Jump to content

Das große BGM 177 Topic


Recommended Posts

Mahlzeit, 

 

ich habe mich länger nicht direkt mit dem BGM und den unterschiedlichen Ausbaustufen beschäftigt, aber hier immer mit einem Auge mitgelesen. 

Nun ist es an der Zeit in die Zukunft zu denken und ich war damals einigermaßen begeistert von meinem BGM und würde eventuell wieder einen planen. 

Nun sind ja schon einige Jahre Erfahrungen mit dem guten Stück ins Land gegangen, es ist bekannt was sinnvoll ist und was man sich sparen kann. 

Meine Idee wäre so einen Motor so simpel wie möglich aufzubauen ohne nötigen Schnick Schnack, jedoch mit Verstand und dem richtigen Augenmaß um das beste rauszuholen. 

Würde mich über ein paar Tips oder Erfahrungen zu meinen Ideen freuen, Stand heute würde ich es wie folgt angehen: 

 

am BGM die ÜS unten aufmachen, ansonsten nicht anfassen 

SZ muss man sehen, was läuft am besten mit der Polini Box? 

LML Gehäuse (ÜS aufschweissen und planen, um beim moderaten anpassen an den Zylinder nicht durchzubrechen) 

MRP Ansauger 

BGM RD Membrane (damals war sie die leiseste in Relation zur Leistung) 

PHBH 30 Rahmengesaugt mit Airbox

200er Mazzu Vollwange (welches Conversion Lager wäre da gut und haltbar?) 

PK Polrad, abgedrehtes 200er Elestart oder das neue BGM Polrad 

Cosa/Lusso Getriebe mit kurzem vierten und 23/64 Übersetzung schrägverzahnt 

BGM superstrong 

ideal Standard Polini Box 

 

In meinen Augen sollte das eine relativ soliden, flotten Motor ergeben der sich schön bewegen lassen müsste. 

Eventuell würde ich aus Nostalgie Gründen und weil er geil aussieht und klingt den RZ Evo 2000 plus einsetzen wollen der hier noch hängt. 

Sicherlich gibt es Leistungsstärkere Anlagen, er fuhr sich aber damals auf einem 200er Guss Polini sehr angenehm, ein bisschen wie ein Newline s in kleiner. 

 

Baut man das heute so, oder gibt es brauchbarere Dinge in den Details, kann man sich Sachen sparen, habe ich etwas vergessen, was man unbedingt machen sollte? 

 

Danke für eure Meinungen :cheers:

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 3.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Kurzes Feedback. Fährt sich toll. Die 0,70er Qs passt optimal. Dreht sehr weit aus.........alles gut.   Ansonsten is es ein älterer Motor von 2008. Die 60er Mazz ist dem damaligen Stand ents

Ich hab wieder mal einen Test gemacht.   PX125 Motor komplett original mit 24er Si mit Luftfilter und Schlauch - BGM 177 unbearbeitet - mit verschiedenen Auspuff der gleiche Motor -

Ist zwar OT, ist mir aber ein echtes Anliegen: Philipp vom SCK hat sich umgehend mit mir in Verbindung gesetzt, es konnten alle Unstimmigkeiten geklärt werden.   Ich muss zugeben, dass

Posted Images

Am 14.3.2021 um 20:50 hat style63 folgendes von sich gegeben:

Bei mir  dreht sie willig bis über 7000 mit 24/64 seitdem ich auf 0.8mm QK gegangen bin. Hat keine Leistung gekostet und fährt runder.

Was ich sehe, ist das Membran bei Dir ?

evtl liegt es an zuwenig Füllung bei hohen DZ hier.

Link to post
Share on other sites

@nlz: Mit PoliniBox kannst du bei dem Set up direkt auf 24/64. Ich bin praktisch mit den gleichen Teilen durch probieren bei 121/173 mit QK 0.8 rausgekommen. 
 

Ich würde eine Tassinari nehmen, wenn Du den Rahmen mit Röhrchen dämmst. Die bringt deutlich overrev. @BerntStein Die Tassi hat hintenraus die Füllung reichlich verbessert.

 

Dann bist Du bei 21-23 Ps bei im 6200 RPM und richtig Durchzug.

Edited by style63
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat ray3005 folgendes von sich gegeben:

Passt der BGM von den Überströmern her auf die Oldi Motoren, wie VNB?

Ohne Aufschweissen meine ich.

 

Hier ein Bild wie es bei mir aussieht. 2 Kanalmotor auf 3 Kanal geändert. Fehlende Material aufgelötet. @Han.F Kann dir hier sicher helfen.

7E0F28F6-94DF-437A-91A7-CC8A729D39E5.jpeg

2D1880FC-D6F3-4C21-B189-60DE43F7BABC.jpeg

06B371FF-CFF6-49FC-9E21-D9590DA684D3.jpeg

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat ray3005 folgendes von sich gegeben:

Passt der BGM von den Überströmern her auf die Oldi Motoren, wie VNB?

Ohne Aufschweissen meine ich.

 

Hier einige Bilder wie es bei mir aussieht. Ist ein 2 Kanal Motor (VNB), umgearbeitet auf 3 Kanal durch auflöten. @Han.F kann dir hier sicher helfen.

B129879C-D61D-4E43-B140-6F7560C54D30.jpeg

4AE2E8D0-722E-4610-8B6C-3DA1C4771FEA.jpeg

316FF05A-FEE5-46D4-BBD2-8394518054AE.jpeg

Link to post
Share on other sites

Danke, aber mir ging es nicht um den Boostport (3. Kanal), sonder um die seitlichen Überströmer. 

Ich meine mich zu erinnern, dass ich bei einem Sprint-Motor mal Probleme hatte. 

 

Link to post
Share on other sites

schau dir das erste bild genau an, rehter Kanal wurde auch bearbeitet, sieht für mich nach Mischung aus Alu und 2K Zeux aus?! Oder halt gelötet...

Edited by Pholgix
Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden hat nlz folgendes von sich gegeben:

Vielen Dank, 1a passt das aber erst nach dem aufschweissen würde ich meinen 

Für 23PS mit Box reichts, wenn man die Überströmer am Gehäuse auf Sicherheit aufmacht. Der BGM hätte mehr Fleisch zum wegschneiden, aber das braucht dafür nicht. Und dann kann man sich auch das aufschweissen sparen. 
 

Für 40 PS mag das anders sein, aber dann würde ich auch einen anderen Motor bauen. :)

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Guten Morgen zusammen,

 

Fährt von euch jemand dem MRP Venturi auf dem BGM mit 24er SI ? Falls Jahr habt ihr eine ungefähre Wurfbedüsung für mich?

 

Beste Grüße,

Kalle

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Moin,

baue mir gerade einen 177er als Ersatz für meinen 221 Malossi Sport auf. 
LML Gehäuse, Sip Performance 60/105, Si 24 oder 26 habe beide hier. Gucke mal was besser laufen wird. 
120/170 mit 122/60 Einlass. 
Polini oder BGM Touringbox, je nachdem was lieferbar ist. Bin mal gespannt wie das so läuft. Überströmer sind auf Sicherheit geöffnet. 
Frage zur Kopfbefestigung, hatte jetzt vor Unterlegscheiben mit Schnorrscheiben zu nehmen. Unsicher bin ich mir bei der U-Scheibe. Finde nichts wo man herauslesen kann ob die Schnorrscheibe mit oder ohne U-Scheibe verbaut wird. Federringe find ich unsexy. 
Edit ruft, hab’s gefunden. Keine U-Scheiben in Verbindung mit Schnorrscheiben 
 

Edited by bv5b3t
Edit
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat bv5b3t folgendes von sich gegeben:

Unterlegscheiben mit Schnorrscheiben zu nehmen. Unsicher bin ich mir bei der U-Scheibe. Finde nichts wo man herauslesen kann ob die Schnorrscheibe mit oder ohne U-Scheibe verbaut wird. Federringe find ich unsexy. 
Edit ruft, hab’s gefunden. Keine U-Scheiben in Verbindung mit Schnorrscheiben 

D. h. die gezahnte Scheibe frisst sich bei jedem Mal Festdrehen ins weiche Alu des Kopfes.

Die Sicherungsscheibe soll ihre Funktionen ja über die Vorspannung der Tellerfeder in Verbindung mit Formschluss durch die Verzahnung  erfüllen. Hast Du mal bei schnorr gefragt, wie das auf Alu funktionieren? Setzungsverhalten?

 

Ich benutze seit Jahren lediglich U-Scheiben, in Verbindung mit grundsätzlich neuer Mutter und dem korrekten Anzugsmoment hat sich bei mir noch nie ne Mutter gelöst.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

D. h. die gezahnte Scheibe frisst sich bei jedem Mal Festdrehen ins weiche Alu des Kopfes.

Die Sicherungsscheibe soll ihre Funktionen ja über die Vorspannung der Tellerfeder in Verbindung mit Formschluss durch die Verzahnung  erfüllen. Hast Du mal bei schnorr gefragt, wie das auf Alu funktionieren? Setzungsverhalten?

 

Ich benutze seit Jahren lediglich U-Scheiben, in Verbindung mit grundsätzlich neuer Mutter und dem korrekten Anzugsmoment hat sich bei mir noch nie ne Mutter gelöst.

Moin,

bedingt durch das weichere Alu hatte ich ja an Unterlegscheiben gedacht. Dann allerdings bei Schnorr gesehen das man die nicht zusammen verwenden soll. 
https://www.schnorr-group.com/de/kompetenzen-technologien/schraubensicherungen/

Aber jetzt mal so nachgedacht, beim Kopf an der Lambretta nutze ich die auch ohne U-Scheiben :sigh:

Wellscheibe wäre noch eine Möglichkeit. 

Edited by bv5b3t
Edit
Link to post
Share on other sites

auf alle Fälle irgendwas, das direkt am Loch nicht zuviel Druck ausübt.

Mir hats das Alu so ins Gewinde verprägt, dass der Kopf seeehr lange zu demontieren gedauert hat.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Ich benutze seit Jahren lediglich U-Scheiben, in Verbindung mit grundsätzlich neuer Mutter und dem korrekten Anzugsmoment hat sich bei mir noch nie ne Mutter gelöst.

Mache ich seit Jahren genauso und hatte noch nie Probleme. Ich nehme nicht mal eine neue Mutter.

Bei korrektem Drehmoment sorgt die Vorspannung der Stehbolzen für eine dauerhaft unter Zug stehende Mutter.

Was ich aber mache ist Nachknacken, wenn der Motor einmal richtig warm war.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten hat Hjey folgendes von sich gegeben:

Mache ich seit Jahren genauso und hatte noch nie Probleme. Ich nehme nicht mal eine neue Mutter.

Bei korrektem Drehmoment sorgt die Vorspannung der Stehbolzen für eine dauerhaft unter Zug stehende Mutter.

Was ich aber mache ist Nachknacken, wenn der Motor einmal richtig warm war.

Wird jetzt auch so gemacht :thumbsup:

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden hat bv5b3t folgendes von sich gegeben:

Wellscheibe wäre noch eine Möglichkeit. 

Informiere dich mal über die zurückgezogenen Normen zur Schraubensicherung. Ist seit ein paar Jahren bekannt, dass viele bekannten Sicherungslemente ihre Funktion nicht erfüllen. Dazu gehören: Federscheiben Wellenscheiben, Federringe, Sicherungsbleche, Kronenmutter, Fächerscheiben.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich habe diese Muttern ohne Unterlegscheiben mit einem Tröpfchen Loctite 648 an der Anlagefläche des Bundes. 

Bundmutter

 

Die Muttern gibt es auch mit Sperrverzahnung, das Tröpfchen Schraubensicherung gefiel mir aber besser.

 

Sieht verbaut dann so aus. Hält bis jetzt seit 1500 Kilometern.

 

IMG_12042021_131342_(1080_x_800_pixel).thumb.jpg.c12bd323f3ef597ffbf5c19cd4106313.jpg

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Informiere dich mal über die zurückgezogenen Normen zur Schraubensicherung. Ist seit ein paar Jahren bekannt, dass viele bekannten Sicherungslemente ihre Funktion nicht erfüllen. Dazu gehören: Federscheiben Wellenscheiben, Federringe, Sicherungsbleche, Kronenmutter, Fächerscheiben.

 

Das ist bekannt. Trotzdem hat sich bei mir noch nie eine Mutter mit U-Scheibe und Federring gelöst :thumbsup:

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Verwende bei Vespa Zylinderkopf und Blockhälften auch immer U-Scheibe, Federring, Mutter.

 

Und das trotz besserem technischen Wissen, aber rein aus nostalgischen Gründen, weils halt orig. auch so war. Und ist i.d.R. auch immer alles dicht und dauerhaft fest...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

Informiere dich mal über die zurückgezogenen Normen zur Schraubensicherung. Ist seit ein paar Jahren bekannt, dass viele bekannten Sicherungslemente ihre Funktion nicht erfüllen. Dazu gehören: Federscheiben Wellenscheiben, Federringe, Sicherungsbleche, Kronenmutter, Fächerscheiben.

Dazu gab's hier schon ewige Diskussionen. Warum Piaggio das denn im original so gemacht hat, dann muss man das ja jetzt auch so machen, usw.

Mein Maschinenelemente Prof hat schon 1995 gesagt, die einzig funktionierende Schraubensicherung ist Kleben. Dabei muss man aber die Verarbeitungshinweise peinlich genau beachten, das machen viele nicht.

Ich lege nirgendwo Sprengringe oder ähnliches drunter und gewinne dadurch in der Regel einen Gang tragendes Gewinde dazu.

Ist aber vermutlich eine philosophische Frage :rotwerd:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   1 member




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.