mantamanta

Grab them by the Pussy

296 Beiträge in diesem Thema

vor 16 Stunden schrieb klugscheißer:

... ihr seid echt lustig, wie ihr immer wegtillt, wenn es nicht nach eurer kleinkarierten Meinung läuft. Null Toleranz, null Kritikfähigkeit aber immer groß die Klappen aufreißen aus denen dann ganz viel heiße Luft kommt.

Ist es nicht irgendwie etwas kleingeistig hier an jeder Ecke zu zündeln, und dann jovial den elitären Freigeist zu geben, wenn man Gegenwind kriegt? Wenn wir uns mal ganz tief in die Augen sehen, müssen wir schon zugeben, dass das schon dein Ding ist, oder? Zu deinem Reagan Statement hast du, wie ich finde, schon Antworten erhalten, die zeigen, dass man sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Da kam von dir noch weniger als heiße Luft, nämlich garnix mehr. Edit: Das mit Reagan warst nicht du, zeigt aber Trotzdem, dass sich hier Leute Gedanken machen...

vor 16 Stunden schrieb klugscheißer:

Ich meinte mit "wir" die deutschen Steuerzahler. Da ich jetzt gelernt habe, dass die Neuauszählung aus Spenden gezahlt wird, ist natürlich (auch für den amerikanischen Steuerzahler) alles in Ordnung. Die läppischen 4 Millionen sind sicher gut angelegt. Ok, alternativ hätte man sicherlich damit auch was sinnvolles anstellen können, aber das wäre dann sicher nicht so medienwirksam gewesen. Nö, das ist dann ja doof.

Ich hätte ja eher geglaubt, dass jemand wie du der erste ist, der denkt jeder kann mit seiner Kohle genau das anstellen, was er für richtig hält und jetzt kommst du und wilst was sinnvolleres? Wie viele Avantimes es dafür wohl gäbe? War das dann auch nur heiße Luft, als man dich auf deinen Irrtum bzgl. der Finanzierung hingewiesen hat? Da könnte man mal drüber nachdenken, wer da ein Informationsdefizit hatte, oder?

vor 16 Stunden schrieb klugscheißer:

Oder glaubt ihr tatsächlich ernsthaft, dass bei der Neuauszählung was anderes rauskommt ? Selbst Clinton hält die Neuauszählung für sinnbefreit, denn im Gegensatz zu anderen hat sie verstanden, dass sie die Wahlmänner aller neu ausgezählten Staaten bräuchte. Was wohl äußerst unwahrscheinlich sein wird. Vermutlich glaubt sie (anders als manch anderer hier) auch nicht mehr an Weihnachtsmann und Osterhaasen.

Ich finde auch, es fehlt auf Seiten der Verlierer an Leuten die Größe zeigen. Das könnte man schon tun, indem man das Ergebnis akzeptiert. Was ich allerdings noch erbärmlicher finde, als schlechte Verlierer, sind schlechte Gewinner. Von denen gibt's leider mindestens genau so viele. Das Theater ist der Demokratie nicht zuträglich.

Bearbeitet von BugHardcore
6 Personen gefallen das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad 1

 

Wieso zündeln, man kann anderer Meinung sein, das hat noch lange nichts mit zündeln zu tun.

 

Ad 2

 

Klar kann jeder mit seiner Kohle machen was er will. Von mir aus auch beim Duschen 100 € Scheine zerreißen oder den Kamin damit anzünden (oder etliche Avantime kaufen). So what. Allerdings wenn man den Weltverbesser Jill spielt, dann sollte man sich doch überlegen, wofür man das Geld ausgibt und/oder ob es sinnvolleres gibt. Jeder sollte doch zu seinen selbstauferlegten Prinzipien stehen, oder glaubst du, dass eine grüne Politikerin keine (aus ihrer Sicht) förderungswürdigeren Projekte kennt als die Neuauszählung einer Wahl ?

 

Ad 3

 

Es stellt sich die Frage, wer die schlechtere Wahl ist. Fakt ist doch erstmal (so zumindest meine Meinung), beide Kandidaten sind nicht unbedingt das gelbe vom Ei. Kennt jemand einen Verdienst, egal ob politisch, sozial oder wirtschaftlich von Frau Clinton ? Niemand, seltsam, ich auch nicht. Meint jemand die gute Hillary hätte es ohne Bill jemals zum Kandidaten gebracht ? Niemand ? Ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, wie sagt man so schön: die dümmsten Bauern labern den dümmsten Stuss.

Zitat: is was eigenes, in den letzten Jahren mal festgestellt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu 1)

Du wirst bei Kritik oft beleidigend. Bezeichnest Leute, die nicht deiner Meinung sind pauschal als dumm oder uninformiert. DAS ist zündeln.

Zu 2)

Der Hebel, wenn ich glaube mit 100 $ die Wahl im nachhinein noch verändern zu können, ist schon verlockend groß.

Zu 3)

Grundsätzlich sagte ich ja schon, dass es mir lieber wäre, das Theater würde beendet. Ob die Unsichtbarkeit im Arabischen Frühling jetzt ihr Verschulden ist? Finde ich gewagt. Kerry als ihr Nachfolger schneidet weder in Sachen Ukraine, noch in Syrien besser ab. Türkei? Mit dem Atomdeal mit dem Iran ist auch keiner so recht zufrieden. Ich finde eher, dass die Amis wegen innenpolitischen Schwächen keiner mehr für gefährlich hält. Vielleicht hat Obama nicht genug Kriege geführt um davon abzulenken. Über die Senatsarbeit weiß ich wenig.

Sehen die Bilanzen von Rice oder Powell besser aus? Da fällt mir auch nix gutes ein. Bei Albright war ich noch zu klein :-D

Bearbeitet von BugHardcore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Montag, 28. November 2016 um 10:45 schrieb PK-HD:

... und wiedermal ein sinnlose Behauptung aus der die Dummheit spricht, natürlich initiert durch ähhh, jaaa, Dummheit halt.

Manche Posts liest man und weiß irgendwie vorher schon was kommt. Und man kann die so oft lesen wie man möchte, sie werden inhaltlich niemals Sinn ergeben.

 

 

@BugHardcore

 

Also wenn du von beleidigend spricht, dass ließ mal die Kommentare von diesem (und anderen) User wenn man nicht seiner Meinung ist. Wie man in den Wald reinruft, so schallt es auch zurück ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird das jetzt ne Huhn Ei Diskussion? Trumpsche Argumentationsmuster?

 

Wenn dir das Hilft: Ich halte es für jeden Teilnehmer einer Diskussion für ein Armutszeugnis, wenn man nicht in der Lage ist anzuerkennen, dass man trotz vergleichbarem Level an Grips, Lebenserfahrung, Bildung zu unterschiedlichen Standpunkten kommen kann. Um mal On-Topic zu bleiben: Es war nicht nur die weiße Unterschicht, die Trump gewählt hat. Ich könnte so jemanden wegen seiner diversen -ismen nicht wählen, niemals. Das sehen aber wo sogar Leute anders, die sich von mir garnicht so sehr unterscheiden. Muss ich wohl akzeptieren, gut finden werd ich das nie. Linke Arroganz und Ignoranz haben sicher ihr Scherflein dazu beigetragen.

Auch bei jungen Muslimen in westlichen Gesellschaften ist ja eine Art Radikalisierung aus Trotz nichts völlig fremdes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb BugHardcore:

eine Art Radikalisierung aus Trotz

Wenn ich in Geschichte richtig aufgepasst hab, sind größere Richtungswechsel in Amerika wohl immer mit einem gewissen Maß an Blutvergießen einhergegangen. Deutschlands "Revolutionskultur" ist ja auch weltbekannt. Da ist mir der französische Stil doch irgendwie lieber..

 

Früher hab ich mich ja immer gefragt, wie Rollerfahrer eigentlich so drauf sind, wenn sie nüchtern sind...

Heute bin ich mir nicht sicher, ob ich das noch wissen will. Prost!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.11.2016 um 12:51 schrieb pötpöt:

Wer seid Ihr?!

 

Yeahyeah, ganz im Sinne des aktuellen Programms der Lach - und Schießgesellschaft: Wer sind wieder wir? :wheeeha:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.11.2016 um 20:33 schrieb Steuermann:

War der Francois Hollande schon mal beim Vladi zu besuch? Wie sprechen die Französchen den Namen eigentlich aus ohne gleich ganz kindisch zu kichern?

 

Da musste ich jetzt kurz überlegen, welchen Namen Du meinst und musste gleich kindisch kichern, als ich mir Putin auf französisch vorgesprochen habe :muah:

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag nicht die Krönung an anspruchsvollem Humor sein, dennoch finde ich, ein Staatschef sollte nicht Hure mit Nachnamen heißen. Wer einen Franzosen schon mal einen Song von Jonny Cash hat ansagen hören, kann sich vorstellen, wie der Amerikanische Präsident dann in den Nachrichten des Nachbarlands angekündigt wird..

vor 4 Stunden schrieb thisnotes4u:

kindisch

Wie kommt es eigentlich, dass seine Frau mit Nachnamen Putina und nicht Putinowa heißt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Steuermann:

Wie kommt es eigentlich, dass seine Frau mit Nachnamen Putina und nicht Putinowa heißt?

Bin mir nicht ganz sicher, aber vielleicht weil die aus Russland kommen und nicht aus Tschechien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb PK-HD:

Bin mir nicht ganz sicher, aber vielleicht weil die aus Russland kommen und nicht aus Tschechien?

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 139   Geschrieben: (bearbeitet)

vor 17 Stunden schrieb Steuermann:

Wenn ich in Geschichte richtig aufgepasst hab, sind größere Richtungswechsel in Amerika wohl immer mit einem gewissen Maß an Blutvergießen einhergegangen. Deutschlands "Revolutionskultur" ist ja auch weltbekannt. Da ist mir der französische Stil doch irgendwie lieber..

......denn der französische Stil hat irgendwie etwas Galantes, Edles, Komfortables und Innovatives und niemals Blutiges! Speziell wenn ich da an die Französische Revolution von 1789 denke und der schon damals sehr fortschrittlichen, bequemen Guillotine, die im Prinzip die Vorwegnahme der Citroen DS darstellte. Leider fehlte der Guillotine damals noch das Kurvenlicht und die Hydropneumatik.

 

Bearbeitet von Dirk Diggler
5 Personen gefallen das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Dirk Diggler:

......denn der französische Stil hat irgendwie etwas Galantes, Edles, Komfortables und Innovatives und niemals Blutiges! Speziell wenn ich da an die Französische Revolution von 1789 denke mit und der schon damals sehr fortschrittlichen Guillotine, die im Prinzip die Vorwegnahme der Citroen DS darstellte. Leider fehlte der Guillotine damals noch das Kurvenlicht und die Hydropneumatik.

:wheeeha:

le jour de gloire est arrivé!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 143   Geschrieben: (bearbeitet)

Am ‎29‎.‎11‎.‎2016 um 13:37 schrieb klugscheißer:

Allerdings wenn man den Weltverbesser Jill spielt, dann sollte man sich doch überlegen, wofür man das Geld ausgibt und/oder ob es sinnvolleres gibt. Jeder sollte doch zu seinen selbstauferlegten Prinzipien stehen, oder glaubst du, dass eine grüne Politikerin keine (aus ihrer Sicht) förderungswürdigeren Projekte kennt als die Neuauszählung einer Wahl ?

Selbst wenn man unterstellt, dass eine grüne Politikerin (aus ihrer Sicht) förderungswürdigere Projekte als die Neuauszählung einer Wahl kennen würde, dann folgt daraus doch nicht automatisch, dass sie dann nicht die Neuauszählung der Stimmen von 3 Bundesstaaten der USA initiieren darf.

 

Und wir wissen doch gar nicht, ob diese grüne Politikern nicht vielleicht parallel oder im Vorfeld oder hinterher zu der Neuauszählung der Stimmen auch noch weitere förderungswürdigere Projekte/Themen initiiert hat, spielt aber auch keine wirkliche Rolle.

 

 

Bearbeitet von Dirk Diggler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 144   Geschrieben: (bearbeitet)

vor einer Stunde schrieb thisnotes4u:

Liberté, Egalité, Beaujolais!

Du hast Bechamel vergessen.

Bearbeitet von PK-HD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 146   Geschrieben: (bearbeitet)

alternder hochdekorierter pensionierter Kriegsveteran wird aus dem Ruhestand geholt um als Verteidigungsminister aufzuräumen 

 

"MAD DOG" könnte auch ein neuer Clint Eastwood Film sein. :gsf_chips:

 

Bearbeitet von bork

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb bork:

alternder hochdekorierter pensionierter Kriegsveteran wird aus dem Ruhestand geholt um als Aussenminister aufzuräumen 

 

"MAD DOG" könnte auch ein neuer Clint Eastwood Film sein. :gsf_chips:

 

Auweia. Und genaugenommen dürfte er noch gar nicht, denn es müssen normalerweise zehn Jahre zwischen seiner Pensionierung/Ausscheiden aus dem Militärdienst und einem politischen Amt liegen. Das geht hier nur mit Sondergenehmigung des Senates.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.11.2016 um 16:53 schrieb skrotum:

Ob wir in 2016 endlich mal wieder die Knallcharge des Jahres wählen dürfen?

Weiss jemand Gegenkandidaten?

 

Der Wunsch ist mir geheiß, oh skrotum.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ID: 150   Geschrieben: (bearbeitet)

Hm offenbar haben ihn auch viele Frauen und Latinos und Schwarze gewählt :)

Bearbeitet von Jenny77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.