Jump to content
Propellerle

Alte Französin, Acma V55 in der Ortenau

Recommended Posts

Hallo miteinander,

länger gesucht, habe ich letztes Jahr dank Jul von den Scooteria Foresta Nera eine Acma V55 Bj. 1956 bekommen. Sie hat sicherlich schon einiges erlebt und das sieht man ihr auch an.

Von der ehemaligen originalen Farbe ist an manchen Stellen was zu sehen. Einiges fehlt oder ist verschliessen, und muss neu beschafft werden, aber das hat auch seinen Reiz.

Das ist mein erster Roller den ich restauriere, und es tun sich immer wieder Fragen auf, bei denen ich auf eure Unterstützung hoffe.

Und so sieht sie aus:

H2.thumb.jpg.44b809dd39bfea8e203bf2e50f4bce64.jpgTritt_1.thumb.jpg.8fb67646f4981948c4a18142ce7eef01.jpg20170315_121731.thumb.jpg.e6ab6d3ea27d9554634069aba4c9b9b4.jpg

Der Ü-Lack ist sicherlich uralt und schon ordentlich stumpf und ausgeblichen. Natürlich fände ich O-Lack schön, der scheint aber nur noch an (zu) wenigen Teilen vorhanden zu sein.

Meine Vorstellung ist, möglichst viel zu erhalten und aufzuarbeiten und erneuern nur was notwendig ist.

Herzliche Grüße

Peter

 

Edited by Propellerle
  • Like 1

Share this post


Link to post

Mit Schleifpaste Flugrost entfernen und polieren.

Bin gespannt auf Fortschrittbilder:cheers:

39 ist Departement Jura....die lief ja fast am Genfer See.

Edited by weissbierjojo

Share this post


Link to post

Schöner Roller - Glückwunsch! Erhalte den in dem Zustand!

Wenn Du nicht sicher bist, dass überall noch zu rettender O-Lack drunter ist, dann belasse diese zeitgenössische Nachlackierung. Hat Geschichte!

 

Viel Erfolg! :thumbsup:

Share this post


Link to post

Jochen, der Jura war wohl das Ende einer langen Geschichte in Frankreich die irgendwo in der Auvergne begonnen hat. Auf der Klappe ist noch ein Aufkleber eines Händlers in Rennes.

Nun geht es aber mit der alten Dame, die übrigens ein Jahr jünger ist wie ich, im Badischen Ländle weiter. Vom Alter und Zustand passen wir ganz gut zusammen. :muah:

 

5a8a805245ef4_Klappe1.thumb.jpg.5ca6191523dacc33e68c6b05093e023d.jpg

Das  Zierteil von Ulma hat den Lack vor dem verwittern geschütz, das Blech aber nicht vor den Beulen, die es von einem heftigeren Rempler abbekommen hat. Der ging durch bis auf die Motorhaube.

Und hier zeigt sich dann auch wie die alte Nachlackierung mal ausgesehen hat. Unter der Einwirkung von Sonne Wind und Wetter wurde aus einem grünen Farbton ein Blauer.

5a8a85af5e27c_Backezerlegt.thumb.jpg.580cc930bbff6427337160df1a81f112.jpg

Also hab ich erstmal gesäubert und die schlimmsten Beulen vorsichtig bearbeitet. Die Nachlackierung auf der Gepäckfachseite ist auf einer roten Grundierung, und darunter kommt das Blech, nix ist mit O-Lack:

Kein_Olack.thumb.jpg.eb98c71a6835e037879452540514ec94.jpg

Die Motorseite nach reinigen und polieren, sieht nun schon viel besser aus. Der Farbunterschied ist jetzt nicht mehr so drastisch, spielt aber keine Rolle da das wieder vom Ulma Chromteil verdeckt wird:

poliert.thumb.jpg.5490b1def1b619e2058a56dcbdd7f7ae.jpg

Was mach ich am besten auf die ehemaligen Roststellen drauf, Pelox oder Oxyblock?

Gruß Peter

Edited by Propellerle
Ergänzung

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Propellerle:

der Jura war wohl das Ende einer langen Geschichte in Frankreich die irgendwo in der Auvergne begonnen hat. Auf der Klappe ist noch ein Aufkleber eines Händlers in Rennes.

Die Geschichte begann wohl in Burgund, in Fourchambault. Rennes liegt in der Bretagne, nur der Straßenname des Händlers hat was mit Auvergne zu tun.

http://www.openstreetmap.org/#map=19/48.10353/-1.68414

Share this post


Link to post

Die leichten Roststellen auf den polierten Teilen einfach mit Oxy versiegeln.

Das Trittbrett würde ich mit Pelox vorher wenigstens leicht entrosten und dann auch versiegeln.

Share this post


Link to post

Sicher bin ich nicht, aber bei all meinen Recherchen habe ich mit Bj. 1956 nichts zu einem Grün gefunden.

Am Beinschild, am Lampenkopf und auf der Motorbacke schimmert an manchen Stellen ein helles Grau durch welches zu dem Eintrag bei Vespadoc und auch beim GSF Wiki passt.

Zitat Vespadoc:

Scooter%20Acma%201956%20V56.jpg

La Vespa Acma 1956, V56 a été produite en 1956. 

66.024 exemplaires seront produits.

Numéro de Série: de 165.101 à 231.125.
Teinte de substitution : 1956 / 1957: Gris/beige Peugeot - EWD P684

A partir de 1956, la concurrence de la voiture, les problèmes économiques ainsi que la guerre d'Algérie entraînent une forte diminution de la demande et une augmentation importante du stock.

La production ralentit progressivement et les ateliers ferment définitivement leurs portes le 31 décembre 1962

 

ZItat GSF Wiki:

Vespa 125 1955-1958 hellgrau (gris clair) = RAL 7032 C 684 CTT (45) oder Ford Dove-Paloma Grey XSC-Code 1491 mit dem Farbcode C-1-FC (lackiert ab 1981-1984) L 8039 (03/86 REV.)

Darf ich das so hier reinstellen? Wenn nicht lösch ich das natürlich wieder.

Gruß

Peter

 

Klar darfst Du das so reinstellen, aus dem Wiki sowieso (btw sind das die Farbtonangaben auf der Seite des VCF) und für Vespadoc ist das auch okay, hoffe ich. Die Peugeot-Farbe kannte ich noch gar nicht...

~thisnotes4u

Edited by thisnotes4u

Share this post


Link to post

Weil es die ACMAs auch in so einem Grün gab, meine ich.

Dafür spricht auch die rotbraune Grundierung unterm Grün.

Aber eigentlich kenn ich mich bei LF + WF nicht aus.

 

Ich würde sie erstmal in der Farbe nur aufpolieren und schauen wie es gefällt.

 

Wie sieht die Sache unterm Trittbrett und im Motorraum aus?

Farblich mein ich.....

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Kebra:

Weil es die ACMAs auch in so einem Grün gab, meine ich.

Dafür spricht auch die rotbraune Grundierung unterm Grün.

Aber eigentlich kenn ich mich bei LF + WF nicht aus.

 

Ich würde sie erstmal in der Farbe nur aufpolieren und schauen wie es gefällt.

 

Wie sieht die Sache unterm Trittbrett und im Motorraum aus?

Farblich mein ich.....

Man höre:cheers:

Share this post


Link to post

Der Lack schaut so gut aus. Würde ich auch nur ein bisschen aufpolieren.

Der Link von Crank-Hank ist ja mal klasse. Der Artikel und die Fotos lassen einen die exzesszive Freude des Schreibers fast nachempfinden. :-)

Share this post


Link to post

Hast du überall die rotbraune Grundierung?

Wenn es da auch andere Grund.Farben

hat bzw. darunter nur blank ist, könnte

man schon von Olack ausgehen.

Damals hat man gerne drüberlackiert.

Das Sandstrahlen ist eher ein Ding

neuerer Zeit.

Für mich sieht das sehr nach typischer

ACMA-Farbe aus. Mit Händlerkleber

allemal.....

Share this post


Link to post

grau und rot sind originale grundierungen.

den rest müsste ich live sehen , dann kann ich dir sagen was da echt und was nicht echt ist .

Share this post


Link to post

Da es ja diese Farbe ganz offensichtlich als vert clair original gab, wärs mir grad egal ob O oder Ü. Fakt ist, dass die polierte Backe wunderschön ausschaut. Der Farbton passt saugut zur Acma und würde frisch poliert bestimmt bombastisch rüberkommen. (Was Jul ja eigentlich schon von Anfang an gesagt hat....)

Edited by weissbierjojo

Share this post


Link to post

nur die 54 er hat dieses grün von dem alle reden, lüfterrad abdeckung passt schon mal nicht .

beige o lack ist darunter , sieht man oben an der backe wo flugrost ist , da hast zu lange poliert und es schimmert beige durch .

geh mal bitte auf lackierungsanzeichen suche, zb die trittleisten nieten unterm trittbrett , oder etliche schrauben , oder die klappe aufmachen etc....

Share this post


Link to post

und ich : würds so lassen

 

 

da ist ganz klar beige darunter , fotos vergrößern hilft .

neben der typen plakette , im beinschild , um den kratzer herum .

Edited by yafo
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb yafo:

nur die 54 er hat dieses grün von dem alle reden... 

...bei der V54 gibt es tatsächlich 3 verschiedene Grüntöne, die alle original waren. 

 

Ich würde deine genau so wie sie ist aufarbeiten und gut ist es (wenn es dir gefällt). Bei meiner U war (und ist) teilweise anderer Lack drüber und alle sind immer vom geile O-Look begeistert... 

 

Share this post


Link to post

Die Seite aus der Schweiz kenne ich schon von meiner Suche im letzten Jahr. Das Bild vom Kotflügel mit Nummernschild kommt in etwa an meinen Farbton ran. Allerdings ist die Bj.54 und meine ist definitiv 2 Jahre älter. Die Nummer passt lt. dieser Liste genau in den betreffenden Zeitraum.

Fahrgestellnummer.thumb.JPG.48ea845e3b1d63735c5c997360464e79.JPG

Mit Handy und ohne g'scheites Tageslicht schwierig, aber vielleicht sieht man es hier nochmals besser. Solche helle Stellen finden sich an einigen Stellen. Am Lampenkopf kommt schon bei vorsichtigem polieren mit wenig Druck schnell das Grau durch. Auf der Gepäckfachbacke kommt kein grau, sondern gleich die rote Grundierung.

5a8bf27d4961f_BackePfeil.thumb.JPG.24282384b7ecca637fe4630c23314439.JPG

Unter dem Tank ist auch die rote Grundierung.

 

Innen_1.thumb.jpg.677167fd7cda8586113bb985a47fec52.jpg

Ob letzendlich O-Lack oder nicht Die Farbe lasse ich so wie sie ist, und arbeite sie auf. Die Backen sind gut geworden, ich bin zufrieden damit. Es bleibt für mich trotzdem spannend wie der Rest wird.

 

@Len, du hast recht, Fourchambault ist der Standort des Acma Werkes. Aber In Rennes fand sich vermutlich der erste Käufer. ;-)

 

Edited by Propellerle
Rechtschreibung

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.