Jump to content

Recommended Posts

Hallo Leute :cheers:

Ich habe folgende Vespa auf Kleinanzeigen gefunden:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vespa-p200e-bj-1979-ez-1980/1144145472-305-3492

Der Verkäufer spricht von "keinem Rost", gerade an der Fußbremse sieht das doch aber nach Rost aus. Was meint ihr, sieht das unkritisch aus?

Ich hoffe ihr könnt mir mit eurer Erfahrung helfen.

Viele Grüße,

Nik

Share this post


Link to post

An diesen Stellen ist das nichts außergewöhnliches; sieht auf den Bildern nicht dramatisch aus. Für mich ist der Roller nur 500 € zu teuer.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Nabend Schlueter,

vielen Dank für deine Einschätzung. Dann werde ich mal sehen was sich am Preis noch so machen lässt, ist ja mit VB angegeben ;) Erstmal schaue ich mir das gute Stück an. Deine Worte haben mich erstmal etwas beruhigt. Technisch soll sie ja in einem absoluten Topzustand sein, außerdem gewartet von "Heiligs Blechle" in Berlin.. die Männer haben ja echt Ahnung.

Ich schaue weiterhin in den Thread hinein, vielleicht möchte ja noch jemand seine Meinung dazugeben.

Viele Grüße, Nik

Share this post


Link to post

sehe ih auch so. Zwar bissl braun an den Falzen aber noch nix dramatisches. Fluid Film in den Tunnel pumpen....dann suppt dir das Zeug zwischen die Falze und gut is.

Und wenn das Ding nicht unter der Laterne parkt, geht da auch nix weiter mit dem Rost.

Preis ebenfalls auf rund 2500 drücken, dann sollte das passen.Für 2200 wirst ne 200er meiner Meinung nach nicht kriegen. Zumal das eine mit Backenaußenverschluss ist.....schönes Teil.

Edited by weissbierjojo
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Nabend Leute,

so bin eben zurückgekommen von der Probefahrt.

 

Gut:

  • Gänge bleiben drin
  • sehr guter Durchzug, Motor läuft rund
  • kein nennenswerter Rost, auch nicht im Tank
  • Lichtanlage funktioniert
  • Hinterrad trocken, soweit ich sehen konnte kein Öl (wegen Simmering o.Ä.)
  • Man findet den Neutralen Gang sehr gut

Nicht so gut:

  • Gänge schalten zwar, aber die Kupplung zieht sich echt schwer (anstrengend :laugh:)
  • Gänge klacken hörbar wenn ich sie einlege (normal?)
  • Bremse vorne rattert! Das macht mir am meisten Sorgen. Die Vespa wackelt sich dann richtig auf wenn ich vorne Bremse. Am meisten spürbar bei 40-70 kmh, darunter merkt man es halt weniger.. Was könnte das sein? K.O. Kriterium? Verkäufer sagt "Ich bremse eh nur hinten" :aaalder:
  • Vespa auf Hauptständer -> Vorderrad händisch angedreht -> kurzes regelmäßiges Schleifgeräusch, so als ob ein Bremsbelag immer kurz die Bremse streift. Also kein durchgehendes Schleifen sonder so ein "tsch tsch tsch tsch". :satisfied:
  • Hinterrad Lager hat leichtes Spiel, man spürt so ein klacken beim hin und her wackeln. Ist dann wohl das Radlager. Ist das schlimm bzw. teuer in der Reparatur? Vorderes Radlager ist i.O.
  • Lenkanschlag links ist eher ein weiches, gedämpftes Geräusch und nicht dieses harte "klock". Hab auch das Gefühl dass der Lenker mehr nach links als nach rechts einschlägt. Schlimm? Kosten Reparatur?
  • Fläche vom Kickstarter (wo man reintritt) ist stark schräg abgerieben. Er sagt das kommt davon, dass man schon mit dem Kickstarter mal auf den Boden schrappt. Einen Gummiüberzug hatte der gar nicht mehr. Da war schon ne richtige Fase an der Seite abgerieben :blink: Ist das normal?
  • Sitzbank öffnet und schließt eher schwierig. Bisschen ruckeln und ziehen, dann gehts. WD40 und gut?
  • Gasgriff dreht sich auch eher schwierig. Also schon in Ordnung, aber bei meinem Moped gehts leichter. Vielleicht müssen mal alle Bowdenzüge getauscht werden?

Was ich vergessen habe zu checken:

  • Öl am Hinterrad nach Probefahrt
  • Kabelbaum Lenkstange durchgescheuert

Das könnte ich bei einer zweiten Besichtigung erfahren.

 

Was meint ihr so vom lesen? Große und teure Wartungsarbeiten, oder kann man da zuschlagen?

 

Gruß und danke, Nik

Share this post


Link to post

hatte mir vor einigen jahren eine px 200 bj. 93 - 11000km in top zustand gekauft, vielleicht noch als Anregung für gewisse arbeiten....

lenkkopflager war zu machen, auch wegen rastpunkthaltung weil sie länger stand - dürfte wohl auch hier sein...ca 200 euro, kann man dann gleich auch die züge für Tacho und bremse mit tauschen.

die öl und Benzinleitungen unter dem tank waren auch schon ausgehärtet, sollte bei dem bj bei dir auch fällig sein?

die Kupplung geht bei der 200er schon schwerer als bei der 125er, könnte passen...?

motorrevision könnte schon mal demnächst anstehen....muss aber nicht....?

hast du eine werksatt für schaltroller? 

 

 

Share this post


Link to post

Hi bigern,

also Rastpunkte hatte der Lenker überhaupt nicht. Lies sich butterweich lenken. Lediglich der Lenkanschlag links ist scheinbar defekt. Hat der direkt etwas mit dem Lenkkopflager zu tun?

Den Tank habe ich nicht ausgebaut, weiß auch nicht ob das ggf. zu weit führt. Also der Ansauggummi sowie die Gummis am Motor sahen alle echt top aus. Wie es unter dem Tank aussieht weiß ich nicht :/

Kann sein dass die so schwer gehen muss, da fehlt mir leider die Fahrerfahrung mit anderen Vespen. Der Motor lief echt wie ne 1, glaube (und hoffe) nicht dass da etwas demnächst gemacht werden muss.

Ja ich hätte "Heiligs Blechle" in Berlin als Ansprechpartner. Da wurde die Vespa bisher wohl auch betreut.

Share this post


Link to post
vor 13 Stunden schrieb nikVespaTempelhof:

 

  • Gänge schalten zwar, aber die Kupplung zieht sich echt schwer (anstrengend :laugh:)

Zug austauschen hilft oft schon viel.

 

Zitat
  • Gänge klacken hörbar wenn ich sie einlege (normal?)

Ja.

 

Zitat
  • Bremse vorne rattert! Das macht mir am meisten Sorgen. Die Vespa wackelt sich dann richtig auf wenn ich vorne Bremse. Am meisten spürbar bei 40-70 kmh, darunter merkt man es halt weniger.. Was könnte das sein? K.O. Kriterium? Verkäufer sagt "Ich bremse eh nur hinten" :aaalder:
  • Vespa auf Hauptständer -> Vorderrad händisch angedreht -> kurzes regelmäßiges Schleifgeräusch, so als ob ein Bremsbelag immer kurz die Bremse streift. Also kein durchgehendes Schleifen

Bremstrommel unrund. Kostet nicht viel die ausdrehen zu lassen. Oder so lassen. Vorne bremst man bei ner PX-alt nicht viel, da die vordere Bremse i.d.R. nur sehr mäßig zieht.

 

Zitat
  • Hinterrad Lager hat leichtes Spiel, man spürt so ein klacken beim hin und her wackeln. Ist dann wohl das Radlager. Ist das schlimm bzw. teuer in der Reparatur?

Dazu muss ggf. der Motor auseinander. Ein leichtes Spiel ist normal - könnte auch nur eine lose / ausgenudelte Bremstrommel sein.

 

Zitat
  • Lenkanschlag links ist eher ein weiches, gedämpftes Geräusch und nicht dieses harte "klock". Hab auch das Gefühl dass der Lenker mehr nach links als nach rechts einschlägt. Schlimm? Kosten Reparatur?

Schwer zu sagen. Könnte auch nur ein Zug sein, der unter Spannung steht. Dann Kosten = null.

Oder da hat jemand komisch gebastelt.

 

Zitat
  • Fläche vom Kickstarter (wo man reintritt) ist stark schräg abgerieben. Er sagt das kommt davon, dass man schon mit dem Kickstarter mal auf den Boden schrappt. Einen Gummiüberzug hatte der gar nicht mehr. Da war schon ne richtige Fase an der Seite abgerieben :blink: Ist das normal?

Ja.

 

Zitat
  • Sitzbank öffnet und schließt eher schwierig. Bisschen ruckeln und ziehen, dann gehts. WD40 und gut?

Das kann Einstellungssache sein. Sind nur 3 Schrauben - lockern, ausrichten (ins Schloss) und wieder anziehen.

 

Zitat
  • Gasgriff dreht sich auch eher schwierig. Also schon in Ordnung, aber bei meinem Moped gehts leichter. Vielleicht müssen mal alle Bowdenzüge getauscht werden?

Ist normal - Zug tauschen hilft, muss aber nicht.

 

Edited by AAAB507
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Am ‎09‎.‎07‎.‎2019 um 20:15 schrieb nikVespaTempelhof:

Nabend Leute,

so bin eben zurückgekommen von der Probefahrt.

 

Gut:

  • Gänge bleiben drin
  • sehr guter Durchzug, Motor läuft rund
  • kein nennenswerter Rost, auch nicht im Tank
  • Lichtanlage funktioniert
  • Hinterrad trocken, soweit ich sehen konnte kein Öl (wegen Simmering o.Ä.)
  • Man findet den Neutralen Gang sehr gut

Nicht so gut:

  • Gänge schalten zwar, aber die Kupplung zieht sich echt schwer (anstrengend :laugh:)
  • Gänge klacken hörbar wenn ich sie einlege (normal?)
  • Bremse vorne rattert! Das macht mir am meisten Sorgen. Die Vespa wackelt sich dann richtig auf wenn ich vorne Bremse. Am meisten spürbar bei 40-70 kmh, darunter merkt man es halt weniger.. Was könnte das sein? K.O. Kriterium? Verkäufer sagt "Ich bremse eh nur hinten" :aaalder:
  • Vespa auf Hauptständer -> Vorderrad händisch angedreht -> kurzes regelmäßiges Schleifgeräusch, so als ob ein Bremsbelag immer kurz die Bremse streift. Also kein durchgehendes Schleifen sonder so ein "tsch tsch tsch tsch". :satisfied:
  • Hinterrad Lager hat leichtes Spiel, man spürt so ein klacken beim hin und her wackeln. Ist dann wohl das Radlager. Ist das schlimm bzw. teuer in der Reparatur? Vorderes Radlager ist i.O.
  • Lenkanschlag links ist eher ein weiches, gedämpftes Geräusch und nicht dieses harte "klock". Hab auch das Gefühl dass der Lenker mehr nach links als nach rechts einschlägt. Schlimm? Kosten Reparatur?
  • Fläche vom Kickstarter (wo man reintritt) ist stark schräg abgerieben. Er sagt das kommt davon, dass man schon mit dem Kickstarter mal auf den Boden schrappt. Einen Gummiüberzug hatte der gar nicht mehr. Da war schon ne richtige Fase an der Seite abgerieben :blink: Ist das normal?
  • Sitzbank öffnet und schließt eher schwierig. Bisschen ruckeln und ziehen, dann gehts. WD40 und gut?
  • Gasgriff dreht sich auch eher schwierig. Also schon in Ordnung, aber bei meinem Moped gehts leichter. Vielleicht müssen mal alle Bowdenzüge getauscht werden?

Was ich vergessen habe zu checken:

  • Öl am Hinterrad nach Probefahrt
  • Kabelbaum Lenkstange durchgescheuert

Das könnte ich bei einer zweiten Besichtigung erfahren.

 

Was meint ihr so vom lesen? Große und teure Wartungsarbeiten, oder kann man da zuschlagen?

 

Gruß und danke, Nik

 

Alles mehr oder weniger Kleinigkeiten. Wichtig ist, dass der Rahmen gut ist, was er ja offensichtlich ist.

Das an so ner alten Kiste mal ne Bremstrommel unrund ist, sich Griffe aufgrund alten oder fehlenden Fettes schwer drehen lassen und Züge mal geschmiert gehören ist doch völlig normal.

Und wenn der Motor mal doch auf muss, dann ist auch das ohne völlig ausufernde Kosten machbar.

Kauf die Kiste und habe Spaß daran, dich ins Hobby rein zu schrauben....Stück für Stück.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Hallo,

 

ich bin der Meinung das für den Preis alles gut funktionieren sollte und man nicht nach dem Kauf den halben Roller zerlegen muss.

 

Dann kann ich mir ja gleich einen zum restaurieren kaufen. Finde den Rost an den Falzen nicht dramatisch aber der Rost kommt ja von innen

und da wird der Tunnel nicht besser aussehen. Rost unter dem Typenschild ist ja auch vorhanden und nicht gang und gebe.

 

Aussage Roller hat kein Rost ist auf jeden Fall falsch. Wenn Du noch basteln willst und den Roller ganz ganz toll findest kann man ihn

kaufen. Wenn Du noch Zeit und Geduld hast würde ich weitersuchen.

 

Creni

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Danke für eure Meinungen und Antworten :cheers: Ich habe mich für die Vespa entschieden. Sie steht nun inzwischen bei mir zu Hause. Erste Amtshandlung: alte Züge durch neue mit PTFE Ummantelung ersetzen, um alles etwas gangbarer zu machen. Mal schauen ob ich das schaffe.

 

LG Nik

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb warnwestenfahrer:

einfach mal das gas- und das schaltrohr schmieren hilft auch....

 

ja das wird die allererste Amtshandlung. Wenn sowieso alles offen ist, werde ich das direkt erledigen.

Share this post


Link to post

Aussenzugtauschen geht relativ einfach. Besorge dir einen Tandemfahrradzug oder ein dünnes Drahtseil. Gibts bei den Baumärkten für nen schmalen Taler.

Länge sollte es die doppelte Länge des Aussenzugs haben. Dann einfach alten Zug raus und das lange Drahtseil durch die neue Hülle und die alte Hülle. Zur Arretierung hinten und vorne zwei Klemmnippel dran. jetzt von Lenker nach Heck den neuen Zug einziehen. Ziemlich easy.

 

Pass nur auf dass die beiden Schaltzuüge nicht noch original sind, dann sind sie nämlich mittels Klammer zwischen Lenker und Hupe verbunden. Diese Klammer erstmal beseitigen. geht gut wenn die KAskade ab ist. Dann sieht man die Klammer meist schon.

 

:cheers:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.