Jump to content

Das Große GARTEN Topic


Recommended Posts

vor 5 Stunden hat sucram70 folgendes von sich gegeben:

Wenn ich meine beiden ca. 10m hohe Tannen nächste Woche Samstag, also am 06.03. um 3m kappe, ist das dann verboten ? 

Oder gilt das Verbot nur für Baumfällen ?

 

Ist definitiv untersagt.

Nachdem es ein Bundesgesetz ist, gilt es auch in allen Ländern ohne Ausnahme!

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

2,5-3 Jahre ohne Garten, jetzt fängt alles wieder an zu wachsen. Größtenteils von damals, die Bienen, Hummeln und Co sind sehr erfreut wie wir auch 

Danke, ich bin eventuell am Überlegen ob ich jetzt in den Herbst-Wintermonaten bei Interesse ggf. mal so eine komplette Gartengestaltung mit Euch durchgehe, damit man auch sieht was man alles all

Jetzt ist’s offiziell. Zusätzlich zum Haus/ Grundstück gehören vorgelagert 1500qm Ackerfläche. Im nächsten Jahr werde ich in die Planung der Streuobstwiese einsteigen.  Die Zuwegung ist k

Posted Images

vor 13 Stunden hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

Trotz schier unüberschaubarem Produktangebot habe ich nun die Felco 2 und 6 (für die zarte Damenhand) bestellt. Freu mich schon auf Samstag. :-D

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten hat Quickshifter folgendes von sich gegeben:

Trotz schier unüberschaubarem Produktangebot habe ich nun die Felco 2 und 6 (für die zarte Damenhand) bestellt. Freu mich schon auf Samstag. :-D

Mein Gärtner heißt Freitag, wie bei Robinso Crusoe .

Nix Samstag :-D

Link to post
Share on other sites

Heute bei mir eingetroffen und passt ja ganz gut zum Thema.

Wollte eigentlich die Akku - Astschere von Stihl, weil ich da bereits das Akkusystem nutze und dementsprechend viele Akkus habe. Leider wurde sie mangelnder Nachfrage vom Markt genommen. Die Schere wurde bei Felco für Stihl produziert. Felco hat ebenfalls mehrere am Markt und die haben mir auch sehr gut gefallen. Leider hätte ich dann neben Stihl, Husqvarna und Makita die 4. Akku-Type im Einsatz gehabt. Auch der Preis von € 1.800.- für die 822+ (Schnittstärke bis 45mm) hat mich zum Makita Produkt (DUP262Z) greifen lassen. Da kostet die Schere ohne die zwei 18Volt Akkus knapp € 1.000.-. Nachteil ist, dass sie nur bis 33mm Aststärke schneidet.

Mal sehen wie sich das Teil in der Praxis tut. Habe heute mal kurz getestet und war angenehm überrascht, denn ich war die letzte Zeit nicht wirklich ein Freund von den Makita Produkten.

Morgen geht es damit in den Baum und dann werde ich mehr wissen:satisfied:.

 

 

IMG_5018.thumb.JPG.4420ebf9c656c99c91952760ad0dadd0.JPG

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

Heute bei mir eingetroffen und passt ja ganz gut zum Thema.

Wollte eigentlich die Akku - Astschere von Stihl, weil ich da bereits das Akkusystem nutze und dementsprechend viele Akkus habe. Leider wurde sie mangelnder Nachfrage vom Markt genommen. Die Schere wurde bei Felco für Stihl produziert. Felco hat ebenfalls mehrere am Markt und die haben mir auch sehr gut gefallen. Leider hätte ich dann neben Stihl, Husqvarna und Makita die 4. Akku-Type im Einsatz gehabt. Auch der Preis von € 1.800.- für die 822+ (Schnittstärke bis 45mm) hat mich zum Makita Produkt (DUP262Z) greifen lassen. Da kostet die Schere ohne die zwei 18Volt Akkus knapp € 1.000.-. Nachteil ist, dass sie nur bis 33mm Aststärke schneidet.

Mal sehen wie sich das Teil in der Praxis tut. Habe heute mal kurz getestet und war angenehm überrascht, denn ich war die letzte Zeit nicht wirklich ein Freund von den Makita Produkten.

Morgen geht es damit in den Baum und dann werde ich mehr wissen:satisfied:.

 

 

IMG_5018.thumb.JPG.4420ebf9c656c99c91952760ad0dadd0.JPG

 

Bin mal gespannt.

Selbst nutze ich nur 2 Takt Schwerter von Stihl,  Freischneider und Astschere für meine Gärten.

 

Bitte berichte! 

Edited by spondy
Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten hat spondy folgendes von sich gegeben:

Bin mal gespannt.

Selbst nutze ich nur 2 Takt Schwerter von Stihl,  Freischneider und Astschere für meine Gärten.

Ich eigentlich auch:satisfied:!

Die Stihl hatte ich schon beim Händler im Vorjahr bei einer Maschinenvorführung getestet.

Optisch passt halt das blau/schwarz so gar nicht in mein Farbkonzept.

 

Die wäre mir schon deutlich lieber gewesen, aber ohne testen ist mir das dann doch preislich eine Nummer zu groß!

 

1060_felco_822_.thumb.jpg.9808ce69ac904d82d3fc20622c20e248.jpg

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

Ich eigentlich auch:satisfied:!

Die Stihl hatte ich schon beim Händler im Vorjahr bei einer Maschinenvorführung getestet.

Optisch passt halt das blau/schwarz so gar nicht in mein Farbkonzept.

 

Die wäre mir schon deutlich lieber gewesen, aber ohne testen ist mir das dann doch preislich eine Nummer zu groß!

 

1060_felco_822_.thumb.jpg.9808ce69ac904d82d3fc20622c20e248.jpg

 

Bin halt 2 Takt Fan und sind einige Meter,  wofür ich die Dinger brauche.

Akku Geräte hatten bei mir schon schlapp gemacht. 

Brauche eher das Profi Zeug.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden hat spondy folgendes von sich gegeben:

Bin halt 2 Takt Fan und sind einige Meter,  wofür ich die Dinger brauche.

Akku Geräte hatten bei mir schon schlapp gemacht. 

Brauche eher das Profi Zeug.

War ich auch lange Zeit. 

Stihl hat aber nicht umsonst seine Produktserien in Privat- und Profianwender eingeteilt. Das gilt natürlich auch für die Akkumodelle. 

Du kommst im innerstädtischen Bereich als Dienstleister nicht mehr an diese Produkte vorbei, da viele öffentliche, aber auch private Ausschreibungen den Einsatz dieser Geräte verlangen oder gar vorschreiben. Macht auch Sinn, wenn im Krankenhausareal, Friedhofsgärten, Tierparks, Lerneinrichtungen oder auch Büroanlagen nicht den ganzen Tag massiv gelärmt wird. Ich bin vorwiegend in Privatgärten unterwegs und auch da wird das "geräuschlosere" Arbeiten gewünscht und geschätzt.

 

In der Baumpflege oder beim Heckenschnitt, wo dein Gesicht permanent im Bereich des Auspuffes ist, will ich die Dinger nicht mehr missen. 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Makita Test!

Ist zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgefallen, wobei ich leider keine Vergleichsmöglichkeit mit anderen Produkten habe.

Ich habe anfänglich befürchtet, dass mich der Schließ- und Öffnungsvorgang eventuell zeitlich nerven könnte. War aber angenehm überrascht, dass das eigentlich ganz gut funktionierte.

Aststärken wurden auch tapfer geschnitten. Klar je mehr es in den Bereich der 33mm ging umso schwerer tat sich die Schere. Bis 25mm gibt es überhaupt keine Probleme. Das Schnittbild war sehr gut. Die Schnittstellen glatt und ohne Ausfransungen. Ich habe gestern zwei Stunden durchgehend Astschnitt zerkleinert und der Makita Akku (2*18V 5Ah) hatte danach einen Ladebalken weniger. Ich gehe davon aus, dass man mit der Schere ohne Probleme auf einen effektiven Arbeitseinsatz von gut 10 Stunden kommt.

Jetzt wird sich noch zeigen wie Service intensiv die Schere ist, da habe ich mir aber bereits Ersatzmesser (Ober und Untermesser) lagernd.

 

RFVM1312.thumb.JPG.4d22b95292c4cc613e2738fde0e93d68.JPG

 

Weil @spondy oben die Akkugeräte für nicht Profi tauglich hält. Ich habe gestern die komplette Baumpflege mittels Akku Technik erledigt. Tophandlesäge, Hochendaster, Gebläse, Astschere waren im Einsatz. Wie ich es oben schon geschrieben habe, führt meiner Meinung im innerstädtischen Bereich kein Weg an dieser Produktgruppe vorbei. Die Nachbarn haben erst beim Zusammenräumen der Baustelle bemerkt, dass untertags Baumschnittarbeiten getätigt wurden.

 

Das war gestern schon ein sogenannter Mittelbaum um die 15m, wo einiges an Schnittgut angefallen ist. Die Baumkrone wurde hoch gesetzt, da sie an den Terrassenbetonsäulen rieb und die Hauptäste bis zur Hälfte "abgehobelt waren. Nachdem keine seitlichen Zugäste vorhanden waren auf die ich hätte ableiten können, wurden zwei Starkäste am Astkragen entnommen und das Totholz entfernt. Der Habitus des Baumes blieb aber erhalten!

 

IMG_4750.thumb.JPG.2e38adde85dfdb2cb65ddc07b49fec52.JPG

 

IMG_5019.thumb.JPG.aab5ed52821251c7bc9ecd6d331f5c2a.JPG

 

IMG_5022.thumb.JPG.73fb4916886b09972346cd60effa5b0f.JPG

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Verständlich bei der engen Bebauung,  viele Nachbarn.

Da hab ich sozusagen Glück, alles auf dem Land und wenn es jemanden stört,  dann sollen die ausziehen.

Die Wohnungen hab ich gleich wieder vermietet.

Edited by spondy
Link to post
Share on other sites

Frage: ich sehe im Wald jede Menge Bäume, an denen sich Efeu breit macht, bis weit hoch in die Kronen.

Lässt der Bewuchs den Baum irgendwann absterben? Nehme ich ab sofort bei jedem Spaziergang meine Axt mit und "rette" ein paar Eichen oder leben die friedlich nebeneinander her und die Bäume stört der Efeu gar nicht?

Also diesen Winter kommt es mir als extrem viel vor, daher die Frage.

Link to post
Share on other sites

Da scheiden sich auch in der Fachwelt die Geister!

Die einen befürworten den Efeu als natürliche Beschattung des Baumstammes und der Hauptäste, die anderen verteufeln in als eine der sogenannten Baumwürgepflanzen. 

Als Lebensraum für Tierwelt und Insekten ist er unumstritten ein wichtiger Bestandteil des ökologischen Gleichgewichtes.

 

Ich sehe den ausufernden Efeubewuchs an Gehölzen aus der Sicht des Baumpflegers, aber auch eher kritisch! Speziell in der Baumkontrolle lassen sich durch den Efeubewuchs nicht wirkliche Aussagen bezüglich Standfestigkeit oder Stamm- bzw. Astbeschädigungen treffen, weil visuell aufgrund der starken Verwachsung, kaum eine Beurteilung möglich ist.

Die zusätzliche dauerhafte Belastung aufgrund des Gewichtes bzw. auch aufgrund der erhöhten Windangriffsfläche führen unter Umständen dann auch zu schweren Baumschädigungen (Astbrüchen in Folge von Schneelasten bzw. erhöhter Windangriffsfläche etc.)

In den meisten Fällen wo ich mit Efeu an Gehölzen zutun hatte, war er aus meiner Sicht eher in schädigender Wirkung tätig und hat voraussichtlich indirekt den Baum zum Absterben gebracht.

Hängt aber immer auch damit zusammen auf welchen Gehölz er sich breit macht.

 

Weil sich die letzten Themen um den Baumschnitt gedreht haben. 

Ich habe heute einen Baum fotografiert, wo gerade von einer sogenannten Baumpflegepartie Gehölze verstümmelt wurden. Am hinteren Baum seht ihr den sogenannten Stresstrieb (Rutenbildung) nach erfolgtem unfachmännischen Rückschnitt im Vorjahr (Kronenkappung). Beim vorderen Baum wurden die Ruten einfach abgeschnitten, sodass im heurigen Jahr nochmals mit verstärktem Stresswachstum zurechnen ist. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis der Baum sprichwörtlich zu Tode geschnitten wurde. Irgendwann überlebt er den Stress nicht mehr und erleidet einen Infarkt!

Das ist das Resultat wenn Hausverwaltungen die Billigstbieter beauftragen ohne Prüfung der fachlichen Qualifikation. Die Folgekosten für die Eigentümer sind deutlich höher anzusetzen, als wenn man von Haus aus eine ordentliche Firma mit den Schnittmaßnahmen beauftragt hätte. Dann müssten die Bäume nur alle drei bis 5 Jahre ausgeschnitten werden. So aber ist der Baum ein Dauerpflegefall geworden:sly:!

 

IMG_5025.thumb.JPG.11fd86b091251cb0c6aea0b0aebdb19b.JPG

 

 

 

Edited by 125vnb6
Link to post
Share on other sites

Moin.

 

Ab wann könnte oder sollte ich meinen Olivenbaum denn wieder auspacken ?

 

Das wetter ist ja gerade recht mild, nachts gerade so um 0 grad und tagsüber Sonnig. Oder sollte ich besser noch warten ?

Link to post
Share on other sites

Ablüften lassen und gut ist es!

Seid aber bitte noch vorsichtig mit dem rausstellen. Ich für meinen Teil schiebe sie tagsüber ins Freie und nachts kommen sie wieder in die Garage. Ich traue den Frieden noch nicht ganz:satisfied:!

Link to post
Share on other sites

Ablüften lassen  hört sich gut an.

Und das mit der Rinde ist nicht schlimm ?

 

Rein und rausschieben geht leider nicht. Aber ich verfolge den wetterbericht. Sollte es wieder kälter werden pack ich sie halt wieder ein. Ist ja schnell gemacht.

Edited by krankerfrank
Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Ablüften lassen  hört sich gut an.

Und das mit der Rinde ist nicht schlimm ?

 

Rein und rausschieben geht leider nicht. Aber ich verfolge den wetterbericht. Sollte es wieder kälter werden pack ich sie halt wieder ein. Ist ja schnell gemacht.

 

Ich vermute mal stark, es handelt sich um eine thermische Rindenablösung aufgrund der tiefen Außentemperaturen der letzten Wochen. 

Entferne die ganz lockeren Teile und gib eventuell um den Stamm vorübergehend einen Stamm- bzw. Verdunstungsschutz.

Nachdem die Ablösung im Längsbereich und nicht im kompletten Umfang erfolgte, sollte die Olive das Überwinden können.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Am 28.2.2021 um 08:20 hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Gut. Dann packe ich ... nachher aus :-D

 

Am 28.2.2021 um 17:14 hat krankerfrank folgendes von sich gegeben:

Rein und rausschieben geht leider nicht.

 

Jo @krankerfrank. Genau so kennen wir dich. :-D

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.