Jump to content
PK-HD

Das große allumfassende E-Auto Topic

Recommended Posts

Vielleicht könnte man so ein Ding ja erstmal beim Händler ausleihen, damit die Mitarbeiter vor einer Entscheidung mal Probefahren konnten.

Share this post


Link to post
Am 15.9.2020 um 17:42 hat sidewalksurfer folgendes von sich gegeben:

IMG-20200915-WA0007.thumb.jpg.e3dac5f8f4bcacced2be6ef1797d1792.jpg

 

Bild hat heute ein Bekannter geschickt. Keine Ahnung, inwieweit da jetzt recycelt wird.  

Das ist wirklich krank! :censored:

Share this post


Link to post

Beim "Battery Day" gab es von Tesla leider nicht wie im Vorfeld gemunkelt die große Revolution mit der eine Million Meilen Batterie die auch noch super schnell geladen werden kann und so weiter. Stattdessen ist kontinuierliche Optimierung des Bestehenden in Richtung weniger Kobalt angesagt.

 

https://www.spiegel.de/auto/battery-day-bei-tesla-elons-musks-batterie-show-enttaeuscht-die-investoren-a-90a67746-6536-4a2b-b161-94375ad1a846

 

Kein Sterbenswörtchen von irgendeiner Über-Batterie.

 

 

Nachtrag: Manager-Magazin schreibt

Zitat

Es war zu erwarten, dass der groß angekündigte und mit Spannung erwartete "Battery Day" die Tesla-Fans enttäuschen würde: Bahnbrechende Innovationen für die Fertigung von Autobatterien hatte der E-Autobauer nämlich nicht zu präsentieren. Die Revolution ist vorerst vertagt. Elon Musk verkündete, dass er die drastischen Kostensenkungen, die es zur Etablierung der Elektromobilität im Massenmarkt bräuchte, erst in etwa drei Jahren erwarte. Dann aber, nach der Batterie-Revolution, soll ein Tesla zum Schnäppchenpreis von 25.000 Dollar vorfahren, vollautonom natürlich.

 

Die Geschichte kommt Ihnen bekannt vor? Kein Wunder: Bereits im Sommer 2018 hatte Elon Musk einen 25.000-Dollar-Tesla in Aussicht gestellt - für das Jahr 2021 wohlgemerkt. Was sich spätestens jetzt als Zukunftsmusik entpuppt hat. Auch die Anleger zeigen sich angesichts der vagen Verheißungen enttäuscht und lassen die Aktie deutlich fallen.

 

Share this post


Link to post

@gertax, ist doch alles, wie zu erwarten war. Tesla wurde zuletzt als wertvollste Automarke weltweit gehandelt, dass sie das nie war, sollte bei näherem Hinsehen eigentlich jedem klar gewesen sein. Jetzt eben die Kurskorrektur. 

 

Die Millionen-Meilen-Batterie ist eine laufende Machbarkeitsstudie, keiner weiss, ob sie je zur Marktreife kommt. Wär halt richtig cool, mehr nicht. Das war auch vor'm Battery Day ziemlich klar. Sorry, wenn das jemand durch meine Postings falsch aufgefasst hat. 

 

Den Schwermetall-Anteil in Batterien drastisch zu senken kann man aber wohl doch als zumindest mittlere Sensation deuten. :-)

 

Wenn man einerseits mal das Verkaufsgesülze von Elon "Möchtegern-Steve-Jobs" Musk wegnimmt, ebenso wie andererseits die teils extrem hart urteilenden Kommentare der konservativen Motor-Presse, dann stehen da wohl sicherlich immer noch so einige interressante Entwicklungen ins Haus.

 

Wunder hat aber niemand versprochen, nicht mal Mr. Musk. Und dass Timelines revidiert werden müssen, ist doch auch nichts Neues, passiert ständig in allen Tech-Industrien, auch in der konservativen Autobranche. In der (weniger breit aufgestellten und deshalb unflexibleren) progressiven Autobranche isses jetzt natürlich ein Skandal. Oder ein gefundenes Fressen. Je nach Sichtweise. :satisfied:

Share this post


Link to post

Tesla ist immer noch die wertvollste Automarke der Welt. Nur dass das bei Tesla eben darauf basiert was in der Vergangenheit und aktuell versprochen und vollmundig angekündigt wird und nicht - wie vielleicht bei anderen Herstellern - darauf, was bisher erreicht wurde. Dass Tesla so hoch bewertet wird mag auch daran liegen, dass bei anderen Herstellern nicht proaktiv darauf eingegangen wird sondern der Kurswert mehr oder weniger als Ergebnis der bereits geleisteten Arbeit gesehen wird. Es gibt aber sicherlich nicht viele CEOs die das Börsenspiel so gut spielen können wie Elon Musk. Jedoch war das in der Vergangenheit wohl zumindest zeitweise auch bitter nötig um den von Verlust zu Verlust eilenden Hersteller vor der Schließung zu retten.

 

Meiner Meinung nach ist die Millionen Meilen Batterie Teil einer Marketingstrategie. Das gehört zum Geschäft ebenso wie das Polarisieren der Massen. Und die Senkung des Schwermetall-Anteils in Batterien ist eine Selbstverständlichkeit an welcher alle arbeiten, ja sogar arbeiten müssen. Nichtsdestotrotz erreicht man mit (ernst gemeinten) ambitionierten Zielen im Endeffekt meist mehr als wenn man nur auf Nummer sicher spielt und sich gar nicht erst aus der Deckung traut.

 

Sicherlich hat Tesla ein paar Highlights zu bieten, unbestritten. In anderen Bereichen tut man aber - ob aus Kalkül oder Unvermögen sei dahingestellt - nur das Allernötigste. Und wer sich vorstellen kann vielleicht irgendwann einmal einen Tesla zu kaufen (und da zähle ich mich dazu), sollte sich im Klaren darüber sein, dass man eine Betaversion eines Autos bekommt, das noch dazu im letzten ADAC Test die höchsten Ladeverluste aller E-Fahrzeuge aufwies (ca 25%!). Und dass Dinge wie grausam schief eingesetzte Türen (Spaltmaße) und nach (verhältnismäßig) wenigen Kilometern auftretende Klappergeräusche (die im e-Fahrzeug deutlich störender sind als beim Fahrzeug mit Verbrennungsmotor) nicht mit over die air updates behoben werden können.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.