Jump to content

Zylinder PK125 auf APE50


 Share

Recommended Posts

Ich denke eher, dass die Ape 50 wie auch die Vespa 50 einen Hub von 43 mm hat. Der Zylinder der PK 125 sollte mit langen Stehbolzen, passender Zylinderhaube und Kurbelwelle mit 51 mm Hub auch bei der Ape 50 passen. Vergaser/Ansaugstutzen, Auspuff und ggf. Primärübersetzung und Kupplung müssten dann noch der Mehrleistung angepasst werden.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Chris58:

Hallo Gemeinde,

passt der Serienzylinder der PK125 auf den APE50 Block? Die PK hat 51er Hub und die APE 48 mm. Ist das nur durch Abdrehen anzupassen?

 

Auf die Ape 50 passen mit originaler Kurbelwelle (43mm Hub) nur Kurzhubzylinder, wie z.B. Pinasco Alu 102ccm etc., etc...... Das stellt dann aber auch nahezu das Maximum dar....

 

 

Link to comment
Share on other sites

Klasse, beim Abziehen des Polrades KW-Lager Luft gefühlt, Öl inter der ZGP usw. Also neu machen. Was mich wurmt; ich muß noch §21 machen und das merkt doch auch ein lässiger Prüfer, wenn ich da einen 125er verstecke. Ist der soweit drosselbar, z.B. über den ASS, das keiner 125 ccm vermutet?

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Moin Jungs und Mädels,
ich muß meinen APE50-Motor frisch machen. Nun bietet sich an, gleich ´ne 51er Welle einzubauen, was 130ccm ergibt. Leider steht noch der §21 an.

 

Jetzt habe ich ´nen sehr schrägen Gedanken:
51 Welle rein und okinal Zylinder (50 ccm) mit 4 mm am Fuß unterlegen.

                Welle/Pleuel 43/87    Welle/Pleuel 51/97

Aö 32    135,0                               165,6
Üö 40     69,8 ?                            124,5
VA           32,6                                 20,6

Das sollte unauffällig genug sein. Wie wird sich der Charakter des Motors vorraussichtlich ändern? Versager, Puff usw. bleibt serie.

 

 

Nach dem §21 sollte dann ein ebenfalls 4 mm höher gelegter DR102 rein(der liegt halt rum). Der Serientopf wird dann ähnlich den BOX-Auspuffanlagen geändert und der Vergaser auf 18 geöffnet.

DR102:

                  Welle/Pleuel 43/87    Welle 51/97
Aö 28,6  155,5                               181,1
Üö 36     107                                   146,1
VA             24,25                               17,5

und zum Vergleich der DR133:

DR133:

Welle/Pleuel 51/97
Aö 33,7   109,8
Üö 42,4   157,5
VA              23,85

 

 

Wird das so funktionieren? Ich will Drehmoment nicht Drehzahl.

Chris

Link to comment
Share on other sites

4mm unterlegen, wie soll das funktionieren?

 

Ich glaub Du hast da einen Fehler in Deiner Rechnung, vor allem wirst Du auch am Zylinder dann Einiges bearbeiten müssen.

 

Du hast bei der PV/PK125 Welle 51mm Hub. Die Originale hat 43mm. Das sind schon 8mm Unterschied, den Du einplanen musst. Dann kommen da aber noch mal die Pleuellängenunterschiede dazu. Die Ape 50 hat da 87, die PV/PK125 hat 97. Das sind auch 10mm.

 

Das macht alles wirklich keinen Sinn.

 

Das Einzige was Sinn macht, wäre es einen V/PK75/80/90/100 Zylinder zu nehmen und die passende Zylinderhaube dazu, wenn Du unbedingt ne 51er Welle haben willst, aber ne kleine Haube. In der Tat würde ich behaupten, dass ein quasi mit Innereien verpflanzter PK80 Motor in so einer Ape ziemlich Spaß machen könnte, mit dem Vorteil der Piaggio Zuverlässigkeit und der Umrüstung auf 125ccm jederzeit, da schon die 51er Welle verbaut wäre.

 

So würde ich das machen. Fahre in der V50S das "Jugenheimer Setup", das auch t5undets in einer seiner Kisten fährt. Das ist quasi ein PK80 Motor mit 3.00er, anstelle der 2.87er Primär. Läuft Spitze. Immer um die 85-90 nach GPS, weil sie voll ausdreht. Da geht dann auch zu zweit Bergauf im 4.

 

Die Zylinderhaube der angesprochenen Zylinder ist so ein Zwischending aus V50 und PV/125 Haube. Sieht aber eher nach V50 Haube aus.

 

Ich würde dann aber vielleicht in der APE, mit originalem langen Getriebe, vielleicht keine 3.00er einbauen, sondern die schon als Grundlage, aber mit einem Ritzel auf 3.42 oder irgendwas zwischen 3.42 und 3.00.

 

Das dürfte dann reale 50-60km/h laufen...und zwar so, wie ich mir das in so einer APE eigentlich auch vorstelle. Mit dem Vorteil nicht zu hoch zu drehen und vollgasfest zu sein.

Edited by Dr.Tyrell
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bevor man sich an sowas wagt (viel Aufwand für ein eher sinnfreies weil aufwändiges, aber gleichzeitig leistungsarmes Projekt) hat man doch in der gleichen Zeit den Motor dreimal hin- und wieder zurückfrisiert. Will sagen, original machen, zum TÜV, heimfahren und dann in Ruhe und ordentlich schneller machen...

Edited by Manuel
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.