Jump to content
#955

Vespa Racing Austria (NEXT EVENT: Race #1 Speedarena Rechnitz 13.04.2019)

Recommended Posts

Um die schöne Tradition des klassischen Roller Rennsports in Österreich weiterleben zu lassen, präsentieren wir den Terminkalender und die Klassen des:

 

vesparacingaustria_flyer2018_front.thumb.jpg.432df9534421fea83f889469b3b5cee3.jpg

 

vesparacingaustria_flyer2018_back.thumb.jpg.144225da5789a08f3fc5151026658836.jpg

 

VESPA RACING AUSTRIA CUP 2019

(www.vesparacingaustria.at | info@vesparacingaustria.at | Facebook: Vespa Racing Austria)

 

13.04.2019 VRA Race Event #1 - Speedarena Rechnitz

27.04.2019 Springrace - 12 Stunden Endurance - ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum St.Veit/Glan

18.05.2019 VRA Race Event #2 -  Motorsportpark Bad Fischau (Linkskurs)

29.06.2019 VRA Race Event #3 -  Speedarena Rechnitz

31.08.2019 VRA Race Event #4 -  Motorsportpark Bad Fischau (Rechtskurs)

21.09.2019 VRA Race Event #5 - Rennstrecke: TBA 

 

 

Nennung VRA Cup 2019

 

 

!!!ACHTUNG Transponderpflicht für die Saison 2019 ACHTUNG!!!

Wir verfügen mit der MYLAPS X2 über eine der modernsten Zeitnehmungen die momentan am Markt verfügbar ist.

Durch die Verbindung mit dem MYLAPS SPEEDHIVE, ist es jedem Teilnehmer und Zuschauer permanent möglich auf seinem Mobiltelefon bzw. Tablet Rundenzeiten und Ergebnisse live mit zu verfolgen.

Um weiterhin die relativ moderaten Startgebühren beibehalten zu können, benötigt JEDER Starter seinen persönlichen MYLAPS X2 RACEKART Transponder!

Den MYLAPS X2 RACEKART Transponder bekommt Ihr mit einer Freischaltung für ein Jahr um ca. €90 entweder direkt bei:

 https://speedhiveshop.mylaps.com/karting/x2-transponder-kart.html oder bei unserem Partner http://www.kloft-timing.de/shop/mylaps_160_10R641.html 

Bitte sorgt dafür, das Euer Transponder VOR der jeweiligen Rennveranstaltung registriert, freigeschalten und aufgeladen ist!

 

AMF RaceCard für den VRA Cup 2019:

Alle Teilnehmer benötigen auch 2019 eine RaceCard der Austrian Motorsport Federation.

Die RaceCard ist eine Versicherungskarte, und bietet einen Basisschutz für die Risiken des Motorsports.

Die RaceCard kostet €60 für die Saison, und ist bei der AMF erhältlich.

https://austria-motorsport.at/racecard 

 

Klassen die im VRA Cup 2019 ausgetragen werden:

 

SCOOTER GP :

Offene Klasse ohne Hubraum und Leistungslimit.....hier ist eigentlich alles erlaubt was der Markt für Vespa und Lambretta Tuningteile so hergibt.

Sowohl Smallframes, Largeframes als auch Lambrettas können in dieser Klasse an den Start gehen.

 

 

TROFEO PARMAKIT CHALLENGER: 

Vespa Smallframe

Cup Kit "klein": Startgeld für alle 5 VRA Rennveranstaltungen + Zylinderkit: 57007.00 + Kurbelwelle: 57014.14 + 3.Gang (Z51): BGM01804 + 4.Gang (Z48): BGM01803 + Schaltklaue: BGM6550 + Auspuff für €1000,- 

Cup Kit "groß": Startgeld für alle 5 VRA Rennveranstaltungen + Zylinderkit: 57007.00 + Kurbelwelle: 57014.14 + 3.Gang (Z51): BGM01804 + 4.Gang (Z48): BGM01803 + Schaltklaue: BGM6550 + Zündung: 00004.22 + Auspuff für €1250,-

 

IMAG0051.thumb.jpg.65919cd471793dc701661b24b7b709a0.jpg

 

Durch den Erwerb des Cup Kits trägt jeder Fahrer maßgeblich zum Fortbestand der Rennserie bei!

Nach dem letzten Rennen der Saison erhält jeder Teilnehmer bzw. jedes Team über ein Cash Back System €40 für jedes Rennen an dem er teilgenommen hat, also insgesamt max. €200, retourniert.

Außerdem gibt es für alle Fahrer die bereits 2017 in dieser Klasse gestartet sind einen

Cup Kit "Upgrade 2018": Startgeld für alle 5 VRA Rennveranstaltungen 3.Gang (Z51): BGM01804 + 4.Gang (Z48): BGM01803 + Schaltklaue: BGM6550 + Auspuff für €600,-

Alle Kits werden in Kürze bei unserem Partner Stoffi´s Garage erhältlich sein.

 

 

STREET RACER (Schalt- + Automatic Scooter): 

Sinn und Zweck dieser Klasse ist es, Straßenfahrzeuge mit gültiger Zulassung und §57 Plakette, sportlich auf der Rennstrecke bewegen zu können.

Klassische Vespas und Lambrettas auch mit Motoren der unten angeführten Fabrikate.

Italienische Automatic Scooter

Scomadi Scooter

 

REGLEMENT des VRA Cup 2019

 

 

VRA 2019 Reglement V20180924.pdf

racecard-informationen-2018.pdf

racecard-antrag-2018v3.pdf

Bearbeitet von #955
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb rasterlos:

Wie lange dauern die Rennen des langstreckencups?

Realistischer Weise gehe ich jetzt einmal von 4 Stunden aus......wenn man mit den Rennen der einzelnen VRA Klassen schneller durch ist, kann man sicher auch längere Endurance Rennen andenken, aber ich glaube das wird erst die Praxis zeigen, was dann wirklich möglich ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb ss90:

zählt das springrace nicht zum langstreckencup?

 

Aber natürlich......das Springrace ist ja die Mutter des Langstreckencups!

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

SUPER!!!

 

Freu mich voll, dass es weiter geht!

 

Wenn alles gut geht (Zeit & Kohle), starten wir mit 2 Roller!

 

1x Skipper/SKR (ASCC Sieger 2015) ist mal sicher dabei!

 

1x Smallframe Parma (wenn es sich ausgeht)

 

 

Auf eine tolle Saison 2017!!! :cheers:  (ohne Ron!)

 

 

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 23.11.2016 um 08:31 schrieb erwinator:

Reglement? :cheers:

 

Das genaue Reglement für den TROFEO PARMAKIT CHALLENGER folgt in Kürze!

 

Das Paket für den Cup Kit konnten wir inzwischen schon einmal fixieren:

Für den Trofeo Parmakit Challenger im Rahmen des VRA Cups 2017 werden wir 2 Varianten des Cup Kits anbieten, der über Stoffis Garage erhältlich sein wird.

 

Cup Kit „klein“ (obligatorisch):

Zylinderkit, Kurbelwelle, Auspuff und Startgeld für 5 VRA Rennen: €1000,- (Zylinderkit: 570007.00 netto inkl.Ust. 342,58 + Kurbelwelle: 57014.14 inkl. Ust. 231,80 + Auspuff: 57001.08 inkl.Ust. 414,80 = €989,18*)

 

Cup Kit „goß“:

Zylinderkit, Kurbelwelle, Auspuff, Zündung und Startgeld für 5 VRA Rennen: €1250,- (Zylinderkit: 570007.00 netto inkl.Ust. 342,58 + Kurbelwelle: 57014.14 inkl. Ust. 231,80 + Auspuff: 57001.08 inkl.Ust. 414,80 + Zündung: 00004.22 inkl. Ust. 324,81 = €1313,99*) 

 

Um alle Fahrer zu motivieren bei möglichst vielen Rennen an den Start zu gehen, bieten wir ein sogenanntes Cash Back System an, d.h. jeder gestartete Fahrer in des Trofeo Parmakit Challenger bekommt am Ende des Renntages €50,- retour. Wenn ein Fahrer jetzt bei allen 5 Rennen antritt, bekommt er €250,- retour, d. h. er ist eine Saison gefahren, für die die vergünstigte Jahreskarte normalerweise €350 kostet, und hat Material für €750,- bekommen das normal €989,18* kostet bzw. er ist eine Saison gefahren,  für die die vergünstigte Jahreskarte normalerweise €350 kostet, und hat Material für €1000,- bekommen, das normal €1313,99* kostet.

 

*Offizieller Preis laut PARMAKIT Preisliste inkl. Mwst.

Bearbeitet von #955
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist schon mal sehr gut das es einen Schritt weiter ist. :thumbsup:

Ist das jetzt so zu verstehen das man kein Startgeld bezahlen muss und 50 Euro zurückbekommt wenn man mit dem Parmakit-kit startet?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schön. 

Noch eine Frage um alle Klarheiten zu beseitigen. :-)  Wenn man so wie ich z.B. schon einen Auspuff hat ist das ja nicht sinnvoll noch einen im Set mitzukaufen. 

Muß man also nur das Reglement erfüllen oder genau dieses Set vom Stoffi kaufen?

Und bis wann wird dieses Set beim Stoffi kaufbar sein?

 

Bearbeitet von abtreter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat ein wenig länger gebraucht als erwartet........aber jetzt ist es geschafft und man kann sich im ersten Beitrag das Reglement für 2017 herunterladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

angenehm finde ich den Schulterschluss bzgl der Klassen mit der ESC!

 

Spart zumindest diese "über und unter 12 ps" diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb chup5:

angenehm finde ich den Schulterschluss bzgl der Klassen mit der ESC!

 

Spart zumindest diese "über und unter 12 ps" diskussion.

Nachdem das ESC Gremium sehr basisdemokratisch organisiert ist, hat das jetzt alles etwas länger gedauert, aber ich glaube das Ergebnis wird über kurz oder lang den Fortbestand der beiden Serien für die nächsten Saisonen sichern.

Ein weitgehend einheitliches Reglement war mir einfach sehr wichtig, weil man so viel leichter serienübergreifende Rennveranstaltungen durchführen kann, und Fahrer mit Ihren Fahrzeugen nach Lust und Laune auch einmal bei einem Rennen der jeweils anderen Serie an den Start gehen können, und sich dort auch volle Meisterschaftspunkte abholen können.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.