Jump to content
luebbi

PX 177 _ Gehäuseausbruch_ mit Lagerkleber für Tuning haltbar?

Recommended Posts

Hallo Kollegen,

habe ein neues LML Gehäuse auf DS gekauft,

welches vom Vorbesitzer beim Lagern der Anschlag großes Kululager abgerissen ist.

 

In den anderen Topics konnte ich nicht rauslesen,

ob nun ein Einkleben des Lagers mit Loctite Lager- und Buchsenkleber

nicht nur für std Motoren, sondern auch für 177er Setups halten kann.

 

Oder gibt es bessre?

 

Bearbeitet von luebbi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frage zudem: Unser Schrauber im KFZ BEreich schwört auf Luqui Moly,

jedoch erlese ich im Datenblatt nur TEmperaturen bis 150°

und finde keinen Hinweis auf Beständigkeit in Öl / Benzin-Umgebung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fűr das große Lager gibt es ein Reparatur Blech, das man einsetzen kann. Da erübrigt sich dann auch die andere Frage... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem Reparaturblech geht nur bei alt Gehäusen.

 

@luebbi

mach ma ein Foto von der KuLu Seite

 

Bearbeitet von supermoto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja ... das ist jetzt natürlich nicht sooo geil :-( Eine einfache, mechanische Lösung fällt mir dazu g'rad auch nicht ein. Und dass Kleben auf Dauer hält, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Zumindest nicht bei so nem 1-Zylinder-Rumpelmotörchen. Man könnte aber ggf. dort, wo das Rep.-Kit befestigt wird, Material auftragen lassen, um dann das Rep.-Kit anzuwenden.

Bearbeitet von DUCMAN166

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

planen und entsprechendes blech aufschrauben. etwas gefummel aber sollte gehen.

 

frage is immer: lohnt sichs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

fährst du noch mit ölpumpe, ansonsten hast du da schonmal das erste sogar recht stabile loch wo man mit schraube und metallscheibe das lager sichern könnte. das andere, natürlich wesentlich kleine - ich vermute 4 geht gut etwa 160 grad versetzt auf der anderen seite. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 13.1.2019 um 20:15 schrieb supermoto:

Das mit dem Reparaturblech geht nur bei alt Gehäusen.

 

@luebbi

mach ma ein Foto von der KuLu Seite

 

Fertig, Fotos 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

fotos? wo

 

ich denke mal du kannst es nur retten wenn du den bruch planst, ein ringförmiges blech mit entsprechendem überstand mit möglichst vielen schrauben sicherst. denke mal m3 oder m4 is maximal möglich. ein entsprechendes blech kann man lasern. der rest ist handarbeit ;-) 

 

Bearbeitet von mottin86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fotos sind oben

 

Schrauben würde ich ja vermeiden und das Teil lieber zu Kobold schicken

 

Aber da es ein 125er Gehäuse ist was man immer noch für 150-180euro kaufen kann: Tonne

oder für einen Fuffi auf den Markt schmeißen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die fähigkeiten vom kobold will ich ja nicht in abrede stellen aber was macht er denn da? ist jetzt wirklich ne rein informative frage weil ich einfach ausser schrauben keine lösung mehr weiß.

 

gibt es von reparaturen mal ein bild?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Kobold hat solche Gehäuse schon desöfteren für mich repariert. Das waren allerdings immer schon bearbeitete Gehäuse, in die ne Menge Stunden reingehängt wurden

Idealfall ist natürlich, wenn das abgebrochene Stück noch vorhanden ist. Das wird dann wieder aufgelasert.

Funzt eigentlich problemlos ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich gehe jetzt mal vom fehlenden stück aus.

wird dann die flanke mit auftragschweißen nachmodelliert und entsprechend wieder nachbearbeitet?

stell ich mir relativ aufwändig vor und wusste bis dato auch nicht, dass man mit auftrag lasern derart modellieren kann.

 

wohl dem der zugriff auf laser schweißeinrichtungen hat. mir fehlen die 1,8mio € zur anschaffung bislang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man da nicht einfach ein altes Lager reinstecken und dann den Anschlag aufschweißen? Die Optik ist ja nicht so wichtig, Hauptsache es funktioniert.

 

Schrauben halte ich auch für suboptimal, könnte sich lösen und ins Gehäuse fallen.

Bearbeitet von efendi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb efendi:

Kann man da nicht einfach ein altes Lager reinstecken und dann den Anschlag aufschweißen? Die Optik ist ja nicht so wichtig, Hauptsache es funktioniert. 

Funktioniert. Habe ich genau so mal machen lassen.

 

Zitat

 

Schrauben halte ich auch für suboptimal, könnte sich lösen und ins Gehäuse fallen.

Naja , hochfester Kleber plus Sicherungsblech hält, zumindest bei  PX alt- Gehäusen,  schon ganz gut.

 

https://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Sicherungsscheiben-M4-M5-M6-M8-DIN-463-VA-Sicherungsblech-mit-2-Lappen/301794660992?hash=item46445d1280:m:mhy0zPGSiQjSWhjZRjZY5zw:rk:1:pf:1&frcectupt=true

 

 

Bearbeitet von tingeltangeltoll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.