Jump to content

Das Große GARTEN Topic


Recommended Posts

vor einer Stunde hat M210 folgendes von sich gegeben:

Wie bekommt man eine Weide lahmgelegt, sodass sie nicht mehr austreibt? Einfach absägen führt ja vermutlich lediglich zum Austrieb direkt unterhalb dem Schnitt.

Bodeneben absägen bringt vermutlich das gleiche Ergebnis.

 

Ausgraben fällt aufgrund mangelnder Möglichkeiten aus.

ringeln

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

2,5-3 Jahre ohne Garten, jetzt fängt alles wieder an zu wachsen. Größtenteils von damals, die Bienen, Hummeln und Co sind sehr erfreut wie wir auch 

Danke, ich bin eventuell am Überlegen ob ich jetzt in den Herbst-Wintermonaten bei Interesse ggf. mal so eine komplette Gartengestaltung mit Euch durchgehe, damit man auch sieht was man alles all

Boden wird gesandet (sprich Sand eingearbeitet bzw. eingeschleppt bei masch. Anwendung)   Kann man auch über das Aerifizieren erreichen: Hier wird mittels Hohlnägel Löcher in den Boden gesto

Posted Images

Wichtig bei den Sämereien ist, dass du dir qualitativ hochwertiges und kontrolliertes Saatgut von namhaften Herstellern aussuchst. 

Keine sogenannte B-Qualität (meist in Bauhäusern im Verkauf), da man dafür meist den Ausschuss der A-Qualität hernimmt. Ist dann natürlich auch deutlich günstiger.

 

Qualitätsmerkmale sind:

* Keimfähigkeit

* Reinheit des Saatgutes

* Sortenechtheit

* Tausendkorngröße

* Feuchtigkeitsgehalt

 

Welche Zusammensetzung du bei deiner Blumenwiese haben möchtest, musst du selbst entscheiden.

Da gibt es unterschiedlichste Zusammensetzungen (Blumenwiesen farblich und in der Größe abgestuft bzw. auch in die Richtung Kräuterwiesen oder Standort bedingte Faktoren (trocken/feucht) etc.)

 

Hier gilt, wer billig kauft kauft eventuell doppelt!

 

Ich habe in Österreich immer Saatgut der Fa. Austrosaat verwendet. 

Dort konnte man sich auch selbst Mischungen zusammenstellen.

Edited by 125vnb6
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
vor einer Stunde hat athanasius folgendes von sich gegeben:

Hoffe es passt hier: ländliche Gegend in Ost-Österreich, welches Tier könnte dafür verantwortlich sein?

IMG-20201129-WA0003.jpg

IMG-20201129-WA0002.jpg

Wolpertinger :whistling:

Edited by spondy
Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten hat spondy folgendes von sich gegeben:

Wolpertinger :whistling:

 

Glaub’ ich eher nicht. Der kommt eher in Niederbayern und angrenzenden Regionen vor. Aber bei den aktuellen Migrationsbewegungen, weiß man‘s?

 

wir hatten mal ähnliche Krater im Rasen. Irgendwann könnten wir einen Grünspecht beobachten, der wie ein Berserker Ameisennester geplündert hat.

Edited by milan
Link to post
Share on other sites

Wenn ich im Vergleich den Randeinfassungsstein her nehme, dann sind die Löcher doch "relativ" klein.

Auch ist kein wirklicher Erdauswurf zu erkennen, daher scheidet für mich Maulwurf und Wühlmaus eher aus. Bei der Wühlmaus sollten sich die Grabungen eher im Oberflächenbereich befinden und es müsste der Gangverlauf ein wenig ersichtlich sein. Meist hast auch noch Verfärbungen im Gras wegen angefressener Wurzel.

Für eine Ratte ist mir das Loch eindeutig zu klein.

 

Ich tippe daher eher auf die ganz normale Spitz- oder Feldmaus.

 

Was schon auch sein kann, dass sich größere Vögel (Saatkrähe etc.) an den Löcher zu schaffen gemacht haben.

 

 

Link to post
Share on other sites
Am 1.11.2020 um 19:34 hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

 

Ich setze dieses Mittel erfolgreich ein:

https://www.wuelfel.de/rodentizide/polytanol/

Um hier noch einmal darauf zurückzukommen. 

Habe das Mittel eines anderen Herstellers verwendet (Wirkstoff und Zusammensetzung sehr ähnlich, wollte nur bei der befallenen Fläche nicht mit 50gr anfangen... ) 

Läuft folgendermaßen ab: Gang öffnen, Mittel einbringen und Gang wieder verschließen. Stelle markieren. 15min später hat das Drecksvieh das Zeug an der Stelle tief verscharrt und lässt sich nicht sichtlich stören... 

Spräche etwas dagegen das Gangsystem mit Gas aus der Flasche (CO oder ähnliches zu Fluten?) 

Alternativ Schlauch auf den PX Auspuff und laufen lassen? Mit dem Auto ist der Garten nicht erreichbar. 

Kann ja nicht sein dass man den Viechern nicht Herr wird:devil:

 

lg konze 

 

Link to post
Share on other sites

Die Wirkung der Gasbildung hängt halt auch von der entsprechenden Dosierung ab. Wenn du da zu niedrig dosierst kommt es nicht zur ausreichenden Vergasung des Tunnelsystem.

Wichtig ist auch, dass sich das Gas nicht wieder an anderen Öffnungen verflüchtigen kann.

 

 

Edited by 125vnb6
Link to post
Share on other sites

Moin, 

der Nachbar hat eine Walnuss, eine Eiche und eine Kastanie gefällt. Das Astwerk hat er gehäckselt, nun meine Frage: Kann ich das Häckselgut bei mir im Garten unter die wilde Hecke werfen? Oder stört die Gerbsäure der Eiche oder irgendein anderer Bestandteil? Meine Hecke besteht aus einheimischen Pflanzen, Beeren, ein bisschen was blühendes, ein paar Obstbäume usw...

 

Andere Frage: Wann schneide ich diese Heckenpflanzen, Bäume, Haselnuss und eine ca. 1,2 m hohe Walnuss? Insbesondere die Walnuss wurde ich gerne als einzelnen Stamm wachsen lassen, momentan hat der eigentliche Stamm drei kleinere Äste mit Knospen, die Blätter sind alle ab.

 

 

Danke! 

Edited by freibier
Link to post
Share on other sites

Walnuss: Sommerschnitt Aug.-Sept oder Winterschnitt Dez.-Jän. 

Grundsätzlich sollte beim Winterschnitt eine frostfrei Periode gewählt werden (betrifft auch Strauchschnitt)

 

Obstbäume: generell gegen Winterende (Feb.)

 

Bei Blütenhecken nimmst halt den Frühblühern beim Winterschnitt relativ viel Blüte weg (Forsythie etc.)

 

Beim Häckselgut wäre ich nur bei Neupflanzungen, Stauden, Bodendecker und Rosen skeptisch, der Rest sollte die Gerbsäure eigentlich verkraften. Vor allem wenn es sich um einen Altbestand handelt.

Legst halt zur Vorsicht nicht all zu stark auf!

 

 

 

Edited by 125vnb6
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 29.11.2020 um 17:42 hat athanasius folgendes von sich gegeben:

Hoffe es passt hier: ländliche Gegend in Ost-Österreich, welches Tier könnte dafür verantwortlich sein?

IMG-20201129-WA0003.jpg

IMG-20201129-WA0002.jpg

Gehen da drunter überhaupt Gänge weg?

falls nicht:

könnte auch ein Eichhörnchen sein, dass beim vergraben seines Wintervorrats gestört wurde. Oder ne Krähe, die sich selbigen geklaut hat. 
das lustige Spiel kann ich bei mir grad im Garten munter beobachten...

 

jan

Link to post
Share on other sites

....wenn wer sein Blasgerät als Sauger verwendet, dann sollte er es doch öfters reinigen, sonst darf er sich nicht wundern, dass das Gerät einen guten Kilo schwerer ist und auch nicht mehr vernünftig saugt!

 

Ich habe den Saughäcksler gestern bei extremer und feuchter Witterung den ganzen Tag gequält;-) und heute bei der Reinigung habe ich nicht schlecht gestaunt, welche Erdschichten sich da abgelagert haben:-D.

 

IMG_4856.thumb.JPG.b04ad76dd27c4bd654be2299b6e8b5e1.JPG

 

IMG_4861.thumb.JPG.b3685c7ca45d3ea8b8aae8601e4eab69.JPG

Bevor jetzt die Frage kommt welches Lüfterrad ich fahre!

Es ist das leichte Lüfterrad aus Kunststoff! CNC gefrästes aus Alu gibt es da leider noch nicht :satisfied:

Edited by 125vnb6
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
vor 12 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

Täusche ich mich, oder wachsen einige Pflanzen fast zusehends jetzt gerade in der Wintersaison?

 

Du meinst das Zeugs in deinem Keller unter dem Blaulicht, das du vorhin geraucht hast? Oder warum versteh‘ ich deine Frage nicht?

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.