Jump to content

Neue Malossi Gehäuse PX auf der EICMA 2018


Recommended Posts

Ich hoff das passt hier rein in das Topic. :whistling:

 

Ich bau mir gerade einen neuen Motor auf und werde hier wieder ein bisschen berichten.

 

Setup wird sein:

 

Malossi VR-One Gehäuse

Malossi MHR

62er SIP Glocken Welle (Uncle Tom)

35TM Mikuni Vergaser

V-Force Tassinari Membran

Zündung SIP VAPE Statisch

Resi Auspuff

MMW Kupplung 23/64

DRT F1 Getriebe

 

Der Motor ist ein kleines UP-Date für meine Schwarze Cut-PX.

 

Der soll dann auch wieder die 40PS machen. (hoff ich doch mal)

 

 

 

Als erstes mal für Breitreifen vorbereiten.

 

Ich werde einen 120er Reifen fahren mit einer 3,5“ Felge

Dazu hab ich eben auf der rechten Seite die 1cm von der Traverse abgeschnitten und dann auf der rechten Seite wieder dran Geschraubt und zusätzlich mit „UHU Endsieg“ verklebt.

 

2552057_20201023_105247(Gro).thumb.jpg.5d0374bd29a87e0733b5cede00246c40.jpg659786664_20201023_115923(Gro).thumb.jpg.d7382a2f31815398c048f11cac61408e.jpg

 

Damit die Silentgummis auch richtig sitzen, habe ich unterschiedliche dicke Anschlagscheiben gemacht.

10mm auf der linken Seite und 2mm auf der rechten Seite.

So sitzt der Gummis in der richtigen Position und liegt hinten am Anschlag an und kann nicht verrutschen.

Das hat bei mir echt gut gepasst.

 

863412505_20201023_105322(Gro).thumb.jpg.b3ebca4f0b196c4b19d38e85d5ab9ce7.jpg

(Ich hab übrigens die BGM Silentgummis verbaut)

 

Jetzt Kann ich die Seilentgummis ganz normal verbauen ohne am Silentgummi rumschneiden zu müssen und das mit der Distanz-Buchse wieder ausgleichen zu müssen.

Von dem her gefällt mir die Lösung ganz gut und ist auch recht easy zu machen….

(Alternative wäre halt noch, den Ring nicht zu Schrauben und zu verkleben sondern zu Verschweißen)

 

1838847588_20201023_120415(Gro).thumb.jpg.deff112eca927e78e37ae77ef8a6f139.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Like 2
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.4k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Alle sollen die Angst spüren, die ich selbst jeden Tag spüre. Noch können wir es vielleicht schaffen, den Wandel herbeizuführen. #mittwochs4Engines Jörg Thunfisch - Motorgehäuseaktivist  

deine profilierungssucht ist inzwischen unerträglich.   mich wundert nicht, dass die shops auf deine anfragen nimmer reagieren wenn man dauernd aus einer mücke einen elefanten macht.  

Da ich ja die 62mm Hub SIP Glocken (Oncle Tom) Welle verwende, musste ich Limaseitig das Gehäuse von 98 auf 100mm Spindeln.   Dafür hab ich mir selber ein Ausdrehwerkzeug gebaut.  

Posted Images

Da ich ja die 62mm Hub SIP Glocken (Oncle Tom) Welle verwende, musste ich Limaseitig das Gehäuse von 98 auf 100mm Spindeln.

 

Dafür hab ich mir selber ein Ausdrehwerkzeug gebaut.

 

798130635_20201022_221656(Gro).thumb.jpg.e6f95e652bc7f34cd52b6371daffdc3c.jpg 368607919_20201022_223052(Gro).thumb.jpg.24afe949b1b1aeb8e86b0cf59173b47e.jpg

 

Die Grundplatte mit dem Lochbild für die Gehäuses Schrauben und Mittig ein Loch dazu.

Ein „Führungsrohr“ mittig für den Ausdrehkopf damit der nicht so rum Eiert.

(Den Kopf hab ich mir selber gebaut mit einer Wendeschneidplatte, gibt es aber auch 25,- zu kaufen)

Dann noch eine kleine Vorschubvorrichtung mit einer M8 Gewindestange.

Die Platte bzw. der Ausdrehkopf wird dann zum Lagersitz hin ausgerichtet.

Die Löcher in der Grundplatte sind ein wenig größer und können daher ein bischen verschoben werden.

Wenn es dann schön mittig sitzt, werden die Gewindehülsen angezogen und der Durchmesser am Ausdrehkopf noch  entsprechend eingestellt.

Betrieben wird das Ganze dann mit dem Akkuschrauber…. und schon geht’s los.

 

1636197092_20201022_225644(Gro).thumb.jpg.0c948d94cec0c5a3680ab00e065d2e33.jpg

 

Ich hab’s sogar auf 1/10mm hin bekommen von der Mitte und im Durchmesser…

War aber wohl auch etwas Glück dabei.

Funktioniert tadellos.

 

450100514_20201022_225811(Gro).thumb.jpg.3cf5167e92d364f18cc62f2bfb723e0d.jpg

 

Jetzt hat die Welle schön Platzt.

 

Warum Malossi aber nicht gleich beide Hälften auf 100mm gemacht hat, bleibt mir ein Rätzel….

 

 

 

  • Like 10
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Das mit dem Spindeln hab ich mir diesesmal von den Indern abgeschaut... :laugh::cool:

 

mit dem Quattrini hab ich auch schon geliebäugelt.

Aber den MHR und alles dazu hab ich ja schon daheim.

Und warum nochmal unnötig Geld in die Hand nehmen wenn ich es eigentlich nicht brauch.

Mit meine beiden MHR Motoren war ich bis jetzt immer super zufrieden.

zudem hab ich ja auch noch einen 306er BFA (oder eigentlich zwei :whistling:) und ein 250er Pinasco.

 

 

 

Am Gehäuse muss ja soweit eigentlich nix gefräst werden.

Ich hab aber trotzdem die Kante noch raus gemacht, vom Kurbelwellengehäuse zum Zylinder.

Und Richtung Bosstport noch ein bisschen frei geräumt.

 

1053622534_20201031_120734(Gro).thumb.jpg.c93e22aa4a11897531d67a4705d0dc7e.jpg

 

Die Lager und Wellendichtringe hab ich auch schon alle eingezogen…

Für die Lager schmeiß ich die Gehäusehefen immer in den Ofen bei 140°C.

Die Lager (Zimmer Temperatur) sind alle reingefallen ohne Klopfen.

Dreht sich auch alles wunderbar.

Also ich denk mal das passt.

 

537500114_20201031_120727(Gro).thumb.jpg.8b4df3a5d3b3df7be76b0b22da95712b.jpg

 

Getriebe hab ich ein DRT F1 Verbaut:

 

Der Tannenbaum hat:  12-13-17-20

Die Zahnräder: 55-40-38-35

 

Primäre kommt eine 22/64 geradverzahnte rein.

Ruckdämpfer sind die gelben von DRT verbaut.

 

Die Übersetztung ist schon etwas kurz…. Aber Zylinder und Auspuff ist auch etwas drehzahllästiger ausgelegt, und sollte eigentlich so ganz gut passen.

 

Hier mal in einem Diagramm mit Getriebeübersetzung (km/h - Drehzal) mit der alten Leistungskurve von meinem MHR:

 

119024309_PSDrehzahlGetriebe.thumb.jpg.7d0a82cfb0ccdd75ad0ebda0e270bc06.jpg

 

Bei 100 km/h komm ich dann schön in den Resobereich und für kurz mal 140 km/h sollte es dann sogar auch noch locker reichen.

 

Aber kann gut sein das ich evtl. noch auf ein 23er Kuluritzel zurück komm.

Das kommt aber darauf an wie sich die Leistungskurve bei dem neuen Setup dann darstellt….

 

 

Leider geht das große Getriebezahnrad am Malossi Gehäuse an.

Das ist ein bisschen kanpp.....

Hier musst ich nochmal ein bisschen Material weg nehmen.

 

929029764_20201031_130445(Gro).thumb.jpg.cdaa00958b59c569db7dbff0da435086.jpg

 

 

 

 

 

Edited by AIC-PX
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden hat AIC-PX folgendes von sich gegeben:

Leider geht das große Getriebezahnrad am Malossi Gehäuse an.

bei mir hat das 55er DRT F1 gepasst. Viel Platz war nicht, aber geschliffen hat da nix.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden hat AIC-PX folgendes von sich gegeben:

 

119024309_PSDrehzahlGetriebe.thumb.jpg.7d0a82cfb0ccdd75ad0ebda0e270bc06.jpg

 

Bei 100 km/h komm ich dann schön in den Resobereich und für kurz mal 140 km/h sollte es dann sogar auch noch locker reichen.

mit welchem Reifen wirst Du das fahren? 

Link to post
Share on other sites

Die 62er Welle von SIP (Uncle Tom) gefällt mir persönlich übrigens sehr gut.

Ich komm auf einen Wuchtfaktor von 40% auf mit meinem bearbeitet Malossi MHR Kolben.

Das sollte gut passen, so zumindest meine Erfahrung.

Die Welle an sich ist um ein gutes Stück schwerer wie z.B. die Mazzu Glocken Welle.

Mehr Gewicht frisst halt auch schon viele Sorgen…

Es ein Schmiedepleuel verbaut, (robuster und leichter)

Je weniger Masse da hin und her rast desto besser….

Daher bearbeite ich auch immer noch meine Malossi Kolben,

wenn es Leistungstechnisch eigentlich nix bringt… aber zumindest weniger Gewicht.

Also Preis/Leistung find ich die Welle echt Top und macht ein guten Eindruck.

Jetzt nur mal schauen ob sie dann auch auf Dauer stand hält…. Da hab ich aber jetzt wenig bedenken…

 

1320388808_20201031_120727(1Gro).thumb.jpg.16ffa7e612095753e83243dc7da5ffe1.jpg

 

Beim Zusammenbeau der beiden Gehäusehelften musst ich mir erst mal einen Plan machen…

Da wir beim Malossi Gehäuse zwei Festlager haben muss man das eben etwas anders machen als man das sonst so gewohnt ist.

Ich habe, wie in der Beschreibung von Malossi den Wellndichtring weg gelassen auf der Lima Seite.

So kann ich dann mit meinem Einziehwerkzeug auf den Lager Innenring abstützen und das Gehäuse bzw. Lager auf die Kurbelwelle ziehen. Somit wird das Lager nicht groß Axial belastet.

(zur Not kann man dass auch mit einem Rohr einer Beilagscheibe und der Mutter vom Lüfterrad machen)

Danach wird dann erst der Wellendichtring eingesetzt wenn die Gehäusehälften zusammen sind.

 

2056930733_20201102_182439(Gro).thumb.jpg.2af001349921c05295e73bd175988cc7.jpg2068160616_20201102_182455(Gro).thumb.jpg.9d7b582dc188ce482ffd6acfeeb1fa18.jpg

 

Beim Zerlegen würde ich dann den Wellendichtring wieder raus machen und das Gehäuse Limaseitig mit dem Brenner ausgiebig warm machen.

So sollte das Lager dann aus der Limaseite relativ gewaltlos raus gehen bzw. die Gehäuseheälften  sollten dann ohne viel Gewalt auseinander gehen.

Man will ja weder die Kurbelwelle noch die Lager verdrücken…

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ich gehe mal davon aus, dass das kupplungsseitige Lager beim Malossi-Gehäuse wie beim originalen Gehäuse auch mit einem Sicherungsring im Gehäuse gehalten wird. Dann könntest Du beim Spalten die Welle auch einfach aus dem Kupplungslager drücken.

Link to post
Share on other sites

C245252D-C43C-4D29-B384-865AA6ACA97D.thumb.jpeg.ad2bb23bf9e9bef4fe5c395c66e4033b.jpeg3F4146C4-1B94-4801-8C40-6925BEDFCD75.thumb.jpeg.d8cf029cf177e0359753ac5b56a837a1.jpeg@AIC-PX sieht das bei dir auch so aus, dass der Zylinderfuss halb in den Ansaugkanal hineinragt? Wirst Du da was ändern, oder ist das zu vernachlässigen?

Edited by OFFI
Fotos dazu...
Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten hat Jonas MoetersSC folgendes von sich gegeben:

Davon würde ich dringend abraten. Der Fuß steht sicher unter Spannung...

Der Einlass schreit nach einem quattrini ohne Fuß:-D

 

dein ernst? also das mit der spannung? hab auch schon die alten malles unten aufgesägt, da ist nie was passiert.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden hat xsivelife folgendes von sich gegeben:

drüber "flutschen" in Richtung Boostport

Ich würde noch den Fräser ansetzen und den Weg vom Einlass zum Boostport „frei(er)“ machen. Dann „flutscht“ es besser

Edited by collyn
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden hat JungSiegfried folgendes von sich gegeben:

 

dein ernst? also das mit der spannung? hab auch schon die alten malles unten aufgesägt, da ist nie was passiert.

Absolut! Hast deine Zylinder dann mal im Fußbereich vermessen? Ich mein das dünnwandige "Rohr" an der Stelle ist gegossen, spanend bearbeitet und beschichtet. Das sich da nichts tut beim öffnen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!

 

Andererseits denke ich, dass die hier gezeigten Einlässe keine Drosseln darstellen...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.