Jump to content

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb pinodisole:

welche Teile sollten zu der Karosse lackiert werden?

 

- Lenkrad

- Seitenbacke rechts

- Seitenbacke links + Deckel

- Kotflügel

- Reserveradhalter? ...wurde der original in Farbe lackiert? Und wenn ja, is dieser hier ok oder gibt es gar bessere/günstigere Alternativen?

- Gepäckbrücke?...wurde die original in Farbelackiert? Und wenn ja, ist diese hier ok oder gibt es gar bessere/günstigere Alternativen? Zum Beispiel diese hier?

- Ein Teil des Stuerrohrs?

- Lüfterradabdeckung?

- Zylinderabdeckung?

 

Habe ich noch etwas vergessen?

 

Lenkrohr wird von unten bis einschl. Kotflügelaufnahme in Rahmenfarbe lackiert, denke ich. Lüfterradabdeckung ist alluminio. Zylinderhutze schwarz (?)

Dazu noch in Rahmenfarbe wie schon geschrieben der

- Tank

und die

- Felgen (Ersatzrad nicht vergessen)

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich würde das originale SIEM Rücklicht und die Leisten aufbereiten/polieren

(gehören ja zur Geschichte des Rollers, ebenso wie der Klappsitz)

        ANSONSTEN

==> SIEM Rücklicht

==> Gepäckbrücke (NOS) am Besten anrufen

==> Gepäckbrücke (O-Lack) Lagerbestand telefonisch abfragen

==> Hauptständer (Soft Stop) "eventuell" für 8" unten kürzen

       (gibt es auch in schwarz und verzinkt zum selben Preis)

Grüße aus Augsburg

BABA'S

Bearbeitet von BABA'S
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

hier ein kleines Statusupdate:

 

- Die Karosserieteile werden ab nächste Woche bearbeitet

- Danach werden die Lackierarbeiten durchgeführt

- Im Anschluss werden noch Trittleisten, Durchstiegleisten, Monoschlitz Kantenschutz und das Typenschild angebaut

- Alles soll bis ca. Mitte Januar erledigt sein

 

Während dessen, werde ich den Motor aufbauen.

 

Wenn keine bösen Überraschungen kommen, ist das Ziel die Vespa bis Anfang März zusammengebaut zu haben. Schauer wir mal. :satisfied:

 

Gruß

pino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

gibt es eine Übersicht der Anzugsmomente für die VBB1T die komplett ist?

 

Ich suche zum Beispiel die für die Felgen, also um die beiden Teile zu verbinden.

 

Dazu gleich noch eine Frage: Welche Schrauben sind denn bei BJ 1960 vewendet worden? Als ich die Felgen auseinander genommen habe, waren zwei unterschiedliche Größen vorhanden. Ich meine es waren M8x11 und M8x13.

 

Danke und Gruß

pino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst Dich schon nach der Liste im Wiki für die Super / Sprint / Sprint V. usw. richten. Für die noch älteren Modelle gab es meines Wissens keine Auflistungen der Anzugsmomente. Ich persönlich nehme dann meist den Mittelwert, also bei den Felgenhälften 20-27 Nm dann halt 24 Nm.
Bei den Felgen meinst Du die Muttern, die gab es früher mit kleineren Schlüsselweiten, also bei M8 eben mit SW11. Da geht dann die Nuss auch schöner drauf. Google findet Shops, die diese anbieten.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb thisnotes4u:

...Ich persönlich nehme dann meist den Mittelwert, also bei den Felgenhälften 20-27 Nm dann halt 24 Nm...

Wenn ich das bei Wikipedia richtig verstehe, geht es dabei um die Schrauben (M8x22), die die Felge an die Trommel befestigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hst Du aufmerksam gelesen und Recht :satisfied: Die Bolzen der Felgenhälften sind aber ja auch M8, von daher passt das schon. Vergleiche die allg. Tabelle für Normalgewinde, da sind für M8 mit Festigkeit 8.8 max. 25 Nm angegeben, z.B. hier: http://www.infometall.de/anzugsmomente.html

Kann man jetzt nur anzweifeln, ob die Bolzen bei Reprofelgen 8.8 sind...

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 8.12.2018 um 22:16 schrieb pinodisole:

Dazu gleich noch eine Frage: Welche Schrauben sind denn bei BJ 1960 vewendet worden? Als ich die Felgen auseinander genommen habe, waren zwei unterschiedliche Größen vorhanden. Ich meine es waren M8x11 und M8x13.

Felgenmuttern M8x11 gibt es unter anderem auch ==> hier

 

Gruß BABA'S

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne bei den alten Felgen nur M8 und Schlüsselweite 14,später dann Schlüsselweite 13.

Schlüsselweite 11 ist mir original noch nicht unter gekommen. 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht ja auch kaum Sinn.. da ist

 

1. genug Platz

und

2. bleibt nicht mehr viel Material übrig...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb citydick:

Ich kenne bei den alten Felgen nur M8 und Schlüsselweite 14,später dann Schlüsselweite 13.

Schlüsselweite 11 ist mir original noch nicht unter gekommen. 

Habe ich aber so auch gerade hier auf dem Tisch liegen. Von einer Originalen Blu Medio Felge . M8 mit 11er SW.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Fahrbrecher:

Habe ich aber so auch gerade hier auf dem Tisch liegen. Von einer Originalen Blu Medio Felge . M8 mit 11er SW.

Ist halt die Frage, ob bei SW 11 bleiben oder SW13 nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb Fahrbrecher:

Habe ich aber so auch gerade hier auf dem Tisch liegen. Von einer Originalen Blu Medio Felge . M8 mit 11er SW.

Vielleicht gibt's Unterscheidungen bei 8 Zoll und 10 Zoll, meine Erfahrungen beziehen sich ausschließlich auf 10 Zoll

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten schrieb pinodisole:

Ist halt die Frage, ob bei SW 11 bleiben oder SW13 nehmen?

Ich würde bei SW11 bleiben, denn bei SW13 gehen manche Nüsse schlecht drauf und beschädigen somit den Lack der Felge.

Desweiteren ist SW 11 original.

 

g

t

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb v30t:

Ich würde bei SW11 bleiben, denn bei SW13 gehen manche Nüsse schlecht drauf und beschädigen somit den Lack der Felge.

Desweiteren ist SW 11 original.

So werde ich es machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 22 Minuten schrieb citydick:

Vielleicht gibt's Unterscheidungen bei 8 Zoll und 10 Zoll, meine Erfahrungen beziehen sich ausschließlich auf 10 

 

 

Ergänzung meinerseits: .. bei mir auch 10 Zoll... 

 

bei 8 scheint's ja anders zu sein....

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

 

ich habe wieder ein paar Fragen gesammelt. :satisfied:

 

wird das Lager samt des Dichtrings ausgeschlagen und ist die Richtung so korrekt?

Lager.thumb.jpg.f629649ab02b259765437d00847b5e99.jpg

 

Wie viel Spiel darf dieser "Zapfen" haben?

20181210_192738.thumb.jpg.d25ad59b9f29bb08e3b3139a671e62f9.jpg

 

Lässt sich anhand des Fotos etwas zum Zustand sagen? Ab wann sollte eine neue Schaltraste gewählt werden?

Schaltraste.thumb.jpg.73d86a1086789501f188d32d8eff2ef1.jpg

 

Gibt es einen guten Tipp um die Kronenmutter abzuschrauben ohne Schaden anzurichten oder nur mit einem Kronenmuterschlüssel?

Hinterradlager.thumb.jpg.966c61dca9db1682ce5ebdb830450e3c.jpg

 

 

Danke und Gruß

pino

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kronenmutter hat aufjedenfall Linksgewinde. Und beim zusammenbauen würde ich das Lager was dahinter sitzt in 2RS wählen. Die Dichtscheibe vom Lager die innenseitig sitzt entfernen. Zusätzlich noch die Kronenmutter mit Teflonband am Gewinde versehen. An dieser Stelle hat man oft das Problem, das Getriebeöl durch kommt, und in die Bremstrommel läuft.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb pinodisole:

Wie/womit sollten denn die Lagersitze gereinigt werden?

 

Topfwaschprogramm 70 Grad bei Abwesenheit meiner Frau - wird wie neu der Motorblock.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb pinodisole:

Wie/womit sollten denn die Lagersitze gereinigt werden?

Würde den gespaltenen Motor mit dem "Dampfstrahler" reinigen und dann erst die Lager entfernen. An die Lagersitze kommt normalerweise nie Schmutz hin. Auf keinen Fall was grobes wie Schleifpapier oder Edelstahltopfreiniger verwenden um die Passung nicht unnötig zu vergrößern.

 

vor 35 Minuten schrieb v30t:

Topfwaschprogramm 70 Grad bei Abwesenheit meiner Frau - wird wie neu der Motorblock.

Das Salz in den Spülmaschinentabs lässt den Guss "anlaufen". Auch wenn die Frau nicht zuhause ist, wäre ich da SEHR vorsichtig. Wie willst Du zum Beispiel die Mutten oder das Ölleitblech im SM-Filter erklären;-)?

 

Grüße aus Augsburg

BABA'S

 

Edith merkt noch an, dass der VBB-Motor kein demontierbares Ölleitblech hat.

Bearbeitet von BABA'S
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.