Jump to content

Crimaz Scheibenbremse in Sprint – Erfahrungen?


Recommended Posts

vor 33 Minuten hat eye.dee folgendes von sich gegeben:

Es ist echt seltsam. Manche schwören darauf, für andere ist sie unfahrbar. Ich hatte mal mit Jockey besprochen und er findet die nicht gut, weil zu harte Federn anscheinend sogar zum Schwingenbruch führen können. Ist aber nicht das Thema hier.


In der Theorie hatte ich auch Befürchtungen, aber dafür fühlt es sich trotzdem nicht bretthart an.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 10.6.2021 um 14:14 hat eye.dee folgendes von sich gegeben:

Es ist echt seltsam. Manche schwören darauf, für andere ist sie unfahrbar. Ich hatte mal mit Jockey besprochen und er findet die nicht gut, weil zu harte Federn anscheinend sogar zum Schwingenbruch führen können. Ist aber nicht das Thema hier.

So, nun bin ich die Kombi gefahren. Finde die Bremse super und Feder/Dämpfer passen auch... dürfte sogar noch etwas straffer sein. Mein Fazit: empfehlenswert

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen.

Ich liebäugle mit der Crimaz für meine Sprint Veloce. Allerdings hat mein TÜV hier direkt abgewunken. Hat jemand einen Tip im Raum Süddeutschland? Dämpfung soll der SIP Performance 2.0 it 60 psi und die 25% SIP Feder werden.

 

Vielen Dank!

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten hat Markus2802 folgendes von sich gegeben:

Hat jemand einen Tip im Raum Süddeutschland? Dämpfung soll der SIP Performance 2.0 it 60 psi und die 25% SIP Feder werden.

 

Hi Markus,

ich hab das gleiche Setup an meiner MV GT 160. Eintragung bei Jockeys Boxenstop nach einer gründlichen Durchsicht und Probefahrt war kein Problem, auch komplett ohne Papiere, denn Crimaz hat dazu nichts. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat butz folgendes von sich gegeben:

 

Hi Markus,

ich hab das gleiche Setup an meiner MV GT 160. Eintragung bei Jockeys Boxenstop nach einer gründlichen Durchsicht und Probefahrt war kein Problem, auch komplett ohne Papiere, denn Crimaz hat dazu nichts. 

Super danke für den Tip. Ja Crimaz hat leider gar nix :( Bist du zufrieden mit dem Setup?

Link to comment
Share on other sites

Ganz ehrlich hatte ich mir von der härteren Feder und dem SIP Performance Stossdämpfer erhofft, dass nichts mehr durchschlägt, tut es aber leider doch. Das liegt aber schlichtweg an der Gabelgeometrie und nicht an den beiden Teilen. Rein funktional ist die PK Gabel mit Scheibenbremse definitiv besser. 

Aber die Bremse ist topp!!

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten hat butz folgendes von sich gegeben:

Ganz ehrlich hatte ich mir von der härteren Feder und dem SIP Performance Stossdämpfer erhofft, dass nichts mehr durchschlägt, tut es aber leider doch. Das liegt aber schlichtweg an der Gabelgeometrie und nicht an den beiden Teilen. Rein funktional ist die PK Gabel mit Scheibenbremse definitiv besser. 

Aber die Bremse ist topp!!

Mhmm ok. Ich bin hin und her gerissen. Aber die Optik der Sprint Gabel ist einfach so viel schöner….

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Heeee Wahnsinn. Bekomm das Ding nicht montiert.

Die Bremsscheibe schleift an der Schwinge:-(

Hat schonmal jemand zwischen Achse und Lager eine Unterlagscheibe verbaut? Damit könnte Achse und Bremstrommel ja leicht nach links versetzt werden,

Ich will nur sehr ungern meine frisch lackierte Gabel mit der Flex bearbeiten......

Link to comment
Share on other sites

Hatte ich auch bei meiner MV GT (Gabel gleich Sprint) und kam ums Schleifen der Gabel leider nicht rum. War allerdings nur eine kleine Berührung, ging also mit paar mal mit der Feile drüberrutschen weg. Meine Gabel war aber nicht frisch lackiert :-(.

Zudem war der Schmiernippel im Weg, musste auch einer Kappe weichen.

Link to comment
Share on other sites

Was schleift wo?

Ich hab das jetzt öfters gelesen und hab selbst auch das eine oder andere Problem gehabt und hab’s teilweise immer noch. Meine Bremsscheibe z.B. geht beim voll Einfedern an der oberen Federaufnahme an und gibt hässliche Geräusche. Zuerst waren es die herausstehenden Zylinderkopfschrauben der Bremsscheibe, hab mir also die Löcher in der Bremsscheibe von einem Feinmechanikbetrieb senken lassen und hab Senkkopfschrauben verbaut. Ist besser, aber ein leichtes Kratzen ist immer noch da. Werd an der oberen Federaufnahme ggf. bisschen schleifen müssen. 

Zudem schliff meine Felge an der Schwinge, also an der Schwinge ein Mü oder so gefeilt. Beide Probleme deuten darauf hin, dass das Rad zu weit rechts ist und ich vermute fast, dass der Innenkonus der von Crimaz mitgelieferten Trommel etwas zu groß ist und das Rad somit zu weit auf die Achse rutscht. Würde mir auch eine einfache Spacerlösung wünschen, hatte aber bisher nicht die zündende Idee. 

 

Eventuell könnte man aber zwischen dem rechten Radlager und der Achse eine passende Distanz einlegen, die verhindert, dass die Achse komplett ins Lager reinrutscht beim Reinklopfen und dann festschrauben mit der Gegenmutter unter der Staubkappe. Somit würde die Achse links um

die Dicke der Distanz weiter rausstehen und das Rad somit versetzt sein. 

 

Viele Grüße 

Kris

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat butz folgendes von sich gegeben:

Was schleift wo?

Ich hab das jetzt öfters gelesen und hab selbst auch das eine oder andere Problem gehabt und hab’s teilweise immer noch. Meine Bremsscheibe z.B. geht beim voll Einfedern an der oberen Federaufnahme an und gibt hässliche Geräusche. Zuerst waren es die herausstehenden Zylinderkopfschrauben der Bremsscheibe, hab mir also die Löcher in der Bremsscheibe von einem Feinmechanikbetrieb senken lassen und hab Senkkopfschrauben verbaut. Ist besser, aber ein leichtes Kratzen ist immer noch da. Werd an der oberen Federaufnahme ggf. bisschen schleifen müssen. 

Zudem schliff meine Felge an der Schwinge, also an der Schwinge ein Mü oder so gefeilt. Beide Probleme deuten darauf hin, dass das Rad zu weit rechts ist und ich vermute fast, dass der Innenkonus der von Crimaz mitgelieferten Trommel etwas zu groß ist und das Rad somit zu weit auf die Achse rutscht. Würde mir auch eine einfache Spacerlösung wünschen, hatte aber bisher nicht die zündende Idee. 

 

Eventuell könnte man aber zwischen dem rechten Radlager und der Achse eine passende Distanz einlegen, die verhindert, dass die Achse komplett ins Lager reinrutscht beim Reinklopfen und dann festschrauben mit der Gegenmutter unter der Staubkappe. Somit würde die Achse links um

die Dicke der Distanz weiter rausstehen und das Rad somit versetzt sein. 

 

Viele Grüße 

Kris

An genau so etwas hatte ich auch gedacht. 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich mache das immer mit einer Bremsenentlüftungspumpe von Ama… für 20€, funzt super. 

 

Schlauch an den unteren Entlüftungsnippel anstecken und durch pumpen ein Vakuum erzeugen. Dann Entlüftungsschraube immer wieder kurz öffnen und wieder schließen. Das ganze so oft wiederholen bis keine Luftblasen mehr in den Schlauch kommen. Dabei immer drauf achten, dass oben im Reservoir genügend Bremsflüssigkeit drin ist, sonst wird Luft angesaugt und man fängt von vorne an. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ja, Stahlflex mit schraubbaren Fittings. Von Spiegler oder etwas günstiger von Probrake. 

 

Ich musste ganz unten wo Auswölbung von der Achse ins Loch der Gabel reinsteht und es somit verengt, etwas feilen damit die Bremsleitung durchgeht. Somit würde ich empfehlen, eine eher dünne Leitung zu nehmen und nicht unbedingt etwas ummanteltes. 

 

Bezüglich der Länge gibts immer wieder eine Empfehlung, das Maß fällt mir leider nicht mehr ein und die Bestellbestätigung von Spiegler hab ich bereits gelöscht. Ich fand jedenfalls das Maß etwas zu lang und hätte eher 2-3cm kürzer besser gefunden. 

Edited by butz
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

gerade mal nachgeguckt. 
Ich habe die Vario Leitung von Spiegler in der Länge 129cm. 
Passt bei mir sehr gut. 
Kommt allerdings auf die Art der Verlegung im Lenkkopf an. 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 10.6.2021 um 14:04 hat Pepe folgendes von sich gegeben:

Hallo,

 

nach  ziemlich viel Gefummel am Lenkkopf, da ich das Ziel  hatte, keine weiteren Löcher in den Lenkkopf zu fräsen oder irgendetwas aufzufräsen, gefällt mir das Ergebnis sehr gut.
Für die Öffnung der Schmierung an der Achse, habe ich auch einfach den Transport- Blindstopfen von der Pumpe genommen.
Mit den Banjos war es auch ein bisschen hin und her, aber so gefällt es mir jetzt am besten.
Oben 90° gerade abgewinkeltes Banjo in schwarz und auch 90° für unten. 
Hohlschraube muss ja gekürzt werden und sieht in schwarz besser aus.

Den Winkel für für die Bremspumpe musste auch ziemlich doll bearbeiten, damit es passt. 
Und ein M7 Helicoil hat auch noch den Weg in den Lenkkopf gefunden.

Ich fahre den SIP Dämpfer mit 100PSI (Fahrer hat aber auch 105kg) und die harte Feder, wo ich aber eine
Windung abnehmen musste, weil ich es sonst nicht zusammenbekommen hätte.
Bremsenentlüftung habe ich einfach 2 Tage mit geöffneten Deckel und festgeklemmten Bremshebel sich selbst überlassen, da es sonst ein Krampf ist. Funktioniert aber sehr gut.

 

Danke nochmal für die Infos hier.

TÜV Eintragung wäre jetzt noch super, wenn jemand einen Tipp hat (Raum Hannover - sonst auch in D), wäre ich sehr zufrieden.


Ciao, Pepe

IMG_4656.jpg

IMG_4649 (2).jpg

IMG_4652.jpg

IMG_4655.jpg

Das sieht sehr fein aus! Welche Länge hat Deine Bremsleitung? Gerade gefunden...

Edited by Lotterbube
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich beabsichtige in meine sprint veloce eine crimaz scheibenbremse mit dem crimaz 2.o hauptbremszylinder zu installieren. Was mich nervt ist der hässliche bremsgriff. Kann mir einer sagen ob es möglich ist den bremsgriff am hauptbremszylinder zu tauschen. Hat das schon jemand gemacht, wenn ja wie.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten hat Stefanallen folgendes von sich gegeben:

Ich beabsichtige in meine sprint veloce eine crimaz scheibenbremse mit dem crimaz 2.o hauptbremszylinder zu installieren. Was mich nervt ist der hässliche bremsgriff. Kann mir einer sagen ob es möglich ist den bremsgriff am hauptbremszylinder zu tauschen. Hat das schon jemand gemacht, wenn ja wie.

Der ist doch identisch oder verstehe ich was falsch?

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten hat Stefanallen folgendes von sich gegeben:

Ich beabsichtige in meine sprint veloce eine crimaz scheibenbremse mit dem crimaz 2.o hauptbremszylinder zu installieren. Was mich nervt ist der hässliche bremsgriff. Kann mir einer sagen ob es möglich ist den bremsgriff am hauptbremszylinder zu tauschen. Hat das schon jemand gemacht, wenn ja wie.

Ist grundsätzlich kein problem. LOch bohren, Gewinde schneiden und dann das Gestänge vom Hauptbremszylinder an den Hebel schrauben. Lg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.