausgangssperre von 21-5 drehen in meinem Umfeld grad alle frei. Ich versteh so viele Leute nicht mehr.
 

Wo? Wo ist das Problem? In der Zeit von 21-5 bin ich als Familienvater seit 6 Jahre bis auf an 4 Händen abzählbaren Ausnahmen immer daheim auf meinem Grundstück. Das schaffen dann auch andere mal für ein Paar Wochen. Aber den Menschen gehts nicht um Realität sonder ums Prinzip.

 

Bei uns gibts so ne Schrauberhalle wo paar Leute ihre Joungtimer drin warten. Der Vermieter (einer meiner Nachbarn) hat jetzt Schilder aufgehängt mit Hinweis „2 Personen maximal gleichzeitig in der Halle“. Bei Verstößen ist er jetzt soweit, dass er die Polizei ruft, kommt wohl zu oft vor, dass da Schrauberparties gefeiert werden.

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Hier in Bayern steht 10min. Später die Rennleitung vor der Tür wenn du beim zweiten Mal nicht rangehst...

 

jan

 

Ich will die Notwendigkeit der Kontrollen nicht in Frage stellen, aber ich die Durchführung halte ich für schwierig... 

 

Wir wohnen auf einem rundherum geschlossenen Vierkanthof, wenn ich das Tor schließe und die Klingel abschalte, weil die Kinder schlafen, bekomme ich nichts von außen mit. Da kann vor dem Tor die Welt untergehen. Was passiert dann in so einem Fall? 

 

Edited by freibier
Ein fehlendes "nicht" eingefügt
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat freibier folgendes von sich gegeben:

 

Ich will die Notwendigkeit der Kontrollen in Frage stellen, aber ich die Durchführung halte ich für schwierig... 

 

Wir wohnen auf einem rundherum geschlossenen Vierkanthof, wenn ich das Tor schließe und die Klingel abschalte, weil die Kinder schlafen, bekomme ich nichts von außen mit. Da kann vor dem Tor die Welt untergehen. Was passiert dann in so einem Fall? 

 

Nun, ich kenn zwar keinen solchen Fall, würde aber tippen, dass dir unterstellt wird nicht daheim gewesen zu sein.

so weit mir bekannt wirst du am Anfang der Quarantäne auch darauf hingewiesen, dass du deine Erreichbarkeit sicher zu stellen hast. Dagegen verstößt du ja bereits, wenn du Telefon und Klingel ausschaltest...

 

bei mir am garagenvorhof stand übrigens gerade die Rennleitung. Mein Nachbar macht jetzt jeden Samstag einen „hofverkauf“ mit seinem marktwagen, Verkauft so Marmeladen, chutneys und so Zeugs. Normal auch Waffeln und Glühwein. Verkauf jetzt daheim ist vom LRA genehmigt, aber natürlich nicht der Glühwein.

haben sich die Jungs gerade mal angesehen, ob er sich dran hält, alle Maske tragen, etc. War auch alles bene - aber kontrolliert wird eben schon. 
weiter vorn an der Straße gabs dann noch ne Ermahnung für 6 Leute, die gemütlich beim ratschen zusammen standen.

 

jan

Link to post
Share on other sites

Beachte bitte meine zuvor vergessenes "nicht" :lookaround:

 

Ich wusste nicht, dass man bei Quarantäne darauf hingewiesen wird ständig erreichbar zu sein. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   1 member




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.