Jump to content

Nur mal schnell ‘ne Smallframe-Technikfrage


Recommended Posts

Servus die Runde.

Kurze Frage hat der V50 1 Serie Motor zu späteren Serien und auch zu PV oder ET3 Motoren weniger Fleisch am Einlass und den Überströmern oder ist bei der 1ten Serie alles baugleich?

 

Danke Euch!

Link to comment
Share on other sites

na weil

ichs wissen will ob wandungen und geometrie des ansaug bereichs und überströmer gleich sind

 

ich hatte einen überarbeiteten vma2m leider hatte ich einen unfall und ich frag mich ob ich aus dem v50

1 serie das ganze noch mal nach bauen kann 

Link to comment
Share on other sites

Nadellagerausbau KuWe beim PK Block der entsprechende Buchse hat.

 

Geht sich das aus wenn ich durch den SiRi sitz mit 32mm Durchmesser auf das Lager presse. 31.5mm Dorn...

 

Erwische so wie es aussieht nur die Nadeln.

Viel Fleisch ist da nicht. Hält die Kagerschale da üblicherweise? 

 

Oder wie macht ihr das so?

Link to comment
Share on other sites

Die letzten Lageraußenringe des NU204 musste ich mit dem Dremel vorsichtig trennen um sie rauszubekommen. Ist mühsam aber problemlos möglich. 

 

Ich wüsste auch nur zu gerne eine bessere Lösung außer eine Mutter anzuschweißen und mit dem Schlaghammer/Wixer rausprügeln. 

Link to comment
Share on other sites

1,5 als Grundeinstellung und dann so:

Zitat

Zuerst muss der Motor warm gefahren werden (mind. 3km).
Roller gerade aufbocken (Hauptständer).
Die seitliche Leerlaufgemischschraube ganz herein drehen, Motor geht aus.
Schraube wieder 3 Umdrehungen rausdrehen. Motor starten, obere Standgasschraube etwas reindrehen, bis man leicht erhöhtes Standgas hat.
Seitliche LLG ganz langsam reindrehen. Die Drehzahl sollte sich langsam erhöhen. So lange reindrehen, bis der höchste Punkt bei der Drehzahl erreicht ist und diese nicht mehr steigt, auch bei weiterem Reindrehen.
An diesem Punkt wieder 1/4 Umdrehung rausdrehen.
Nun die obere Standgasschraube langsam rausdrehen, die Drehzahl sinkt. So weit herunter regulieren, bis der Motor schön ruhig und gleichmäßig das Standgas hält. Zwischendurch mit dem Gas spielen, um zu prüfen, ob er sauber von der Drehzahl runter kommt und nicht gleich ausgeht, sondern weiter das Standgas hält. Hier können auch 1/8 Umdrehungen viel ausmachen.

Richtig eingestellt hat man einen ruhigen Leerlauf und der Motor verschluckt sich nicht beim Hahnaufreißen.

Die Einstellung bezieht sich nur auf das Standgas, Startverhalten (warm und kalt) und den unteren Lastbereich.

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Jetzt brauch ich noch mal nen Tipp zu besagter PK 50. (weiß schon, warum ich mich normal mit LF rumtreib...)

 

lief immer top, in der Früh starten mit Choke auf’n ersten kick, sonst ohne.

sprang von einem Tag auf den anderen nicht mehr an. Einfach so. Geschaut - bekommt keinen Sprit.

also Gaser raus, saubergemacht, neue Nadel und Dichtungen, Schwimmer ok, vom Tank zum Gaser kommt auch Sprit.

alles wieder zusammen - nix. Furztrocken. Egal ob Benzinhahn Reserve oder normal, egal ob Choke, ohne Gas, Vollgas - alles probiert.

 

es ist, als würde zwischen Gaser, ASS und Zylinder irgendwie ne sogwirkung oder so fehlen... kann das sein? Gibts da irgendwelche Spezialitäten bei SF, was das sein könnte???

hab ja normal keinen ASS in der Hand...:rotwerd:

 

Pk hat vorher bloß neue kupplungsbeläge und nen neuen Bremszug hinten bekommen - aber daran kann’s wohl kaum liegen, oder?

 

bin für jeden Tipp dankbar.

 

jan

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Mal 'nen Schuß Bremsenreiniger ins Kerzenloch als Starthilfe.

Nix. Nicht mit Starthilfe, nicht mit bremsenreiniger. Funke is da.

kann ich irgendwas zwischen Gaser und Zylinder vergessen haben?

falls nicht hätt ich als nächstes den polradkeil im Verdacht - wüsst aber nicht, warum der abscheren sollte obwohl da nix auseinander war...

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten hat Spiderdust folgendes von sich gegeben:

Düsen nochmal durchstochern, Kerze neu machen. Wenn sie mit Starthilfe nichtmal kurz anspringt, scheint eher an der Zündung was zu haken.

Korrekt. Polradkeil ab. Gibts doch nicht. Rost am halben Stumpf und polradfläche.:censored:

die Reuse hat da früher schon immer Ärger gemacht - bekam aber eigentlich alles neu und lief jetzt anstandslos 10 Jahre so...:wallbash:

 

dafür mach ich aber ein eigenes Topic auf, der Sache will ich auf den Grund gehen.

 

danke erst mal!:thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Ich hab so n alten Pinasco Alu Primärkorb und immer Probleme dass die Kupplung nicht sauber trennt.

3A34E773-D1F1-4E24-B5D0-F8932102AFAB.thumb.jpeg.da1120ca40d6cb6bf0758e7231170d65.jpeg

Scheiben sind Polini Alu (damit der Korb keine Riefen bekommt), aber irgendwie ist entweder der Korb zu nieder oder die Spinne baut zu hoch?

1C318B10-845E-4C34-B023-076E72B50E01.thumb.jpeg.341465586d91692a669fdb55e0b5c256.jpeg

Die letzte Scheibe steht eindeutig über dem Korb und hat sich auch schön in den Kupplungsdeckel eingeschliffen.

9FD95578-8CFF-42C1-A267-D418DA1560EA.thumb.jpeg.21a2922b4a465217f6fd35dfb48dbbca.jpeg
 

Gibt es da spezielle Kupplungsspinnen die tiefer bauen oder soll ich die letzte Scheibe anfasen damit sie nicht am Deckel schleift?

Kraftschluss halt eher suboptimal...

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

Bin nun seit einiger Zeit auf der Suche nach dem passenden Schließzylinder für meine Vespa V50R Baujahr '71. 

 

Leider finde ich einfach kein passendes und komme nicht mehr wirklich weiter. 

 

Habe heute versucht alles auszumessen. Kleine Skizze folgt. 

 

Gleich vorab:

Habe leider kein altes Schloss mehr. 

Ja, ich habe google genutzt. Relativ viel sogar. 

Ja, ich habe hier im Forum viel gelesen.

Ja, die Vespa war bei Rita in der Garage und auch dort sind wir nicht wirklich weiter gekommen. 

 

Daher wende ich mich jetzt an euch, gibt es jemanden der auf Anhieb erkennen könnte welches passen könnte? 

Mehrere "eigentlich" passende waren am Ende leider doch nicht passend. 

Zylinder lässt sich einschieben das er bündig abschließt. Aber nicht soweit das es bis ins Steuerrohr geht und ein Lenken unmöglich wird. Also in die zweite Einkerbung im Rahmen sitzt.

 

LG Atze 

 

 

IMG_20210501_152904__01.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden hat Atze51 folgendes von sich gegeben:

Hallo,

 

Bin nun seit einiger Zeit auf der Suche nach dem passenden Schließzylinder für meine Vespa V50R Baujahr '71. 

 

Leider finde ich einfach kein passendes und komme nicht mehr wirklich weiter. 

 

Habe heute versucht alles auszumessen. Kleine Skizze folgt. 

 

Gleich vorab:

Habe leider kein altes Schloss mehr. 

Ja, ich habe google genutzt. Relativ viel sogar. 

Ja, ich habe hier im Forum viel gelesen.

Ja, die Vespa war bei Rita in der Garage und auch dort sind wir nicht wirklich weiter gekommen. 

 

Daher wende ich mich jetzt an euch, gibt es jemanden der auf Anhieb erkennen könnte welches passen könnte? 

Mehrere "eigentlich" passende waren am Ende leider doch nicht passend. 

Zylinder lässt sich einschieben das er bündig abschließt. Aber nicht soweit das es bis ins Steuerrohr geht und ein Lenken unmöglich wird. Also in die zweite Einkerbung im Rahmen sitzt.

 

LG Atze 

 

 

IMG_20210501_152904__01.jpg

 

 

Lenkschloss -OEM QUALITÄT Typ Neiman, 38,5x4mm- Vespa PX (-1984), V50 N (V5A1T Nr. 236001 bis 283299), V50 L (V5A1T, ab 580001) ,V50 Special (V5A2 bis 3T), V50 S (V5SA1T, ab 34201),SR50/Sprinter (V5SS2T), V90 (V9A1T), V90 Racer (V9SS2T), GT125 (VNL2T | Schlösser | Gabel | Rahmen | Scooter Center (scooter-center.com)

 

Müsste ziemlich sicher das Standard schl? für die V50 sein!
Hab selbst ne R

Link to comment
Share on other sites

Gibts für V50 (V5A1M) auch ein Übermaß O-Ring für den Kupplungsarm mit kurzem Hebel - (alter Deckel mit Gummideckel und Federsplint am Hebel)?

Der O-Ring Schaltarm Standard hat laut SIP folgende Maße Ø 10,5x7x1,8 mm
Als Übermaß werden bei SIP seltsame Maße angegeben... 6 x 1,8 -> O-Ring Schaltarm 1. Übermaß Ø 6,0x1,8 mm das passt doch nicht, ist ja kleiner? Oder stehe ich auf dem Schlauch?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten hat MartyMcFly folgendes von sich gegeben:

Die übermaßgrößen stimmen, hab ich auch grade durch. 3. üm genommen und dicht ist es. Größen sind gleich dem Schaltarm. 

Für mein Verständnis sollte doch der Dichtring nach außen hin abdichten (also KuLu-Arm zu KuLu-Deckel). Sollte ein O-Ring in Übermaß dann nicht von außen her einen größeren Durchmesser haben / oder eben mehr Schnurstärke.
Komme da irgendwie nicht mit, wenn der Original innen 7 mm hat, und der 1-Ü 6 mm - und beide die gleiche Schnurstärke - dann dichtet er nur in Richtung KuLu-Arm "mehr" ab weil enger.

Respektive wenn ich ihn aufdehne und über den KuLu-Arm stülpe wird die Schnurstärke geringfügig weniger (Material muss ja irgendwoher kommen damit er überhaupt über den KuLu-Arm passt)

Link to comment
Share on other sites

  • PatM changed the title to Krümmer für Piaggio Banane - Verständnisfrage: Wie erkenne ich für welches Modell einer ist?

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.