Jump to content

Corona und so


sidewalksurfer
 Share

Recommended Posts

Dadurch, dass die Erkrankungen milder/kaum merkbar sind und das Immunsystem die Erreger zum größten Teil eliminiert können sie auch weniger verbreitet werden. Bei COVID zb kommt es bei der Verbindung auch auf die Viren Last an, weniger bis keine Ausscheidung führen dann zu weniger weiteren Informationen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten hat MV_Christian folgendes von sich gegeben:

Wie passt das zu dem von mir verlinkten Zitat:

 

 

Die Impfung hindert ja nicht das Virus am Eindringen in den Körper. So gesehen ist schon ein einziges Virus eine Infektion, aber von einer Infektion wird in Fachkreisen erst gesprochen, wenn sie messbar ist, also wenn sich Infektionsherde im Körper etabliert haben und die Produktion vor Ort läuft.

 

Impfstoffe sollen letzteres verhindern.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:


Wie schon vor etwa einem Jahr hier erwähnt und oben von gertax frisch bestätigt: etwa 90% Impfquote kann etwa 10% Ungeimpfte mittragen. 
 

Die Gruppe der für die Impfstoffe generell ungeeigneten Kandidaten hält sich grundsätzlich weit unter diesem Wert und betrifft in aller Regel nur diejenigen Allergiker, die mit anaphylaktischen Reaktionen (also sehr stark) auf Bestandteile der mRNA- oder Johnson&Johnson-Impfstoffe reagieren. Im ersten Fall ist das Polyethylen Glycol, im zweiten Polysorbat.

 

Wenn man das eine nicht verträgt, dann qualifiziert das andere.

 

Bedingte Ausnahme: Menschen, die auf intramuskuläre oder intravenöse Behandlung generell allergisch reagieren (sehr selten!). Diese sollten, genau wie Menschen, die in der Vergangenheit schon einmal anaphylaktisch auf Impfungen reagiert haben (und hier reden wir nicht von der hier mehrfach erlebten Groggyness nach der Impfung, sondern von körperlichen Schockzuständen) vor der Impfung mit qualifiziertem medizinischen Fachpersonal (Fachärzt*in) sprechen. Genau so wie immer eben, wenn man sich um seine Gesundheit ernsthafte Sorgen macht.
 

Solche Sachen werden aber doch routinemäßig abgefragt, auf der Impfstation liegt alles für jeden Fall bereit, das Personal ist für alle Eventualitäten geschult.

 

Impfen ist kein Hochrisikosport, hier wird an niemandem rumgedoktert und niemand abgeschossen.

 

Weiteres zu Allergien und Covid-Impfstoffe hier

 

Zur Erreichung einer wirklich effektiven Impfquote: Pfizer/BioNtech ist andernorts schon für Kinder ab 12 zugelassen, Moderna schließt auch gerade Studien in diese Richtung ab. Da wird bald auch hierzulande was passieren. Und dann kann man vielleicht nächstes Jahr wieder von etwas sprechen, das irgendwie in die Richtung von Normalität geht…

 

 

Kleine Korrektur: pfitzer biontech ist auch hierzulande von der EMA für Kinder ab 12 zugelassen - die stiko empfiehlt es nur nicht. Ich persönlich vermute, dass die Angesichts der schulstarts dann doch irgendwann umschwenken werden - aber halt leider etwas spät - der vollständige Schutz wird zum Start wohl nicht mehr erreichbar sein…

Insider: die Zulassung ab 6 wird wohl auch recht bald erteilt werden. Sieht zumindest gut aus von den Daten her.

und moderna ist im zulassungsverfahren ab 12.

damit bleiben bei der Kindergruppe nur noch die ganz kleinen - da sind aber auch Sachen in Arbeit.

 

man kann also sagen, die Gruppe derer, die nicht geimpft werden können wird mit der Zeit immer kleiner werden.

 

auch bei der Sache mit den Nadeln/ Haut sind einige Sachen in Arbeit. Hier ein Beispiel:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/schluckimpfung-gegen-covid-19-124575/

Auf solche Art wird es mit der Zeit immer weniger geben, die tatsächlich nicht geimpft werden KÖNNEN, denn für fast alles wird es eine maßgeschneiderte Lösung geben.

 

Von daher sprechen wir beim erreichen der herdenimmunität oder der Frage nach Einschränkungen oder Erleichterungen weniger von einem technischen, sondern von einem gesellschaftspolitischen Problem.

Kernfrage bleibt dabei: wie bewegt man diejenigen zur Impfung, die es nicht wollen?? Und zwar so schnell wie möglich?

in der Frage kann und darf es keine Tabus geben. Ich habe letzten Sommer schon orakelt: es wird de facto eine impfpflicht kommen, wenn die Quote zur herdenimmunität nicht durch freiwilligkeit und Vernunft erreicht werden kann. Wie man das dann nennt oder bezeichnet oder ob die „durch die Hintertür“ kommt spielt in der Realität dann auch keine Rolle mehr…


denn: bei allem momentanen Optimismus die Sache langsam in den Griff zu bekommen - das Damoklesschwert weiterer Mutationen hängt immer noch über uns. Und jede nicht vollständig geimpfte Person erhöht dieses Risiko.

und wenn dann doch eine daherkommt die den Impfschutz durchbricht- dann sind wir am Arsch, und zwar ALLE. Dann geht der ganze scheiss mit lockdowns und so wieder von vorne los.

das sollte man bei der Betrachtung immer im Hinterkopf haben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Jede infizierte Person erhöht die Gefahr einer Mutation, geimpft oder ungeimpft. Die Wahrscheinlichkeit einer Mutation ist bei ungeimpften durch die größere Virenlast und den damit verbundenen Repruduktionszyklen höher. 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten hat skinglouie folgendes von sich gegeben:

Jede infizierte Person erhöht die Gefahr einer Mutation, geimpft oder ungeimpft. Die Wahrscheinlichkeit einer Mutation ist bei ungeimpften durch die größere Virenlast und den damit verbundenen Repruduktionszyklen höher. 

Korrekt, aber durch die vollständige Impfung verringerst du auch die Wahrscheinlichkeit der Infizierung.

 

dazu recht passend, die erste wissenschaftliche Studie zur Modellregion Schwaz ist da - zumindest als preprint:

https://www.tt.com/artikel/30797225/massenimpfung-im-bezirk-schwaz-war-wirkungsvoll

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

 

Wobei man auch die ernst nehmen sollte. Also nicht ihre "Argumente". Aber die Frage ist halt: Woher kommen diese Vorbehalte? Mangelnde Medienkompetenz? Ein generelles Misstrauen in alles "offizielle"? Eventuell könnte Aufklärung helfen, angefangen damit, dass man aufzeigt, warum Russia Today und Attila Hildmanns Telegram-Account keine seriösen Quellen sind. Warum wird denen überhaupt Glauben geschenkt? Fühlen die sich vom Staat dermaßen übergangen, dass man von dort nur Schlechtes erwartet? 

 

Die Frage ist halt: wieviel Aufwand will man noch betreiben und ist es erforderlich, jeden einzelnen ins Gebet zu nehmen? Ich unterstelle jetzt mal daß man (sofern nicht zu 100% verblödet) erkennen sollte, daß Corona ein ernst zu nehmendes Problem darstellt und selbiges mit den zur Verfügung stehenden Mitteln (namentlich: Impfungen) zumindest eingedämmt werden kann. Und wenn man selbst schon nicht vollumfänglich überzeugt ist, dann doch zumindest aus einer gewissen Fürsorgepflicht heraus gegenüber Familienmitgliedern, Freunden etc. sich impfen lässt. Nicht mal zahlen muß man das, aber offenbar gibt es genug Verblendete, welche das alles partout nicht einsehen wollen (und nur um die geht`s hier doch)

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich nur sehe, wieviele alternative, stramm rechte und einfache Menschen sich bis dato dem entziehen, was wir hier als halbwegs notwendig erachten - wird das schon noch spannend. Diese Charaktere erreicht man nicht mit warmen Worten. Sie wissen es besser oder erachten sich als top gesund und unverwundbar. Die füllen im Alter um die 40 - 50 aber auch ihre Überweisungsvordrucke von Hand aus, haben ein Nokia 6310 und zum Mittag auf Ihrer Wiese hinterm Haus nicht nur Sonnenbrand, sondern auch die vierte Halbe.

 

Nicht betrachten darf ich andere Dumpfbacken, die sich nicht aus Überzeugung impfen liessen, sondern nur, um Eintritt in z.B. Vergnügungsparks erlangen wollten.

 

Das ist in Summe ein Haufen Menschheit.

 

 

Edited by M210
Link to comment
Share on other sites

ist doch aber ok solange sie sich impfen lassen.

die motivation dahinter ist mir recht egal. und ja vielleicht muss man das so machen.

die 3G regel abkürzen, in zukunft nur noch geimpft oder genesen, ansonsten bleibt man halt daheim, keine party im bierzelt, kein europa park und auch kein urlaub auf malle.

und ja das ist de facto auch eine impfpflicht. ist mir aber echt egal.

 

und ja, für die wenigen die sich nicht impfen lassen können, muss man eine ausnahme finden.

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

 

Die Frage ist halt: wieviel Aufwand will man noch betreiben und ist es erforderlich, jeden einzelnen ins Gebet zu nehmen? Ich unterstelle jetzt mal daß man (sofern nicht zu 100% verblödet) erkennen sollte, daß Corona ein ernst zu nehmendes Problem darstellt und selbiges mit den zur Verfügung stehenden Mitteln (namentlich: Impfungen) zumindest eingedämmt werden kann. Und wenn man selbst schon nicht vollumfänglich überzeugt ist, dann doch zumindest aus einer gewissen Fürsorgepflicht heraus gegenüber Familienmitgliedern, Freunden etc. sich impfen lässt. Nicht mal zahlen muß man das, aber offenbar gibt es genug Verblendete, welche das alles partout nicht einsehen wollen (und nur um die geht`s hier doch)

Meine Erfahrung ist leider, dass die meisten dieser Leute es noch immer nicht realisieren. 

Solange nicht jeder einen verstorbenen oder langzeit erkrankten Menschen kennt scheint es leider nicht jeder zu begreifen. 

 

Ein Bekannter hat es auch immer abgetan als nicht so schlimm bis er es hatte (aber ohne Krankenhaus) 

Der ist jetzt ganz anderer Meinung und will das nicht mehr erleben. 

 

Edited by Pitt
Zusatz
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

ist doch aber ok solange sie sich impfen lassen.

die motivation dahinter ist mir recht egal. und ja vielleicht muss man das so machen.

die 3G regel abkürzen, in zukunft nur noch geimpft oder genesen, ansonsten bleibt man halt daheim, keine party im bierzelt, kein europa park und auch kein urlaub auf malle.

und ja das ist de facto auch eine impfpflicht. ist mir aber echt egal.

 

und ja, für die wenigen die sich nicht impfen lassen können, muss man eine ausnahme finden.

 

Sehe ich auch so. Egal warum - Hauptsache die Spritze ist drin. Das meinte ich mit: es darf da keine Tabus geben in der Diskussion WIE die da reinkommt…

 

naja. Gut. Vielleicht ein paar wenige…:-D

https://dietagespresse.com/um-impfrate-zu-erhoehen-regierung-holt-internationale-experten/

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

(sofern nicht zu 100% verblödet) 

Und genau da habe ich mittlerweile wirklich bei einem nicht unerheblichen Prozentsatz der Bevölkerung ernste Bedenken......

Link to comment
Share on other sites

Mir nannte kürzlich ein Freund als Grund warum er sich nicht impfen lässt, dass Biontech nur eine vorläufige Zulassung hat.

 

Ich dachte der redet Schwachsinn. Über Google fand ich dann aber raus dass das scheinbar (noch) so ist.

 

Wenn jemand mitbekommt, dass die "ordentliche " Zulassung erteilt wurde, schreibts hier bitte rein.

 

Dann kann ich den anrufen und ihm sagen, dass sein letztes Argument gekippt ist und ich Ihn jetzt gerne zum Impfzentrum fahre.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute hat weissbierjojo folgendes von sich gegeben:

Und genau da habe ich mittlerweile wirklich bei einem nicht unerheblichen Prozentsatz der Bevölkerung ernste Bedenken......

ja, ist wohl leider so! Also doch Heckenschützen, welche Spritzen verschießen ?!? :whistling:

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

 

Die Frage ist halt: wieviel Aufwand will man noch betreiben und ist es erforderlich, jeden einzelnen ins Gebet zu nehmen? Ich unterstelle jetzt mal daß man (sofern nicht zu 100% verblödet) erkennen sollte, daß Corona ein ernst zu nehmendes Problem darstellt und selbiges mit den zur Verfügung stehenden Mitteln (namentlich: Impfungen) zumindest eingedämmt werden kann. Und wenn man selbst schon nicht vollumfänglich überzeugt ist, dann doch zumindest aus einer gewissen Fürsorgepflicht heraus gegenüber Familienmitgliedern, Freunden etc. sich impfen lässt. Nicht mal zahlen muß man das, aber offenbar gibt es genug Verblendete, welche das alles partout nicht einsehen wollen (und nur um die geht`s hier doch)

 

Ich sehe das anders: Die Corona-Leugnung und die Angst vor Impfungen sind ja nur ein Auswuchs der ganzen Problematik. Da wird im selben Atemzug von Umvolkung, BRD-GmbH und Finanzjudentum schwadroniert. Die Tatsache, dass RTL sich vom Wendler getrennt hat, wird zum Paradebeispiel dafür, wie Kritiker mundtot gemacht werden, erhoben, usw. usw. Derzeit kursiert die Behauptung, die Flutkatastrophe in NRW wurde mit Absicht herbeigeführt. 

 

Es ist ja super, dass politische Entscheidungen kritisch gesehen werden und mediale Berichterstattung hinterfragt wird. Und dass dabei nicht immer alles so völlig durchdacht ist, liegt in der Natur der Sache.

Aber woher kommt dieser Wahnsinn, der immer mehr Verbreitung erfährt? Ich denke, dafür sollte schleunigst eine Lösung gefunden werden. 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten hat schmando folgendes von sich gegeben:

Mir nannte kürzlich ein Freund als Grund warum er sich nicht impfen lässt, dass Biontech nur eine vorläufige Zulassung hat.

 

Ich dachte der redet Schwachsinn. Über Google fand ich dann aber raus dass das scheinbar (noch) so ist.

 

Wenn jemand mitbekommt, dass die "ordentliche " Zulassung erteilt wurde, schreibts hier bitte rein.

 

Dann kann ich den anrufen und ihm sagen, dass sein letztes Argument gekippt ist und ich Ihn jetzt gerne zum Impfzentrum fahre.

Seit Dezember 2020 EU-weit regulär zugelassen

 

Das hättest Du aber auch selber googeln können

Link to comment
Share on other sites

Das habe ich ja auch und bin dabei auf das gleiche gestossen:

 

 

Die Europäische Kommission hat am 21.12.2020 um 18:30 Uhr eine bedingte Zulassung (conditional marketing authorisation, CMA) für den COVID-19-Impfstoff der Unternehmen BioNTech/Pfizer erteilt. Mit der Zulassung ist die Europäische Kommission der Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel (Committee fo......

 

 

Und an dem Wort "bedingte" macht er seine Weigerung fest.

 

Wenn ich nur dran denke was der sich schon alles eingeworfen hat ohne so genau nachzufragen... Alter!

Edited by schmando
Link to comment
Share on other sites

@M210: mit rationellem Denken hat das bei vielen doch überhaupt nichts zu tun, genau daran scheitern ja alle Überzeugungsversuche.

 

Mal zu denen, die ihre Hirnwindungen nicht von bösartigen Spinnern bis auf das Angstzentrum zerschossen bekommen haben und von nackter, irrationaler, eingepflanzter Panik geleitet werden:

 

Diese Leute haben einen Auftrag, dem sie sich verpflichtet fühlen und den sie mit Kadaver-Disziplin ausführen, ohne ihn zu hinterfragen. Wenn man diese Leute auf den Demos fragt, ob sie sagen würden, dass sie mit den tradionellen Medien im Krieg liegen wäre das Urteil wohl eindeutig. Jeder Pyrrhus-"Sieg" (-> Nena) wird massiv als gewonnene Schlacht abgefeiert. Sie lassen sich willig instrumentalisieren, die oft angeführte "Angst" ist bei vielen nur noch ein Eintrittsschein oder bloßes Feigenblatt. Die sind ganz einfach nur auf Krawall gebürstet, einige passiver, andere aktiver.

 

Dieses Gesicht werden sie auch nächstens bei der geplanten Großdemonstration in der Hauptstadt wieder zeigen, ganz egal, ob die nun genehmigt wird oder nicht. 

 

Wenn Covid nicht passiert wäre, hätte man ihnen ein anderes Thema serviert auf das sie aufgesprungen wären (und die wohl nach Covid auch wieder kommen werden).

 

Will sagen: Das Problem liegt tiefer. Ob da nun der Aspekt der Zugehörigkeit zu einer "Bewegung" den Ausschlag gibt, oder eine Haltung á la "ich mag meine Probleme nicht mehr, darum suche ich mir neue" ist da letztlich egal. Das sind Leute, die einfach in ihrer Aufgabe komplett aufgehen. Um irgendwelche anderen Defizite wie z.B. innere Leere, persönliche Probleme oder Unzulänglichkeit auszugleichen. Und sich so willigst der zersetzenden Gehirnwäsche irgendwelcher Dritter auszusetzen, mit dem subjektiv zunächst befriedigenden Resultat: Lieber Opfer sein, als gar nichts.

 

Dieser (wohl ziemlich stabile) Bevölkerungsanteil war immer da. Jetzt hat er sein neues, medienwirksames und neumedial vernetztes Gesicht. 

 

Mit Bildung und Aufklärung erreicht man da gar nichts. Da hilft, wenn überhaupt etwas, grob ausgedrückt nur Zuckerbrot und Peitsche: Ja, sie haben die Wahl, ungeimpft zu bleiben. Und damit untrennbar verbunden auch die Wahl, die damit verbundenen Konsequenzen wie Nicht-Teilnahme am öffentlichen Freizeitangebot zu tragen. Oder sie schwingen um und lassen sich impfen. Und wählen dann eben die damit verbundenen Konsequenzen. Freiheit im Sinn des Gemeinwohls eben.

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Diese Schwurbler sind einfach zu kotzen!!!

Gerade sehr aktuell die Explosion  in der Leverkusener Müllverbrennung. Da behaupten die das es vorher um 07:30 genau darunter ein Erdbeben gegeben hat was natürlich in den Mainstream Medien verschwiegen wird. Tatsache ist das bei der Explosion hier ordentlich die Scheiben gewackelt haben. Da kommt man nicht gegen an.

 

Um das ganze zu verstehen empfehle ich aus der ARD Audiothek den WTF happend to Ken Jebsen Potcast. Da wir ganz gut erörtert wie, woher und wer welche Interessen dabei hat. Sehr interessant

5A5BE702-C549-4AF5-8586-37A4F692A5E7.png

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Es ist ja super, dass politische Entscheidungen kritisch gesehen werden und mediale Berichterstattung hinterfragt wird. Und dass dabei nicht immer alles so völlig durchdacht ist, liegt in der Natur der Sache.

Aber woher kommt dieser Wahnsinn, der immer mehr Verbreitung erfährt? Ich denke, dafür sollte schleunigst eine Lösung gefunden werden. 

 

Ich sehe es als ein immer größeres Problem, daß immer mehr Leute sich vollkommen von der öffentlichen Berichterstattung auskoppeln. Öffentlich rechtliches Radio und Fernsehen wird durch Streaming ersetzt, die tageszeitung durch Insta oder sonstwas. Der durchschnittliche Assi liest ja nicht mal mehr die Bild. Da kann man sich wunderbar in seiner selbst gewählten Blase festsetzen und empfindet die da geprägte Meinung als Wahrheit.

Mit den traditionellen (staatlichen) relativ unabhängigen Informations und Nachrichtenkanälen erreicht man nur noch einen Bruchteil der Bevölkerung. Ich halte das zunehmend für gefährlich!

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Arbeitskollege gerade eben:

 

Urlaub nach Dubai geplant - er ist Russe, über ein ukrainisches Reisebüro gebucht.

Die machen ihm ein skurriles (sowie wie auch illegales) Angebot.

Negative PCR-Testzertifikate für 60€ pro Person - natürlich ohne einen Test machen zu müssen!

 

Gehts noch? Das sowas sogar beworben wird :wallbash:

Link to comment
Share on other sites

Bei einem Abi Ball in der Nähe sind 2 positive Fälle raus gekommen, Ursache war jemand bekannt positiv, der mit einem gefälschten Attest zum Ball gegangen ist. 300 Leute sind dank ihm in Quarantäne, normalerweise muss so jemand wegen Körperverletzung vor Gericht. 

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat Pitt folgendes von sich gegeben:

Bei einem Abi Ball in der Nähe sind 2 positive Fälle raus gekommen, Ursache war jemand bekannt positiv, der mit einem gefälschten Attest zum Ball gegangen ist. 300 Leute sind dank ihm in Quarantäne, normalerweise muss so jemand wegen Körperverletzung vor Gericht. 

 

Oder die Kosten für die Quarantänemaßnahmen in Rechnung stellen. Gegebenenfalls sind da ja auch Schadensersatzforderungen der Betroffenen möglich. Vielleicht ist ja unter den Eltern der Betroffenen ein(e) Anwalt/in...

 

Das ist ja genau das, was ich vor ein paar Seiten hier angemerkt habe. Dieses ganze Testsystem ist eine Katastrophe.

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten hat skoot folgendes von sich gegeben:

 

Ich sehe es als ein immer größeres Problem, daß immer mehr Leute sich vollkommen von der öffentlichen Berichterstattung auskoppeln. Öffentlich rechtliches Radio und Fernsehen wird durch Streaming ersetzt, die tageszeitung durch Insta oder sonstwas.

Nur mal so am Rande, die öffentlich rechtlichen, sei es TV oder Radio, sind halt auch nicht gerade das Gelbe vom Ei :whistling:

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.