Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

  • Replies 9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ganz großartig. Genau das ist es doch letztendlich, warum diese Pandemie nicht in den Griff zu bekommen ist. Natürlich ist es leicht über unsere unfähigen Politiker zu schimpfen. Aber im Endeffekt ist

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Posted Images

vor 3 Minuten hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

Ich lasse mir weder den Titel eines Coronaskeptikers und schon gar nicht den eines AFD Vokabularbenützers umhängen.

Daher hoffe ich das Eure Wortspenden nicht auf mich gemünzt waren!

 

Hallo Christian, bitte noch mal kurz meine Frage oben ohne Emotion durchlesen. Ich meinte diese Frage absolut ernst, habe dort niemanden irgendein Attribut angehängt und schon gar nicht auf dich gezielt. Ganz ehrlich! :cheers:

Link to post
Share on other sites

@Yamawudri

Ich habe nur direkt auf @milan ihm seine Frage geantwortet ohne jede Bezugnahme auf dich oder einen deiner Beiträge. Du warst daher absolut nicht angesprochen.

 

Natürlich muss man im Sinne einer sauberen Zählung (recht zynisch in dem Zusammenhang, aber sei's drum) zwischen "an" und "mit" unterscheiden. Die Kritik der von mir o. g. Bevölkerungsgruppe ist somit nicht unberechtigt. Ist dennoch aus Laiensicht, also als nicht-Statistiker oder Wissenschaftler, eher unerheblich. Finde ich zumindest. Also es gibt da schon Wichtigeres irgendwie.

Link to post
Share on other sites

Wenn ich mir anschaue wie in den Medien darüber berichtet wird daß die Polizei einschreiten muß weil irgendwelche Knallerbsen immer noch nicht begriffen haben um was es geht, dann würde ich mir wünschen, daß diese Vögel zumindest mal den Polizeieinsatz und den verursachten Schaden bezahlen müssten.

 

https://www.ffh.de/nachrichten/top-meldungen/detail/254913-gruppe-maenner-greift-polizei-in-frankfurt-an.html

 

Eine große Anzahl von ..... uninformierten Menschen.....  greift wegen des verhängten Alkoholverbots in der Öffentlichkeit Polizisten an, ich meine was soll daß?

Link to post
Share on other sites

@milan

kein problem, ich hätte mich auch gewundert da ich ja wie ich meine oft genug als gesundheit und präventionsapostel auftrat.

Daher bitte meine erste Reaktion net ernst nehmen und aus dem Protokoll streichen.

Ich bin bei vielen Sachen inzwischen oftmals auch nicht hundert Prozent sicher wie sie zu interpretieren sind und ärgere mich daher um so mehr da es mich ärgert da meine Eltern durch die zumindest in At teils stark widersprüchliche Berichtserstattung (wieso reden alle von Ausgangssperre wen es defacto eine Ausgangsbeschränkung ist, schwer verunsichert werden.

Wieso man um Herr Gotts Willen wenn man den eine Expertenkomission am Arbeiten hat immer selber als Bundesmaturant im Vordergrund stehen muß erschließt sich mir nicht nur aufgrund parteipolitischer Präferenzen net. Das man mit solch einer Politik immer weniger Rückhalt in der Bevölkerung hat und ein randalierender und drohender Innenminister auch ziemlich kontraproduktiv ist tut sein übriges.

Was mich dann immer wieder auch im gesamteuropäischen Kontext wundert und masssiv ärgert ist mEa deer sachverhalt das die ganzen sehr gut bezahlten großkopferten 3-4 monate Zeit hatten sich auf (bereits dahingehend vorgewarnt) Herbst zu konzentrieren und es mir lachhaft erscheint das zumindest in At es genau 2-3 Wochen dauerte das das ganze kartenhaus zusammenfiel und Chaos ausbrach das die politiker auch mit kaum souveränen empathischen Verhalten zu kaschieren vermögen.

Ja zu was gibt es denn dann die Expertenschar?

Damit wir 3 Wochen Lock down haben damit dann wieder die skisaison für ua die lobbyisten, denen wir in der Causa eh so viel Ehre verdanken, eröffnet werden kann??

 

@Spiderdust

An und für sich bin ich ob des impacts bzgl covid bei Dir (net vergessen, ich wohne net soo weit weg von Bergamo!), aber wenn man bei solchen Sachen net immer auf saubere Auswertung und Verwendung "korrekt bereinigter Daten" achtet können Wir uns Alle miteinand zurücklehnen und auf Bild-Zeitungsniveau (bei Euch) Krone (in AT) und Libero (in IT) verlassen und das Argument der fakten auswertenden Experten ist ad absurdum geführt (im prinzip bräuchte man dann auch keine Pathologen mehr weil g´storben ist halt eh schon g´storben und wer früher stirbt ist länger tot, sehr böse und recht wienerisch gesagt)

Ich zumindest würde das nicht wollen, und ohne irgendwelche Höhlengleichnisse von Plato heranzuzeihen bilde ich mir so weit es möglich ist, meine Meinung aufgrund von objektiven (ist mir schon klar das Sterberaten net schön sind) Fakten, und net von uUst Meinungsmachern ( so kontrovers der Begriff jetzt leider klingen mag).

Und bei aller Liebe, jemand der zBsp corona positiv "asymptomatisch" an einem Herzkaschperl oder an einem länger bestehenden Tumorgeschehen" stirbt ist halt mEa net primär ursächlich an Corona gestorben (imho für Bild-niveau uUst schon weil es die Absatzzahlen erhöht wobei wahrscheinlich sehe ich die Bild zu Dutschke gefärbt).

 

Wie erwähnt freue ich mich seit 1-2Tagen die twitter kommentare von E.Neuwirth zu lesen die aber halt leider primär Österreich betreffen.

Wie auch immer wem´s interessieren sollte:

 

https://twitter.com/neuwirthe

 

rlg

 

Christian

 

 

 

 

Edited by Yamawudri
Link to post
Share on other sites
12 hours ago, reusendrescher said:

Die Ironie dieses Beispiels (Vid Posting @Fahrbrecher)...

 

Gefordert wird also wieder mal die Teinahme der "Covid-Leugner" an der öffentlichen Debatte. 

 

Hier ist aber immer noch ein (wenn auch virtueller) Stammtisch, es geht um Charaktere aus unseren Kreisen, mit eigenen und selbst formulierten Haltungen, Meinungen, Wesenszügen. Eben so, wie z.B Du, @PX-FL-HHdas machst und Dich hinterher im Dialog der Kritik an Deinem Verständnis der Dinge stellst und auch gerne im Gegenzug direkt austeilst. Das hat doch Eier! (Auch, wenn wir über den Unterschied zwischen Grippe und Covid-19 wohl nochmal reden müssen ;-)). 

 

Aber wer einfach nur (langatmige) Videos mit szenefremden Leuten als Papp-Sekundanten an seiner Stelle in den Ring schickt, nur, weil man diese für noch schlauer hält als sich selbst, ja, der behindert/verhindert doch nur selbst genau den ursprünglich geforderten direkten Dialog. Wie (??) und warum (???) sollte man denn hier im Forum mit diesen "Irgendjemands auf youtube" diskutieren? Und dann wird hinterher wieder genau deshalb gejammert, weil ein Dialog nicht zustande kommt.

 

Deutlich: Wen's betrifft (stumpfe Vid-Poster)- Youtube haben wir alle selbst im Haus, danke, und die meisten hier sind erwiesenermassen auch im Stande, sich selbst grundlegend zu informieren, und sich aus den möglichst vielfältig gesammelten Infos eigene Meinungen und Haltungen zu bilden. Und erst diese dann hier bei Bedarf eigenständig auszudiskutieren.

 

Danke also für nichts. Ihr Vid-Poster wollt mit den anderen reden? Dann fangt doch mal an...!!! Gern auch hier, im GSF, und zwar als selbstständig denkende Rollerfahrer/-schrauber mit gesellschaftlichem Engagement, das Euch im Kern ja niemand abspricht. Kritisiert wird allerdings Eure einseitige und teils verbissene Sicht der Dinge. Wir sehen uns Eure Informationsquellen an, setzen uns, wie von Euch gefordert, rationell damit auseinander.

 

Aber seht ihr unsere? Denkt ihr über Gegen-Standpunkte selbstständig nach? Hege da, aus reichlicher Erfahrung hier im Forum, absolut Zweifel, lasse mich jedoch, wie sicherlich andere auch, in diesem Punkt gerne anderweitig überzeugen! Bis dahin gilt aber wohl für immer mehr Leute: Auch darum will man mit vielen aus der Ecke nicht (mehr) diskutieren.

 

Dieses scheinbare "Video abwerfen, in Deckung gehen, Popcorn holen und dann dauergrinsen" stärkt Eure Position nicht, ihr lasst Euch nur selbst, vorsichtig ausgedrückt, extrem schwach aussehen. Hat weder mit Diskussion an sich, noch mit GSF-Diskussionskultur im Speziellen zu tun (nach meinem persönlichen Empfinden machen sich zumindest klassische Run-Scooteristen zwar (gottseidank) manchmal bereitwillig zum Affen, aber im Kern immer auch möglichst gerade!). Auch deshalb könnte man vielleicht tatsächlich auf Sicht solche relativ "feigen" Vid-Links als Off-Topic werten.

 

Die wesentliche Kritik aus der Covid-Leugner-Ecke scheint allerdings auch hier sowieso in einer grundsätzlichen Nicht-Anerkennung wissenschaftlicher Fakten zu bestehen. Da stellt sich zumindest mir die Frage, ob man sich mit einer solchen Grundhaltung in einem Technikforum auf die Dauer überhaupt gut aufgehoben fühlen kann? Gute Wissenschaft/schlechte Wissenschaft, oder wie funktioniert das? Die erfahrungs-basierte Suche nach Ursachen und Lösungen ist und bleibt in jeder Wissenschaft immer die gleiche, face it.

 

 

wo findet mann diese videos wenn nicht im GSF?

 

 

gruß


Truls

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden hat Truls221 folgendes von sich gegeben:

wo findet mann diese videos


Bei AfD-WählerInnen, Attacke Hildmännern, QAnon, Wehrsportgruppen, Covidioten und QuerdenkerInnen, und anderen, denen der bon sens bzw. innere Kompass durch den Konsum alternativer Fakten abhanden gekommen ist, zum Beispiel. Oder eigentlich immer schon hart daneben waren.

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden hat milan folgendes von sich gegeben:

Vielleicht hat ja @PX-FL-HH , der dieses Thema zuletzt wieder aufgeworfen hat, weiterführende Gedanken dazu?

vor 11 Stunden hat Yamawudri folgendes von sich gegeben:

Und bei aller Liebe, jemand der zBsp corona positiv "asymptomatisch" an einem Herzkaschperl oder an einem länger bestehenden Tumorgeschehen" stirbt ist halt mEa net primär ursächlich an Corona gestorben

 

Ich sehe das so wie der auch von mir zitierte Yamawudri.

 

Jeder, der zur Zeit stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wird, wird auf Corona getestet.

Link to post
Share on other sites

die zählart ist doch aber garnicht von bedeutung, find ich. sondern: in unserer "blase westwelt“ ist es doch fast normal, dass man wegen mangelnder bewegung & schlechter ernährung körperlich derart unfit ist, dass das risiko von covid weggeholt zu werden oder zumindest länger stationär behandelt werden muss ziehmlich hoch ist, in gewissen altersgruppen. würden wir alle unsere häuser selbst bauen und unser essen selbst herschaffen müssen, wären wir womöglich nicht sehr anfällig für das virus. 

 

ja ich weiß, ist alles bekannt, wollte es nur mal wiederholen. 

 

also nach meiner interpretation ist unser lebensstil das, was die krankheit so gefährlich macht. 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Jeder, der zur Zeit stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wird, wird auf Corona getestet.

 

Das beantwortet nicht meine Frage:

 

vor 16 Stunden hat milan folgendes von sich gegeben:

Wie kommt man eigentlich darauf, dass die Zahl derjenigen, die zwar mit, aber nicht an Covid-19 sterben, überhaupt in einem relevanten Bereich liegt? Es mag diese Fälle zwar geben, aber sind die für eine mögliche Vielzahl nicht ein bisserl arg zufällig? Vorstellbar wäre das doch nur, wenn bereits eine aktuelle hohe Grundverseuchung gegeben wäre...?

 

Dein Einwand zur Datenerhebung/Statistik wird von dir - ebenso wie von vielen Anderen in entsprechenden Diskussionen auch - gebracht, um Zweifel an der tatsächlichen Gefährlichkeit des Virus zu begründen, bzw. jedenfalls, die dargestellte, auf Todesfällen basierende Gefährlichkeitsdarstellung zu hinterfragen. Dann müsste in der Argumentationskette aber doch zumindest ein relevanter Kausalzusammenhang zwischen dem von dir als ungenügend kritisierten Detail und dem Argumentationsergebnis erkennbar sein. Ansonsten kann man es - jedenfalls für die Frage der Beurteilung der Gefährlichkeit des Virus, um die es hier ja geht - dahinstehen lassen. Weil es dafür dann im Ergebnis nicht relevant ist.

 

Dass jeder, der ins KH aufgenommen wird, getestet wird, gibt für sich betrachtet keinerlei Rückschlussmöglichkeit auf irgendwas. Anders wäre es eventuell, wenn tatsächlich ein Großteil der dort Getesteten tatsächlich aktuell positiv getestet würde. Dann wäre die Wahrscheinlichkeit auch tatsächlich größer, dass der Anteil der nur "mit" statt "an" Covid-19 Verstorbenen in einem relevanteren Bereich liegen könnte. Davon habe ich aber bislang nicht gehört. Daher auch meine konkrete Nachfrage.

 

Ich finde die bisherige Argumentation mangels dargelegten Kausalzusammenhangs schlicht unschlüssig.

Edited by milan
Tippfehler
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

man schaue sich einfach mal die zahlen an.

1.2millionen tote weltweit. und jetzt bedenke man die massnahmen, diese sind ja ziemlich heftig, oder wann wurde das letztemal nahezu die gesamte weltwirtschaft angehalten?

und trotz dieser massnahmen gabs schon 1.2millionen tote.

nicht schlecht, oder?

dagegen ist eine grippe ja wohl was anderes. kaum massnahmen, und wieviel tote? 200000?

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

@heizer

 

Bzgl Grippe sehe ich exakt genau so!

Kann man kaum mit der Grippe vergleichen und die Gefährlichkeit von Covid ist trotz den oftmaligen sogenannten asymptomatischen Verläufen ungleich gefährlicher da schön zusammengefasst für die Verweigerer und Grippevergleicher:

 

1. lt medizinischer Forschung die infektionswahrscheinlichkeit ungleich höher ist

 

2. es bisher im gegensatz zu grippe eben noch keine "ernsthafte" prophylaxe gegen covid gibt außer der prävention sprich, rotzfetzerl und sich einigermaßen an die Vorgaben der Experten zu halten (die zwar zeitweise sicherlich auch ein bissl schwimmen aufgrund Krankheitsnovums und forschungsstadium aber trotzdem den besseren Überblick haben als der klassische Karlie auf der Straße, abgesehen davon halte ich den Drosten als äußerst seriös, edukativ und va auch empathisch!)

 

3. Sind auch schlüssige "standardisierte" medikamentöse Behandlungsmethoden derzeit zumindest ltmW noch nicht hinreichend entwickelt, einige sprechen von interferon, andere von remdesivir, und ganz strange orange mitmenschen loben trunzdummerweise chlorkuren.

 

 

Abschließen sei gesagt das schon alleine aufgrund der o.a. Punkte selbst bei aller vorhandenen Skepsis von diversen Mitmenschen es doch nachvollziehbar sein muss, das die schritte die dzt in richtung prävention, wie abstand halten, rotzfetzen umbinden, nicht in gruppen zusammensitzen und net dem vordermann bei der supermarktkasse in den Rücken röcheln oder husten, schlüssig sind, und va wenn diese stringent befolgt worden wären und man sich zB net tlw in riesenrudeln zum gemeinsamen Biertrinken mit den Rotzfetzen unterm Kinn (wie auch hier sehr oft gesehen) ohne Abstand Schulter an Schulter getroffen hätte einiges in den Neuinfektionszahlen vermieden hätte werden können!

 

Edited by Yamawudri
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
27 minutes ago, milan said:

 

Dass jeder, der ins KH aufgenommen wird, getestet wird, gibt für sich betrachtet keinerlei Rückschlussmöglichkeit auf irgendwas. Anders wäre es eventuell, wenn tatsächlich ein Großteil der dort getesteten tatsächlich aktuell positiv getestet würde. Dann wäre die Wahrscheinlichkeit auch tatsächlich größer, dass der Anteil der nur "mit" statt "an" Covid-19 Verstorbenen in einem relevanteren Bereich liegen könnte. Davon habe ich aber bislang nicht gehört. Daher auch meine konkrete Nachfrage.

 

 

Top, endlich einmal eine Zahlenargumentation mit der ich auch etwas anfangen kann.

Taugt mir sehr die Argumentation, denn das würde auch die Validität bereinigter Zahlen deutlich erhöhen!

 

rlg

 

Christian

Link to post
Share on other sites

Seit einiger Zeit sind die Kinder als potenzielle Überträger ja nun nicht mehr im Fokus bzw. wurden willentlich dort herausgenommen.

 

Wie kam es hierzu? Das angesteckte Kind, das das Virus aus der Familie in die Schule oder Kita einträgt, sei demnach nicht mehr als Superspreader angesehen, das x andere Kinder ansteckt, die symptomlos das Virus wiederum heimtragen in die Familie, in der der/die potenziellen Hochrisikoelternteile wohnen?

 

War da was zu heiß gekocht und gegessen worden im Frühjahr und man hat sich einfach getäuscht?

Oder welcher andere Grund wird herangezogen, um das Thema aktuell heute zum Eintritt in der zum 2. Mal teillahmgelegten Gesellschaft zu erklären?

Link to post
Share on other sites

@M210

 

Ich versuche mit meinem tlw beschränkten Wissen dazu die Frage aufgrund der von mir gelesenen und nachvollziehbaren Fakten zu erklären:

 

Kinder aufgrund deutlich geringerer Zahl (was in sich schon interessante Implikationen tragen könnte wie initial virus load) der für Covid sensiblen rezeptoren deutlich weniger gefährdet sind.

 

Kinder weniger stark von den symptomen betroffen sind und oft asymptomatische Verläufe zB ohne Husten (daher uUst weniger Aerosolausstoß).

 

Kinder va Kleinkinder deutich kleiner als Erwachsene sind und die Aerosolverteilungsstudien dzt ltmW auch in richtung von Aerosolschichtung in Räumen gehen. 

 

Soll heißen das es zwar mEa ein relatives Restrisiko gibt aber in der diesbezüglich interessanten Alterskategorie bis etwa 6-7Jahre dieses augrund der oaFakten sicherlich deutlich niedriger ist al bei älteren Kindern und Jugendlichen oder gar Erwachsenen die ja ebenso das Virus in die Familie bringen können.

 

@reusendrescher Aber vielleicht will sich ja der werte Kollege mit valideren Infos, als meinen angeführten, zum Thema melden da ich für weitere tiefschürfende Infos leider schon zu lang weg bin vom Fenster und zB. TBC fachwissen nicht linear kausal auf Covid übetragbar ist.

 

Hoffe aber trotzdem das es ein bissl die frage beantwortete

 

Christian

 

Edited by Yamawudri
Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten hat M210 folgendes von sich gegeben:

Seit einiger Zeit sind die Kinder als potenzielle Überträger ja nun nicht mehr im Fokus bzw. wurden willentlich dort herausgenommen.

 

Eine Studie aus anderen Ländern, die Anfang Oktober in den Medien veröffentlicht wurde, kommt da wohl zu anderen Ergebnissen. Danach sind Kinder/Jugendliche durchaus potentielle Superspreader:

 

https://www.rnd.de/gesundheit/corona-sind-kinder-ansteckender-als-gedacht-YV7QHYNJXJAAVD4VJV653HOIOY.html

 

https://www.tagesspiegel.de/wissen/kinder-sind-sehr-effiziente-uebertraeger-kinder-und-junge-erwachsene-treiben-die-covid-19-pandemie/26236846.html

 

Ob sich diesbezüglich nachfolgend noch etwas getan hat, weiß ich nicht.

 

Persönlich hätte ich einen Lockdown auch für Schulen, Kitas etc., evtl.. in verkürzter Form, für konsequenter gehalten. Aber da haben sicher andere, gesellschaftliche Argumente eine Rolle gespielt.

 

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Dass jeder, der ins KH aufgenommen wird, getestet wird, gibt für sich betrachtet keinerlei Rückschlussmöglichkeit auf irgendwas.

 

Das stimmt. Man müsste wissen, wieviel Prozent der Bevölkerung den Virus in sich tragen, egal ob symptomlos, erkrankt, schwer erkrankt etc.

Das weiß niemand. Würde man nur wissen, wenn man jeden am besten am selben Tag testen würde.

 

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1103779/umfrage/infektionsrate-beim-coronavirus-nach-bundeslaendern/

 

Dort werden ca. 500000 bestätigte Infektionsfälle kumuliert in Deutschland genannt. Das ist also auf jeden Fall schon einmal das Minimum. Ich denke, wir sind uns einig, dass es in Wirklichkeit mehr Menschen sind.

 

Das wären bei ca. 8300000 Bundesbürgern jeder 166. Bürger.

 

Wenn man nun annimmt, dass dieses Verhältnis auch bei denjenigen gilt, die in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden, dann würde das bedeuten, dass bei etwa 430000 Menschen, die jedes Jahr (so jedenfalls 2017) im Krankenhaus sterben, etwa 2590 Corona-positiv sind.

(https://de.statista.com/statistik/daten/studie/218760/umfrage/sterbefaelle-in-deutschen-krankenhaeusern/)

 

Nebenbemerkung: Ich weiß nicht, wieviele der gezählten 10541 Corona-Toten überhaupt in Krankenhäusern starben.

 

In jedem Fall finde ich es schon mal interessant, dass 2590 Tote in Krankenhäusern mit positivem Corona-Test mindestens schon einmal zu erwarten waren. Also unabhängig davon, ob sie Covid-Symptome hatten, oder nicht.

 

Wenn man nun die untenstehende Verteilung der Todesursachen auf diese 2590 Toten anwendet, dann kommt man zum Schluss, dass 61% allein an Herz-/Kreislauferkrankungen oder Krebs gestorben sein dürften.

 

Das wären dann 1580.

 

Ende meiner Rechnungen...

 

Ich weiß nicht, was man daraus ableiten kann, ich weiß auch immer noch nicht, was die Antwort auf Milans Frage ist.

Mir schwirrt nun auch ein wenig der Kopf, nachdem ich die Informationen zusammengesucht habe.

Ich weiß auch noch nicht, was man genau aus denen herauslesen kann, so etwas wäre ja auch ein schönes Thema einer statistischen Doktorarbeit, für die man sich dann vielleicht drei Jahre Zeit nehmen würde.

Dementsprechend kann ich natürlich nicht perfekte unangreifbare Zahlen liefern.

 

Es wird Euch leicht fallen, einen groben Fehler zu finden, den man so nicht machen darf. Eine Vereinfachung, die wissenschaftlich nicht OK ist, keine Ahnung. Es ist immer leichter, Fehler zu finden als selbst eine bombensichere Argumentation zu liefern.

 

------------------------------------

noch eine Quelle zum oberen Text:

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/todesfaelle.html

Im Jahr 2018 verstarben in Deutschland insgesamt 954 874 Menschen, darunter 470 032 Männer und 484 842 Frauen. Damit ist die Zahl der Todesfälle gegenüber dem Vorjahr um 2,4 % gestiegen. Die häufigste Todesursache im Jahr 2018 war, wie schon in den Vorjahren, eine Herz-/Kreislauferkrankung. 36,2 % aller Sterbefälle waren darauf zurückzuführen. ... Zweithäufigste Todesursache waren die Krebserkrankungen: Rund ein Viertel aller Verstorbenen (230 031 Menschen) erlag im Jahr 2018 einem Krebsleiden, darunter 124 810 Männer und 105 221 Frauen. Bei Männern war eine Bösartige Neubildung der Bronchien und der Lunge (Lungen- und Bronchialkrebs) mit 28 350 Fällen die am häufigsten diagnostizierte Krebsart. Häufigste Krebserkrankung mit Todesfolge war bei Frauen der Brustkrebs mit 18 591 Fällen.
4,4 % aller Todesfälle waren auf eine nicht natürliche Todesursache wie zum Beispiel eine Verletzung oder Vergiftung zurückzuführen (41 554 Sterbefälle). In 16 201 Fällen (7 768 Männer und 8 433 Frauen) war ein Sturz die Ursache für den Tod. Durch einen Suizid beendeten 9 396 Menschen ihr Leben, wobei der Anteil der Männer mit 75,7 % mehr als dreimal so hoch war wie der Anteil der Frauen mit 24,3 %.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Aber da haben sicher andere, gesellschaftliche Argumente eine Rolle gespielt.

 

Ganz subjektiv von mir: Zurecht und Nachvollziehbar!

 

KiTa und Schule locken, ohne sich zeitgleich Gedanken darüber zu machen, wie man die Eltern entlastet und sie so als Faktor für eine weiterlaufende Wirtschaft erhält, geht in meinen Augen voll an der Realität vorbei.

Link to post
Share on other sites

Oh man hier liest man ja wieder tolle Sachen!

Da guckt man mal nach wie hier die Lage aussieht.

 

Eine Menge Corona Gläubige (und ich will jetzt nicht damit sagen das es den Corona Virus NICHT gibt)  - na ja !

Der Aufschlag wird hart - fangt an euch über Frequenz/Skalarwellentechnik (Konstantin Meyl)zu erkundigen, um da mal ein Grundverständnis von ANGST und der Wirkung dessen im  menschlichen Körper zu erfahren . 

Grundeinstieg Emoto Wassertest ! 

Ihr glaubt auch weiter das  nur Kondesstreifen hinten aus dem Flugzeug kommen und das 5G geil ist !

Ach so wer weiter rein möchte ins Thema kann sich ja mal  mit Keshe Foundation Plasmawissenschaft beschäftigen  . Viktor Schauberger oder auch Wolfgang Widergut sind weitere Anhaltspunkte um mal zu verstehen in welchem KRIEG wir uns befinden ... so viel Spass ! 

 

 

  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten hat freerider1972 folgendes von sich gegeben:

Oh man hier liest man ja wieder tolle Sachen!

Da guckt man mal nach wie hier die Lage aussieht.

 

Eine Menge Corona Gläubige (und ich will jetzt nicht damit sagen das es den Corona Virus NICHT gibt)  - na ja !

Der Aufschlag wird hart - fangt an euch über Frequenz/Skalarwellentechnik (Konstantin Meyl)zu erkundigen, um da mal ein Grundverständnis von ANGST und der Wirkung dessen im  menschlichen Körper zu erfahren . 

Grundeinstieg Emoto Wassertest ! 

Ihr glaubt auch weiter das  nur Kondesstreifen hinten aus dem Flugzeug kommen und das 5G geil ist !

Ach so wer weiter rein möchte ins Thema kann sich ja mal  mit Keshe Foundation Plasmawissenschaft beschäftigen  . Viktor Schauberger oder auch Wolfgang Widergut sind weitere Anhaltspunkte um mal zu verstehen in welchem KRIEG wir uns befinden ... so viel Spass ! 

 

 

Wow. So viel Unfug in einem Beitrag gibt es selten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Dort werden ca. 500000 bestätigte Infektionsfälle kumuliert in Deutschland genannt. Das ist also auf jeden Fall schon einmal das Minimum. Ich denke, wir sind uns einig, dass es in Wirklichkeit mehr Menschen sind.

 

Das wären bei ca. 8300000 Bundesbürgern jeder 166. Bürger.

 

Wenn man nun annimmt, dass dieses Verhältnis auch bei denjenigen gilt, die in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden, dann würde das bedeuten, dass bei etwa 430000 Menschen, die jedes Jahr (so jedenfalls 2017) im Krankenhaus sterben, etwa 2590 Corona-positiv sind.

(https://de.statista.com/statistik/daten/studie/218760/umfrage/sterbefaelle-in-deutschen-krankenhaeusern/)

 

Hmmm. Ich bin immer davon ausgegangen, dass eine "aktuelle" Infektion vorliegen müsste, um in der Statistik überhaupt als "Coronatoter" aufzutauchen, und nicht lediglich der Nachweis von Antikörpern, der auf eine Infektion in der Vergangenheit hinweist. Sollte ich richtig liegen, wäre deine Rechnung, die ja alle wann-auch-immer-Infizierten zur Grundlage macht, alleine deshalb unbrauchbar.

 

vor 21 Minuten hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Es wird Euch leicht fallen, einen groben Fehler zu finden, den man so nicht machen darf. Eine Vereinfachung, die wissenschaftlich nicht OK ist, keine Ahnung. Es ist immer leichter, Fehler zu finden als selbst eine bombensichere Argumentation zu liefern.

 

Lustig, genau den Eindruck hatte ich, als du und viele Andere auf den vermeintlichen Fehler in der Statistik, über den wir gerade diskutieren, ins Spiel gebracht habt :cool:

Edited by milan
Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten hat freerider1972 folgendes von sich gegeben:

Oh man hier liest man ja wieder tolle Sachen!

Da guckt man mal nach wie hier die Lage aussieht.

 

Eine Menge Corona Gläubige (und ich will jetzt nicht damit sagen das es den Corona Virus NICHT gibt)  - na ja !

Der Aufschlag wird hart - fangt an euch über Frequenz/Skalarwellentechnik (Konstantin Meyl)zu erkundigen, um da mal ein Grundverständnis von ANGST und der Wirkung dessen im  menschlichen Körper zu erfahren . 

Grundeinstieg Emoto Wassertest ! 

Ihr glaubt auch weiter das  nur Kondesstreifen hinten aus dem Flugzeug kommen und das 5G geil ist !

Ach so wer weiter rein möchte ins Thema kann sich ja mal  mit Keshe Foundation Plasmawissenschaft beschäftigen  . Viktor Schauberger oder auch Wolfgang Widergut sind weitere Anhaltspunkte um mal zu verstehen in welchem KRIEG wir uns befinden ... so viel Spass ! 

 

 

 

Sorry, sitzt Dein Aluhut ein wenig eng? Vielleicht funktioniert aber mein Satiredetektor derzeit nu(h)r nicht richtig, oder er eck(er)t ein wenig an.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

@freerider1972

 

Sehr geehrter Forumskollege da irrst Du Dich aber ganz massiv da es in meinem ehemaligen beruflichen Umfeld es genug Situationen gab die um Einiges haariger oder gefährlicher waren.

Nur ist halt net jeder "so Dumm" offensichtlichen Gesundheitsrisken das dementsprechende (siehe meine obigen Punkt bzgl covid) Gefährdungspotential abzusprechen.

Jedoch von mir kannst Du auch gerne so weiter machen solange Du niemand anders nachweislich in fahrlässiger Weise in Schwierigkeiten bringst

Edited by Yamawudri
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Hmmm. Ich bin immer davon ausgegangen, dass eine "aktuelle" Infektion vorliegen müsste, um in der Statistik überhaupt als "Coronatoter" aufzutauchen, und nicht lediglich der Nachweis von Antikörpern, der auf eine Infektion in der Vergangenheit hinweist. Sollte ich richtig liegen, wäre deine Rechnung, die ja alle wann-auch-immer-Infizierten zur Grundlage macht, alleine deshalb unbrauchbar.

 

Tja, weiß ich jetzt auch nicht. Der PCR-Test wird aber als der wichtigste und auch genaueste bezeichnet. Der Antigentest ist ja auch erst später erschienen. Ich denke, dass der weit überragende Teil der getesteten also eine "aktuelle" Infektion hatten, wie Du es nennst.

Quelle:

https://www.deutschlandfunk.de/pcr-antigen-antikoerper-vor-und-nachteile-der-verschiedenen.676.de.html?dram:article_id=483722

 

Dort steht übrigens auch, warum der PCR-Test in der Kritik steht, weil er nämlich durch millionenfache Duplikation auch von Virenfragmenten extrem empfindlich ist und auch Alarm schlägt, wenn nichts mehr vorhanden ist, was infektiös ist.

 

Insofern müsste man mal wieder Experte sein, um den Effekt dieser Erkenntnisse in unserer Diskussion zu bewerten.

 

 

vor 36 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

 

vor 56 Minuten hat PX-FL-HH folgendes von sich gegeben:

Es wird Euch leicht fallen, einen groben Fehler zu finden, den man so nicht machen darf. Eine Vereinfachung, die wissenschaftlich nicht OK ist, keine Ahnung. Es ist immer leichter, Fehler zu finden als selbst eine bombensichere Argumentation zu liefern.

 

Lustig, genau den Eindruck hatte ich, als du und viele Andere auf den vermeintlichen Fehler in der Statistik, über den wir gerade diskutieren, ins Spiel gebracht habt :cool:

 

Ja, kann ich verstehen. Aber ich werde ja auch leider nicht bezahlt dafür und bin eben kein Experte. Alleine aber mal solche Informationen zu suchen, um ein Verständnis über die Größenordnungen zu gewinnen, ist interessant.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.