Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer
 Share

Recommended Posts

Morgen bekomme ich meinen zweiten Schuss. Geplant war Astra. Deshalb 12 Wichen gewartet. Mal sehen was mir der Hausarzt morgen kredenzt. Vielleicht bekomme ich ja die Kiez Mische 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

Das wäre ja schön. Dann sterben die Schwurbler langsam aus. :thumbsup:

 

Oha, messbarer Darwinismus in unserer Zeit, zum (notgedrungenen) zugucken? In der Propaganda-Maschinerie drüben in Umgekehrt-Land sind es ja die Impfstoffe, die Impotenz verursachen. 

 

Frischer Artikel aus "The Conversation"

 

(interessant geschrieben von einem, der bei der oben genannten  Studie dabei war).

 

Spontan fällt mir dazu die verschwundene Wikinger-Kolonie auf Grönland ein. Die waren auch in sich isoliert und zu arrogant, um in der kleinen Eiszeit von den Inuiten zu lernen, dass man sich warm anzieht und fettreich ernährt, wenn es kalt wird.

  • Thanks 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

witzige geschichte aus der nachbarfirma...

der chef aus der nachbarfirma und ich sind ja jetzt schon geimpft. sein angestellter im büro mit ihm ist dem impfen nicht so positiv eingestimmt, will sich aber jetzt doch impfen lassen.

der chef von ihm mit glatze und ich mit halbglatze und der angestellte mit vollen haar stehen zusammen beim ratschen. 

so nebenbei habe ich dann dem angestellten erklärt, dass unter vorgehaltener hand bei den virologen es fast zu normalität geworden ist, dass 80% der geimpften männlichen ihre haare in den nächsten monaten verlieren. gut meine ich, deinem chef und mir ist es ja egal, wir haben eh nicht mehr viel am kopf, aber an deiner stelle würde ich es mir noch mal überlegen...?

da hat er erst mal blöd geschaut bevor er den braten gerochen hatte, hat aber spaß gemacht.

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Am 8.8.2021 um 21:45 hat px63 folgendes von sich gegeben:

ich verwies auf die zahlreichen Beiträge hier im Topic, wo Quellen genannt wurden

 

Am 8.8.2021 um 21:45 hat px63 folgendes von sich gegeben:

Und wo sind deine Quellen?

Dein Ernst? :???:

Nein, ich mache mir nicht nochmal die Mühe und suche alles für dich raus.

Das erwarte ich von einem Diskussionsgegenüber, dass er meine Aussagen wahrnimmt. Hier im Topic einzusteigen ohne inhaltlich auf Stand zu sein und dann den Roundhousekick üben zu wollen zeugt von einer gewissen Dämlichkeit.
Sorry, aber wenn du meine Beiträge nicht ernst nimmst kann ich dir nicht anders begegnen.

Respekt und so.

 

 

 

Edith ruft: na, dann mal bis zum nächsten Freigang/Vollsuff. Ich erwarte deine Antwort gegen Sonntag Abend. :cheers:

Edited by PK-HD
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Am 9.8.2021 um 09:23 hat Rollerbube folgendes von sich gegeben:

Morgen bekomme ich meinen zweiten Schuss. Geplant war Astra. Deshalb 12 Wichen gewartet. Mal sehen was mir der Hausarzt morgen kredenzt. Vielleicht bekomme ich ja die Kiez Mische 

So, gestern zweite Runde mit Biontec. Also die gute Kiezmische. Bis auf leichte Schmerzen im Arm und leichtes Ganzkörpermuskelkatergefühl alles schick.

Jetzt hoffe ich noch auf weitere Erkenntnisse seitens der STIKO bezüglich der Impfung von Kindern und Jugendlichen. Dann sehen wir mal weiter.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Die STIKO hat ihre Empfehlung bereits abgegeben. Alles was jetzt noch kommt ist auf Druck von Politikern passiert, oder besser formuliert aufgrund von Laien !

 

Ich lasse es meine zwei Hausdrachen selber entscheiden. Gibt für und wider. Eine möchte eine nicht, ich würde es in dem Alter nicht wollen.

Edited by klugscheißer
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat klugscheißer folgendes von sich gegeben:

Alles was jetzt noch kommt ist auf Druck von Politikern passiert, oder besser formuliert aufgrund von Laien !

 

 

Du weißt aber schon, dass die sich im wesentlichen auch auf Fachberaterstäbe und Fachausschüsse stützen? Lass mich raten, wenn Dir jetzt jemand sagen würde, was die so im Unterhalt kosten, würdest Du einfach nahtlos in die Richtung weiter:repuke:?

 

Link to comment
Share on other sites

Mag alles sein, aber wofür braucht es eine STIKO wenn man deren Arbeit dann nicht akzeptiert ?

 

Mich persönlich hat es sehr gewundert, dass die STIKO so entschieden hat, allerdings hat es mich hinsichtlich Impfstoff auch sensibilisiert.

 

Und nein, ich bin kein Impfverweigerer, ich bin zweimal geimpft und werde mir auch die 3,4 ... etc. Impfung anholen.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

 

Du weißt aber schon, dass die sich im wesentlichen auch auf Fachberaterstäbe und Fachausschüsse stützen? Lass mich raten, wenn Dir jetzt jemand sagen würde, was die so im Unterhalt kosten, würdest Du einfach nahtlos in die Richtung weiter:repuke:?

 

Warum sprechen die dann im wesentlichen gegen die Stiko?

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten hat Torto folgendes von sich gegeben:

Warum sprechen die dann im wesentlichen gegen die Stiko?

 

Tun sie doch gar nicht. Aber sie folgen auch nicht blind einer Expertenmeinung. Deutschland ist eben keine Technokratie, wo man sich eine allgemein-populäre Expertenmeinung rauspickt und die Verantwortung dann dahin abwälzt. In Schweden und U.K. haben sie das so gemacht, mit den bekannten Ergebnissen.

 

In D ist Politik komplizierter, und das ist wohl auch gut so. Aber genau das ist wohl auch das Problem für Anhänger einfacher "Lösungen" für schwierige Probleme (=Populismus).

 

Link to comment
Share on other sites

Man muß halt nur auch aufpassen, daß vor lauter "komplizierter Politik" auch mal was vernünftiges innerhalb eines vertretbaren Zeitrahmens rauskommt. Schlußendlich ist mit Endlosdiskussionen ja auch keinem gedient.

 

Es gibt bei uns in D ja auch viele Problematiken, welche leicht und schnell lösbar wären, dennoch haben wir oftmals auch nach Jahren keine vernünftige Lösung!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten hat Torto folgendes von sich gegeben:

Aso, deswegen läuft das so reibungslos und die Entscheidungen sind so klar nachvollziehbar. 

 
Soll man jetzt also vielleicht auf Wunsch einer Minderheit den (ziemlich radikalen) Covid-Notstand ausrufen? Klare und unumstürzliche Einzel-Entscheidungen von Menschen, denen mancher (pauschal: subjektiv) jetzt schon nicht vertraut? 


Glaube ja nicht, dass sich da irgendwelche Politiker finden liessen, die es, mit einer solchen Machtfülle ausgestattet, allen Bürgern rechtmachen würden. Auch wenn mancher engagierte Träumer da sicherlich schnell sein eigenes Wunsch-Kabinett zusammenhätte, so läuft‘s eben nicht (gibt bestimmt auch viele Bernkastel-Wittlicher, die sich, prinzipiell, für Messi durchaus eine tragende Rolle beim FSV Salmrohr vorstellen könnten). 
 

Oder doch lieber weiterhin im Konsenz und möglichst transparent (freie Presse) flexible Lösungen für die jeweilige (aktuelle und prognostizierte) Situation suchen, so, wie in der Verfassung für den Normalfall festgelegt? Und auf- oder abgerechnet wird dann weiter wie gehabt und nach alter Sitte am Wahltag….

 

Link to comment
Share on other sites

Sorry, das stumpfe "Politiker sind alle Laien" war einfach zu simpel gestrickt, aber schön, dass Du davon erstmal ab bist.

 

Würde das Thema "Kinderimpfung" möglichst wissenschaftlich betrachten und selbst Quellen meines Vertrauens suchen, bevor ich mir dazu eine eindeutige Meinung erlaube und mir deshalb anmaßen würde, eine persönliche Empfehlung (=Meinung) auszusprechen (aus zeitlichen Gründen noch nicht passiert, darum halte ich dazu trotz klarer Tendenz lieber die Klappe).

 

Unverantwortlich finde ich es, wenn man die Kleinen/Mittelgroßen mit der Entscheidung allein lässt, wer weiß, was sich da alles an Hörensagen/Geschwafel in alle Richtungen, vom Schulhof, etc. im Kopf vermischt. Da haben Eltern auf jeden Fall den Beratungsauftrag. Aber das wird Dir bewusst sein, denke nicht, dass Du es Dir so einfach machst...

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Sorry, das stumpfe "Politiker sind alle Laien" war einfach zu simpel gestrickt, aber schön, dass Du davon erstmal ab bist.

 

Würde das Thema "Kinderimpfung" möglichst wissenschaftlich betrachten und selbst Quellen meines Vertrauens suchen, bevor ich mir dazu eine vorläufig-endgültige Meinung erlaube (noch nicht passiert, darum halte ich dazu trotz klarer Tendenz lieber die Klappe).

 

Unverantwortlich finde ich es, wenn man die Kleinen/Mittelgroßen mit der Entscheidung allein lässt, wer weiß, was sich da alles an Hörensagen vom Schulhof im Kopf vermischt. Da haben Eltern auf jeden Fall den Beratungsauftrag. Aber das wird Dir bewusst sein, denke nicht, dass Du es Dir so einfach machst...

 

 

Gibt ja bestimmt schon fundierte und altersgerechte Beratung vom Influenza Influencer auf Tictoc und Insta :repuke:

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Sorry, das stumpfe "Politiker sind alle Laien" war einfach zu simpel gestrickt, aber schön, dass Du davon erstmal ab bist.

 

Würde das Thema "Kinderimpfung" möglichst wissenschaftlich betrachten und selbst Quellen meines Vertrauens suchen, bevor ich mir dazu eine vorläufig-endgültige Meinung erlaube (noch nicht passiert, darum halte ich dazu trotz klarer Tendenz lieber die Klappe).

 

Unverantwortlich finde ich es, wenn man die Kleinen/Mittelgroßen mit der Entscheidung allein lässt, wer weiß, was sich da alles an Hörensagen/Geschwafel in alle Richtungen, vom Schulhof, etc. im Kopf vermischt. Da haben Eltern auf jeden Fall den Beratungsauftrag. Aber das wird Dir bewusst sein, denke nicht, dass Du es Dir so einfach machst...

 

 

 

 

Und wieder nichts konkretes ?

 

Ich lasse meine Kinder nicht alleine, ich habe eine Meinung dazu. Falls jedoch eins meiner Kinder sich besser mit einer Impfung fühlt, werde ich es sicher nicht verbieten.

Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten hat klugscheißer folgendes von sich gegeben:

Konkret, was ist denn dein Meinung ?

 

Kinder ohne Vorerkrankungen impfen oder nicht und warum. Bitte klar formulieren und nicht um den heißen Brei herumreden.

Wenn ich meinen Hirnbrei dazu beitragen darf:

klares ja, impfen.

 

wir wollen ja festhalten, dass der Impfstoff für Kinder ab 12 durch die EMA zugelassen ist. Und die ist schließlich dafür zuständig, nicht die Stiko. Die spricht lediglich eine Empfehlung aus, wer es dann auch machen sollte.

die Daten, die bei der EMA eingereicht wurden waren mehr als eindeutig. Zusammengefasst: höhere Wirksamkeit gegen das Virus bei gleichzeitig deutlich weniger impfreaktionen - im Vergleich zu allen (!) älteren Altersgruppen.

die Zulassung ab 6 kommt wohl demnächst - da sieht dieses Verhältnis sogar noch besser aus.

 

vor diesem hintergrund stellt sich eher nicht die Frage „soll man impfen?“ sondern eher „warum sollte man nicht impfen???“

 

und Gegenstand der politischen Diskussion ist ja eher, warum die Stiko einen ohne wenn und aber zugelassenen Impfstoff nicht empfehlen will, während die impfkommissionen anderer europäischer Länder dies AUSDRÜCKLICH empfehlen.

 

ich finde, hier darf die Politik schon mal hinterfragen, warum nur die Stiko so handelt… zu den Gründen habe ich ja schon mal gemutmaßt- mehr ist leider auch jetzt noch nicht drin.

fest steht aber, dass die Stiko mit ihrer Entscheidung durchaus Verunsicherung bei der Bevölkerung reingebracht hat. Und gerade im Hinblick auf einen gesicherten Unterrichtsbetrieb im Herbst ist das einfach kein guter Zeitpunkt. Im Prinzip wälzt die Stiko das ganze auf die Eltern ab: wenn’s schiefgeht und die Schulen dicht machen heißt es nachher: „ja ihr hättet ja können. War ja nicht verboten. Selber schuld, wenn ihr euch dagegen entscheidet. Persönliche Freiheit und so…“

 

auch kein feiner Zug nachher…

 

jan

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Interessante Diskussion, unabhängig davon, wie wird mit möglichen Impfschäden an Minderjährigen umgegangen, solange die Stiko ihre Empfehlung nicht für eine Befürwortung der Impfung bei Kindern und Jugendlichen ausgesprochen hat?

 

ich habe ja selbst Kinder und meinem töchterchen die Impfung angeraten (17) und sie hat es jetzt auch durchgezogen, die Aussagen verschiedenster Ärzte, welche sie befragt hat sind nicht nur gegensätzlich sondern völlig unterschiedlich…ich hätte da nicht mehr ansatzweise ans impfen gedacht danach.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Naja, die STIKO empfiehlt es vermutlich deshalb nicht, weil die Wahrscheinlichkeit an Corona als gesunder Minderjähriger zu sterben noch geringer ist als an den möglichen Impfreaktionen, die zugegebener weise auch höchst unwahrscheinlich sind aber dennoch möglich.

 

Ich kenne Ärzte, die raten von der Impfung von Kindern ab ...

 

@freerider13

 

danke, das war konkret :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten hat px211 folgendes von sich gegeben:

... die Aussagen verschiedenster Ärzte, welche sie befragt hat sind nicht nur gegensätzlich sondern völlig unterschiedlich…ich hätte da nicht mehr ansatzweise ans impfen gedacht danach.

 

 

 

 

aus reiner Neugierde.... was kam denn da so bei rum? Also was haben die Doktoren da raus gehauen?

Link to comment
Share on other sites

Was man der Politik aber schon ankreiden kann, dass sie das Thema Impfen der 12-16 jährigen zu einem Zeitpunkt, als er für diese Altersgruppe noch nicht zugelassen war, extrem hochgespielt haben. Zu den über 16 jährigen, für die der Impfstoff zu diesem Zeitpunkt bereits zugelassen war wurde kein Ton verloren, geschweige denn ein Konzept erarbeitet, wie man z.B. den Abschluss Jahrgängen, Studenten oder Auszubildenden durch Impfungen ihre jeweilige Situation zu verbessern. Mal ganz davon abgesehen, dass diese Altersklasse deutlich aktiver ist und mehr Sozialkontakte hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

 

aus reiner Neugierde.... was kam denn da so bei rum? Also was haben die Doktoren da raus gehauen?


frauenarzt: impfen ja klar, aber impfsbstand biontech nicht unter 6 Wochen - nach ihrem Dafürhalten 8 Wochen.( 2. impftermin aktuell exakt auf den ersten Schultag gelegt )

 

hausarzt ( impft nicht aus orga gründen) er würde nicht impfen, ist von der stiko nicht empfohlen.

 

kinderarzt: würde impfen wenn man es möchte, empfiehlt es aber nicht, da nicht empfohlen (hinter vorgehaltener Hand: meine Kids sind auch geimpft (15&17) war dann der Satz vor der Türe… ja was jetzt….

 

impfzentrum: 1. Impfung liegt 3,5wochen zurück, kein Problem, vorbeikommen, ist schnell erledigt. 
 

 

nach diesen Aussagen durfte ich dann den Prediger spielen…

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten hat klugscheißer folgendes von sich gegeben:

Naja, die STIKO empfiehlt es vermutlich deshalb nicht, weil die Wahrscheinlichkeit an Corona als gesunder Minderjähriger zu sterben noch geringer ist als an den möglichen Impfreaktionen, die zugegebener weise auch höchst unwahrscheinlich sind aber dennoch möglich.

 

Ich kenne Ärzte, die raten von der Impfung von Kindern ab ...

 

@freerider13

 

danke, das war konkret :thumbsup:

Es geht bei den Jugendlichen auch nicht primär um den Krankheitsverlauf sondern die mögliche Vermeidung von Long-Covid bzw auch bei denen um das Herunterdrücken von Infektion und Verbreitung.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.