Jump to content

Recommended Posts

nimm mal die Dichtung weg.....

darunter ist eine Schlitzschraube....

dann kannste die Wanne abheben und sehen, ob die Antriebswelle der Ölpumpe rausgenommen wurde...

wenn ja.... Unterseite Wanne die Rille verschließen.....

 

Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb julchen:

...langt es nicht, wenn der Si Vergaser an dieser Stelle dicht gemacht wurde, wo die Bohrung in der Vergaserwanne ist?

Es würde sogar langen, eine Dichtung ohne Loch unter dem Loch im Vergaser zu verwenden. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Squalor:

 

 

Aber wie gesagt ist im Vergaser diese kleine loch offen das eigentlich geschlossen werden müsste.

Weil der Vorbesitzer das nicht wusste und die Vespa trotzdem läuft ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du das kleine Loch schließt zieht sie dort wenigstens keine Nebenluft. Würde ich so oder so machen.

Rest ist nicht so wichtig...

 

Hast du mal Standgas und Gemischschraube vernünftig eingestellt? Wenn sie ohne Choke ausgeht spricht das ja für zu mager, oder Standgas zu niedrig. Standgas mal ordentlich hoch einstellen und Gemischschraube 2-3 Umdrehungen raus. Wenn sie dann mal ohne Choke läuft kannste das ja fein einstellen.

Wenn das nix bringt kann man weiter überlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ampelproblem: Kupplung trennt nicht richtig. Mal nachstellen, an der Seilzug-Schraube am Motor unten. Das hilft auch beim letzten Problem. 

Drehzahl / Kraft: Könnte Vergaser sein, könnte aber auch Zylinder- Kolbenverschleiss sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Squalor:

Kann mir jemand noch ein paar Tipps geben?

Hast Du mal die Simmerringe der Kurbelwelle überprüft, ob die noch dicht sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann Kolbenverschleiß sein, der zu weniger Leistung führt. Weitere Ideen wären eine ausgewaschene Zylinderlaufbahn, verschlissene Kolbenringe mit zu viel Spiel, undichter Zylinderkopf. kbup hat die Wellendichtringe (Simmeringe) der Kurbelwelle angeschrieben. Wenn die undicht sind, führt das zu Druckverlusten in der Kurbelkammer. Defekter Drehschieber. Möglichkeiten gibt es viele.

 

- Wenn du den Kolben durch die Kurbelwelle widerstandslos von Hand über den Oberen Totpunkt drehen kannst, tippe ich auf verschlissene Laufbahn, Kolbenringe, undichter Zylinderkopf.

 

- Wenn du den Kolben durch die Kurbelwelle widerstandslos von Hand über den unteren Totpunkt drehen kannst, tippe ich auf defekten Drehschieber, Wellendichtringe.

 

Die möglichen Druckwiderstände Richtung UT sind meist geringer. Keine Ahnung, ob man das so verallgemeinern kann. Gesunde Motoren haben auf jeden Fall einen Druckwiderstand, der sich langsam abbaut. Hört man auch, wenn man das Ohr an den Motor hält. Ist so eine Art nachhaltiges Rauschen, was schwächer wird.

Bearbeitet von Schaltfreund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach den Auspuff runter und guck durch den Auslass während du das Polrad drehst. Wenn dich dabei ein Kolbenfenster angrinst weißt du Bescheid...

Bearbeitet von shamane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mazzu Welle? Parma Zündung?

Dann werden Zylinder und Auspuff ja sicher auch nicht Original sein. Verschaff dir erst mal nen Überblick über die verbauten Komponenten, Vergaserbedüsung und ZZP. So ist das alles Glaskugel orakeln...

 

und wenn die Kiste beim Kulu ziehen OHNE eingelegten Gang ausgeht, sind zu 99 % deine Kuwe-Lager hinüber, so dass die Kuwe wandert und der DS nicht mehr sauber arbeiten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder der Pickup nicht mehr überm Hallgeber des Polrades steht.

Das würde auch die Fehlzündungen im Betrieb erklären....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wasserbuschi: Die Mazzuchelli Wellen sind am Konus eigentlich immer sehr originalgetreu (Piaggio Welle). Mit den Ducati Polrädern, die auf den Konus der Piaggiowellen ausgelegt sind, harmonieren die Mazzuchellis, ohne dass man die aufeinander einschleifen müsste.

 

Nachbauzündungskits hatten in der Vergangenheit hin und wieder hohe Toleranzen und das Polrad musste erst mal auf den Konus eingeschliffen werden. Wegen dieser Toleranzen gab es auch Probleme mit nicht fluchtendem Pickup und Hallgeber.

 

Zum Parmakit, speziell die Konizität im Polrad habe ich keine Infos. 

 

 

Kuwe lager bedeutet motor spalten....? Seh ich das richtig... 

Ja, aber du kannst auch erst mal so testen, ob die Lager hinüber sind. Einfach mal das Polrad radial und axialhin und her bewegen. Wenn Du dann deutliches Spiel merkst, wirst den Motor wohl spalten müssen.

 

 

Bearbeitet von Schaltfreund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.