Recommended Posts

Moin, hat jemand in jüngerer Zeit Erfahrungen mit restaurierten Vespas vom Rollerhof in Bremen bzw. Langwedel gemacht? Die vorhandenen Posts sind ja alle recht alt ... 

Bearbeitet von Fantomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moin, hat jemand in jüngerer Zeit Erfahrungen mit restaurierten Vespas vom Rollerhof in Bremen bzw. Langwedel gemacht? Die vorhandenen Posts sind ja alle recht alt ... 

Moin!
Ich hab vor ein paar Wochen in Langwedel vorbei geschaut, eigentlich um mich zu überzeugen, dass die Roller tatsächlich nicht zu gebrauchen sind. Kann dies allerdings nicht bestätigen. Die, die ich mir angeguckt habe sind sehr gut gemacht gewesen, es ist die Frage ob man eine gut restaurierte Vespa die natürlich neu lackiert ist haben möchte.
Ich musste mich nicht überzeugen lassen, für mich sprachen die Roller für sich, dazu klasse Beratung ohne Schnickschnack.

Mir ist schon klar, dass die O-Lack Vertreter die Vespa max als Haufen Asiaschrott betrachten, aber für mich reicht es halt.

Am besten selber ein Bild machen, Vorurteile helfen ja nicht weiter...

IMG_3005.JPG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  • Sad 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist aber wichtig dass man eine restaurierungs dokumentation sieht....bei einem händler in münchen sehen die vespas auch gut aus....nach ein paar 1000km löst sich dann die spachtelmasse vom blech....

Bearbeitet von bigern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kauft auch viel in Italien... Imola etc...  ergo können sie selbst ja nicht wissen wie die Basis aussah und wie was gemacht wurde...

 

 

Meine Meinung zum Thema restaurierte Roller kaufen ist recht vernichtend. Kenne niemanden von den ganzen Typen die das mit voller Liebe und Hingabe ohne aufs Geld zu schauen tun, damit der Kunde den Megaroller vom Hof schiebt...

 

Und die Händler wo schon restaurierte Buden kaufen und weiterversilbern sind ja eher noch mehr am Profit interessiert. Ist einfach Fakt.

 

Will da keinem auf den Schlips treten und es mag anders sein, wenn man mit seiner Restaurationsbasis kommt und alles bespricht und immer mal nach dem Fortschritt schaut und Anbauteile Technikkomponenten etc selbst wählt.

 

Bei der aktuellen Marktlage geht der Trend der Händler im Allgemeinen dazu über, gleich fertige Restos zu kaufen und diese ggf. noch technisch durchzusehen und dann zuverkaufen. Da die Preise dafür auf den Märkten interessanter sind als ne Tonne zukaufen und alles selbst zu machen.

Bearbeitet von Piloti Speciali

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bisher zwei Roller bei mir stehen, die nachweislich aus Langwedel kamen. Beide waren unter dem Spachtel Kernschrott.

Abgesehen von meist billigen Nachbauteilen, die dort verbaut waren (was erstmal kein Verbrechen ist), gab es ölige Bremsen, defekte Lenkkopflager, gruselige Schweißnähte etc.

Wenn ein Trittbrett komplett glattgespachtelt ist, so dass von der Sicke nichts mehr zu sehen ist, kann man sich ausrechnen, wie lange das in etwa hält, bis der Mist in großen Brocken abfällt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Luftgraf:


Moin!
Ich hab vor ein paar Wochen in Langwedel vorbei geschaut, eigentlich um mich zu überzeugen, dass die Roller tatsächlich nicht zu gebrauchen sind. Kann dies allerdings nicht bestätigen. Die, die ich mir angeguckt habe sind sehr gut gemacht gewesen, es ist die Frage ob man eine gut restaurierte Vespa die natürlich neu lackiert ist haben möchte.
Ich musste mich nicht überzeugen lassen, für mich sprachen die Roller für sich, dazu klasse Beratung ohne Schnickschnack.

Mir ist schon klar, dass die O-Lack Vertreter die Vespa max als Haufen Asiaschrott betrachten, aber für mich reicht es halt.

Am besten selber ein Bild machen, Vorurteile helfen ja nicht weiter...

IMG_3005.JPG


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Hier geht es nicht um die O lack Fraktion, es gibt genug gut gemachte Restos, aber die Erfahrung zeigt halt leider dass das Blender sind. Spachtelbomber vom allerfeinsten.

Wenn dir das taugt ist das deine Sache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Restauration besteht nun mal nicht nur aus einer auf den ersten Blick schönen Lackierung. Da gehört noch ein wenig mehr zu, eine fachgerechte Überholung aller beweglichen, sicherheitsrelevanten und zur Funktion erforderlichen Komponenten, als da wären:

 

Lenkkopflager

Radlager / Schwingenlager vorne

Bremsen

Fahrwerk

Elektrik

und last but not least natürlich der Motor

 

Die Erfahrung zeigt, daß es da sehr häufig eine Vielzahl von mögl. Defiziten gibt, die der Laie nicht sieht (oder auch nicht sehen kann). Läßt man sich von dem ersten Eindruck täuschen, zahlt man halt teures Lehrgeld. Grundsätzlich halt eigene Schuld, was mich halt immer nur ärgert ist, daß dadurch sehr viele Menschen der Meinung sind, daß es ja normal ist, wenn so ein alter Roller ein schlechtes Fahrverhalten hat, schlecht anspringt, dauernd liegend bleibt, unzuverlässige Elektrik hat oder sonst welche Mucken macht.

 

@Luftgraf: Siehst Du Dich in der Lage, die Qualität der Arbeiten an allen von mir aufgelisteten Komponenten realistisch zu beurteilen?

 

Wenn ein alter Roller wirklich gut gemacht ist, dann läuft er über lange Zeit zuverlässig und problemlos.

 

 

  • Like 3
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach gilt das Argument nicht das, weil jemand Geld verdienen will, eine Arbeit schlecht gemacht ist. Ich lade gerne jeden ein meine Sprint zu begutachten.
Ich bin sicher kein Fachmann und auch kein Gutachter, deshalb kann ich nur auf offensichtliche Mängel achten. Das würde mir bei einer privat restaurierten Vespa nicht anders gehen. Dazu gibt es immerhin 24 Monate Garantie, da Händler.
Insgesamt ist, wie bei den Asiaimporten vom Rollerhof üblich, 10 Zoll Räder verbaut, dadurch weniger original, allerdings empfinde ich das Fahrverhalten soviel besser das ich das absolut befürworte. Elektrik alles neu-auf 12V umgebaut, alles funktioniert, Lenkerendblinker vorbereitet, d.h. Verkabelung im Lenker und Blinkerschalter vorhanden. Der Motor ist komplett revidiert, läuft so wie er sollte.

Klar-Defizite sind durchaus möglich, andererseits gilt das für alle Restaurationen. Aber die verspachtelten Karosserien, Sprühnebel vom Lacker etc. sehe ich nicht.

Ich will auch niemanden überzeugen, evtl muss ich ja selber noch bitter bereuen aber stand jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Qualität des Rollers. Klar wäre es auch schön eine tolle Basis zu haben und eine super Werkstatt um die Ecke die einen unterstützen kann etc. um seine Traumvespa aufzubauen.
Deshalb: selber ein Bild machen, es gibt die komplett restaurierten Asiaimporte, gibt dazu einen Bericht von PRO7, kann man bei youtube finden, außerdem Importe aus Italien die in dem Zustand belassen werden. Extrawünsche können dann vor Ort besprochen werden.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Luftgraf:

.. meine Sprint zu begutachten....

 

.... 10 Zoll Räder verbaut, dadurch weniger original, allerdings empfinde ich das Fahrverhalten soviel besser das ich das absolut befürworte.

 

....Lenkerendblinker vorbereitet, d.h. Verkabelung im Lenker und Blinkerschalter vorhanden.

 

:muah:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Luftgraf:

... gibt dazu einen Bericht von PRO7...

Oh, Pro7 ...  da ist sicher alles Wahrheit, und nichts, als die Wahrheit. :muah:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oh, Pro7 ...  da ist sicher alles Wahrheit, und nichts, als die Wahrheit. :muah:

Was soll denn der Quatsch? Da geht es sicher nicht um Wahrheiten oder Unwahrheiten, allerdings scheint sachlich ein Fremdwort zu sein. Es wurde um Erfahrungen zum Rollerhof gefragt, dazu gibt es einen Bericht auf Pro7, Inhalt unerheblich. Was bitte soll dann so ein Post?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Siegfried!

Soll ich mich rechtfertigen weil ich jemanden der eine Frage gestellt hat antworte? Ist das direkt verdächtig?
Allerdings hast du schlecht recherchiert, aber egal. Ich habe mich angemeldet weil ich Interesse an einer ACMA hatte, war nur leider jemand schneller als ich. Vorher habe ich nur gelesen. Nun habe ich tatsächlich jemanden von meiner Erfahrung erzählt zu einer sehr speziellen Frage. Allerdings entgleitet nun die Diskussion da niemand mehr etwas beitragen kann.

Falls deine Frage keinen Verdacht impliziert hat bitte ich um Entschuldigung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, wenn jemand von einer bestimmten Sache keine Ahnung hat, ist das völlig ok.

 

Wenn man selber mit geringem Anspruch an einen Fahrzeugkauf herangeht, ist das auch ok.

 

Ob das aber so richtig clever ist, mit diesen Voraussetzungen als selbsternannter "Werbebotschafter" aufzutreten, noch dazu in einem Forum, in dem doch ein paar Hansel rumgeisten, die geringfügig mehr von der Materie verstehen, ist wohl die Frage, die sich hier gerade so ein wenig herauskristallisiert.

 

Von Erfahrungen Deinerseits habe ich jetzt allerdings in Deinen Beiträgen auch nicht wirklich viel herauslesen können. Du hast Dir ein Mofa gekauft, von dem Du offensichtlich keine Ahnung hast (siehe die Ausschnitte von Dir, die ich weiter oben zitiert habe) und findest das total töfte weil sie Dir optisch gefällt.

 

Erfahrung fände ich jetzt eher so "ich bin da jetzt in einem Jahr 5.000 km mit gefahren, dieses oder jenes ist aufgefallen, eventuelle Defekte, Reklamtionen wurden so und so abgewickelt, etc., etc.", weil man merke, das Wort Erfahrung kommt von "fahren"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Champ.
Damit kann ich was anfangen. Als Werbebotschafter sehe ich mich nicht, denke es ist wichtig sich sein eigenes Bild zu machen. Ich habe - zugegeben- sehr subjektiv geschrieben. Nur meine Erfahrung. Hat nicht jeder so erkannt-Entschuldigung dafür!
Und ja, ich habe sicher weniger Ahnung als die meisten, allerdings habe ich deutlich mehr Ahnung von Motorrädern. Aber das zählt sicher nicht.
Ich bin erst ein paar hundert Kilometer unterwegs, werde die Bowdenzüge nachziehen lassen müssen.

Mein Anspruch an die Vespa ist allerdings doch sehr hoch, muss sie bei den Preisen ja auch sein. Bislang habe ich es nicht bereut, ohne den ewigen Regen wäre ich sicher noch weit häufiger gefahren als so, da es mir Spaß macht.

Allerdings stellt sich mir die Frage ab wann man denn eine Meinung haben darf?




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Meinung darf man selbstverständlich jederzeit haben - fraglich ist dann nur, inwieweit diese dann auch tatsächlich ausreichend fundiert ist, um als aussagekräftig gelten zu können.

 

Das ist auch überhaupt nicht böse gemeint - da du nach eigenem Bekunden in Bezug auf Rollertechnik bisher nicht besonders versiert und auch erst wenig mit dem Roller gefahren bist, kannst du eben zu etwaigen verborgenen technischen Mängeln nichts sagen. 

Bearbeitet von sidewalksurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Luftgraf:

....

Mein Anspruch an die Vespa ist allerdings doch sehr hoch, muss sie bei den Preisen ja auch sein. ....

 

Oben hast Du etwas von "Sprint" erwähnt, dann schreib doch bitte mal was für ein Baujahr in den Papieren steht, genaue Modellbezeichnung und wieviel Hubraum in den Papieren steht. Sonst irgendwelche besonderen Eintragungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte ja man fast auf die idee kommen " Luftgraf" und "Fantomas" haben "etwas" mit diesem Laden zutun, und rühren hier ein wenig die Gratiswerbetrommel............................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Luftgraf:

, werde die Bowdenzüge nachziehen lassen müssen.

Allerdings stellt sich mir die Frage ab wann man denn eine Meinung haben darf

 

Darfst du selbstverständlich:cheers:.

Aber Bowdenzüge nachziehen solltest du mal mind. können.....das ist nu wirklich nicht schwer. Und gehört zunächst mal zu den Grundvoraussetzungen, wenn man bissl über Vespatechnik mitreden möchte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
Darfst du selbstverständlich:cheers:.
Aber Bowdenzüge nachziehen solltest du mal mind. können.....das ist nu wirklich nicht schwer. Und gehört zunächst mal zu den Grundvoraussetzungen, wenn man bissl über Vespatechnik mitreden möchte.
 

Klar, kann man allerdings, wenn absehbar, auch verhandeln in wie weit das beim Kauf dabei ist.

Ist eine 68er Sprint mit VLB1M Motor, sagen die Papiere. Rahmennummer fängt mit VLB1T08 an. Ich stelle mir noch ein 177er Polini Zylinder vor, spätestens dann brauche ich die Blinker. Tippe ich ernte ein :muah:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Herrn Luftgraf

Um die Reaktionen auf deinen Beratungsbeitrag besser verstehen zu können, hilft es vielleicht folgendes zu wissen.

Viele der hier aktiven Herren und auch eine oder zwei Handvoll Damen sind locker jenseits der 40 oder noch deutlich

älter und frönen ihrer Schaltrollerleidenschaft schon seit mehreren Jahrzehnten.  Ich schreibe bewusst nicht Hobby,

das trifft es einfach nicht, etwas was einem seit +/- 30 Jahren das Geld aus der Tasche zieht, ölige Pfoten beschert

plus das Kopfschütteln seiner Mitmenschen ist mit dem Wort Hobby nunmal nicht zutreffend beschrieben. 

Im Laufe der Jahrzehnte hat man Trends kommen und gehen sehen, war mal weniger mal mehr Teil der

Populärkultur und viele Leute, die heute sich heute beruflich in diesem Sektor bewegen, stammen selbst

aus dieser Szene mit ihren Wurzeln in den 1980er Jahren. Das Fahrzeug ist sowas wie ein heiliger Gral,

egal ob ein Rohrlenker im Originalzustand aus den 50ern oder eine Custom T5 aus den späten 80ern 

oder irgendwas dazwischen. Früher waren Customroller mal mehr Thema in der Szene. Aber immer

mit ganz viel Liebe, Herzblut und individuellen Gestaltungseinfällen. Diese Gulf Karre auf dem Foto ist

genau das Gegenteil davon. Ein abgedroschenes aber populäres Firmen-Logo-Farblayout, gepart mit

ein paar hingeklatschten Schriftzügen und Logos, die jeder kennt. Was haben Audi Ringe auf einer

Vespa verloren? Und wieviele Karren in genau diesem Design fahren auf der Welt rum? Solche Karre

empfinden Gralshüter, wie sie hier unterwegs sind als Frevel. Und Firmen, diese sowas dutzendweise

ahnungslosen Leute für viel Geld unter die Weste jubeln, sind Kulturgutschänder und Nestbeschmutzer.

Das Recht in einem Beratungstopic antworten zu dürfen, muss man sich gewissermaßen verdienen.

Und dort getätigte Behauptungen begründen können. Glaubst du, deine Antwort war in irgendeiner Form

dazu geeignet dem Fragesteller weiter zu helfen? 

 

P.S. So rein rechtlich gesehen brauchst du jetzt schon Blinker....

 

 

Bearbeitet von Arthur
  • Like 3
  • Thanks 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Sprint / VLB hat 150 ccm, Bei

vor 14 Minuten schrieb Luftgraf:


Klar, kann man allerdings, wenn absehbar, auch verhandeln in wie weit das beim Kauf dabei ist.

Ist eine 68er Sprint mit VLB1M Motor, sagen die Papiere. Rahmennummer fängt mit VLB1T08 an. Ich stelle mir noch ein 177er Polini Zylinder vor, spätestens dann brauche ich die Blinker. Tippe ich ernte ein :muah:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

Sprint hat 150 ccm, benötigt bei dieser Erstzulassung Blinker. Wenn da also nicht eine Ausnahmegenehmigung für den Betrieb ohne Blinker in den Papieren eingetragen ist, bist Du wohl nicht legal unterwegs. Aus legalem Weg bekommt so ein Fahrzeug in Deutschland auch keine Zulassung, keinen TÜV / 21er Abnahme, die für eine Zulassung erforderlich ist. Ist Dir das so beim Verkauf erklärt worden?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist logisch, es sei denn man fährt nen 125er Zylinder. Alles erklärt und verstanden. Allerdings scheint es mir als dürfte ja eh nichts davon richtig sein, siehe oben. Man darf keine positiven Erfahrungen haben weil es gegen die Regel verstößt vor 30 Jahren angefangen zu haben. Deshalb auch die Reaktionen, schon klar. Melde mich in 30 Jahren wieder. Solange erstmal n schnellen Sticker über die verkackten Audiringe die völlig deplatziert sind. Den Rest finde ich allerdings ziemlich gelungen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.