Jump to content

Recommended Posts

Nachdem ich vor ein paar Wochen dieses Moped gekauft und die komplette Technik im Bereich

Motor / Antrieb erneuert habe, schreit jetzt das Fahrwerk nach zeitgemäßer Überarbeitung. Beim

Vorbesitzer eckig gestandene Weißwandreifen und ein verschlissener hinterer Dämpfer wollen

unbedingt erneuert werden. 

 

IMG_0973.thumb.jpg.773aa7b0967889279bbf53a5db3c82a4.jpgIMG_0976.thumb.jpg.18c77777700fe59b49bcdcb28ec97967.jpgIMG_0982.thumb.jpg.fb35c2b5b7371fe51562d618df299060.jpgIMG_1005.thumb.jpg.e43dea5ac7123655c4ee412a743bf3f3.jpg

 

Es handelt sich um eine 74er Serveta, die ich hier im Westen übernommen habe, die aber aus der Gegend um München stammt. 

Etwas erschrocken bin ich, als ich eins der früheren Kennzeichen in den Unterlagen zum Roller gefunden habe. 

 

IMG_1015.thumb.jpg.f9162c5d8d0ae67f3136ca3cb2886e94.jpg  :-D

 

Ich würde gern den hinteren Dämpfer, und die Reifen tauschen sowie vordere Dämpfer ergänzen. 

In den einschlägigen Shops findet man z.B. in der Beschreibung der preiswerten Escorts für vorne

bei LTH die Aussage "derzeit bester auf dem Markt". Ich denke, dass das nicht mehr die allerneueste

Beurteilung ist. Kann man den trotzdem mit gutem Gefühl verbauen oder sind die einstellbaren

BGM Teile um so viele Lichtjahre besser, wie es der Preis suggeriert? 

Das gleiche hinten. Gibt es einen guten im Bereich 100.- € oder muss es ein Highend Teil für über

200.- sein?

Als letztes noch eine Frage nach den Gabelfedern. Woran merke ich, dass die erneuert gehören?

Ich schreib es hier auch nochmal rein. An den Roller gehören rot-weiße Candy Stripes. Wer welche

rumliegen hat, darf mir gern ein Angebot schicken.

 

Danke für sämtliche sachdienliche Hinweise zur Fahrwerkserneuerung! :-)

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bzgl. Federn, solange die gerade und ca. gleich lang sind, ist da allea gut. Die Gabel drum herum muss halt auch fit sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Arthur:

Nachdem ich vor ein paar Wochen dieses Moped gekauft und die komplette Technik im Bereich

Motor / Antrieb erneuert habe, schreit jetzt das Fahrwerk nach zeitgemäßer Überarbeitung. Beim

Vorbesitzer eckig gestandene Weißwandreifen und ein verschlissener hinterer Dämpfer wollen

unbedingt erneuert werden. 

 

IMG_0973.thumb.jpg.773aa7b0967889279bbf53a5db3c82a4.jpgIMG_0976.thumb.jpg.18c77777700fe59b49bcdcb28ec97967.jpgIMG_0982.thumb.jpg.fb35c2b5b7371fe51562d618df299060.jpgIMG_1005.thumb.jpg.e43dea5ac7123655c4ee412a743bf3f3.jpg

 

Es handelt sich um eine 74er Serveta, die ich hier im Westen übernommen habe, die aber aus der Gegend um München stammt. 

Etwas erschrocken bin ich, als ich eins der früheren Kennzeichen in den Unterlagen zum Roller gefunden habe. 

 

IMG_1015.thumb.jpg.f9162c5d8d0ae67f3136ca3cb2886e94.jpg  :-D

 

Ich würde gern den hinteren Dämpfer, und die Reifen tauschen sowie vordere Dämpfer ergänzen. 

In den einschlägigen Shops findet man z.B. in der Beschreibung der preiswerten Escorts für vorne

bei LTH die Aussage "derzeit bester auf dem Markt". Ich denke, dass das nicht mehr die allerneueste

Beurteilung ist. Kann man den trotzdem mit gutem Gefühl verbauen oder sind die einstellbaren

BGM Teile um so viele Lichtjahre besser, wie es der Preis suggeriert? 

Das gleiche hinten. Gibt es einen guten im Bereich 100.- € oder muss es ein Highend Teil für über

200.- sein?

Als letztes noch eine Frage nach den Gabelfedern. Woran merke ich, dass die erneuert gehören?

Ich schreib es hier auch nochmal rein. An den Roller gehören rot-weiße Candy Stripes. Wer welche

rumliegen hat, darf mir gern ein Angebot schicken.

 

Danke für sämtliche sachdienliche Hinweise zur Fahrwerkserneuerung! :-)

 

 

Geputzt hast du die ja schon ein:-Dmal 

 

Bezüglich der Federung ist von den Vorredner alles gesagt.

 

Das mit dem M- Kennzeichen verstehe ich nicht ... Poquahntas ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb T5Rainer:

Fullquote :thumbsdown:

Ehem. Kennzeichen MPQ (Miguel) würde mir Angst machen. :-D

 

Dass das ne Spanierin ist, KANN kein Zufall sein...

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Blue Baron:

Bzgl. Federn, solange die gerade und ca. gleich lang sind, ist da allea gut. Die Gabel drum herum muss halt auch fit sein. 

das sehe ich anders...

federn sind auch verschleißteile und werden nach über 40 jahren nicht besser, da nützen dir dann schöne "schwingungsdämpfer" alleine herzlich wenig.

du solltest halt testen wie ausgelutscht die dinger sind...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Rollerbube:

Geputzt hast du die ja schon ein:-Dmal 

 

Bezüglich der Federung ist von den Vorredner alles gesagt.

 

Das mit dem M- Kennzeichen verstehe ich nicht ... Poquahntas ?

 

Frank, ich staune. Rainer hat sofort verstanden worauf ich anspielte. :sigh:

Wäre auf dem Wisch nicht das Gutachten für einen 123er Zylinder, hätte ich das wohl nie erfahren.

Übrigens hab ich bis heute null geputzt. Nur Aufkleber abgeknibbelt und eigene hingeklebt. Eine meiner

ganz schlechten Angewohnheiten. :rotwerd:

 

Danke für die Erfahrungen zu den Fahrwerksteilen! :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was Ihr Füchse so alles erkennt  :-P ich sehe das immer noch nicht  :wacko:

Ist aber auch wurscht :sigh:

 

Ich hatte sie schmutziger in Erinnerung... das mit dem Aufkleber ist mir auch aufgefallen, wollte aber nicht auf deiner schlechten Angewohnheit rum reiten  :-D

 

Keep on Running :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.8.2018 um 19:37 schrieb kebab:

hinten bgm schwarz

vorne escorts indisch dünn oder tutto lambretta

 

 

so'n Paar Escorts in verpackt hätt ich bei Bedarf übrig 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
  • hinten bgm schwarz verstellbar.
  • vorne bgm verstellbar.
  • forklinks trommel casa oder sacchi
  • federn neue originale. länge messen, ob gleich. auf keinen fall härtere, dass macht das fahrwerk nur unruhig und verkleinert den federweg.
  • keine kunststoffbuchsen verbauen, sondern die aus messing. lth oderich hätte noch neue rumliegen.
  • neue gummipuffer oben und unten, nur casa.
  • obere anschläge in originalgröße, nicht doppelt.
  • forklinkschraube prüfen, ob der teil ohne gewinde lang genug ist. ist bei servetta normalerweise der fall. wenn nicht stark verdaddelt, dann weiter benutzen. neu ist schon immer ein problem, da innen immer nur das gewinde aufliegt und dann die bohrung in der lenksäule im laufe der zeit ausschlägt.
  • forklinks immer erstmal ohne feder einbauen und prüfen, ob die leicht laufen. wenn nicht, ist die innere stahlbuchse ggf. zu kurz. kann mann mit den unterlagscheiben für die schaltklaue spacern.
  • federn und federstangen mit viel viel fett verbauen. dass muss eine riesen sauerrei sein, dann ist richtig
  • forklinkwerkzeug bauen, damit geht es ohne 3. hand 20150607-forklinkwerkzeug.PDF
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.