Jump to content

Recommended Posts

51 minutes ago, Das O said:

 

Ich glaube es gibt hier zwei Probleme:

 

1. Zahnkopfspiel zwischen Gangrad und NW zu gering

 

Touchierpaste auf die Verzahnung aufbringen, Motor zusammenstecken, Getriebe durchdrehen und wieder demontieren. Dann sollte man auf den abgerollten Zahnrädern/Nebenwelle sehen können ob der Zahnkopf des Gangrades am Fußkreis der Nebenwelle ansteht. 

 

Wenn man das dann weiß hilft es aber nix: Ändern kann man das nicht...

 

Man weiß dann nur das es passt oder nicht passt! 

 

 

 

2. Schleifen vom Kickstarter-Ritzel

 

Das strinseitige Anliegen des Kickerritzels an der Nebenwelle kann man in meinen Augen nur in den Griff bekommen wenn man das Kickerritzel weiter einfährt. Das wird nur klappen wenn man das Kickstarter-Anschlaggummi leicht in der Dicke beschneidet und so die Rampe der Kickstarterwelle das Ritzel weiter zurückdrückt.

 

Das Problem hatten wir zuletzt bei zwei DRT-RSP-Getrieben mit DRT-Kickerritzel. Dort war das Kickerritzel stärker angefast als bei Standart-Piaggio-Ritzeln. Leider war das DRT-Kickerritzel alternativlos weil 12Z im 1. Gang.

Das führte dazu das die Strinverzahnung des Kickerritzels ebenfalls dauerhaft an der Nebenwelle schliff. Hier half nur das Anschlaggummi zu beschneiden und somit das Ritzel weiter einzurücken.

 

 

 

Werde das Kickergummi etwas beschneiden so um nen mm und dann seh ich ja wie weit es einrückt.

ich habs auch jetzt ganz genau gemessen alle abstände usw. Das huren VMC ding ist dort wo es ansteht knapp 0,8mm zu lang

Wie zur hölle kommt sowas durch die QS... naja egal. normale welle drauf mach ich eben alle gänge kürzer oder eben nen Größeren Zyli drauf gegen ende des jahres

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Despa folgendes von sich gegeben:

ich habs auch jetzt ganz genau gemessen alle abstände usw. Das huren VMC ding ist dort wo es ansteht knapp 0,8mm zu lang

 

 

 

QS???? Das Ding kostet in IT 60€... wenn man noch die 22% MwSt abzieht sind es nur noch 45€ die zur Verfügung stehen um das Teil einzukaufen.

 

Jetzt ziehst Du noch Speditionskosten von China nach Italien ab, Konstruktionskosten, Mitarbeiter die bezahlt werden müssen... Bleiben pro Welle noch (geraten) 40€ über.

 

Von den 40€ musst Du jetzt noch Rohmaterial kaufen, Rohmaterial sägen, planen & zentrieren, Drehen, Verzahnen, Verzahnung entgraten, Nut fräsen, Härten, Schleifen... Das heißt wir haben dann also noch zehn Arbeitsgänge die bezahlt werden müssen... ach ja... bis jetzt hat weder der fertigende Betrieb noch der Händler der den Kram in Europa vertreibt einen einzigen Yen/Cent Geld erwirtschaftet...

 

Messmaschinen um Flankenlinien und Balligkeiten der Zahnflanken zu messen sind jetzt auch eher aufwendig und nicht geschenkt. Dann müssten die Getriebe noch abgerollt werden... Ich tippe diesen teuren Schritt spart man sich. Messen mit der BMS an der Maschine reicht... achja... ob das Geld vorhanden ist, um die Messmittel regelmäßig zu kalibrieren, ist auch eher fraglich.

 

Ich finde man bekommt für die 60€ ganz schön viel... oder halt am Ende dann doch wenig... Geiz ist halt nicht immer geil!

 

Edited by Das O
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

So ergibts aber Sinn wie du es erklärst @Das O

Aber liebe Freunde ich habe Frohe Kunde zu machen:

 

Einmal 1. gang mit gedrückter KULU

 

1.Gang ohne KUlu

 

 

Zum Vergleich mit der VMC Nebenwelle

 

 

 

Ich denke mal ich habe den Übeltäter gefunden.

Werde bei gelegenheit die nebenwelle abdrehen und in einem anderen Gehäuse verwenden Zurückgeben kann ich sie eh nicht mehr oder will sie hier jemand haben ;)

 

Edited by Despa
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Am 15.6.2021 um 11:29 hat leckmaul folgendes von sich gegeben:

ernst gemeint?

 

ich würde sagen, 350 - 400 km habe ich zusammen.

wobei mir es echt vorkommt als würde ich mehr schrauben als fahren ;)

hab auch getriebeöl nochmal gewechselt, sah gut aus. wenig/gar keine spähne.

 

ich gebs der reudigen möhre auch. dreht ja dank vmc100/taipan ein bisschen höher.

 

also ich kann sie bis jetzt noch weiterempfehlen.

 

 

 

So die vmc Nebenwelle arbeitet immer noch fleißig und macht null Probleme.

Ich bin nach wie vor begeistert 

Link to comment
Share on other sites

ich lege grad ein maß fest an der (neuen) sonnen-kupplung.

dafür bräuchte ich info über die schlüsselweiten der muttern für diverse nebenwellen.. welche sw haben die muttern in m11 und m12, die mitgeliefert werden? weiß das wer? 

 

 

danke!

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten hat karren77 folgendes von sich gegeben:

ich lege grad ein maß fest an der (neuen) sonnen-kupplung.

dafür bräuchte ich info über die schlüsselweiten der muttern für diverse nebenwellen.. welche sw haben die muttern in m11 und m12, die mitgeliefert werden? weiß das wer? 

 

 

danke!

 

Sw17 und  sw19mm 

Nie über 19mm

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Jul187 folgendes von sich gegeben:

An alle Benelli Bull Fahrer

mit welchem Drehmoment habt ihr euere Benelli Nebenwelle angezogen die hat ja „nur“ ein normales m10?

 

Danke im Voraus

 

Würde nicht über 55 - 60 gehen.

Und die mutter sollte nur so lang sein wie das gewinde. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat lukulus folgendes von sich gegeben:

 

Würde nicht über 55 - 60 gehen.

Und die mutter sollte nur so lang sein wie das gewinde. 

Danke für deine Antwort

eine Frage noch: reicht das bei einem m200?   Kommt mir wenig vor 

 

meine feingewinde Nebenwellen geb ich immer 80 zusätlich einschleifen und korb warm montieren

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden hat Jul187 folgendes von sich gegeben:

Danke für deine Antwort

eine Frage noch: reicht das bei einem m200?   Kommt mir wenig vor 

 

meine feingewinde Nebenwellen geb ich immer 80 zusätlich einschleifen und korb warm montieren

 

Einschleifen und warm aufziehen plicht. 

Mehr Anzugsmoment wäre natürlich vom vorteil. Aber wenn das gewinde dann abkackt wäre ärgerlich.

Ist ein wenig glaskugel lesen..

 

Manche fahren ja scheints ein org pk getriebe... 

Vieleicht können die dir mehr sagen.

 

Optimal wäre natürlich ein M11 oder 12 feingewinde.

Oder ein passendes  polygon ..

Da reichen 50Nm

 

Luk

 

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

pflicht würd ich nicht sagen. zumindest bei meinem m200 hab ich weder eingeschliffen, noch mit warm/kalt gearbeitet. der hatte aber auch nur 29ps. ich gebe der nw mit kl10 flanschmutti 65nm. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden hat Jul187 folgendes von sich gegeben:

An alle Benelli Bull Fahrer

mit welchem Drehmoment habt ihr euere Benelli Nebenwelle angezogen die hat ja „nur“ ein normales m10?

 

Danke im Voraus

Servus,

Benelli Nebenwelle fahre ich in meinem 170er auch....

 

Tragbild Spinne/Nebenwelle mit Edding Test kontrollieren -> Benelli/Fabbri bzw Egig hat super gepasst
Fabbri Keil wurde eingebaut -> Achtung, der könnte etwas zu hoch sein dann liegt die Spinne nicht voll am Konus auf!

Spinne Heiß aufgezogen und mit 75Nm (wenn M10) angezogen und abkühlen lassen.
Dann Mutter wieder runter, Loctite 648 drauf und mit 75Nm final festziehen.

Alles schön Fettfrei machen; eh klar.

 

Das hält bei mir schon ü 1tkm bei sportlicher Fahrweise.

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ok danke für eure Antworten und Tipps!

 

Über 65 Nm werd ich dann wohl nicht gehen da wenn man von 10.9er Schrauben ausgeht bei M10x1.5 nur mit 69,….. Nm anziehen sollte 

 

hab originalen Nebenwellen zwar schon mehr geben aber das kann klappen oder eben nicht. 
 

wird schon halten😂

Link to comment
Share on other sites

Bei Original Nebenwelle mach ich 70-75nm , bei starken Motoren erhitze ich die Spinne zusätzlich, das gibt zusätzliche Sicherheit, einschleifen mach ich immer und verbaue es mit einer Tellerfeder und loctite hochfest.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden hat egig folgendes von sich gegeben:

Bei Original Nebenwelle mach ich 70-75nm , bei starken Motoren erhitze ich die Spinne zusätzlich, das gibt zusätzliche Sicherheit, einschleifen mach ich immer und verbaue es mit einer Tellerfeder und loctite hochfest.

Danke für deine Antwort 

dann wirds wohl mit 70 auch gehen! 

Link to comment
Share on other sites

Hängen leider viele faktoren zusammen mit den Anzugsmomenten..

Gewinde mit härteschutzpaste geschützt... ja / nein

 

Mutter nicht plan zu gewinde

 

Gewindeart M10x1.25 / 1.5  , M11x1 / M12x1 / 1.25

 

Gewinde mit kleber / ohne / geölt..

 

Gibt einiges

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK