Jump to content
Isarrider

Frage zu Zylinderstehbolzen

Recommended Posts

Danke für deine Beschreibung. Leider kann ich mit Nr. 1 die ganze Schaltrolle bewegen. Gummi sitz spielfrei auf dem Griff. Also wird etwas bei Nr. 2 kapput sein da dies sich sepperat bewegen lässt. Ist die Plastikverkleidung direkt mit auf gegossen oder lässt sich diese öffnen ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht "leider" sondern "zum Glück"

 

ich verstehe Dein Problem nicht und fühle mich im Gegenteil leicht veräppelt.

 

"Plastikverkleidung direkt mit auf gegossen "

Du willst mir sagen, dass Du die Kreuzschlitzschraube nicht siehst?

 

Ich hoffe echt,  das Du das alles nicht ernst meinst.

Jesus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb tc:

Nicht "leider" sondern "zum Glück"

 

ich verstehe Dein Problem nicht und fühle mich im Gegenteil leicht veräppelt.

 

"Plastikverkleidung direkt mit auf gegossen "

Du willst mir sagen, dass Du die Kreuzschlitzschraube nicht siehst?

 

Ich hoffe echt,  das Du das alles nicht ernst meinst.

Jesus.

Ich kenne mich schlicht und ergreifend mit dem Teil der Schaltrolle nicht aus. Ich möchte weder irgendwen veräppeln noch sonst irgend etwas. Aber wenn das hier so aufgefasst wird, bitte. Dann halte ich mich nun zurück, und kümmer mich selbst irgendwie um meine Problematik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nichts von dem was du bezüglich des Schaltgriffs schreibst.  
Das mit dem Bild und dann markieren ist dann echt oft hilfreich, wenn man mit dem erklären sonst so seine Probleme hat bzw. nicht so in der Thematik drin ist.

Also das Schaltrohr (da wo 1-4 Gang drauf steht) ist ein Teil, auf der einen Seite steckt der Gummigriff fest auf dem Schaltrohr (macht ja auch sonst keinen Sinn) und auf der anderen Seite ist die Schaltrolle (ist aus Kunststoff die Rolle) auch fest auf dem Schaltrohr. Dieses ganze Teil steckt im Lenker und lässt sich in diesem drehen.

Was du die ganze Zeit mit „Plastikverkleidung direkt mit auf gegossen“ erzählst keine Ahnung. Die Lenkkopfabdeckung ist geschraubt und sonst ist da außer dieser und der Schaltrolle nichts aus Kunststoff.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Links der Expolsionszeichnung und des Schaltelements. Was ich ürsprünglich als Plastikverkleidung meinte, ist das von mir im angehängten Bild rot umrundet Teil. Dieses sitzt nicht mehr fest auf und lässt sich verdrehen. Sorry für die Unklarheit, ich hoffe das es nun zu verstehen ist.

A44BE5AD-2BF0-4891-A103-59EBB85E9FB7.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaaah!

Dann widerrufe ich und behaupte das Gegenteil!

Das scheint bei Dir somit einfach kaputt zu sein.

Um eine Teil-Lackierung zu vermeiden würde ich den russischen Ansatz fahren: von vorne links und rechts der Anschraubmöglichkeit für den Blinkerschalter je ein 3mm - Loch bohren (durch das Aluminium (kein Plastik!) und das Rohr) und dort eine Blechschraube reinschrauben (mit Schraubensicherung). Das sollte für die auftretenden Schaltbewegungen genügen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb Isarrider:

Danke für die Links der Expolsionszeichnung und des Schaltelements. Was ich ürsprünglich als Plastikverkleidung meinte, ist das von mir im angehängten Bild rot umrundet Teil. Dieses sitzt nicht mehr fest auf und lässt sich verdrehen. Sorry für die Unklarheit, ich hoffe das es nun zu verstehen ist.

A44BE5AD-2BF0-4891-A103-59EBB85E9FB7.jpeg

Das sollte fest drauf sitzen, auf dem Rohr, und eine Einheit bilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jetzt verstehe ich es auch. Würde es dann auch so machen wie "tc" beschrieben hat und es mit zwei Schrauben reparieren. Ich würde allerdings normale Schlossschrauben nehmen und Gewinde ins Gehäuse/Rohr schneiden.  

Bild.jpeg

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich würd's vorsichtig zerlegen, sauber reinigen und vorbereiten (Position und Stellung markieren) und mit Loctite Fügen-Welle-Nabe verkleben... Aushärten lassen, zusammenbauen... Eventuell vorher noch ausfindig machen weshalb das ganze Alu lose ist, sollte eigentlich aufgeschrumpft sein auf dem Stahlrohr. Eventuell ist das Teil gerissen...durch einen Sturz oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.