Jump to content

Das Große GARTEN Topic


michgibtsauch
 Share

Recommended Posts

Meiner war quasi auch ein Baum. Eine "veredelte" japanische Weinbeere (der stehende Stamm auf dem Foto). Der Wind hat sie heuer dahin gerafft.

Offensichtlich wurde die mit ner Robinie als Unterbau kombiniert, der dann über die Jahre eskaliert ist.:wacko:

Link to comment
Share on other sites

Die vom Hagel letztens fast totgebeutelte Olive treibt entlang dem Hochstamm neu aus. In der Krone zwar auch, aber nicht ansatzweise so stramm.

Was tun? Natur Natur sein lassen? Wie wird das aussehen, wenn man's wachsen lässt? :laugh:

 

Oder halt abschneiden?

 

 

 

 

20210717_133735.jpg

Edited by M210
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

Die vom Hagel letztens fast totgebeutelte Olive treibt entlang dem Hochstamm neu aus. In der Krone zwar auch, aber nicht ansatzweise so stramm.

Was tun? Natur Natur sein lassen? Wie wird das aussehen, wenn man's wachsen lässt? :laugh:

 

Oder halt abschneiden?

 

 

 

 

20210717_133735.jpg

Wenn sie unten austreibt bleibt weniger Energie für oben.

Unten cutten dann geht's oben strammer voran.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Wenn sie unten austreibt bleibt weniger Energie für oben.

Unten cutten dann geht's oben strammer voran.

Genauso hab ich mir das auch gedacht. Die Arme. :-(

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 10.7.2021 um 18:04 hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

Bei Sämlingen musst du öfters zurück setzten, damit du eine Form ziehen kannst.

Man schneidet immer knapp obere einem "Auge" leicht schräg!

 

Dir ist aber schon auch klar, dass man bei selbstgezogenen Citruspflanzen eine Ewigkeit (Jahre) auf

Blüte und Frucht wartet bzw. manche auch gar nicht fruchten! 

 

 

Danke noch für den Rat. Hatte die Pflanze in etwa halbiert. Sie treibt jetzt wieder kräftig aus. :cheers:

BD97F6CD-B327-4E77-BCA1-E8FF332FBB73.thumb.jpeg.62aa70f8292053495d6847ad8f4176f7.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Was ist los mit unserem Wein? Die Trauben platzen auf. Sieht aus, als würden die Alien-Babys darin zu groß... und das Dunkle auf der Schale sieht auch verdächtig aus. Ein Pilz? Zu harter Regen?

20210731_201254.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat milan folgendes von sich gegeben:

Was ist los mit unserem Wein? Die Trauben platzen auf. Sieht aus, als würden die Alien-Babys darin zu groß... und das Dunkle auf der Schale sieht auch verdächtig aus. Ein Pilz? Zu harter Regen?

20210731_201254.jpg

Tippe auf Oidium…

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat Alte_Karre folgendes von sich gegeben:

Tippe auf Oidium…

 

Du könntest Recht haben. Ich habe zuerst das weiß-mehlige „vermisst“. Bei genauer Betrachtung der Blätter haben diese allerdings tatsächlich einen leichten weißen Schleier.

 

Der Mehltau wird wohl durch feuchtwarmes Wetter begünstigt. Hatten wir ja die letzten Wochen. Aufspringende Trauben sind wohl auch typisch.

 

Mist.

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

 

Du könntest Recht haben. Ich habe zuerst das weiß-mehlige „vermisst“. Bei genauer Betrachtung der Blätter haben diese allerdings tatsächlich einen leichten weißen Schleier.

 

Der Mehltau wird wohl durch feuchtwarmes Wetter begünstigt. Hatten wir ja die letzten Wochen. Aufspringende Trauben sind wohl auch typisch.

 

Mist.

Das Wetter ist echt ein Problem. Ich habe bei Tomaten 3/4 Ausfälle wegen Krautfäule. 

Link to comment
Share on other sites

Am 1.8.2021 um 11:10 hat milan folgendes von sich gegeben:

 

Du könntest Recht haben. Ich habe zuerst das weiß-mehlige „vermisst“. Bei genauer Betrachtung der Blätter haben diese allerdings tatsächlich einen leichten weißen Schleier.

 

Der Mehltau wird wohl durch feuchtwarmes Wetter begünstigt. Hatten wir ja die letzten Wochen. Aufspringende Trauben sind wohl auch typisch.

 

Mist.

https://www.lwg.bayern.de/weinbau/rebe_weinberg/114553/index.php

 

....könnte aber auch Hagelschaden vom 30. Juli sein!

Du bist doch auch aus München, da hat es am Abend bei mir in Pasing ordentlich gescheppert!

 

 

....wobei dein Schadbild doch eher auf Oidiumbefall hindeutet!

Beim Hagelschlag ist in der Regel die Traubenoberseite bzw. Wetterseite betroffen.

Edited by 125vnb6
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

https://www.lwg.bayern.de/weinbau/rebe_weinberg/114553/index.php

 

....könnte aber auch Hagelschaden vom 30. Juli sein!

Du bist doch auch aus München, da hat es am Abend bei mir in Pasing ordentlich gescheppert!

 

 

....wobei dein Schadbild doch eher auf Oidiumbefall hindeutet!

Beim Hagelschlag ist in der Regel die Traubenoberseite bzw. Wetterseite betroffen.

 

Bei uns in Nordhessen zu der Zeit kein Hagel. Insbesondere in Anbetracht der dunklen Flecken gehe ich vom echten Mehltau aus. Auch die Trauben, die kürzlich noch i.O. waren, platzen jetzt auf...

Link to comment
Share on other sites

Mutters Säulenäpfel haben Obstbaumkrebs aufgrund von ner roten Laus.

Bäume will sie ummachen und fragt sich ob am gleichen Standort gleich wieder ne neue Säule hindarf.20210809_181557.thumb.jpg.2a6dafb715b366b64cc7e3902b807459.jpg

 

20210809_181544.thumb.jpg.6da85c7d7aea1d5f05d87715e17c3088.jpg

Link to comment
Share on other sites

Nicht unbedingt!

Die Kiefer kommt schon seit Jahren mit den Stressfaktoren der Klimaerwärmung (bzw. Großstadt) nicht mehr wirklich zu recht. 

 

Die heißen-trockenen Sommermonate der letzten Jahre machen der Kiefer stark zu schaffen.

Sie gilt zwar als "genügsamer Baum ohne nennenswerte Ansprüche", kann aber nicht wie ein Großteil der Laubbäume Wasser in ausreichender Menge einspeichern um über extreme Trockenperioden zu kommen. 

Gleiches gilt für Fichte und Lärche.

Daher wir auch in der Forstwirtschaft der sogenannte "Waldumbau" vorangetrieben und auf

Mischwälder umgestellt.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 9.8.2021 um 18:23 hat Wavler folgendes von sich gegeben:

Mutters Säulenäpfel haben Obstbaumkrebs aufgrund von ner roten Laus.

Bäume will sie ummachen und fragt sich ob am gleichen Standort gleich wieder ne neue Säule hindarf.20210809_181557.thumb.jpg.2a6dafb715b366b64cc7e3902b807459.jpg

 

20210809_181544.thumb.jpg.6da85c7d7aea1d5f05d87715e17c3088.jpg

 

Aufgrund der "Bodenmüdigkeit" sollte bei Nachplanzungen von Kernobst auf Kernobst immer ein Bodenaustausch erfolgen.

Edited by 125vnb6
Zusatz
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

hat jemand von euch Erfahrungen mit wassergebundenen Wegdecken? Wir überlegen, ob es eine Variante für den Weg von der Gartentür zum Hauseingang sein könnte. Etwas Bedenken habe ich wegen Schneeschippens bzw. Haltbarkeit der Wegdecke, z.B. auch bei stärkeren Regenfällen.

 

Danke für Input im Voraus!

Link to comment
Share on other sites

Mein Galabauer hat mir damals davon abgeraten, da wirklich Unkraut frei nur bei Verkehr. Ansonsten wächst das irgendwie immer zu. Bei uns sind relativ viel Radwege so. Und wenn es nass ist, sollte man auf dem Weg zum Haus wenigstens Trittplatten haben, sonst freut sich derjenige der putzt. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Nabend !

 

Ich hätte da mal ne Frage bezüglich meines Ahorns.

 

Als wir hier einzogen, stand er schon, sein genaues Alter kenn ich demnach nicht.

Er ist wohl so ein 'Zwillingsahorn' wie man sie  bei den Discountern bekommt, also zwei ineinander verdrehte Stämme..

Ich meine mich aber zu erinnern, dass er damals schon eine Stelle hatte, an der die Rinde 'fehlte'.

Und genau dort entseht  jetzt der Fraß....

Nach oben in den Stamm ist schon ein Loch gefressen oder gefault. Der Übrige Stamm ist bisher stabil und der Baum wächst und treibt auch ordentlich aus.

Was mich nun besorgt ist, dass ich regelmäßig Holzspäne oder totes Weichholz rauspulen kann, ich aber kein Viechzeug sehe.

Was wäre zu tun?

Auspulen bis ins feste Holz und dann Rindenbalsam, oder..., oder abwarten, oder den angegriffenen Stamm (im Herbst) absägen- das tät mir echt weh !!!!- ?

Ich füg mal ein paar Bilder bei.

Bild 1-der Schaden mit Zollstock

Bild2-Schaden ohne Zollstock

Bild 3- Rückseite vom Stamm (der Schaden ist im linken Stamm)

 

Vorab schon einmal ein großes Danke !

 

DoktorF

DSC02386.JPG

DSC02389.JPG

DSC02390.JPG

Link to comment
Share on other sites

Am 11.8.2021 um 07:28 hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

 

Aufgrund der "Bodenmüdigkeit" sollte bei Nachplanzungen von Kernobst auf Kernobst immer ein Bodenaustausch erfolgen.

Wie geht das von statten? den Alten baum, bzw. was übrig ist großvolumig ausgraben und mit Mutterboden wider auffüllen? 

 

Hintergrund: wir haben eine Streuobstwiese, welche sich altersbedingt sehr ausgedünnt hat. In den letzten Jahren haben wir in möglichst großem abstand zu den von vorhandenen Bäumen nachgepflanzt, wir müssen aber langsam näher an den Altbestand heran rücken.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt hats uns auch erwischt und wir haben den Zünsler im Buchs :(

Haben jetzt die am stärksten befallen Stellen rausgeschnitten. 

 

Was ist stand heute das beste Gegenmittel um die Verbreitung versuchen einzudämmen?

Link to comment
Share on other sites

Neudorff Raupenfrei Xentari scheint bei uns zu funktionieren. Rundum sind alle Buxe bei den Nachbarn befallen, wie haben das Zeug jetzt drei mal angewendet und haben zur Zeit keinen Befall. 

Erstmal zurück schneiden, dann mitm Kärcher nach außen durch blasen, trocken lassen und dann spritzen. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.