Jump to content

Vespa dreht nach Jahren als Dekostück nicht mehr aus


Recommended Posts

Hallo Zusammen, 

 

nach einem kompletten Nachmittag in der Werkstatt bin ich mit meinem Latein am Ende. Eine von uns vor 10 Jahren restaurierte V50 stand die letzten Jahre als Deko im Wohnzimmer. 

Als ich sie jetzt wieder in Betrieb nehmen wollte, ist sie sofort angesprungen, macht aber keine Anstalten auszudrehen. Bei Öffnen des Schiebers verhält sie sich als wäre sie viel zu fett und hat kaum Leistung (Dahinkriechen in Schrittgeschwindigkeit funktioniert gerade so). Die Kerze ist ebenfalls ordentlich zugesaut.

 

Folgendes habe ich gemacht: 

-Vergaser: gesäubert und ausgeblasen, alle Dichtungen neu. Choke ist gängig.  

                  Keine Reaktion auf die Leerlaufgemischschraube und Choke.

                  Schieber muss für sauberes Standgas schon sehr weit raus. 

-Tank: Durchfluss sichergestellt 

-Auspuff: quergetauscht, kein Einfluss. 

-Zündung: Zeitpunkt kontrolliert und etwas variiert, durch Sichtfenster Funken am Unterbrecher gecheckt (Anzeichen für Kondensatorfehler). Sichtprüfung Unterbrecher u. Kabel.   Quertausch Zündkabel. 

-Sichtprüfung Wellendichtring Limaseitig. 

 

Aufgrund der Symptome habe ich immer noch den Vergaser im Verdacht, aber keinerlei Idee was es konkret sein könnte. Alle anderen Bauteile außer Wellendichtringe kann ich mir bei 5 Jahren Standzeit nicht als Ursache vorstellen, hab sie aber vorsichtshalber gecheckt. 

 

Danke für Hinweise u. Vorschläge durch Euch!!

 

Gruß Kilian 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hmm, zwar sehe ich den Zusammenhang mit der Standzeit bei Dir nicht, aber vielleicht hilfts. Ich hatte mit einem ET3-Motor vor kurzem ähnliche Probleme. Leerlauf 1a, aber sobald man das Gas aufgezogen hat, ging nix mehr, hat sich voll verschluckt, fahren auch nur möglich mit Schrittgeschwindigkeit. Ich habe ne Woche gebraucht, bis ich raushatte, dass es eine Undichtigkeit am ASS war. Sobald man die Aluhülse über dem ASS beim Aufschieben des Vergasers Richtung Motor geschoben hat, hat sich der Kram verkantet und war dann undicht. Nachdem ich beim Anziehen darauf geachtet habe, das Aluhülse nicht nach hinten gerutsch ist, war der Spuk vorbei. Neue Klemmschelle habe ich auch noch spendiert, da die alte schon recht krumm war.

 

Das Ganze war bei mir übrigens auch nach langer Standzeit und vorsorglicher durchgeführter Vergaserreinigung, ich hatte nach all den Jahren den Trick mit Aluhülse zum Vergaser ziehen schlichtweg vergessen, ist mir erst nach 1-wöchiger Fummelei inkl. x-mal Vergaser reinigen wieder eingefallen. :wacko:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.