Jump to content

Das Große GARTEN Topic


Recommended Posts

  • Replies 896
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

2,5-3 Jahre ohne Garten, jetzt fängt alles wieder an zu wachsen. Größtenteils von damals, die Bienen, Hummeln und Co sind sehr erfreut wie wir auch 

Danke, ich bin eventuell am Überlegen ob ich jetzt in den Herbst-Wintermonaten bei Interesse ggf. mal so eine komplette Gartengestaltung mit Euch durchgehe, damit man auch sieht was man alles all

Boden wird gesandet (sprich Sand eingearbeitet bzw. eingeschleppt bei masch. Anwendung)   Kann man auch über das Aerifizieren erreichen: Hier wird mittels Hohlnägel Löcher in den Boden gesto

Posted Images

vor 3 Stunden hat Senior Pommezz folgendes von sich gegeben:

 

Apropos Walnussbaum.

Kennt jemand Baumschulen in NRW oder RLP, die große Walnussbäume anbieten? 

 

 

Lorenz von Ehren liefert auch Europaweit. 

Qualität ist super. 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Kenn ich zwar nicht, macht aber auch einen sehr seriösen Eindruck!

 

Bezüglich Größen würde ich mir als Privatperson mit eingeschränkten maschinellen Mitteln, allerdings ein Limit setzen.

 

Da wäre die Schmerzgrenze der zu bewältigenden Größen und daraus resultierenden Tonnagen max.

STU 18/20 bzw. bei Mitwirken von mehreren Personen STU 20/25. Je nach Ballenart oder auch Containerpflanze haben da die Gehölze in der Regel ein Gewicht zw. 200 und 400kg. 

 

Ganz wichtig ist auch auf welche Höhe die Pflanzen angeschnitten ist bzw. welchen Kronendurchmesser (bei engen Passagen) sie in gebundener Form dann noch aufweisen.

 

Man darf nicht vergessen, dass sich die Länge des Baumes aus dem Ballendurchmesser+Stammlänge+Kronenaufbau zusammen setzt. Da kommen schnell mal 6m+ zusammen und die müssen erstmal in den Garten bugsiert werden.

 

Großbäume werden in der Regel mit einem großen Planen-Lkw (40t )geliefert, der hat in der Regel keinen Lastenkran um die Pflanze ggf. über eine Gartenmauer etc. zu heben.;-)

 

Also nicht übertreiben bei der Größe :satisfied:, wobei sich das in den meisten Fällen eh über den Preis reguliert!

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten hat butze folgendes von sich gegeben:

Wächst wie der Teufel hier, kann da auch keinen ausserordentlichen Mehrwert erkennen, wird aber immer wieder separat hervorgehoben bzgl Abholzung und Schutz, insbesondere auch in der örtlichen Baumschutzsatzung und hier ja zuletzt auch. Daher die Frage ob man etwas wesentliches übersehen hat, aber scheinbar ja nicht. 

 

Nachdem Eibenholz gerne im Bogenbau (Langbogen) Verwendung findet, ist der Mehrwert für mich schon alleine durch den Verkauf von astfreien Stammholz gegeben. Da verdient man in der Regel mehr als bei der Rodung selbst:satisfied:!

 

Geschmäcker sind verschieden und somit wird es immer wieder Befürworter aber auch Gegner dieses Gehölzes geben. 

 

 

Link to post
Share on other sites

Wer sich einen Wallnußbaum in den Garten pflanzt um eigene Nüsse zu ernten, der muß schon etwas früher aufstehen.

 

Frühmorgens kommen gewöhnlich die Eichhörnchen vorbei, um sich ihre Nüsse abzuholen.

Wer also gerne im Morgenmantel Nüßchen sammeln und den Eichhörnchen wieder abjagen, bzw. die Tierchen kurz vertreiben will, hat seinen Frühsport gefunden.

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten hat hiro LRSC folgendes von sich gegeben:

2. Blüte?:blink:

Ja, schon.

Wusste bisher aber nicht, dass der Apfelbaum sowas macht. :blink:

Ist der verwirrt durch den Stress im Frühjahr, weshalb er auch die ersten Äpfel abgeworfen hat?

Oder kommt das von Wassermangel? Oder oder oder?

Link to post
Share on other sites

https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/nach-rekordhitze-apfelbluete-herbst-5561413.html

 

https://erutario.de/apfelbluete-im-herbst/

 

....wie schon öfters erwähnt, handelt es sich um eine Stressreaktion in Folge der klimatischen Bedingungen.

 

Wobei es nicht unbedingt nur mit der Trockenheit alleine in Verbindung zu bringen ist. Die Gesamtbilanz der Vegetationsperiode ist hier sicherlich mit entscheidend!

 

 

 

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

https://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/nach-rekordhitze-apfelbluete-herbst-5561413.html

 

https://erutario.de/apfelbluete-im-herbst/

 

....wie schon öfters erwähnt, handelt es sich um eine Stressreaktion in Folge der klimatischen Bedingungen.

 

Wobei es nicht unbedingt nur mit der Trockenheit alleine in Verbindung zu bringen ist. Die Gesamtbilanz der Vegetationsperiode ist hier sicherlich mit entscheidend!

 

 

 

Kommen da dann noch Äpfel dieses Jahr, oder packt er das nicht mehr?

Link to post
Share on other sites

Nein, das geht sich in der kurzen Restzeit nicht mehr aus!

Wenn es zu einer Fruchtbildung kommen sollte, dann ist spätestens mit dem ersten Frost die Sache erledigt.

 

Habe heute bei mir im Garten auch einen gestressten Apfel entdeckt:satisfied:.

 

 

Apfel.thumb.JPG.558cece8a00cd42a6efc77fa893f3062.JPG

Edited by 125vnb6
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

 

Habe heute bei mir im Garten auch einen gestressten Apfel entdeckt:satisfied:.

 

 

Auf unserer Sternlünette (Apfel) blüht nur der Mehltau. 

Schon ein paarmal eingesprüht - kommt immer wieder, an den neuen Trieben. 

Hat da jemand ne Idee? 

 

Link to post
Share on other sites

Mit welchen Fungizid sprühst du?

 

gezielter Auslichtungsschnitt   Herbst/ zeitiges Frühjahr ins Auge fassen!

Wenn eine "luftige Krone" vorhanden ist, die gut und schnell abtrocknet, dann ist da schon mal die halbe Miete um

den Mehltau im Folgejahr in Schach zu halten.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

Mit welchen Fungizid sprühst du?

 

gezielter Auslichtungsschnitt   Herbst/ zeitiges Frühjahr ins Auge fassen!

Wenn eine "luftige Krone" vorhanden ist, die gut und schnell abtrocknet, dann ist da schon mal die halbe Miete um

den Mehltau im Folgejahr in Schach zu halten.


muss ich nachsehen. 
der kleine ist erst im Sommer gepflanzt worden. Luftig ist die ‚Krone’ also definitiv. 
einfach mal alles ab was befallen ist? Oder gibts ne Chance dass sich das über den Winter erledigt?

Link to post
Share on other sites

Habe aus drei Osterzweigen einst drei Weiden wachsen lassen. Das ging jetzt ein paar Jahre sehr gut. Schnellwachsend, verträglich gegenüber radikalen Rückschnitten im Herbst und optimale Sichtschutzausbeute über die Kronen regelrecht "berechenbar".

 

Nun haben sich diesen Sommer offensichtlich Läuse dort breitgemacht. Die Läuse scheiden irgendeine Grütze aus, die anderes Viehzeug anzieht.

 

So brummen die die Bäume seit zwei Monaten wie ein Hubschrauber und man kann sich kaum mehr näher als auf wenige Meter herantrauen. Tausende Wespen und Duzende Hornissen, dicke fette Fliegen und anderes Geschlurre haben die Bäume übernommen.

 

Klar sterben die Viecher demnächst dann ab, aber wie beuge ich einer zweiten derarteigen Plage vor? Es summt und brummt, als müssten dort Mehrfamilienblocks der Wespenvölken drin versteckt gebaut worden sein  - aber man sieht nichts im dichten Ast-/Blattwerk der Weiden. Doof ist, dass sich das alles auf ca. 2,5 - 4m Höhe abspielt. :???:

 

Der hintere Teil.des Gartens ist für die spielenden Kinder seither tabu und ich rechne auf kurz oder lang mit massivem Ärger vom Nachbarn her. Verständlicherweise, denn das ist unzumutbar.

 

 

Link to post
Share on other sites

Leider nein, den der Pilz überwintert und ist relativ Temperatur resistent.

 

Ich würde "extrem" stark befallene Astpartien im vertretbaren Rahmen zurückschneiden und im Frühjahr mit einem netzschwefelhaltigen Fungizid drüber gehen.

 

Echter Mehltau (Blattoberseite-weißlich) oder falscher Mehltau (Blattunterseite eher gräulich/blau)?

 

Wichtig, da manche Mitteln nur den echten Mehltau abdecken!

Link to post
Share on other sites

Du wirst Dir ein Wespennest zugezogen haben. Jetzt im August vermehren sie sich, dadurch ist eine gesteigerte Aktivität gegeben. Wenn im Oktober die Männchen sterben, kehrt wieder Ruhe ein.

 

Solltest im Winter schauen, ob ein Wespennest erkennbar ist und es ggf. versetzen lassen. Die Feuerwehren haben in der Regel da ein eigens Imkerteam, welches das erledigt.

 

Link to post
Share on other sites

Ich bin mal bei einer Fichtenfällung  mit einem Wildbienennest in Berührung gekommen.

Da ich in der Kurzsicherung hing, habe ich ganz schön Panik bekommen. Vor allem als sie mir unter die Schnittschutzjacke und in den Helm krochen:satisfied:.

 

Seitdem bin ich extrem vorsichtig, möchte ich nicht nochmals erleben.....

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 8.9.2020 um 19:31 hat 125vnb6 folgendes von sich gegeben:

 

Echter Mehltau (Blattoberseite-weißlich) oder falscher Mehltau (Blattunterseite eher gräulich/blau)?

 

Wichtig, da manche Mitteln nur den echten Mehltau abdecken!


so sieht das aus 

 

ich hab bisher Difenoconazol (compo Duaxo) versucht. 

5472A587-E03D-4146-8D00-7CA3C022FC71.jpeg

Link to post
Share on other sites

Soweit ich erkennen kann, hast ja Blattläuse auch noch!

 

Schneide mit einer Gartenschere die "extrem" befallenen Triebspitzen mal raus!

Danach Schere desinfizieren, damit du den Pilz nicht auf andere Gehölze überträgst.

Wichtig bei der ganzen Spritzerei, dass du erst in den Abendstunden spritzt damit das Mittel nicht sofort wieder

am Blatt verdunstet (oder bei Bewölkungen und nicht all zu hohen Temperaturen).

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

mal unter uns Vespa-Fahrern:

Macht das Ding Sinn?

ist in diesem Jahr gepflanzt worden. Wir wollten gern einen lustigen kleinen Apfel. Haben wir jetzt für immer Ärger? Dann kann der lieber raus bevor wir immer mit Gift hantieren müssen, und wir versuchen es mit einer robusteren Sorte nochmal. 
 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.