Jump to content

Open Source Prüfstandssoftware auf Basis von Arduino Mega und LabVIEW


Recommended Posts

  • Replies 1.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo liebe Gemeinde, ich möchte hier unser Projekt vorstellen. Seit nun mehr 2 Jahren tüftel ich an einer sauberen Lösung, Leistung an Rollenprüfständen zu messen und die Ergebnisse in eine Datenbank

Sonderbare Zeit momentan, die wie alle gerade erleben müssen, aber alles hat auch seine positiven Seiten - eine davon ist, dass man mehr Zeit zum Programmieren findet. Aktuell haben wir folgende Featu

Dateiname beim automatischen Speichern wird auf @Werner Amort's Anregung hin noch folgendermaßen angepasst, dass Maximalleistung und Drehzahl bei Maximalleistung in den Namen aufgenommen werden:

Posted Images

Mal ne blöde Frage: warum eigentlich pull-down (R zw. Signal und GND) und nicht pull-up (R zw. Signal und Vcc)? Üblicherweise nimmt man doch pull-up?

Edited by grua
Link to post
Share on other sites

Aktuell wo der Prüfstand sich ja erst im Bau befindet jetzt nur ein Luxusproblem,
aber funktioniert bei euch das Drucken?

ich bekomm hier nix ausgedruckt,
weder ausm ReCalc norch eine frische Messung mit DebuggingPlatine?

Der Netzwerkdrucker ist als Standart eingerichtet und tut sonst auch normal...
drucken mit dem Microsoft PDF Printer funktioniert auch nicht,

und den PdfCreator habe ich auch getestet https://de.pdf24.org/pdf-creator-download.html

 

immer jeweils als Standartdrucker gesetzt!

 

Rechner währe Windows10 Labview Runtime Engine laut Doku installiert.

sonst funktioniert alles...

Edited by Werner Amort
Link to post
Share on other sites

Soeben mit dem Vi getestet, Drucken funktioniert tats. nicht mehr (PDFCreator als Windows-Standarddrucker):

 

5a8dd19500760_2018-02-2121_05_44-.png.26c4bc4a85a950ed0bbadfd58634cd57.png

 

Muss ich bei Gelegenheit mal prüfen - ist nur zeitlich gerade ziemlich eng bei mir...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hab mir die Ausführungen auf sportdevices mal durchgelesen und ich hoffe jetzt auch verstanden.
die obengezeigte Schaltung für die induktive Abnahme empfehlen sie hauptsächlich bei Motoren wo man nicht ans Zündkabel kommt, weil die Spule direkt auf der Kerze sitzt.
die kann dann auch den Impuls von den Primärleitungen zur Spule abnehmen...

Ich glaube die ist nicht so ideal weil die "wastet Sparks" ja nicht mitzählen soll.wenn man sich die Beispiele ansieht macht sie es aber eben Teilweise doch.
glaube also nicht dass die den Wasted Spark einer Varitronic so perfekt wegfiltern kann...

Ich werde diese Schaltung testen
capacitive_sense_SCR.gif
 

nimmt kapazitiv ab, also wie gehabt mit Krokoklemme oder Triggerzange.

der Impuls schaltet den BT149 welcher dann den 47nF Kondensator vollständig entleert und  sich erst wieder aufladen muss, erst dann kann der  BT149 wieder schalten...
 

 

dadurch erhoffe ich mir eine Filterung der Doppelzündungen bei Kontaktzündungen...

hätte eh alles da und schon gesteckt, warte nur noch auf den BT149

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

wegen den Drehgebern, scheinbar scheinen die in EU ja echt nirgends verfügbar zu sein

ich habe meinen hier bestellt

https://www.ebay.de/itm/172951957929

 

In China und warte schon 6 Wochen...

ähm wo habt ihr die bestellt, bei welchem händler?
möchte mir einen zweiten als Backup ordern, nicht ass dann die Rolle da ist aber kein Drehgeber :-)

den hier hätte ich in I gefunden
http://www.ebay.de/itm/OMRON-E6A2-CS3E-Rotary-Encoder-200-P-R/322519630660?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

 

Wieviel Hz Kann ich den Mega zumuten?

die 200p/r würden bei unserer 400mm Rolle ca. 9kHz machen bei 200km/h
 

Link to post
Share on other sites
Am 28.2.2018 um 14:36 schrieb Werner Amort:

Hab mir die Ausführungen auf sportdevices mal durchgelesen und ich hoffe jetzt auch verstanden.
die obengezeigte Schaltung für die induktive Abnahme empfehlen sie hauptsächlich bei Motoren wo man nicht ans Zündkabel kommt, weil die Spule direkt auf der Kerze sitzt.
die kann dann auch den Impuls von den Primärleitungen zur Spule abnehmen...

Ich glaube die ist nicht so ideal weil die "wastet Sparks" ja nicht mitzählen soll.wenn man sich die Beispiele ansieht macht sie es aber eben Teilweise doch.
glaube also nicht dass die den Wasted Spark einer Varitronic so perfekt wegfiltern kann...

Ich werde diese Schaltung testen
capacitive_sense_SCR.gif
 

nimmt kapazitiv ab, also wie gehabt mit Krokoklemme oder Triggerzange.

der Impuls schaltet den BT149 welcher dann den 47nF Kondensator vollständig entleert und  sich erst wieder aufladen muss, erst dann kann der  BT149 wieder schalten...
 

 

dadurch erhoffe ich mir eine Filterung der Doppelzündungen bei Kontaktzündungen...

hätte eh alles da und schon gesteckt, warte nur noch auf den BT149

die Schaltung habe ich übrigens nicht zum Triggern gebracht.

Soweit ich das sehe löst schon der BT 149 nicht aus.

die 3,3K Eingangswiderstand kommen mir recht niedrigohmig vor?

 

evtl lass ich den Michael mal drüberschauen.

andererseits funktioniert die Minimalkart ja eh nicht schlecht....

Link to post
Share on other sites

Vielleicht kann man Doppelzündungen der Kontaktzündungen ja auch im Arduino sketch irgendwie über einen geigneten Algorithmus detektieren und ausfiltern? (siehe auch entsprechende Anmerkung in unserer Doku)

Link to post
Share on other sites

genau...
Michael meinte auch dass wir eine Plausibilisierung der Drehzahl in in die Firmware unserer Plattine einbauen könnten.
 

evtl simuliert er die Schaltungen mit dem NE555 nochmal im PC, wenns bezüglich den Doppelzündungen wirklich Vorteile hätte können wir die Schaltung ja nochmal testen...

 

aber soooo schlecht läuft die bewährte Minimalkart ja auch nicht,
hier an einer komplett ungewarteten Kontaktzündung einer BMW R25


Wichtig aber dassman den RIngspeicher verkleinert...
so dass die Anzeige direkter wird...
in dem Fall hier habe ich Ringsize 10.

Jetzt für die automatische Übersetzungsermittlung wird das Signal zu unsauber sein,
aber um in Tachomodus die händisch eingegebene Übersetzung zu Kontrollieren geht das sicher...


Übrigens es war nichtmal ein entstörtes Kerzenkappi an der Maschine...
 

Edited by Werner Amort
Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

ich bin neu hier und wollte zunächst mal sagen, dass ich von eurer Arbeit schwer begeistert bin und es wirklich genial finde, dass ihr euer Wissen auch teilt und nicht wie viele andere so ne Geheimniskrämerei draus macht.

Ich bin nämlich auch gerade mit nem Kumpel dabei einen Prüfstand zu bauen. Die mechanische Hardware (Rolle, Gestell, etc.)  haben wir soweit fertig. Nur war ich natürlich noch auf der Suche nach einer geeigneten Software für den Prüfstand. Bekannte haben mit GSFDyno gearbeitet. Funktioniert soweit auch ganz gut, nur das viele geklicke und die bescheidene Visualisierung haben mich doch weiter suchen lassen. Da bin ich auf eure Software gestoßen und dachte mir gleich: "Das ist genau DAS, was ich suche..."

Ich bin in der Welt der Microcontroller leider nicht so bewandert, verstehe aber schnell die Zusammenhänge und kenne mich auch einigermaßen gut (kein Nerd-Niveau) mit Computertechnik aus.

Ich habe eure Software inklusive Arduino 1.8.1 (nicht die aktuellste, aber reicht) soweit schon zum Laufen gebracht. Nun stellen sich mir allerdings noch einige Fragen…

 

Wie bekomme ich die Minimalkartschaltung (ist inklusive Drehzahlsensor mit 24 Zähnen Inkrementenrad) am einfachsten mit dem Arduino verbunden, so dass ich zur Not auch auf GSF Dyno umswitchen kann.

Ich würde ne Stereo Klinkenbuchse mit offenen Aderenden nehmen und dann die 3 Enden ans Arduino klemmen. Wo muss dann am Arduino die Masse angeschlossen werden? Gibt die Minimalkartschaltung 5V Signale raus oder müssen die noch auf 5V reduziert werden?

Wie bzw. an welche Pins wird das BME280 aufs Arduino geklemmt (BME280 siehe Bild, ist mit Luftfeuchtigkeitsmessung)?BME280.JPG.1b1b47cde72cf433f5245f12efa64e73.JPGBME280 mit Luftfeuchtigkeitsmessung

Würdet ihr das original Arduino Mega 2560 für knapp 50,-Euro oder doch das ARD MEGA2560 R3 (Arduino kompatibles Mega 2560 R3 Board) für 20,- Euro empfehlen?

Danke schon mal im Voraus für Eure Ratschläge.

Link to post
Share on other sites

chili023 hat unbestückte plattinen für 5v und 12 Sensoren.

 

die Minimalkart funktioniert auch mit 5 V prächtig und gibt dann direkt 5V Signale aus.

 

mini.thumb.jpg.155e3da6caa6fd640c79e79852061a78.jpg

 

TTL Signal der Rolle kommt an Pin48. Achtung maximal 5V.

 

Der Grua hat glaube ich mal probiert ein Inkrementalsignal an Audio In zu hängen fürn GSF-Dyno. -> suche....

 

BME280 bekommt 5V GND SDA und SCL (müsste Pin20 und21 sein) steht aber aufm Arduino.

du musst drauf achten dass du ein Breakout mit integriertem Level Converter erwischst. Damit das Breakout mit den 5V klarkommt...

Link to post
Share on other sites

wenn du ihn schon hast -testen-

wenn du kaufen musst würd ich auf was schnelleres gehen...

 ich hab hier einen T410 mit I5 

das läuft, aber recht Reserve ist da nicht mehr....

Ich hab auf Flugmodus und Updates aus das entspannt ein bissl...

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Werner Amort:

chili023 hat unbestückte plattinen für 5v und 12 Sensoren.

 

die Minimalkart funktioniert auch mit 5 V prächtig und gibt dann direkt 5V Signale aus.

 

mini.thumb.jpg.155e3da6caa6fd640c79e79852061a78.jpg

 

TTL Signal der Rolle kommt an Pin48. Achtung maximal 5V.

 

Der Grua hat glaube ich mal probiert ein Inkrementalsignal an Audio In zu hängen fürn GSF-Dyno. -> suche....

 

BME280 bekommt 5V GND SDA und SCL (müsste Pin20 und21 sein) steht aber aufm Arduino.

du musst drauf achten dass du ein Breakout mit integriertem Level Converter erwischst. Damit das Breakout mit den 5V klarkommt...

Ist das der Schaltplan von Chillis fertiger Platine?

Link to post
Share on other sites

Des Weiteren ist mir die Frage aufgekommen, wie es mit einer Ausgabe der Daten außer Drucken oder als Pdf speichern bzw. drucken aussieht? Gibt es da schon etwas wie zum Beispiel Ausgabe der Datenpaare als txt- oder csv-Datei um die Daten weiterverarbeiten zu können?

Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Herr Ingenieur:

Ist das der Schaltplan von Chillis fertiger Platine?

nein, den Schaltplan von Chillis Plattine kenn ich nicht im Detail.

das ist eine leicht abgewandelte Minimalkart.

 

So hab ich sie mir auf ein Protoshield gelötet..

versorgt durch die Arduino 5V

funktioniert das prächtig....

 

IMG-20180216-WA0000.thumb.jpg.abba71124c432f2a50a054e0a4df08e3.jpg

Link to post
Share on other sites

@Herr Ingenieur

Das Feature auf GSF Dyno umzuschalten, habe ich auf einer meiner Protoplatinen. Um ehrlich zu sein habe ich das aber nie gebraucht, bzw. genutzt. Man braucht es einfach nicht mehr. Wenn du unseren Arduino Code benutzen möchtest, dann Kauf dir bitte den BME280 von Wattenrott  http://www.watterott.com/de/BME280-Breakout-Luftfeuchtigkeits-Druck-Tempertursensor damit hast du dann auch die richtige Libary. Zu den billo China dingern möchte ich nichts sagen. Ich benutze die originalen, da die es erfunden haben und ich das ganze Projekt super finde, somit möchte ich auch das die mein Geld bekommen. Wir geben so viel Geld für Mist aus, da kann man auch mal 30€ mehr für das original bezahlen. Wenn ich mal wieder zuhause bin stelle ich die Eagle Dateien online.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.