Jump to content

Das große allumfassende E-Auto Topic


Recommended Posts

Was mich an dieser E-Auto-Sache wirklich ankotzt, ist die Ausschließlichkeit, mit der das ganze gefordert wird. Die Grünen verlangen mit nahezu religiös anmutendem Eifer einen "Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor", und unsere Regierung versucht krampfhaft, das E-Auto zur wirtschaftlicheren Alternative zu machen, koste es was es wolle. 

Andere vielversprechende Möglichkeiten, wie z.B. synthetische Kraftstoffe, finden kaum Beachtung, "die Zukunft fährt elektrisch". Fertig. Aus. Punkt. 

Ich könnte mir ja vorstellen, dass ein E-Auto für Leute, die vorwiegend auf Kurzstrecken unterwegs sind, eine interessante Alternative zu Benzin und Diesel wäre. Aber viele wollen offensichtlich keine Alternative, sondern, dass demnächst jeder elektrisch unterwegs ist, ob er will, oder nicht. Und ich will das nicht. Absolut nicht. Und ja, ich bin auch schon mit Renault Zoe und BMW I3 gefahren. Hat mich jetzt nicht wirklich überzeugt... 

 

Bei der Umweltdiskussion sollte man vielleicht auch mal bedenken, dass längst nicht jedes Elektro-Auto so richtig "öko" ist. Hier wurde ja mal wieder auf Deppen im SUV mit 3-Liter-Schummeldiesel geschimpft. Aber ich sag mal, es gibt z.B. von Tesla einen 2,5 Tonnen schweren Elektro-SUV mit 770 PS. Im Prinzip ein typisches Bigger-is-better-US-Car, nur halt nicht mit V8, sondern mit Akku. Beeindruckend, dass so ein Panzer in unter 3,5 Sekunden von null auf hundert beschleunigt. Der Porsche Taycan mit dem albernen Beinamen Turbo S kriegt das sogar in 2,8 Sekunden hin. Uns so etwas wird als umweltfreundliche Mobilität gefördert.. 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 835
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Herrlich. 8 pauschalisierende und tendenzielle Wörter in einem Satz. So kommt man argumentativ weiter.

Witzig hier.    Allen Schönrechnern, Selbstbescheißern, Möchtegerngrünen und vermeintlichen Klimarettern sei mal gesagt, dass die Industrie nur ein Einziges Ziel hat.   Wer da nur a

Darf ich hier mal die Grundfrage zum Thema E-Mobilität stellen? Also ich meine damit: "Wozu?" Wenn hier die Antwort ist: Um einen sinnvollen Beitrag zum Stopp einer zunehmenden Klimaveränderung zu lei

Posted Images

vor 3 Stunden hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Andere vielversprechende Möglichkeiten, wie z.B. synthetische Kraftstoffe, finden kaum Beachtung, "die Zukunft fährt elektrisch". Fertig. Aus. Punkt.  

 

Power-to-Liquid wäre wohl eine Form der "Energiewende", welche die Masse eher mittragen würde. Aber auch diese scheitert mangels ausreichender Menge an erneuerbarer Energie. Um aus Strom und z.B. CO2 einen Kraftstoff erzeugen zu können, der im Zweifel sogar mit einem leicht modifizierten Verbrennungsmotor laufen würde, braucht es sogar mehr Strom als für ein Elektroauto, weil der Wirkungsgrad nicht so toll ist. 

Link to post
Share on other sites

Ich habe da mal wieder meine eigene Sichtweise:

Die meisten Verbrenner - insbesondere Diesel - werden nicht artgerecht betrieben. Wenn Mutti die Kinder hier und dahin bringt zum Einkaufen oder zum Sport fährt, dann kommt der Motor zu kurz/ kaum auf Betriebstemperatur. Dafür sind die Fahrzeuge nicht gebaut.

 

CO2 geht mir am verlängerten Rückgrat vorbei. In der Luft ist nur zu 0,035% vorhanden. Den Rest regelt die Photosynthese an Land und im Meer. Jedenfalls nicht Deutschland für die Erde.

 

Die E-Autos: Arbeit Zuhause, Arbeit Zuhause,... Arbeit Aldi Zuhause ist OK. Schlimm sind andere Strecken. Wo finde ich die Ladesäule, habe ich die richtigen Kabel dabei (versicherungstechnisch wird übrigens gerade geklärt, ob die Kabel "Bestandteil des Kfz" oder irgendein Zubehör (wie zB ein Benzinkanister) sind). Habe ich die Säule gefunden kommt die nächste Frage, nämlich ob die/ eine der Säulen überhaupt frei ist. Dann hat man eventuell Säulen von drei verschiedenen Betreibern. Von einem Betreiber sind zwei Säulen frei. Eine davon stellt sich tot. Die andere nimmt keine der mitgeführten sechs Tankkarten. Also die Hotline angerufen. Die kennt aber die Säulen nicht (sind über ein Jahr alt...). Wie die Säulennummer lautet? Soll drauf stehen. Steht aber nichts. Doch im Display: Viele Xe mit drei Ziffern!. Damit kann die Hotline auch nichts anfangen. Aus Verzweifelung die Kreditkarten vor das Lesegerät gehalten. Einmal hat der Bildschirm gezuckt. Erfolg: Mit der Girokarte der Bank kann der Stromfluß in Gang gebracht werden! Sogar als Schnellladung! Hurrra! Keine Ahnung ob man nun nach Zeit, Pauschale oder Strommenge bezahlen muß. Es war nichts zu lesen, egal ob Display oder Aufkleber, aber bloß nichts anfassen! Nach vier Minuten im Display: Fehler: Stromquelle überprüfen! Geil ist natürlich auch nachts um ein Uhr noch einmal aus dem Hotel zu müssen und sein Fahrzeug umzuparken, damit der nächste an der Säule laden kann...

Solange Tanken ein derartiges Abenteuer ist, bei dem man nicht einmal weiß, ob die Stecker (am Kabelende) wieder freigegeben/ entriegelt werden und was die Tankfüllung kostet, brauchen Kreuz- und Querfahrer sich keine Gedanken über E-Autos zu machen.

Und apropos Ökostrom: Wenn wir weniger Steinkohle oder Öl verbrauchen, dann wird es auf dem Weltmarkt billiger (geringere Nachfrage). Dadurch wird es für andere Länder attraktiver und die werden es dann - mit weniger Filtern - verbrennen. Und nein, die Saudis werden nicht weniger Öl fördern, sondern eher mehr, denn die brauchen (wie auch die anderen Länder) ihre Einnahmen aus dem Öl zum Überleben. Das konnte man auch auch neulich gut sehen, als die Ölpreise einmal negativ waren und trotzdem 20% über dem Weltabsatz gefördert wurde. OK, nehmen wir als anderes Beispiel Strom aus Biogasanalgen. Früher dachte ich immer die werden mit Gülle und Pflanzenresten betrieben. Ist falsch. Es werden extra Pflanzen (zB Mais, nennt sich dann gut abbaubare Biomasse oder Energiepflanze) dafür angebaut. Inkl. Düngung, Pestiziden... Pro Biogasanlage benötigt man pro 1KW 0,5ha, d.h. in meiner Gegend durchschnittlich 260ha. Von den Biogasanlagen gab es 2019 in Deutschland 9500 Stück! Glauben wir den alten Zahlen der Behörden, dann haben schon 2007 nur in Baden Württemberg 41500ha Ackerfläche dem Betrieb der Biogasanlagen gedient (ca. 54% Mais, ca. 20% Getreide). Da wo jetzt die Energiepflanzen wachsen, wurden vorher Lebensmittel angebaut - zB Kartoffeln - und die braucht man blöderweise noch immer. Aber die importiert man jetzt aus Frankreich oder Ägypten. Ist dann voll Öko und spart CO2 in Deutschland. Und was solls; 70% unsere Lebensmittel werden eh importiert. Das hat mit abgebrannten Urwäldern bestimmt nichts zu tun. Und damit sich das mit dem tollen Strom so toll rechnet gibt es Subventionen (unter den verschiedensten tollen Bezeichnungen, wie die Öko Prämie, die jeder Steuerzahler ab 2021 zahlen darf). Aber eigentlich hat der Staat kein Geld, sondern nur die Steuern, die er seinen Bürgern entreißen kann. Aber ist ja für einen guten Zweck. OK Firmen wandern zwar ab, weil sie ihre Kosten wegen der hohen Energiekosten in Deutschland nicht mehr konkurrenzfähig in den Griff bekommen (bösartige nennen das auch Deindustraliesierung). Im Idealfall läuft das zB so ab: TATA aus Indien fusioniert mit Thyssen bei der Stahlherstellung. Dank Subventionen (=den von dir/ uns gezahlten Steuern) wird das Werk auf CO2 emissionsarm umgestellt. Toll! Leider stellt man dann nach einiger Zeit fest, das man nicht konkurrenzfähig ist. Also wird das Werk für einen Euro oder vielleicht doch zum Schrottwert aus der Konkursmasse genommen, in Deutschland ab und zufällig in Indien wieder aufgebaut. So haben wir in Deutschland noch mehr CO2 Emissionen gespart!

 

Also E-Autos machen schon in vielen Situationen (Handwerker, Post/ Paketzustellung, Nah- und Stadtverkehr...) Sinn, aber eher verden Ideologien verfolgt, als das Ganze einmal im Gesamtzusammenhang zu sehen. Mal ganz abgesehen von Umstellungen der Werkstätten, Softwarefehlern und anderen Kinderkrankheiten.

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden hat CDI folgendes von sich gegeben:

CO2 geht mir am verlängerten Rückgrat vorbei. In der Luft ist nur zu 0,035% vorhanden. Den Rest regelt die Photosynthese an Land und im Meer. Jedenfalls nicht Deutschland für die Erde.

Würde das auch gelten, wenn ich dir, sagen wir mal, 0,035% Scheiße ins Mittagessen rühre? Oder 0,035% Dioxin in deine Frühstückseier?

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten hat BugHardcore folgendes von sich gegeben:

Würde das auch gelten, wenn ich dir, sagen wir mal, 0,035% Scheiße ins Mittagessen rühre? Oder 0,035% Dioxin in deine Frühstückseier?

Mit Verlaub, ich glaube daß Du durchaus 0,035% Unrat in deinem Essen hast. Wenn nicht mehr!

 

CDI und kuchenfreund haben das schon ganz gut auf den Punkt gebracht. E-Autos wo es Sinn macht und (!) wo der Fahrer das will. Aber dieser Zwang (indirekt) geht mir massiv auf den Zeiger und ruft bei mir eher das Gegenteil von "haben will" hervor!

Edited by *Wolfgang*
  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Mal vorweg: ich bin einige von den E-Autos testweise gefahren bis hin zum Tesla Model 3. Leck mit fett, die Beschleunigung macht wirklich glücklich (und meine eigene Karre ist schon mehr als üppig motorisiert).

Die Anschaffungskosten sind zwar hoch, dafür sind die Unterhaltskosten (derzeit noch) gering. Keine Steuer, kein Ölwechsel, kaum Bremsen, ein Auspuff, keine Kulu usw.

Ich hätte gerne so eine Karre !

 

ABER:  wo soll ich laden ? Bin halt kein hipper Großstädter im schicken Viertel, zur Arbeit fährt der Großstädter dann mit seinem E-Bike und tagsüber lädt er seiner Tesla in der eigenen Garage.

Nein,  bin wie viele andere auch Laternenparker und Vielfahrer und auf Maloche habe ich im Moment auch keine Lademöglichkeit. Somit kommt für mich ein E-Auto schlicht nicht in Betracht. 

Und so wird es wohl vielen anderen auch gehen.

 

Erstmal muss eine Ladeinfrastruktur vorhanden sein, wobei ich echt nicht weiß, wie das bspw. in großen Hochhaussiedlungen überhaupt funktionieren soll ?

Und die Frage, ob unser  Netz zusätzliche Leistung für Millionen von E-Autos bereitstellen kann, ist - höflich ausgedrückt - noch offen. Natürlich können wir Atomstrom vom Franzosen und Kohlestrom vom Polen kaufen, aber dass sollte doch eigentlich mit der Energiewende vermieden werden, wann ich das richtig verstanden habe :-D

 

 

Edited by Matt44
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Am 6.6.2020 um 13:51 hat Matt44 folgendes von sich gegeben:

Und die Frage, ob unser  Netz zusätzliche Leistung für Millionen von E-Autos bereitstellen kann, ist - höflich ausgedrückt - noch offen. Natürlich können wir Atomstrom vom Franzosen und Kohlestrom vom Polen kaufen, aber dass sollte doch eigentlich mit der Energiewende vermieden werden, wann ich das richtig verstanden habe :-D

 

 

Letztes Jahr sind in Deutschland knapp 3.000.000 Autos zugelassen worden. Der Deutsche fährt im Jahr knapp 15.000 km und ein E-Auto braucht im Schnitt 15 kwh/100 km. Wenn wir also ab jetzt nurnoch E-Autos zulassen würden, was völlig absurd ist, hieße das:

 

3.000.000 x 15.000 km x 15 kwh/100 km = 6.750.000.000 kwh 6,75 jährlich Terrawattstunden zusätzlich, wie gesagt wenn JEDER Neuwagen E-Auto ist. Ziel ist lediglich bis 2022 insgesamt 1.000.000 stromer auf den Straßen zu haben.

 

2019 haben wir 36.6 Terrawattstunden exportiert.

 

Dass man als Laternenparker gekniffen ist, dürfte vorerst das deutlich größere Problem sein. Auch dass Firmenwagen über Tag in der Firma, anstatt nachts zu Hause geladen werden, während Windkraftanlagen nachts mangels Bedarf runtergeregelt werden, ist eher nicht optimal.

Edited by TÜV
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

Ich bin letzte Woche 1180 km gefahren  ohne zu tanken.

mitm LKW ??

oder Audi Diesel mit Tempomat 90km/h???

 

Rita

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat heizer folgendes von sich gegeben:

E Autos auf der Autobahn haben den tollen Vorteil das sie meist rechts fahren und so die mittelspur und vor allem die Linke frei halten.:thumbsup:

 

Leider nein, der „Deutsche“ an sich ist fest überzeugt, bei 3 Spuren rechts nur LKW.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat Rita folgendes von sich gegeben:

gratis Strom-"Tanken" bei Aldi/Lidl/Kaufland ist echt toll.....

 

Rita

 

:-P

wunderbar... aber mal sehen wie lange noch.... sobald das Thema durchstartet, ists vorbei. Dann gibts kloppereien am Parkplatz wer an die Säule darf.... also Wunschdenken.... solange ists natürlich top.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat matzmann folgendes von sich gegeben:

 

Leider nein, der „Deutsche“ an sich ist fest überzeugt, bei 3 Spuren rechts nur LKW.

Hatte mich kürzlich mit einer Dame unterhalten. Die fährt auch bei drei Spuren nie rechts.

Begründung: damit ihr kein LKW hinten rein fährt.

 

Die war bis vor Kurzem PI beim TÜV Süd und hat auch Führerscheinprüfungen abgenommen. :wacko:

So Leute gibt's leider überall. Aber 240 PS braucht sie.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Die war bis vor Kurzem PI beim TÜV Süd und hat auch Führerscheinprüfungen abgenommen. :wacko:

 

Eher unwahrscheinlich oder gibts da eine bayrische Sonderregelung für die Befugnisse die man für Fahrerlaubnisprüfungen braucht?

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten hat matzmann folgendes von sich gegeben:

 

Eher unwahrscheinlich oder gibts da eine bayrische Sonderregelung für die Befugnisse die man für Fahrerlaubnisprüfungen braucht?

Sorry für die falsche Begriffswahl, wie nennt man die Ingenieure, die sowohl Fahrzeugprüfungen als auch Führerscheinprüfungen abnehmen?

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Sorry für die falsche Begriffswahl, wie nennt man die Ingenieure, die sowohl Fahrzeugprüfungen als auch Führerscheinprüfungen abnehmen?

 

Das muß kein Ingenieur sein. Amtlich anerkannte Prüfer oder amtlich anerkannte Sachverständige.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.