Jump to content

Motor Aufbau BFA 306 cc (Zylinder)


AIC-PX
 Share

Recommended Posts

Am 20.2.2021 um 11:22 hat pillepoppen folgendes von sich gegeben:

Und mit den abegissenen Stehbolzen finde ich auch super heftig. Kapier auch nicht so ganz, warum die wegknacken. Wenn ich das richtig sehe, gibt es die in 8.8 und 10.9 bei SIP. Warum reißen die ab? Das sollte ja praktisch identisch zu den Schrauben sein. Hatte auch erst verstanden, dass diese fisseligen Muttern abreißen. Das hätte ich ja noch verstanden. Die sind ja im dünnsten Bereich gerade mal nen mm zur Seite dick mit der 10ner Schlüsselweite. Das ist schon echt wenig!!

 

Ich zitier mich mal selber um das Thema noch mal aufzunehmen. Ich halte die 4 M8 auch für zu wenig. Immerhin hat ne ori 200er schon 4x M8. Am Kopf werden da 8 Schrauben eingebracht, aber am Fuß nur 4. Immerhin reißt die Explosion am ganzen Zylinder, nicht nur am Kopf.

Welche Stehbolzen sind denn gerissen. War das alles eine Sorte? Die 8.8er oder die 10.9er?

Link to comment
Share on other sites

ich gehe mal davon aus, dass das ein Fertigungs bzw Materialproblem ist, und andere 8.8er u. 10.9er halten würden.

Wenn die im Aluguss drin bleiben z.b. würde mich das stutzig machen.

Anzug ist ja auch nicht 28Nm und es ist kalt dennoch dicht. Das sagt mir was über die Last aus.

Bei 12.9 könnte dann allmählich die generelle Sprödigkeit Thema werden.

10.9 verzinkt geht zwar im Prinzip, da könnte aber mal Wasserstoff ins Gefüge gelangt sein.

Ich würde Bolzen von einem anderen Lieferanten probieren. Will jetzt den Händler nicht schlecht reden. Bestimmt ein Einzelfall.

 

Link to comment
Share on other sites

Hätte man wenn man Schrauben statt Gewindestangen einsetzt nicht sogar ne 10er Schraube nehmen können? Hab den ja nicht vor mir liegen den Zylinder, aber man müßte ne 16-16,5mm Fläche haben für den Zylinderschraubenkopf. Ne M10 Zylinderschraube hat nen 15,8er Kopf. Da würde das ganze Thema deutlich weniger zum Abreißen neigen.

Link to comment
Share on other sites

Hi, zu den Schrauben am Zylinderfuß: Ich habe mal so einen Stehbolzen bei unserem 1. Motor abgerissen. Fand ich sehr verwunderlich, habs getauscht und gut. Habe ca 1 Jahr später von einem weiteren Fall bei einem Kunden gehört. Daraufhin habe ich als erstes die Lieferanten angeschaut. Der Stehbolzen, den ich abgerissen hatte, kam von einem sehr guten italienischen Lieferanten. Der von dem Kunden von einem sehr namhaften Deutschen Hersteller. Die würde ich als Grund ausschließen. Ich habe dann auf 10.9er Stehbolzen gewechselt. Leider hat der Betrieb, der die Motorgehäuse bearbeitet, die letzte Charge mit eingeklebten Stehbolzen geliefert. Eigentlich stellen wir die Schrauben hier im Haus zusammen. Ich habe das leider nicht gemerkt und bin erst durch dieses Thema hier aufmerksam geworden. Trotzdem sollten die 10.9er in jedem Paket zusätzlich gelegen haben. Zum Glück sind die Fälle mit gerissenen Stehbolzen auch mit 8.8er Stehbolzen sehr selten. Hier im Umfeld fahren einige der Motoren rum und hier ist nur der Fall von unserem ersten Motor bekannt. So weit mir bekannt, reißen die Stehbolzen auch nicht im Betrieb, sondern beim Festziehen. Wie auch immer, die neue Charge kommt mit 10.9er Stehbolzen. Wenn jemand noch einen Motor ohne hat, dann kann er sich gerne melden und wir schicken ihm einen Satz 10.9er zu.

  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Am 26.2.2021 um 10:45 hat Jesco_SIP folgendes von sich gegeben:

Hi, zu den Schrauben am Zylinderfuß: Ich habe mal so einen Stehbolzen bei unserem 1. Motor abgerissen. Fand ich sehr verwunderlich, habs getauscht und gut. Habe ca 1 Jahr später von einem weiteren Fall bei einem Kunden gehört. Daraufhin habe ich als erstes die Lieferanten angeschaut. Der Stehbolzen, den ich abgerissen hatte, kam von einem sehr guten italienischen Lieferanten. Der von dem Kunden von einem sehr namhaften Deutschen Hersteller. Die würde ich als Grund ausschließen. Ich habe dann auf 10.9er Stehbolzen gewechselt. Leider hat der Betrieb, der die Motorgehäuse bearbeitet, die letzte Charge mit eingeklebten Stehbolzen geliefert. Eigentlich stellen wir die Schrauben hier im Haus zusammen. Ich habe das leider nicht gemerkt und bin erst durch dieses Thema hier aufmerksam geworden. Trotzdem sollten die 10.9er in jedem Paket zusätzlich gelegen haben. Zum Glück sind die Fälle mit gerissenen Stehbolzen auch mit 8.8er Stehbolzen sehr selten. Hier im Umfeld fahren einige der Motoren rum und hier ist nur der Fall von unserem ersten Motor bekannt. So weit mir bekannt, reißen die Stehbolzen auch nicht im Betrieb, sondern beim Festziehen. Wie auch immer, die neue Charge kommt mit 10.9er Stehbolzen. Wenn jemand noch einen Motor ohne hat, dann kann er sich gerne melden und wir schicken ihm einen Satz 10.9er zu.

 

 

Dann solltet ihr die aber doch wohl aus dem Programm nehmen:

 

https://www.sip-scootershop.com/de/product/stehbolzen-bfa-motor-m8x56-mm-zylinder-306_23329900?q=stehbolzen bfa 306

 

 

Link to comment
Share on other sites

Und leider kann man die Stehbolzengüte nicht am Stehbolzen ablesen wie bei einer Schraube. Wenn die montiert sind, weiß man also nicht, ob alte Charge mit 8.8 oder neue Charge mit 10.9. Das müßte dann mit nem beigelegtem Zettel angezeigt werden oder so. Z.B. wenn jemand auch ein Gehäuse woanders bestellt, dass natürlich von Euch kommt, aber schon länger auf Lager liegt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo 

 

Ich habe jetzt bereits 7 BFA Motoren zusammen gebaut und noch keinen Bolzen abgerissen. Allerdings schneide ich die mitgelieferten M8 Muttern nach . Desweiteren mache ich an den Kühlrippen  Platz und verwende eine abgedrehte Nuss 


Beim Getriebe habe ich jedesmal ein Crimaz mit Crimaz nebenwelle verwendet . Seit erscheinen immer die Hsuptwelle mit innenliegender Rastung.

Ich messe immer alle Teile nach , Inkl Kurbelwelle. Es gab bisher keine Probleme mit Passung seitens Getriebe ect .

Bei den ersten Motoren musste ich allerdings die Bohrung im Block Nachspindeln und die Bolzenlöcher im Zylinder aufbohren . 
 

Es ist ein High End Bastelbausatz .... wie jede Vespa halt . Aber das Ergebnis ist einfach GENIAL 

 

Grüße

 

Dominic 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden hat LiDoNi folgendes von sich gegeben:

Hallo 

 

Ich habe jetzt bereits 7 BFA Motoren zusammen gebaut und noch keinen Bolzen abgerissen. Allerdings schneide ich die mitgelieferten M8 Muttern nach . Desweiteren mache ich an den Kühlrippen  Platz und verwende eine abgedrehte Nuss 


Beim Getriebe habe ich jedesmal ein Crimaz mit Crimaz nebenwelle verwendet . Seit erscheinen immer die Hsuptwelle mit innenliegender Rastung.

Ich messe immer alle Teile nach , Inkl Kurbelwelle. Es gab bisher keine Probleme mit Passung seitens Getriebe ect .

Bei den ersten Motoren musste ich allerdings die Bohrung im Block Nachspindeln und die Bolzenlöcher im Zylinder aufbohren . 
 

Es ist ein High End Bastelbausatz .... wie jede Vespa halt . Aber das Ergebnis ist einfach GENIAL 

 

Grüße

 

Dominic 

 

Hi,

aber es gab ja nun mal schon ein paar Leute. Der Jesko ja auch selber. Da scheint schon was nicht mit gepasst zu haben.

Eins check ich jetzt gerade nicht. Ich halte dies mitgelieferten Muttern ja auch nicht für so dolle, weil die so dünnwandig oben sind. Aber wenn du jetzt Platz machst für ne abgedrehte Nuss, dann müsste doch auch ne normale Mutter gehen. Also mit durchgehend 13er SW. Oder reicht das nicht am Zylinder?

Wenn genug Platz wäre, könnte ja dirket der Hersteller M10 ins Gehäuse einbringen. Und dann halt Imbusschrauben. Dazu müßte ca. 16mm Durchmesser Freifläche am Zylinder sein. Kannst ja mal messen. Hat bei dir bis jetzt alles reingepasst ohne klemmen (also Getriebe etc.)? Da waren ja auch schon welche mit klemmenden Kickstarterwellen oder klemmenden Getrieben.

 

Überlege halt auch gerade, ob ich so viel Kohle versenken soll ;-)

Da hilft mir natürlich jede positive Berichterstattung.

 

Gruß...Sven

Link to comment
Share on other sites

Es wäre müssig, ewig über die Fetigkeit der Zylifussstehbolzen zu diskutieren.

Fakt ist, kein Konstrukteur von Honda, Yamaha, KTM usw., würde auf die Idee kommen, bei Zylieinheiten über 125ccm mit M8er Stehbolzen zu arbeiten.

 

Alle Hersteller gehen hier auf M10!

Zu den mickrigen Muttern,

jede 125er Cross hat M8er Bundmuttern , SW12 am Zylifuss im Einsatz!

Für die M10er Feingewinde Stehbolzen werden Bundmuttern mit SW14 verbaut.

 

Übrigens reissen auch bei 85er und 125er Motoren die M8er Stehbolzen gerne ab,:???:auch teilweise die Gussaugen vom Zyli!

Das hat aber andere Gründe!!

Aus Kostengründen werden die gegossenen Auflageflächen der Bundmutter "nicht" zerspanend bearbeitet.

Bei manchen Zyli Konstruktionen wären komplizierte Werkzeuge nötig.

 

Die Bundmutter liegt nicht plan auf der "Entformungsschräge" der Gussaugen auf, dadurch zieht es den Stehbolzen schräg und reisst irgend wann ab,

oder die Gusslasche.

Wie hier die Auflagefläche des BFA 306er Zylis aussehen weiss ich nicht,

wäre aber mal ein Ansatzpunkt drüber nachzudenken.

 

Wenn alles plan und winklig gearbeitet ist, halten auch an dem 306er die 8er Stehbolzen.

Am Honda CR125er Zyli sieht man, wieviel Material abgeplant wurde,

das sind die benötigten 2° Entformungsschräge.

 

Abgebildet ein Eigenbau- Werkzeug, um die Planfläche für die Bundmutter von unten zu planen, wenn von oben aus Platzgründen nicht beigekommen wird.

Der Stahlhalter wird ohne Stahl eingeführt, dann der Stahl geklemmt und mittels Blick auf einen Spiegel geplant.

Die Reduzier- Messinghülse dient für 10er Stehbolzenbohrungen.

 

pr

20210304_093524.jpg

20210304_093727.jpg

Edited by powerracer
  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Ja wenigstens sieht das jemand genauso mit den zu mickrigen Gewinden. Also Rückwärtssenker gibt es auch zu kaufen, das stimmt. Aber selber gemacht ist ja geiler.

Aber ich denke, ich würde auch ohne Rückwärtssenker dahin kommen. Das wäre halt meine Überlegung, wenn ich mich für den 306er mal entscheiden kann, dass man direkt die M8 auch M10 aufbohrt. Wenn denn nun genug Platz am Zylinder ist?! Und wenn da genügend Platz ist, könnte SIP die nächste Charge ja auch über so eine Änderung am Gehäuse nachdenken?! Klar, das klappt dann nur mit Schrauben. Für Muttern+Nuss ist dafür zu wenig Platz.

Und ich denke, dass man für einen 1215 Euro Zylinder auch noch eben ein paar Durchmesser 16 Flächen für die M10 Schrauben anbringen kann. Ob da jetzt Feingewinde sein muss, denke ich eher nicht.

 

Link to comment
Share on other sites

Also mein BFA ist jetzt auch auf der Straße! Knattert ordentlich mit einem dünnwandigen Prototypen Auspuff von karoo aus dem Jahr 2006. 

Nach drei Tagen fahren muss ich sagen dass die Leistung doch beherrschbar ist, aber meinen VBB Rahmen schon an seine Grenzen bringt.

Nächstes Ziel ist die Lautstärke und das Fahrwerk in den Griff zu kriegen!

kann mit einer verraten wie viel Getriebeöl da nochmal rein muss? Hab jetzt 500 ml drin 

 

2BC403E2-05C8-418F-B41E-1C811B454A2E.jpeg

29417BB5-9D28-4EAE-BB1C-24321AEFB955.jpeg

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden hat pillepoppen folgendes von sich gegeben:

Ja wenigstens sieht das jemand genauso mit den zu mickrigen Gewinden. Also Rückwärtssenker gibt es auch zu kaufen, das stimmt. Aber selber gemacht ist ja geiler.

Aber ich denke, ich würde auch ohne Rückwärtssenker dahin kommen. Das wäre halt meine Überlegung, wenn ich mich für den 306er mal entscheiden kann, dass man direkt die M8 auch M10 aufbohrt. Wenn denn nun genug Platz am Zylinder ist?! Und wenn da genügend Platz ist, könnte SIP die nächste Charge ja auch über so eine Änderung am Gehäuse nachdenken?! Klar, das klappt dann nur mit Schrauben. Für Muttern+Nuss ist dafür zu wenig Platz.

Und ich denke, dass man für einen 1215 Euro Zylinder auch noch eben ein paar Durchmesser 16 Flächen für die M10 Schrauben anbringen kann. Ob da jetzt Feingewinde sein muss, denke ich eher nicht.

 

Wenn BFA ordentliches Material für den Block verwendet,

was spricht dagegen mit "Innensechskantschrauben M10x1" zu arbeiten, der Platz für den Kopf müsste reichen?

Im Beitrag von @falcoholicer zu sehen, nicht so schön wenn die mal anfangen zu rosten, an so nem geilen Fahrzeug.

Auch der Honda CR500 Zyli vom @AICPX ist mit solchen Schrauben aufgenäht!:inlove:

Klappt super mit der langen Inbusnuss um mit Drehmomentschlüssel arbeiten zu können. 

Aus der Erfahrung heraus, würden sich M10x1 Feingewinde besser wie Normalgewinde eignen.

 

Diese M10x1 gibt es in allen Festigkeitsklassen und Längen,

von verzinkten würde ich aber absehen, Gründe sind bekannt.

Aus Korrosionsgründen würde ich auf Edelstahl, oder noch feiner,Titanschrauben zurückgreifen.

 

pr

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat falcoholicer folgendes von sich gegeben:

Also mein BFA ist jetzt auch auf der Straße! Knattert ordentlich mit einem dünnwandigen Prototypen Auspuff von karoo aus dem Jahr 2006. 

Nach drei Tagen fahren muss ich sagen dass die Leistung doch beherrschbar ist, aber meinen VBB Rahmen schon an seine Grenzen bringt.

Nächstes Ziel ist die Lautstärke und das Fahrwerk in den Griff zu kriegen!

kann mit einer verraten wie viel Getriebeöl da nochmal rein muss? Hab jetzt 500 ml drin 

 

500ml passt.  Fahr mal auf die Rolle damit wir mal wissen was da jetzt für ne Kurve mit dem Proto und dem 30er Dello anliegen.. 

Edited by vnb1t
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden hat falcoholicer folgendes von sich gegeben:

Also mein BFA ist jetzt auch auf der Straße! Knattert ordentlich mit einem dünnwandigen Prototypen Auspuff von karoo aus dem Jahr 2006. 

Nach drei Tagen fahren muss ich sagen dass die Leistung doch beherrschbar ist, aber meinen VBB Rahmen schon an seine Grenzen bringt.

Nächstes Ziel ist die Lautstärke und das Fahrwerk in den Griff zu kriegen!

kann mit einer verraten wie viel Getriebeöl da nochmal rein muss? Hab jetzt 500 ml drin 

 

Meinst du den K2 vom Karoo?

Den hab ich zufällig gestern auch mal auf dem MHR draufgesteckt.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten hat Rietzebuh folgendes von sich gegeben:

Meinst du den K2 vom Karoo?

Den hab ich zufällig gestern auch mal auf dem MHR draufgesteckt.

 

 

Ne, kein K2. Karoo war ne ganze Weile mein WG Mitbewohner, da hab ich ihm den ein oder anderen Prototypen abgeschwatzt.

Der jetzige hat keinen Namen, ist recht kurz und hat auf dem Malossi sehr hoch gedreht ohne einen starken Resokick zu haben. 
Plan war diesen Charakter mit dem Drehmoment des BFA zu paaren, was glaub ich gelungen ist.

Habe aber weder einen anderen Auspuff als Vergleich noch ein Diagramm, daher alles Popometer.

Wenn mein MHR 32 PS hatte würde ich sagen hat der BFA jetzt 42-45?! 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Hallo in die BFA 306ccm Runde,

könnte mir jemand bitte den Aussen Ø der Zylifuss M8 SW10er Bundmutter mitteilen?

Soll in einem anderen Projekt als Kopfmutter herhalten, da ist nur Ø14 gesenkt (gespiegelt).

Vielen Dank schon mal und schönen Sonntag,:thumbsup:

 

pr

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

Naja, S&S baut gerade keine. 
Ich habe mir einen 200 er Auspuff umgedchweisst, das läuft gut. Ein Nordspeed hab ich vorsichtshalber auch mal geordert, aber der soll unfahrbar sein!

Boxen sind nix für mich, das sieht einfach kacke aus, auch wenn sie die eierlegendeWollmilchsau sind.

  • Like 5
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK