Jump to content
rockwell1020

Um welche Kurbelwelle handelt es sich? + Kurbelwelle hat seitlich Spiel von 2mm?

Recommended Posts

Moin!
 

Ich bin Jonas, 30 Jahre, aus Niedersachsen und neu hier im Forum!

Ich freue mich, auf einen so großen Wissensschatz bzgl. Vespa und co. zurückgreifen zu können.

Als blutiger Anfänger in Sachen Vespa (allerdings nicht im 2-takt-Bereich...Mofa, Schwalbe, Vollcrosser, Plastikroller usw.) habe ich auch schon direkt zwei Fragen an euch:)

 

Ich habe mir einen Motor gekauft (PX 200 alt, VDE1M) der vor einigen Jahren bereits einer Tuningkur unterzogen wurde (Malossi 210 alt, 60mm Hub, Malossi Membranumbau, 30er Dello Vergaser usw.).

Zur Zeit ist der Motor von mir zerlegt um Lager, Wellendichtringe zu tauschen, Teile auf Verschleiß zu prüfen und das Motorgehäuse evtl. noch ein wenig mehr an den Zylinder anzupassen (fräsen).

 

Um jetzt aber mal auf meine eigentlichen Fragen zu kommen.....

Ich bin ein wenig überfragt bzgl. der Kurbelwelle und zwar:

 

1.) Um welche Kurbelwelle handelt es sich?

Für mich sieht es aus wie eine Kurbelwelle für einen Drehschiebereinlass, was dann bei einer Membransteuerung wahrscheinlich nicht so förderlich wäre...

(Info: "MMC"=Mazzuchcelli steht auf dem Pleul und den Hub habe ich mit 60mm gemessen, mehr weiß ich nicht über die Welle)

IMG_8046.thumb.JPG.b28016b28d1be39f8c1c5fe056d42091.JPGIMG_8047.thumb.JPG.47ee032ac0dd404b762b41f1a565e16f.JPGIMG_8048.thumb.JPG.9e7523149d22fc7a90bbf4670b1125a0.JPG

 

2.)Die Kurbelwelle hatte im eingebauten Zustand 2mm Spiel (in Richtung Polrad-Kupplung). An dem Polrad und der Zündung (Pickup?) sind auch schon Schleifspuren zu sehen.

Ich kann mir nicht wirklich erklären, wie dieses Spiel zustande kommt (Verschleiß Lager?!).

Was meint ihr? 

IMG_8039.thumb.JPG.f77f2fc04966d3785d38a6000502de38.JPGIMG_8040.thumb.JPG.3c33ed18a7204731e75c927816534b04.JPGIMG_8032.thumb.JPG.941bce4654757417b2158c8fc90dd9e8.JPGIMG_8034.thumb.JPG.812e9d5df21ec11aba568f8ed3271f0e.JPG

 

 

Schon mal besten Dank für eure Mühe!

Beste Grüße

Jonas

 

 

 

Share this post


Link to post

Nimm mal bitte das Hauptlager raus und mach Fotos vom Lagersitz.

Wenn Du das Lager mit Hand rausdrücken kannst brauchst Du die Fots nicht mehr zu machen. Dann einfach hier rein schreiben.

Share this post


Link to post

Servus,

willkommen hier im Forum :cheers: 

 

zu 1) das sieht nach einer 60mm (Langhub)Drehschieberwelle von Mazzucchelli aus

 

zu 2) die Kurbelwelle wird üblicherweise in das Lager eingezogen und sitzt da stramm drinnen. Da sich die Kupplung über ein Distanzscheibe am Innenring abstützt und am KW-Stumpgewinde angezogen wird hält diese die Welle in Position im Lager.

 

Bei Dir ist Lagerinnenring und/oder Lagersitz an der Welle verschlissen wenn sich das einfach so bewegen lässt....

 

Edit: du hast da das schwerste Lüfterrad mit ca 3kg.

Für Tuning ziemlich ungeeignet. Möglicherweise hat es durch dieses schwere Lüra die Welle verdreht was die Schleifspuren vom pickup erklären würde.

Edited by polinist

Share this post


Link to post

Vielen Dank euch beiden für die schnellen Antworten!

Ich hab leider noch gesehen, dass ein Stück von dem Kurbelwellenlageranschlag abgebrochen ist (Foto werde ich heute noch hochladen). Allerdings erklärt das nicht die 2mm Spiel.

 

Die anderen Anregungen werden ich heute oder morgen Abend prüfen und natürlich berichten (Werkstatt liegt von meiner Wohnung leider ein paar Kilometer entfernt).

 

Danke "polinist" für die Einschätzung!

Ach so und fahren kann ich die Drehschieberwelle auf Membran wohl eher nicht, was?

Kann man diese umarbeiten lassen (falls sich rausstellt, dass sie nicht verdreht und somit noch zu gebrauchen ist)?

Ich habe mal sowas gelesen (Absatz: Langhub-Lippe-Membran (60mm) (Umflexen/Fräsen einer Drehschieber-Langhubwelle) http://www.blechroller.com/grunglagen-zur-kurbelwellenwahl/)

 

Beste Grüße

Jonas

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb rockwell1020:

... (falls sich rausstellt, dass sie nicht verdreht und somit noch zu gebrauchen ist)?...

Falls sie verdreht sein sollte (Rundlaufabweichung), kann man(n) sie wieder richten. ;-)

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb rockwell1020:

Ach so und fahren kann ich die Drehschieberwelle auf Membran wohl eher nicht, was?

doch das kann man. Nicht das Gelbe vom Ei aber für so nicht highend Tuning durchaus brauchbar.

Share this post


Link to post

Wow vielen Dank für die vielen Antworten und Kommentare, echt spitze von euch!!

 

Also hier noch mal ein paar Fotos von den Lagersitzen. Lager mussten an beiden Seiten raus "geschlagen" bzw. vorsichtig geklopft (mit alter Nuss und Schonhammer) werden und hatten im Lagersitz kein Spiel.

Das größere der beiden Lager (nicht das Nadellager, sondern das Andere) hatte 5/10 Spiel in axialer Richtung (Lagerinnenring zu Lageraußenring)

IMG_8054.thumb.JPG.c6b282c4bbb9f88026126dda37a1b6a7.JPGIMG_8056.thumb.JPG.8db73a8442138acbc6f044be0300f74c.JPGIMG_8060.thumb.JPG.5b6f114e23953928a1f2f1b056415078.JPGIMG_8062.thumb.JPG.449a782468e8ac3a9248dae4073af663.JPG

IMG_8050.thumb.JPG.bfd8600c9811b58e84dbb8ac40c98055.JPG

 

 

Die Lagersitze sehen zwar nicht besonders gut aus, aber noch brauchbar. Dies erklärt für mich jedoch immer noch nicht die zuvor erwähnten 2mm Spiel in axialer Richtung (Polrad-Kupplung)?!

 

Auf den Bildern ist das auch das abgebrochene Stück des Anschlages für den Sicherungsring/Sprengring des Kurbelwellenlagers zu sehen.

 

Ich bin jetzt so vorgegangen, dass ich den kompletten Anschlag vorsichtig abgeschlagen habe, da schon Haarrisse an anderer Stelle zu sehen waren. Den Anschlag werde ich durch den erhältlichen Sicherungsring (von SIP), der mit zwei Schrauben im Gehäuse fixiert wird, ersetzen.

 

Der Einlass des Drehschiebers wurde schon bearbeitet, wenn auch nicht wirklich schön in meinen Augen. Da werde ich wohl nacharbeiten.

 

Die Drehschieberwelle werde ich gegen eine Membran-Langhubwelle ersetzen.

 

Edited by rockwell1020

Share this post


Link to post
vor 17 Stunden schrieb rockwell1020:

Die Lagersitze sehen zwar nicht besonders gut aus, aber noch brauchbar. Dies erklärt für mich jedoch immer noch nicht die zuvor erwähnten 2mm Spiel in axialer Richtung (Polrad-Kupplung)?!

 

 

es ist ganz einfach: der Lagersitz an der Welle wird wohl etwas eingelaufen sein.

Und deshalb lässt sich die Welle Richtung Lima schieben bis sie dort iwo ansteht.

 

Ersteres finde ich jzt nicht sooo schlimm da im verbauten Zustand die angeschraubte Kulu ja die Welle da im Lager in Position hält.

 

Aber wenn Du eh Lager und KW erneuerst sollte das Phänomen weg sein, dh die neue KW sollte man in das große Lager "einziehen" müssen.

 

 

Edited by polinist

Share this post


Link to post

Vielen Dank für die vielen Hinweise, Tipps und Anregungen!

 

Durch eine neue Welle sowie Lager sollte das Problem also gelöst sein.

 

Zur Zeit warte ich noch auf Teile!

 

Danke an euch allen!

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.