Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

vor 11 Stunden hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Wenn ich mich recht entsinne, war vor einiger Zeit die These (ich glaub', von Herrn Drosten), dass das Virus wohl ansteckender werden könne, aber gleichzeitig weniger stark bzgl. der Krankheitsverläufe und Letalität.

Das Ziel des Virus' (so wie jeder Lebensform, auch wenn Viren per Definition keine Lebensformen sind) ist, sich möglichst weit zu verbreiten. Hohe Sterblichkeit des Wirts steht diesem Ziel entgegen, also passt es sich an.

 

Ich hege die Hoffnung, dass dem tatsächlich so ist...


Dem ist so - nur leider braucht eine solche Anpassung Zeit.

 

Etwas offtopic, und eher ein Fun Fact, aber doch zum Punkt: Die erfolgreichsten Viren sind ein ständiger Teil von uns: Die Grundlage allen Lebens entstand, als sich die ersten beiden Aminosäuren verbunden haben, danach hat sich vieles drangeklumpt. Spätere höher entwickelte Organismen wurden dann irgendwann von Viren (=Parasiten) bombardiert. Diejenigen Viren, mit denen der Organismus nicht fertig wurde, die sich also dauerhaft (gutartig) festgesetzt haben, wurden von ihm kultiviert und eingebaut, sie bekamen neue Aufgaben. Ein wesentlicher Teil unserer DNA stammt also von Viren, die unsere Vorfahren nicht besiegt haben. Mehr kann ein Virus nicht erreichen und darin besteht seit Anbeginn auch ihr Nutzen. Aber dieses Schicksal ist nur den allerwenigsten Virenarten beschert.
 

Wie gesagt, ist hier nicht relevant, aber könnte zum Verständnis beitragen. Und natürlich ist SARS-Cov-2 ein böser Parasit, der, bildlich gesprochen, mit der neugewonnenen Freiheit noch nichts anzufangen weiß und erstmal alles ausprobiert... (es wurden bereits über 5000 Mutationen festgestellt, fast alle davon natürlich pathologisch betrachtet eher irrelevant).

 

Die Forschung ist auf jeden Fall dran und hat noch nie dagewesene Fortschritte in unglaublich kurzer Zeit erzielt. Im Moment können wir, als prinzipiell vernunftbegabte einzelne, soziale, Wesen uns und andere nur schützen und abwarten. 
 

So richtig im Dreck stecken würde der Karren erst, wenn ein ähnlich fatales SARS-Cov-3 Virus entdeckt würde bevor SARS-Cov-2 besiegt ist, man also außerdem an anderer Stelle quasi wieder ganz von vorn anfangen müsste. Das schließe ich aus, die Wahrscheinlichkeit dafür ist nach allgemeinem Wissensstand absolut vernächlässigbar. 

 

Nein, wenn man die Fortschritte in der SARS-Cov-2 Forschung würdigt und weiterdenkt, dann stimmt das eher optimistisch. Auch bei (weitreichenden) Mutationen müsste ja nur der passende Impfstoff angepasst werden (wie bei der saisonalen Grippe). Aber es gibt mittlerweile ja immerhin Impfstoffe. Und alles läuft weiter auf Hochtouren, mit einer klaren Zielsetzung. Weiter so, das wird! :-)

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites
  • Replies 6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

vollkommen richtig!   meine Eltern (70+) haben es hinter sich. meine Mutter Rentnerin, muss sich im Frisörsalon noch Kröten dazuverdienen, geht fleissig auf arbeit. mittwoch 16.12: lockdown.

Posted Images

vor 12 Stunden hat gertax folgendes von sich gegeben:

 falls diese Variante schon großflächig auch in D ihr Unwesen treibt, dann muss dieser Lockdown härter ausfallen als der zur ersten Welle. Und selbst dann wird er vermutlich mindestens bis in den März andauern.

 

Scheint, als hätten wir nochmal Glück gehabt.

 

image.thumb.png.4e113bb4da0a47eb6d26cd733faa62d3.png

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

(Nachtrag in eigener Sache: Sorry, wenn mein ständiges Gelaber seit dem Februar einigen hier teils gehörig auf den Sack gegangen ist. Das war mir klar, aber in diesem Fall egal. Vielleicht versteht der ein oder andere auch mittlerweile insgesamt und allgemein besser, warum schon damals in fachlich besser informierten Kreisen bei der (ersten) Bezeichnung „n-Cov-19“ (n für novelty/neuartig) in Verbindung mit hoher Ansteckungsrate und auch Todesfällen alle Alarmglocken geschrillt haben. Geht auch nicht um‘s recht gehabt haben (auch und gerade nicht in der gegenwärtigen Lage!) bin einfach froh, dass wir einige, fachlich unnötige, Grundsatzdiskussionen für uns hier längst abgeschlossen haben. Hätte wohl gerade jetzt niemand den Nerv dazu... und damit zurück in die Sendezentrale :-))

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Nein, wenn man die Fortschritte in der SARS-Cov-2 Forschung würdigt und weiterdenkt, dann stimmt das eher optimistisch. Auch bei (weitreichenden) Mutationen müsste ja nur der passende Impfstoff angepasst werden (wie bei der saisonalen Grippe). Aber es gibt mittlerweile ja immerhin Impfstoffe. Und alles läuft weiter auf Hochtouren, mit einer klaren Zielsetzung. Weiter so, das wird! 

 

Danke auch für die positiven Perspektiven, das baut wieder ein wenig auf, nachdem mich die Berichte zur neuen Mutation und ersten sachkundigen Einschätzungen hier noch mehr runtergezogen hatten, als ich es in den letzten Tagen diesbezüglich eh‘ schon war. Die Süddeutsche schrieb gestern, dass wir gelernt  hätten, dass sich die Pandemie mit Optimismus alleine nicht besiegen lasse, aber ohne wird es eben auch sehr schwer...

 

vor 26 Minuten hat gertax folgendes von sich gegeben:

Scheint, als hätten wir nochmal Glück gehabt.

 

Aber ist das nicht nur eine Frage der Zeit? Auch wenn die Niederländer wohl schon keine Fluggäste mehr aus GB einreisen lassen.

 

https://www.tagesschau.de/ausland/niederlande-flugverbot-grossbritannien-corona-101.html

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat milan folgendes von sich gegeben:

Aber ist das nicht nur eine Frage der Zeit? Auch wenn die Niederländer wohl schon keine Fluggäste mehr aus GB einreisen lassen.

 

https://www.tagesschau.de/ausland/niederlande-flugverbot-grossbritannien-corona-101.html

 

D prüft das wohl aktuell auch mit den Flügen aus GB.

 

Naja, irgend ein Depp wird's schon aus GB mitbringen.

 

Nur hat auch die neue Variante dann unter dem aktuellen "richtigen" Lockdown nur eingeschränkte Möglichkeiten sich zu verbreiten. Und nur wenn nur noch die neue Variante vor kommt, steigt die Reproduktionszahl um den genannten Wert von 0,4 gegenüber der bisherigen Variante. Ein "Bisschen" neue Variante können wir uns ja erlauben. Dann haben wir einen Lockdown mit R 0,62 statt 0,60 oder so. Aber unter dem soft-Lockdown hätte das übel werden können. 

 

Vor dem Hintergrund der neuen Variante ist es umso wichtiger, den aktuellen Lockdown ernst zu nehmen und auch danach neue Infektionen konsequent nachzuverfolgen, isolieren und einzudämmen (also das diesmal besser zu machen was zwischen Sommer und Herbst nicht geklappt hat). Denn mit der neuen Variante verdoppelt sich die Geschwindigkeit der Dynamik nahezu.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Nur ne Grippe, klar. Jetzt der 2. Tote in meinem engeren Familienumfeld. Selbst wenn die Leute 80 sind, na und? Haben die kein Recht auf Leben? Ist deren Leben nix Wert? Bis vor 8 Tagen noch munter durch die Gegend gehüpft und Planungen für die Weihnachtsfeiertage gemacht, jetzt tot. Und dank der aktuellen Zahlen vollkommen unklar, wann und wie die Beerdigung stattfinden kann. Die ganzen Aluhüte - auch hier im Forum - können sich mal ganz hart mit einem rostigen und stacheldrahtummantelten Eisenrohr f****n! Die Gesellschaft braucht Euch nicht. Danke!

 

Wenn man dann auch noch von unbekannterweise, aber sehr bekannten und geschätzten Persönlichkeiten hier im Forum liest (T5Rainer, ruhe in Frieden), dann kommen mir in ruhigeren Augenblicken, wie jetzt, nur die Tränen.

  • Sad 7
Link to post
Share on other sites

Hatte mit dem Junior heute beim Spazierengehen eine anregende Diskussion darüber, warum eine liberale Gesellschaft noch lange Zeit, vermutlich auf ewig undenkbar bleibt. Diejenigen die sich wegen Einmischung vom "Nannystaat" ständig in ihren Rechten eingeschränkt sehen, fordern nach allen Kräften diese geradezu heraus. *facepalm*

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Und das wird Sylvester wahrscheinlich nicht besser. Soviele Polizisten gibts gar nicht daß die da wirklich flächendeckend kontrollieren könnten. Es gibt Leute, die sind so blöd, das schreit einfach zum Himmel, unglaublich!

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat spondy folgendes von sich gegeben:

was solls bringen? 

 

ich vermute ein Bisschen mehr Zeit. Wenn das Teil erst nach Weihnachten hier ist wäre schon besser.

 

-----------

 

bezüglich Letalität scheint wohl aktuell nichts darauf hinzudeuten dass diese nun geringer ist:

 

image.thumb.png.3974b5951c1f69b82551cabab7fb0e10.png

 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-mutationen-das-virus-hat-sich-an-den-menschen-angepasst-a-ea36d69c-1c82-43a4-bfd3-1f85599ae4a9

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat gertax folgendes von sich gegeben:

 

ich vermute ein Bisschen mehr Zeit. Wenn das Teil erst nach Weihnachten hier ist wäre schon besser.

 

-----------

 

bezüglich Letalität scheint wohl aktuell nichts darauf hinzudeuten dass diese nun geringer ist:

 

image.thumb.png.3974b5951c1f69b82551cabab7fb0e10.png

 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-mutationen-das-virus-hat-sich-an-den-menschen-angepasst-a-ea36d69c-1c82-43a4-bfd3-1f85599ae4a9

War früher beruflich oft in GB.

Mit der Fähre von Dover nach Ostende ging es in 4 Stunden und dann noch mal knapp 2 Stunden mit dem Auto,  ob da Zeit gewonnen ist ?

Link to post
Share on other sites

Es sollen wohl nicht nur Flüge, sondern auch Züge eingestellt werden und Fähren nur noch für Güter-, nicht mehr für Personenverkehr.

 

Wobei die LKW Fahrer, die kreuz und quer durch Europ fahren, ja auch ein gewisses Risiko für die Verbreitung von Viren darstellen

Link to post
Share on other sites

Mir scheint, ein großer Schritt in die richtige Richtung könnte eventuell ein europaweit koordinierter, zeitgleicher, harter Lockdown sein? Um diese verdammten Jo-Jo-Effekte durch Grenzverkehr zu vermeiden. Das würde uns dann auch Zeit bringen, bevor die neuen Mutationen auch hier voll durchschlagen.

 

Ich glaube auch (Vorsicht: Meinung!), dass das die Gerichte aufgrund der mittlerweile vorliegenden Erfahrungen und Entwicklungen mittragen würden, auch, wenn punktuell gerade niedrige Fallzahlen herrschen. Geeignetheit sollte außer Frage stehen, Erforderlichkeit nunmehr wohl auch.

 

Das wäre ein geeintes Europa, wie ich es mir vorstelle.

Edited by milan
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat spondy folgendes von sich gegeben:

Hast du Hoffnung? 

 

Bis vor wenigen Tagen hätte ich „nein“ gesagt. Kurzfristig weiß ich nicht. Wenn es so weiter geht, hoffe ich einfach. Auch, wenn es naiv sein sollte...

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

grade einem Mediziner eine heftige Stafe aufbrummen....

90 Tagesätze wären da angemessen

und für 90 Tage die Praxis zusperren

alle beteiligten 30 Tage Hausarrest mit Fußfessel

 

Rita

 

jaja klingt radikal.... aber ich habe echt Angst vor der Seuche

Link to post
Share on other sites

ich bin mal gespannt, wie lage es dauert bis der Kontinent und der Rest der Welt die Folgen Boris’ Johnsons Gesundheitspolitik zu spüren bekommen werden.

Die Franzosen machen jetzt den Landweg dicht (48h), da bekommen die Briten schonmal einen Vorgeschmack auf den Brexit. 
 

Meine Frau sagt, es sei schon in Italien. Scheisse.

Edited by Alte_Karre
Link to post
Share on other sites
Am 18.12.2020 um 17:46 hat Rita folgendes von sich gegeben:

einen Knastbus zentral plazieren....

alle Idioten bei kleinsten Verstößen .....da rein.....

am nächsten Tag kann der Haftrichter die ja wieder laufen lassen....nach Zahlung der (hoffentlich heftigen) Geldstrafe....

paar stunden im Knastbus + 24H in der Zelle.....

haben vielleicht erzieherische Wirkung.....

evtl auch schon Abschreckung genug, wenn da paar Mann verladen werden....und dann paar andere keinen Mist bauen...

 

vor 52 Minuten hat Rita folgendes von sich gegeben:

90 Tagesätze wären da angemessen

und für 90 Tage die Praxis zusperren

alle beteiligten 30 Tage Hausarrest mit Fußfessel

 

Immer feste druff. Die Scharia ist nichts gegen deine Rechtsprechung :wacko:.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

In meinem bevorzugten Anglerforum kam gestern das Thema Impfung auf. Ein Angelkollege aus Graz beschäftigt sich beruflich u. A. mit mRNA und hat mir erlaubt, ihn hier zu zitieren.

 

 

 

Zitat

Mir sind die mRNA Impfstoffe sehr sympathisch, da offenbar die üblichen Adjuvanien wie Aluminiumhydroxid nicht enthalten sind. Ebendiese bergen ein Risiko für Autoimmun und Allergiegeschichten (AlOH wird im Tierversuch eingesetzt um gezielt Allergien auszulösen).
Dadurch dass bei den mRNA Impfungen im Prinzip nur künstliche Vesikel (Lipidbläschen) mit einer mRNA drin sind, sehe ich die Risiken als deutlich geringer als bei herkömmlichen Impfungen. Da nur ein einziges Antigen daraus produziert wird, ist die Wahrscheinlichkeit von kreuzreaktiven Antikörpern ebenfalls kleiner.

Unsere Zellen, bekommen im Übrigen laufend "fremde" RNAs plus DNAs in Form von Vesikeln eingeschleust. Praktisch jede lebende Zelle, sei es Bakterien oder anderes, erzeugt fortlaufend kleine Membranbläschen (Extrazelluläre Vesikel) die RNAs, DNA, Proteine etc. enthalten. Diese fusionieren mit den Membranen anderer Zellen wodurch sich der Inhalt der Vesikel in das Lumen der Empfängerzelle entleert. D.h. wir kriegen laufend irgendwelche mRNA von unserer Darmflora und kommensalen Keime ab, sowie von unserem Essen usw. Deren DNA kann dabei sogar in das Genom unserer Zellen integriert werden. Wir haben da jüngst sogar ein Review dazu verfasst (https://doi.org/10.3390/ijms21218062).

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 18.12.2020 um 17:46 hat Rita folgendes von sich gegeben:

einen Knastbus zentral plazieren....

alle Idioten bei kleinsten Verstößen .....da rein.....

am nächsten Tag kann der Haftrichter die ja wieder laufen lassen....nach Zahlung der (hoffentlich heftigen) Geldstrafe....

paar stunden im Knastbus + 24H in der Zelle.....

haben vielleicht erzieherische Wirkung.....

evtl auch schon Abschreckung genug, wenn da paar Mann verladen werden....und dann paar andere keinen Mist bauen...

 

 

Rita

 

 

Liebe Rita. Aus sehr zuverlässiger Quelle kann ich dir sagen das z.Z. kein Knastbus bis zum 11.01.2021 fährt. Wir müssen vom Fahrdienst der JVA leider alle durch die engen Maschen des Gesetzbuches gefallenen Delinquenten per Einzeltransport in die jeweiligen JVAen innerhalb Deutschlands fahren. Bitte erspare mir die Mehrarbeit da ich die ganze Zeit der Fahrt einen Mund/Nasenschutz tragen muss.

 

Danke 

  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.