Jump to content

Open Source Prüfstandssoftware auf Basis von Arduino Mega und LabVIEW


Recommended Posts

  • Replies 1.8k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hallo liebe Gemeinde, ich möchte hier unser Projekt vorstellen. Seit nun mehr 2 Jahren tüftel ich an einer sauberen Lösung, Leistung an Rollenprüfständen zu messen und die Ergebnisse in eine Datenbank

Sonderbare Zeit momentan, die wie alle gerade erleben müssen, aber alles hat auch seine positiven Seiten - eine davon ist, dass man mehr Zeit zum Programmieren findet. Aktuell haben wir folgende Featu

Dateiname beim automatischen Speichern wird auf @Werner Amort's Anregung hin noch folgendermaßen angepasst, dass Maximalleistung und Drehzahl bei Maximalleistung in den Namen aufgenommen werden:

Posted Images

Das Arduino Mega 2560 R3 kann aber auch über ein 12V Netzteil direkt versorgt werden, oder?

Könnte ich dann mein Induktiven Näherungsschalter auch sofort damit betreiben? 

Also kann ich die 12V Eingang am Arduino auch irgendwo wieder raus ziehen für meinen Sensor?

 

Spricht irgendwas dagegen, oder warum wollte ihr das mit 5V machen?

 

Gruß

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb JoeHännes:

Das Arduino Mega 2560 R3 kann aber auch über ein 12V Netzteil direkt versorgt werden, oder?

Könnte ich dann mein Induktiven Näherungsschalter auch sofort damit betreiben? 

Also kann ich die 12V Eingang am Arduino auch irgendwo wieder raus ziehen für meinen Sensor?

 

Spricht irgendwas dagegen, oder warum wollte ihr das mit 5V machen?

 

Gruß

Die Eingänge des Arduino Vertragen nur 5V, wenn du da mit mehr drauf gehst, wird das den Arduino wohl grillen...

 

Edit: Über einen Spannungsteiler, oder in schön mit nem Optokoppler kann man das aber machen...

Edited by BugHardcore
Link to post
Share on other sites

Zu den Boards. Vielleicht nochmal das es auch allen klar ist. Die von mir beim Platinenbelichter bestellte Variante V1.0 ist für einen Prüfstand mit einem Sensor der mit 12V versorgt wird. Der Hef4093 und die Optokoppler sind dafür ausgelegt. Sensoren mit einen Spannung unter oder über 12V benötigen eine andere Version. Ich habe Bestellungen für 10 Boards von:

@vnb1t  bestückt BME und MAX

@sf freak nicht bestückt BME und MAX

@Bosst bestückt BME und MAX

@SMarco bestückt BME und MAX

@joe:V bestückt BME und MAX

@donimahoni bestückt BME und MAX

@Basti_MRP bestückt BME und MAX

@Malzi1977 bestückt BME und MAX

 

Edited by chili023
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

BME = Klimachip

MAX= thermoelementauswerter

2Do:

1.Paket auspacken.

2.Board entnehmen.

3.Board auf Arduino stecken.

4.Sensor Stromversorgung an VCC.

5.Sensor GND an GND.

6.Sensor Signal an Sig. Zündsignal an IGN.

7.Netzteil (12V 2.1mm/5.5mm) ans Board (bitte selbst besorgen).

8.USB an Board und PC.

9.Danach bitte ins Softwarehandbuch von Grua schauen.

 

 

Edited by chili023
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Spricht eigentlich irgendwas dagegen, den BME nicht direkt aufs Board zu stecken, sondern über ein ca. 2 m langes Kabel entfernt vom Arduino zu montieren?


Ich hab die Elektronik nämlich auf der Unterseite des Prüfstands, also ganz knapp über Fußboden montiert und bin mir nicht sicher, ob da immer dasselbe Klima vorherrscht wie im Ansaugbereich des Motors…

Link to post
Share on other sites

Hi, ich finde Prüfstände zwar super wenn man verschiedene Lasten probieren kann, aber eigentlich ist es ein überflüssiger Aufwand einen Prüfstand zu bauen, weil:

 

Es ist viel einfacher, einen Sensor ans Lüfterrad zu bauen, um dann über einen Microcontroller die Leistung zu messen. Man braucht nur das Fahrzeuggewicht, Windwiderstand, und die Steigung, um eine sehr zuverlässige Messung zu erhalten.

 

Soviel ich mich erinnere, gabs das schonmal von Koso oder ähnlichen zu kaufen, jedoch nicht gut umgesetzt.

 

Ich habe bei der Kolbignition bereits mehrere Sensoren probiert, und finde Lichtschranken am besten, die gibts mittlerweile fertig für Arduino um ca 2€ inkl Versand zu kaufen! Alternativ gehen auch die Reflexsensoren, man muss dann nur eine Markierung ans Lüfterrrad malen, und schon hat man die Drehzahl, und kann Beschleunigung/Kraft ausrechnen.

 

Lg!

Link to post
Share on other sites
wäre es möglich und würde es sinn machen, die leistung an der kupplung zu messen. also die verlustleistung zu ermitteln ?
 
 



Finde Ich persönlich Unsinn.

Wir wollen ja die Leistung am Rad und nichts anderes. Nur das bringt uns Vorwärts [emoji1377]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Link to post
Share on other sites

Die Verlustleistung könnte man auch bestimmen. Das kann man als Programm implementieren. Steht jetzt aber erstmal nicht auf dem Plan.

Ich stimme da Bosst zu.

Vielleicht könnte man ja auf den Zustand des Getriebes zurückschließen !?

 

 

Edited by chili023
Link to post
Share on other sites

Die Platinen sollten heute ankommen.

Die erste Charge geht hoffentlich am Freitag raus.

 

Details/Bezahlung per PM.

 

P.s. Die Software Version V1.0 ist fertig und bereit für den Release. Wir bereiten alles vor und posten es sobald die Boards raus gehen.

A.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Platinen sind da.

Alle die eine der ersten Chargen bekommen wurden von mir angeschrieben. Wer noch eine will und keine Nachricht hat, bitte melden. Ich plane Montag bzw. Dienstag zu veschicken.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.