Jump to content

Recommended Posts

Guten Morgen,

Ich weiß, ist nicht 100% der richtige Ort, aber vllt habt Ihr trotzdem einen Rat für mich: Ich habe auch noch eine alte NSU Lambretta 125 (mit Dynastarter), die ich jetzt foltt machen möchte. Habe alles soweit fertig, läuft jetzt auch, also springt an un man(n) kann fahren, aber ich würde jetzt noch gerne die Zündung optimal einstellen.

Das ist jetzt aber nicht sooooo einfach, da das Kerzenloch "schräg zur rechten Seite" ist.

Die Angaben von NSU sind "4mm vor OT bei ausgepreizter Starthilfe". Den OT habe ich, Unterbrecherabstand (0,4mm) habe ich auch eingestellt.

 

Jetzt meine Frage: Laut Beschreibung hat der 125ccm-Motor 58mm Hub. Kann ich da nicht die 4mm umrechnen und mit einer Gradscheibe wie bei meiner Vespa arbeiten ? 4mm von 58mm Hub wären 6,89%, umgerechnet auf 360° wären das dann 24,8 %.

War halt meine Idee....

Share this post


Link to post

Deine Umrechnung funktioniert so nicht, der Hub zur Polradumdrehung verläuft ja nicht linear.

 

Wenn Du vom OT ausgehend den Kolben 1 mm runter bewegst, dann ist der Weg, den das Polrad zurücklegt deutlich größer, als wenn Du den Kolben im mittleren Bereich 1 mm bewegst.

Share this post


Link to post

Das mit der "Rechenhilfe" ist eigentlich top, aber ich habe die Maße vom Pleuel nicht...

ich habe das jetzt so hinbekommen, das sie topp anspringt, nur will sie nicht so gerne hochdrehen. Ich weiß, am besten wäre Zündung RICHTIG einstellen angesagt, aber, vielelicht bekomme ich das einigermaßen so hin. Mal vor- udn zurückstellen die Zündung.

Share this post


Link to post

Das Pleuelstangenverhältnis = Hub/2 / Pleuellänge ist üblicherweise 0,22...0,33. Wenn Du mit 0,275 die Pleuelstangenlänge rechnest, dürfte der Fehler minimalst sein. ;-)

Share this post


Link to post

Guten Morgen T5Rainer,

Ich will Dich nicht tzu sehr beanspruchen, aber ich kapier das nicht. Habe mir grad nochmals die Formel bei Metric-Costum angeschaut, ich krieg das nicht zusammen.

Share this post


Link to post

Warum Formeln anschauen? Lad das Tool herunter und laß es mit Hub 58mm und Pleuellänge 106mm (oder 107mm?) rechnen. ;-)

Share this post


Link to post

Du kannst auch mit einer entsprechenden Messuhr den Kolbenhub den Zündzeitpunkt messen. Messuhr inkl. entsprechenden Adapter fürs Zündkerzenloch gibt's im Heinkel Club. Eine ganz einfache Variante gibt es bei Louis, da wird der Kolbenhub mit einem Gewinde und Anzeige in mm gemessen. Ist nicht super exakt, aber für's grobe Einstellen einer NSU Berta reicht's. Ist ja kein Hochleistungssportmotor.

 

Nicht vergessen, wie von Dir beschrieben, den Zündnocken / Starthilfe nach außen schieben. Es ist wichtig, dass dieser leichtgängig läuft. Oft sind die Nocken angesammelt und schwergängig, oder die Feder ist gebrochen. Könnte evtl eine Fehlerquelle sein, dass der Motor nicht dreht.

Edited by soundjunkie

Share this post


Link to post

Servus Soundjunkie,

War im Urlaub, konnte nicht antworten.

hab mir das bei Louis angeschaut, das Kerzenloch ist doch aber schräg, da kann ich doch mit der Messuhr nicht messen (?). Das sind die 4mm dann ja keine echten 4mm. Ich Fuchs hab mir schon überlegt ob ich wie früher Winkelrechnen muss, aber da der Kolben ja oben rund ist würde dies ja auch nicht gehen.

Share this post


Link to post

Messung durch das Kerzenloch sind durch die Schräge eigentlich immer sub-optimal. Wenn Meßuhr, dann Kopf-runter und Halter basteln der senkrecht auf den Kolben misst.

 

ciao

erasmo

Share this post


Link to post

Hast Du immer noch nicht ausgerechnet, auf wieviel ° Kurbelwinkel Du einstellen mußt?

Share this post


Link to post

natürlich !

Donnerstag (ist bei uns Feiertag) wird eingstellt. Auspuff habe ich auch ausgebrannt, Vergaser ultraschallgereinigt. Wenn sie dann nicht gscheit läuft motte ich sie ein und soll sich eine andere Generation drum kümmern.

Share this post


Link to post

Guten Morgen,

So, nun zum aktuellen Stand: Zündung habe ich eingestellt, Auspuff / "Flöte" / Buchshecke aus- bzw. abgebrannt.

Hat leider nicht viel bis gar nix gebracht. Will nicht hochdrehen der Hund.

Jetzt werde ich noch die Düsen im Vergaser erneuern.

Share this post


Link to post

denke habe den Fehler nur noch nicht die Lösung. Kommt zuviel Sprit, d.h. der Schwimmer "schließt" nicht mehr richtig. Habe kein vorher / nachher - Vergleich, also muss ich probieren....

Share this post


Link to post

Dann neuen Schwimmer , die Messingschmimmer sind fast alle nach 50 Jahren undicht ( kleine Risse .... ) und dann "tauchen" diese ab und der Schmwimmerstand ist dahin

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.