Jump to content

Corona und so


Recommended Posts

Gerade eben hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Ach komm, wenn Eltern letztendlich 1 - 2 Jahre lang ihre Brut rund um die Uhr an der Backe haben, dann haben sie sich das ja wohl verdient wenigstens mal alleine Essen zu gehen, sobald sie geimpft wurden. (vorsicht Ironiemodus, man könnte auch Galgenhumor sagen)

 

 

man könnte als spitzfindiger Reiseveranstalter auch ein Geschäftsmodell draus machen:

 

Die Eltern fliegen nach Malle / -diven / wohinauchimmer und der Nachwuchs wird im Sommercamp zu Hause betreut :-D ALL inclusive

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 8.4k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wow. So eine dämliche Analogie hab ich ja noch nie gelesen. Wenn du säufst wie bisher, werden davon nicht 400 Leute nach einem Monat zum Alkoholiker. Wenn du ungeschützt vögelst, werden davon nicht 40

Ich seh ihn täglich, und er steht schon wieder.

Ganz großartig. Genau das ist es doch letztendlich, warum diese Pandemie nicht in den Griff zu bekommen ist. Natürlich ist es leicht über unsere unfähigen Politiker zu schimpfen. Aber im Endeffekt ist

Posted Images

Vielleicht liegt es ja daran, dass ich mich nicht groß eingeschränkt fühle, weil ich eh lieber allein in der Werkstatt stehe, als im Restaurant zu sitzen, aber:

Wenn Lehrer/innen und Kindergärtner/innen jetzt wieder ins Kino oder zum Friseur dürfen wird mein Leben dadurch kein Stück schlechter. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

quatsch.... passend zum Impfpass kommt doch diese Meldung, alles wird gut

 

image.thumb.png.a35cd6a7bb7691f13ab031a7f262b1ca.png

 

Ich bin ja auf die "Schwemme von Impfstoffen" gespannt. Diese Übersättigung würde ich dann gern selbst erleben. Dann gibt es bestimmt bald ne Webseite, wo ich mir als Kategorie 10 Kandidat auch nen Termin machen kann. :whistling:  

Link to post
Share on other sites
Gerade eben hat BugHardcore folgendes von sich gegeben:

Wenn Lehrer/innen und Kindergärtner/innen jetzt wieder ins Kino oder zum Friseur dürfen wird mein Leben dadurch kein Stück schlechter. 

 

Deins nicht, aber das Leben der Kinobetreiber wird auch nicht unbedingt besser, wenn der Pädagoge Kinos scheisse findet, weil er lieber liest. Dann hat er zwar wieder auf, es kommt aber keiner. Mal nicht immer nur bis an die eigene Haustüre denken.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

Ich bin ja auf die "Schwemme von Impfstoffen" gespannt. Diese Übersättigung würde ich dann gern selbst erleben. Dann gibt es bestimmt bald ne Webseite, wo ich mir als Kategorie 10 Kandidat auch nen Termin machen kann. :whistling:  

 

Ich habe eben kurz recherchiert, zumindest von den Lieferzusagen her scheint es gar nicht so schlecht auszusehen:

 

image.thumb.png.b80c0411e01229ff777d989ed7a29cca.png

 

https://www.badische-zeitung.de/so-viele-impfstoff-lieferungen-kann-deutschland-2021-erwarten--199884237.html

 

andere Quelle (auch hier geht man davon aus, dass die Impfzentren an ihre Grenzen stoßen):

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-impfstoff-lieferung-prognose-100.html

 

hier ebenso

Zitat

Spätestens im April mit flächendeckenden Impfungen in Arztpraxen beginnen, ansonsten droht „Impfstau“

https://www.zi.de/presse/presseinformationen/12-februar-2021-1

 

-------

 

Schlussfolgerung:

Sich um die Angelegenheit zu kümmern, dass die vielen Impfstoffe die jetzt kommen sollen auch tatsächlich verimpft werden können, scheint mir persönlich eigentlich VIEL wichtiger zu sein als sich um Impfpässe zu kümmern. Oder fährt die Politik hier auch wieder "auf Sicht" und es wird erst was gemacht wenn sicher ist, dass sich die Impfdosen so hoch stapeln, dass eine Zielinzidenz überschritten wird?

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

 

Deins nicht, aber das Leben der Kinobetreiber wird auch nicht unbedingt besser, wenn der Pädagoge Kinos scheisse findet, weil er lieber liest. Dann hat er zwar wieder auf, es kommt aber keiner. Mal nicht immer nur bis an die eigene Haustüre denken.

 

 

Meine Schwester, Kindergärtnerin, geht ganz gerne ins Kino.

Ein paar Pädagogen, Polizistinnen, Krankenpfleger werden schon gehen.

Wenn man denen, wie dem ungeimpften Rest, verbietet ins Kino zu gehen, geht keiner.

Ich kenn ja deine Haustüre nicht, aber vor meiner hat der Kinobetreiber in einem Szenario die Möglichkeit Geld zu verdienen, im Anderen nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

 

Nein, ich meinte das schon so wie ich es geschrieben hatte: ich sehe das Problem dann als gelöst, wenn die Impfung allen angeboten wird. Wenn ich aber einen Impfpasss einführe bevor die Mehrheit der Bevölkerung überhaupt die Möglichkeit zum impfen hat, und ich dann zeitgleich Leuten mit Impfpass Sonderrechte zuerkenne, dann ist das - gelinde gesagt.


Genau da gehen unsere Meinungen klar auseinander:

 

Du sagst: Alle oder keiner. Fair play!

 

In diesem Falle sage ich: Alle dauert zu lange, also erstmal nach Bedürftigkeit gestaffelt anfangen.

 

Mit dem Erlangen eines Impfschutzes fällt ja auch wie gesagt die Grundlage für die Einschränkung der Persönlichkeitsrechte weg, gehe deshalb davon aus, dass der Impfpass irgendwann vom Verfassungsgericht angeordnet wird. Erst dann hat er m.M.n. wirklich Hand und Fuß, bis dahin können wir uns hier aber gern weiter verfrüht die Köpfe heissreden bis der Arzt kommt...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:


Genau da gehen unsere Meinungen klar auseinander:

 

Du sagst: Alle oder keiner. Fair play!

 

In diesem Falle sage ich: Alle dauert zu lange, also erstmal nach Bedürftigkeit gestaffelt anfangen.

 

Mit dem Erlangen eines Impfschutzes fällt ja auch die Grundlage für die Einschränkung der Persönlichkeitsrechte weg, gehe deshalb davon aus, dass der Impfpass irgendwann vom Verfassungsgericht angeordnet wird. Erst dann hat er m.M.n. wirklich Hand und Fuß, bis dahin können wir uns hier aber gern verfrüht die Köpfe heissreden bis der Arzt kommt...

 

Warten wirs ab.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

Und schon wieder so ein Fall, der meine Theorie bestätigt, dass Infektionstreiber nicht Arbeitsplätze, Gastronomie oder Einzelhandel mit vernünftigen Hygienekonzepten sind, sondern Treffen im privaten Bereich, bei denen gegen Regeln verstossen wird und die natürlich im Rahmen der Kontaktverfolgung durch die Gesundheitsämter verschwiegen werden.

 

Zitat tageschau.de heute morgen:

 

07:25 Uhr

"Spahn hielt sich nicht an eigene Mahnung

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nahm nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" am 20. Oktober 2020, einen Tag vor seinem positiven Corona-Test, an einem Abendessen mit etwa einem Dutzend Unternehmern in Leipzig teil. Zu diesem Zeitpunkt stiegen die Corona-Zahlen in Deutschland wieder deutlich. Am Morgen desselben Tages hatte Spahn im ZDF noch gemahnt: "Wir wissen vor allem, wo es die Hauptansteckungspunkte gibt. Nämlich beim Feiern, beim Geselligsein, zu Hause privat oder eben in der Veranstaltung, auf der Party im Klub."   Am Abend fuhr er nach Leipzig, wo das Dinner in der Privatwohnung eines Bekannten von Spahn stattfand.

Mehrere Gäste sollen im Zuge des Abendessens an die CDU gespendet haben, berichtet ein Teilnehmer. Alle Gäste hätten Abstand gehalten und Maske getragen, bis sie auf ihren Plätzen gesessen hätten. Einen Tag nach dem Abendessen wurde beim Gesundheitsminister die Corona-Infektion festgestellt.   Das Abgeordnetenbüro von Spahn bestätigte den Termin dem "Spiegel". Es habe sich um ein "privates, nicht öffentliches Abendessen" gehandelt. "

 

 

ich geb hier nochmals zu bedenken, dass die Ansteckung schon länger zurückliegen wird.

Die durchschnittliche Inkubationszeit beträgt 5 Tage und geht in seltenen Fällen bis zu 14 Tagen.  Durchschnittlich sind die angesteckten Personen 2 Tage vor auftreten von Symptomen ansteckend.  Daher wird Spahn sich höchstwahrscheinlich wo anders angesteckt haben.

Dass Spahn sich nicht an die gültigen Regeln gehalten hat, ist natürlich wenig förderlich!

 

Link to post
Share on other sites

Das geimpfte Personen das Virus nicht weitergeben / verbreiten ist doch bis jetzt gar nicht erwiesen. Also sollte es auch keine Sonderrechte für geimpfte Personen geben. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat Torto folgendes von sich gegeben:

Das geimpfte Personen das Virus nicht weitergeben / verbreiten ist doch bis jetzt gar nicht erwiesen. Also sollte es auch keine Sonderrechte für geimpfte Personen geben. 

aktuelle Studien aus Israel weisen in die Richtung hin, dass die geimpften Personen (selbst mit nur einer verabreichtend Dosis) nach Ansteckung eine deutlich geringere Virenlast in sich tragen, als nicht geimpfte Personen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat lehrbua folgendes von sich gegeben:

 

 

ich geb hier nochmals zu bedenken, dass die Ansteckung schon länger zurückliegen wird.

Die durchschnittliche Inkubationszeit beträgt 5 Tage und geht in seltenen Fällen bis zu 14 Tagen.  Durchschnittlich sind die angesteckten Personen 2 Tage vor auftreten von Symptomen ansteckend.  Daher wird Spahn sich höchstwahrscheinlich wo anders angesteckt haben.

Dass Spahn sich nicht an die gültigen Regeln gehalten hat, ist natürlich wenig förderlich!

 

 

Das ist richtig, aber alle Anwesenden waren ja Kontaktpersonen, die er potentiell angesteckt haben könnte. Es wäre also seine Pflicht gewesen, direkt nach seinem positiven Test anzugeben, dass er auf dieser Veranstaltung war und alle Anwesenden benennen müssen. Dass die ganze Geschichte jetzt erst an die Öffentlichkeit gekommen ist, deutet daraufhin, dass er das nicht getan hat. So hat er also womöglich einige der Anwesenden angesteckt, die wurden nicht als Kontaktpersonen kontaktiert und haben wiederum weitere Menschen infiziert.

 

Das ganze war in Leipzig. Womöglich hat Spahn also einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Zahlen im November, vor allem in dieser Region, so stark angestiegen sind.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat Torto folgendes von sich gegeben:

Das geimpfte Personen das Virus nicht weitergeben / verbreiten ist doch bis jetzt gar nicht erwiesen. Also sollte es auch keine Sonderrechte für geimpfte Personen geben. 

 

Gerade eben hat Torto folgendes von sich gegeben:

Also sind die nur ein bisschen überträger?

Zitat

Auswertungen der bisherigen Impfungen in Israel zeigen: Der Biontech-Impfstoff hat demnach nicht nur eine Wirksamkeit von fast 96 Prozent. Sondern er verhindert auch die Weitergabe des Corona-Virus zu 90 Prozent.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat Champ folgendes von sich gegeben:

Das ganze war in Leipzig. Womöglich hat Spahn also einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Zahlen im November, vor allem in dieser Region, so stark angestiegen sind.

 

klar, das war bestimmt die Spahn-Mutation :laugh:

Link to post
Share on other sites

Ein für mich persönlich interessantes Thema im Bezug auf den Virus sind die Kinder und Jugendlichen.

Die psychische Belastung will und kann ich hier nicht beurteilen, sondern rein aus virologischer Sicht.

 

In Ö findet ja wieder eine Gurgestudie zum Infektionsgeschehen in den Kindergärten und Schulen ab 08.03.2021 statt.

https://orf.at/stories/3202892/

In diesem Artikel wird auch auf die Möglichkeit aufgezeigt, dass die Personengruppe sehr viel mehr Einfluß auf die Verbreitung des Virus hat, als bisslang angenommen.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

...

Hab noch das hier gefunden. Offenbar zieht der Verursacher der Pandemie noch (finanzielle) Vorteile aus selbiger:

 

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/shein-xiaomi-wie-chinesische-firmen-sich-in-europa-ausbreiten-a-f771afe0-fefd-4ee8-9f61-a6e8b3fc373e?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

 

Das haben wir unseren super unfähigen Politikern zu verdanken. Wir können in China nicht einmal eine Eigentumswohnung kaufen, aber meinen Müll in bei Hamburg holt die Stadtreinigung Peking ab...

In GB ist es noch schöner, denn da kaufen die Chinesen gerade reihenweise Privatschulen auf. Das senkt die Kosten für Gastschüler aus China.

 

Impfpass/ Impfung bedeutet für mich, das ein Virus an mir wahrscheinlich abprallt anstatt mich ins Grab zu stoßen. Sonderrechte durch den Impfpass machen erst Sinn, wenn ich den Virus nicht mehr verbreiten kann.

 

Bei einer Bundespressekonferenz Anfang dieser Woche wurde mitgeteilt, dass vom AZ Impfstoff nur 15% eingesetzt werden konnten...

Dieses Mittel wurde ja schon bei Krankenhausmitarbeitern angewendet, woraufhin so 50% danach erst einmal nicht arbeitsfähig waren. Ich stelle mir nun Schulen vor, die bei doppelt so viel Unterricht (weil 2 Schichten) dann mit der Hälfte der Lehrer auskommen müßte.

 

Diese Woche spielen die Finanzmärkte etwas verrückt. Zinsen für amerikanische Anleihen steigen. Eine neue deutsche Anleihe für 10 Jahre brachte einen Zins von +0,1%. Es gibt im Augenblick also keine negativen Zinsen mehr, weil überall Inflation erwartet wird(, die die Großbanken nicht werden aufhalten können). Wer also gerade vor dem Abschluß eines größeren Kredits steht, sollte sich vielleicht ranhalten.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten hat dorkisbored folgendes von sich gegeben:

 

klar, das war bestimmt die Spahn-Mutation :laugh:

 

Zumindest fände ich es angemessen, wenn er aufgrund dieser ganzen Geschichte bei der nächsten Bundespressekonferenz eine Eselmütze aufgesetzt bekäme und Rede und Antwort stehen muß. Bei jeder Frage, die er nicht klar beantwortet, sondern nur drum rum lamentiert dann von Angela Merkel höchstpersönlich mit einem Holzlineal auf die Finger gehauen.

  • Like 1
  • Haha 2
Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

 

 

In diesem Falle sage ich: Alle dauert zu lange, also erstmal nach Bedürftigkeit gestaffelt anfangen.

 

Mit dem Erlangen eines Impfschutzes fällt ja auch wie gesagt die Grundlage für die Einschränkung der Persönlichkeitsrechte weg, gehe deshalb davon aus, dass der Impfpass irgendwann vom Verfassungsgericht angeordnet wird. Erst dann hat er m.M.n. wirklich Hand und Fuß, bis dahin können wir uns hier aber gern weiter verfrüht die Köpfe heissreden bis der Arzt kommt...

 

Ich muss sagen, ich bin mir nicht sicher, welche Meinung ich dazu habe. 

 

Einen Impfpass, der zur Bedingung gemacht wird, um bestimmte Rechte zurück zu erlangen, halte ich für sinnvoll. Jeder soll selbst entscheiden, ob er sich impfen lässt, oder nicht. Aber er soll halt nicht selbst entscheiden, ob er eine mögliche Infektion ungehindert weiter gibt. Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt. 

 

Nur: Wann wäre der richtige Zeitpunkt für die Einführung so eines Impfpasses? Als Pragmatiker denke ich, je früher, desto besser. Andererseits dürfte der Unmut derjenigen, die geimpft werden wollen und aus gutem Grund erst spät einen Termin bekommen (dazu zähle ich auch), deutlich wachsen, wenn ihre Mitmenschen wieder ein normales Leben führen dürfen, während sie selbst noch warten müssen. Also abwarten, bis alle dran gewesen sind und damit Einschränkungen in Kauf nehmen, die für viele unnötig sind? Irgendwie beides scheiße... 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten hat Torto folgendes von sich gegeben:

Also sind die nur ein bisschen überträger?

Nach der ersten Dosis biontech ist die Übertragung zu 70% unterbunden, 7 Tage nach der zweiten Impfung zu 94%.

verlässliche Daten zu den anderen Herstellern liegen noch nicht vor. Zumindest bei moderna (als ebenfalls mRNA Impfstoff) könnten ähnliche Zahlen herauskommen. Aber noch zu früh das abzuschätzen.

 

jan

Link to post
Share on other sites

Thema Impfpass:

 

bin mir absolut sicher, dass der bald kommt. Wenn auch nicht EU weit, dann national. Liste der Staaten, die im Moment einen Impfpass wollen (Auszug):

Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien, Spanien, Portugal - also im Prinzip die komplette Bandbreite der europäischen lieblingsreiseziele der deutschen. 
machen die das national, dann kommt’s halt durch die Hintertür. Spätestens Pfingsten heißt es dann: du kummst hier ned nei! - ohne Impfpass.

 

und so weit ich das zur Praxis verstanden habe was die Österreicher und andere vorschlagen: impfpass „grün“ für alle geimpften, alle, die eine Infektion (bis zu einem gewissen maximalzeitraum zurückliegend) durchgemacht haben und solche, die kürzlich getestet sind.

 

gut, ob das mit den Tests da sinnvoll ist und nach welchen Parametern das gehen soll sei jetzt mal noch dahingestellt - sind ja bislang erst mal Planungen.

 

aber man plant offenbar eine Strategie „vom permanent testen schrittweise Verlagerung Richtung Impfung“. Gut, könnt klappen. Die impfunwilligen wären irgendwann vom ewigen Testen auch so genervt dass sie sagen „ach komm, hau rein jetzt das Zeug - dann is Ruhe!“

 

jan

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten hat freerider13 folgendes von sich gegeben:

Thema Impfpass:

 

bin mir absolut sicher, dass der bald kommt. Wenn auch nicht EU weit, dann national. Liste der Staaten, die im Moment einen Impfpass wollen (Auszug):

Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien, Spanien, Portugal - also im Prinzip die komplette Bandbreite der europäischen lieblingsreiseziele der deutschen. 
machen die das national, dann kommt’s halt durch die Hintertür. Spätestens Pfingsten heißt es dann: du kummst hier ned nei! - ohne Impfpass.

 

 

Ich glaube aber dennoch nicht, das sich gerade gebeutelte Länder wie Spanien, Italien den Tourismus entgehen lassen wollen. 2020 war schon schlecht. Reisen wird bestimmt in den Sommermonaten auch noch ohne Impfpass möglich sein. 

Edited by dorkisbored
Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten hat CDI folgendes von sich gegeben:

 

Sonderrechte durch den Impfpass


Falsch

 

vor 29 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

 

[Ein] Impfpass, der zur Bedingung gemacht wird, um bestimmte Rechte zurück zu erlangen


Richtig

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Einen Impfpass, der zur Bedingung gemacht wird, um bestimmte Rechte zurück zu erlangen, halte ich für sinnvoll.

Nur, dass das mit den Grundrechten ein bissi anders funktioniert. Ich brauch eine Rechtfertigung für die Beschränkung und nicht für die Inanspruchnahme. 

Hier im Norden verfallen gerade reihenweise Impftermine, weil die bevorrechtigte Gruppe nicht will und die nachrangigen Gruppen noch nicht dran sind. Stattdessen wird schonmal diskutiert, die Grundrechte nur selektiv wieder einzuräumen?

Ich möcht gern geimpft werden und kann aber nicht, weil die Behörden nicht wissen, wann sie mit Gruppe 1 fertig sind und Gruppe 2 zulassen können. Und wegen Organisationsverschuldens dürfen Impfvordrängler früher wieder von ihren Rechten gebrauch machen?

Sach mal, geht's eigentlich noch? Ist das die intellektuelle Leistung, die man von einer rechtsstaatlich gebundenen Verwaltung erwarten darf? Na dann Prost Mahlzeit..

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.